(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Aus dem Schullehrerleben im Westen ; Ein deutscher Pferdedieb ; Der erste Ball in Milwaukie ; Wie ic"

Ball 





RANZMALOTA^l 

^'JCHHÄN DLEff «ANTIQUAR J 

* WIEN * Hu/ 
:WIE0NEB-KAUPTSTR.88 Sil»' 



2lns bem 

5ci?uüel?rerleben im tDeften, 

£in beutfcfyer Pferbebieb. 

Der erfte 3all in iTTilmaufte. 

Wie xd} im IDeften Rängen blieb. 

Sott 

Ctto $H u |i |i i tt 58. 



10. Auflage. 



-sas- 



SSerltn. 

Sclirettcr'idjc ^cr(ao§6ud)f)anblung. 



Mb tiem Sdjulleljrerlektt 
im tflefletu 



S)aö war nun fdjon ber a&te $ag, feit i<b in Gftcago 
mar, unb nod) immer mußte xcb fo menig, maS gu tbun, als 
an bem Sage, an metdjem midj ber Sifenbabngug Vierter ge- 
bradjt 3Dafür mar mein ©elb fomeit auf bie steige gegangen, 
ba&, menn icb mein ^oftgelb für bie beginnenbe SBocbe ab- 
regnete, mir faum nocb ein paar 6ent$ für ©garren übrig 
blieben — unb t<b Dermifete bod) lieber eine 9JiabUeit, als 
meine Gigarre. 3<6 batte e$ ftbon »erfucbt, meiner Seibenfcbaft 
bafür einen $app$aum anzulegen, tcb batte, als i<b am SSor- 
mittag mein lefeteö ©tümpfcben aufgerauht, unb am 9ladfemtt* 
tag bie (Sebnfudjt nacb bem gemobnten ®enu§ micb über- 
mannen mollte, mid) Dor ben (Spiegel gefteßt — beiläufig eine 
ganj gute 9£Ranier, um einbrütglicb gu ftcb felbft gu reben — 
unb mir eine ?)rebigt über bie Sacberlicbfeit gebalten, bem See!» 
potiSmuS ber beutfcben Regierungen gu entlaufen unb ftd? für 
einen freien 9J?enf(ben gu balten, mabrenb man Diel fcblitnmere 
JDeSpoten in ben eigenen Slngemobnbeiten, bie unerbittlid) ibre 
(Steuern »erlangen, unb feilte oft ber lefete SRocf bafür öerfauft 
werben, mit überS 9fteer nimmt, fte begt unb pflegt unb ftcb 
Don ibnen bie brüdenbften Oefefee öorfdjreiben laßt; aber troft 
aller SSemunft in meinem Statfonnement mar bod) ba§ gleifd) 
als (Sieger aus bem Äampfe berporgegangen, unb als tcb mit 
unenblicbem Sebagen ben feinen blauen SRaudj mieber t>on 
mir blieö, als mir in biefem 2tugenblicfe meine ?age nidjt balb 
fo Dergmeifelt alö btSber Dorfam, motbte tcb mir ntebt einmal 
SSormürfe barüber macben. 



Hub meine ?age war für einen SWenfc&en, ber ben gtrfen 
omerifanifdjen ©runbfafc: „help yourselyes!" H$ jefct nur to- 
ntet -in abstracto bewunbert, aber nodj niemals vraftifdj jur 
Stuöfübrung gebraut batte, eben nicbt beneibenSwertb. £>rei 
3abre war fdj atlerbingS fcbon „im 8anbe", Satte aber fcon 
bem otogen Stmerifa etgentlicb no<b nidjt t>tel meljr gefeben, 
aU bie $arm eines früberen fcreufnfdjen SftegierungSbeamten im 
Staate 5ftew-2Jorf, an ben i(b bei metner Slbreife »on JDeutfdj» 
Ianb emfcfoblen gewefen war, unb ber mtc& als #au8lebrer bei 
feinen Äinbern bebalten batte. 2)te beiben 9Jlab<ben inbeffen 
waren in ben nacbften Sabren meinem ttnterrid)t entwacbfen; 
ber ©obn foHte ft<b ber amerifanifcben Staats- Karriere, bem 
Slb&ofatenftanbe , wtbmen unb ging beSbalb in eine ber 2ln- 
ftalten fiter, bie fte Wer Uniüerfitaten nennen, unb mir würbe 

— aßerbingö brei SWonate -fcor meiner (Sntlaffung — ber 9latb 
ertbeilt, mein eigenes ©lücf gu fcerfudjen; i<b backte aber nic&t 
Diel eber an einen $)lan für bie Sufunft, als bis ber Sag 
meiner Slbreife gefommen war. 

Sftacb bem SBeften! batte mein gangeS Programm, baö icb 
auö &erf<biebenen £anbbü<bern für 2lu8wanberer gefdjßpft, ge- 
lautet, mit welcbem icb ben amerifanifcben 23oben betreten, 
unb biefeö fefeten mir audj iefet fcoHfommen genügenb, um mein 
fünftigeö ©lüdC gu ftnben; wäre id) boeb abfolut unfabig ge- 
wefen, jefct ttm& Stnbereö gu erbenfen. SWetneä früberen 3ei<ben$ 
war i<b Äanbibat ber Sbeologie, batte in JDeutfcblanb fteben 
Sabre lang mein taglicbeS 33rob fauer att £außlebrer fcerbient 

— bis bie SreibeitSluft bie f rüber eingekauften, aber langft 
wacfelig geworbenen religiofen Uebergeugungen umgeworfen, unb 
gwei freifinnige öffentliche Sieben mir fowobl meinen augenblicf- 
Heften ?)laft als SPabagog, wie iebe 2tu$ft<bt auf fpatere Stnfteflung 
als ©eiftlitber geraubt batten. ©o war i(b natb Stmerifa gegangen. 
3m SBeften Wobnte bte Unabbangigfett, bie bebre ©ottin, gu 
ber ein ^anbtbat ber Sbeologie noeb niemals aufgufebauen ge- 
wagt bat; im SBeften winfte für Seben ein eigener £eerb, an 
ben i<b, trofc meiner gwei unb bret&ig Sabre, nur immer als 
etwas faum SrretdjbareS gebaut — i<b ging mit circa 100 JDoKar 
in ber Safdje erft natb £>bto, machte unter ben gebitDeten 2)eut- 



fcben bier unb bort Sefanntfcbaften, imb mancherlei 2tuöft(Stcn, 
balb gur ©rünbung einer beulten ©djule, balb gur Drgani- 
fation einer Äirdjengemeinbe auf rationelle Slnftcbten gegrünbet, 
würben mir nad) (Sinfid)t meiner Seugniffe gefteßt — einmal 
bielt id) fogar einen mit meiern Seifall aufgenommenen Vor- 
trag über bie 23ilbung einer freien ©emeinbe; immer aber 
f^ien ber anfanglicbe (Stfer für mid) in fonberbarer SBeife gu 
erlabmen, obue ba& icb mir einen ©runb bafür angeben fonnte; 
8eute, bie mid) mit ber wärmften £erglicbfeit aufgenommen, 
mürben falt unb fcbienen burcfe meine wieberbolten Sefucbe be- 
Idftigt gu werben, unb fo loanbte td) micb entliefe getaufefet 
unb giemlid) entmutigt nad) Sdinoiö, Don beffen jungem Stuf- 
blüben id) fo »fei üiübmenS gebort, um auf3 SReue nadj einem 
SBirfungSfreife für mieb gu fueben. Srft aber als id) meine 
JReifefoften nacb ßbicago begablt, fal) id) gu meinem ©djrecfen, 
tote weit mein ©elb auf bie 91eige gegangen war, unb als icb 
in ber großen ©tabt angefommen, in bereu silbern ©efcbäftS* 
treiben id) mir wie ein ©raSbalm in ber weiten ?)rairie, ber 
niebergetreten wirb, ofene erft betrachtet gu werben, erfdjien, fam 
gum erften 9Me ein angftlicbeS ©efübl über mid), xotö wob! 
nodj aus mir werben folle. 

3d) batte, naebbem idj ein billiges SoarbingljauS aufge* 
funben, e$ mir angelegen fein laffen, gebilbete S)eutfcbe aufgu- 
fu(!ben, burdj bereu SSermittelung fid) mir !eine ©elegenbeit 
gum ferneren Sortfommen eroffnen fonnte; aber nodj niemals 
batte id) fo wenig ©inn für anbere Sutereffen als bie rein 
materiellen gefunben, als bier, nod) mrgenbS war td) mir febon 
nacb ben erften Sagen fo ganglid) bülfloS unb alleinftebenb in 
ber 3Belt fccrgefommen, als in ber £aft unb bem treiben 
biefer SSeöolferung, für bie icb niebt einmal ein 3Serftanbni§ 
Wt*. Unb bod) bielten mtdj, als icb ^n erften Sßodjenbetrag 
meinet ÄoftgelbeS begablt batte, meine gu Snbc gebenben 
SJtittel mit eiferner SSJiacbt Ijier feft. 

9lidjt weit Don meinem Soarbingbaufe auf ber anbern 
(Seite ber ©tra&e wobnte mein Sigarrenlieferant, ein 2)eutfdjer, 
ber ben gangen Sag mit einem ©ebülfen bei ber Arbeit fa§ 
unb burefc §rau unb Softer tk Äunben in bem Keinen ©tore 



6 

bebtenen lieg. 2>ort fcerbradjte icb mancbe Stunbe, fänwfcte 
mit ber grau unb bem SWdbcben, ergablte, toa§ meine platte 
bier im SBeften maren unb füllte bann oft, als fonnte eS gar 
mit fo fcblimm mit mir fteben, als eS bodj toirftfd) ftanb. 
2)ie 9Ute toar eine tooblbeleibte gutmütige grau, bie mir meifi 
aufmerffam guborte, unb aueb roobl nad) 2)iefem unb Senem 
fragte; bie Softer toar ibr iugenblicbeS SbenHlb unb bliefte 
mieb au§ einem tf aar .brauner, freunblicber Stugen ftetS fo 
treubergig an, ba§ mir'S immer gang toobl tourbe, toemueb 
binein fab. 2Bare baS 9Tcdbcben ni(bt fo erfebreeflieb umoiffenb 
in öielen 2)ingen gettefen, bie gur atfgemeinften Scbulbilbung 
geboren, fo batte id) toünfcben fonnen, Gigarrenmacber gu fein, 
um bei ibrem SSater als Arbeiter meine amerifanifdje Karriere 
gu beginnen; fo aber lofdjten ein paar Sßorte »on bem, toaS 
fte mit mir fpracb, meift grünblid) toieber aus, ttaS ibre 3lugen 
angeridjtet batten. 

©nblicb fam ber Sag, ben idj MrauSgefeben, ber mi(b aber 
bennod) »oHig unvorbereitet überragte; ber Sag, an bem id) 
mit meinem legten ©elbe meine Äofirecbnung begabten mu&te, 
unb ber mieb mit iebem ferneren 33iffen, ben icb in bem £aufe 
nabm, gum ttnfjentltdjen Setrüger an bem SBtrtbe maebte. (Ss 
u?ar mir ftetS nrie eine fomfclete Unmoglicbleit t>orge!ommen, 
ba§ ft(b mir nidjt toorber febon ein SBeg gur ©rünbung einer 
©xifteng geigen tuerbe; fab icb bod) fo biete taujenb 9Jienfcben 
um mieb ber, bie nidjt ben gebnten Sbeit beffen fcerftanben, 
toaS id) tou&te, unbekümmert um ben naebften Sag; unb bodj, 
trofc ber maneberlei SBege, bie icb mir gemaebt, trofc aller 
SSerfucfce, bie icb angefaßt, um ein Sutercffe unter ben gebil» 
beten £>eutftben für mieb unb meine Äenntniffe gu ertoeefen, 
traten mir ie^t mit einem 9Jtale (Sorgen entgegen, benen id) 
mieb bei ber Unbefanntfdjaft aller SSerbältntffe um mieb ber 
niebt geroaebfen fübtte. 3<b toar geaobnt gu entbebren, unb 
batte, feit icb gur Unfoerfitat abgegangen mar, lein anbereS 
Seben gefannt; aber niemals batte eS mir an einer £anb ge» 
febtt, bie mir meinen $piaö gur (Erwerbung bcS 9iotbti)enbigften 
anwies, tt>te icb felbft auf meinem gangen 8ebenSn?ege am aDer« 
irenißften bie 3iicbtunjj beffelben beftimmt f)aüe; felbft mein* 



♦breife nad) Stmerifa war eigentlich nur auf Stnratben unb 
mit Unterftüfcung einiger greunbe gefcbeben. — 3n ben Sag 
bineinleben fonnte id) ie^t in bem 23oarbingbau3 nicbt länger; 
mir war eS, als mü&te es mir Seber im ©eficbte lefen, ba% 
meine 23aarfd)aft gu @nbe fei, unb ficber wu&te icb, bafj mit 
in ber nücbften 2Bod)e ieber SMffen auS 3lngft oor bem fem« 
menben ©onnabenb fealb in ber Std)k fteefen bleiben tuerbe. 
SA maebte, baS auf ben ©ent Porter gegablte Äoftgelb in ber 
Safcbe, einen ©ang burd) bie Strafen; immer nod) meinte icb, 
eS muffe fid) eine 9luSfid)t für mid) finben, ebe id) mit ben 
letjten ©ollarS iebe freie Äontrole über mein ferneres ©cbicffal 
weggebe. Slber bie 9J}enfd)enmenge auf ben ©trafen trieb um 
mieb ber wie gewöbnlid)r unb oft war id), in ©ebanfen üer* 
funfen, in ©efabr, in ben ©cbmu^ gefcbleubert ober überfahren 
gu werben. 5ftad) länger als einer ©tunbe batte id) in einer 
(Stimmung, fo niebergebrücft, wie id) fie nod) niemals gelaunt, 
enblicb ben 9tücfweg lieber eingefdjlagen, obne einen ®ntfd)lu& 
gefaxt gu Ijaben, ober überbauet weiter gu fein, als t> orber. 
911$ icb ben fleinen Sigarren* Store fcaiftrte, borte tdj bie 
Stimme beöSefifcerS: „£atlob/ 2)o!tor, nebmen wir nid)tetne 
(Sigarre? 6ben was ©überfeines angekommen !" 3d) wanbte 
mid) um: ,&o&i fein ©elb bei mir, 91ad)bar; fyater!" — „3ft 
aueb fein ©elb notbwenbig, Wenn icb ©ie gu einer $Probe ein» 
labe; unb wenn (Sie fieb im Uebrigen etwas mitnebmen wollen, 
fo benfe id), fennt man feine ?eute!" war bie Slntwcit. „23er* 
fueben Sie einmal, unb fagen (Sie mir Sbre SKeimmg!" 

2)er 3JJann batte wabrfcbeinlicb nidjt fo gefprod)en, wenn 
er gewußt batte, wie eS mit mir ftanb; id) batte meine beiben 
legten ©olbftücfe bei ibm gewedjfelt, unb baber mo(bte mein 
Ärebit bei ibm fommen. Snbeffen füblte td) in biefem klugen* 
bliefe ein foltbeS 33ebürfni& nad) einem freunblicben SBorte, 
ba& id) nidjt lange mid) gum Eintreten netbigen lie§. 6S war 
(Sonnabenb 8lbenb, wo ber DJJann im ©*cv t unb feine 
SRecbnungen abfcfelofe; bie grau famnu ■.- ^ater waren beim 
Klange meiner Stimme aus ber ^tnterftube getreten, unb balb 
war icb» bie «neue ©orte" »erfuebenb, babei, mein £erg au er- 
letdjtern, ba§ Ijei&t. üon alle ben mi&lungenen Skrfudjen, meine 



8 

Äenntniffe au toerwertben, gu reben, Wenn idj micb au<b bütefe, 
fcon meiner finanatetlen (Sbbe ein SBort fallen gu laffen. 

„(§8 ift freilief) ein fcblimmeS JDing im Stnfange für bic 
gelehrten Seute bter an Sanbe, aber eö barf eben (Siner ben 
5ü!utl) ntc&t verlieren/ trßftete ber Sflann, „fräterbin, Wenn 
fie nur einmal trgenbwo angekommen finb, nehmen fte audj 
eine gana anbere Stellung ein als unfereinS, unb bie Slmeri» 
faner baben immer nod) ben meiften SRefpcft fcor ibnen." 

//Sa, idj babe eine Sefannte, bie einen beutfdjen 2)o!tor 
gebeiratbet bat, ber bier mit flehten Äinbern au fdjulmeiftern 
anfing," fiel bie grau ein, „iefct ift er oben am SoHege, Ijält 
bei allen SSerfammlungen Sieben, unb feine grau tbut faum, 
als Ijatten wir un$ einmal gefannt. Siber, trennt mit redjten 
Dingen abgebt, aeigt man tljr aueb nod) einmal, ba§ man eS in 
feiner gamtlie eben fo weit bringen fann." (Sie warf einen 
33licf auf ibre Softer, bie foeben ein 2)ut}enb Sigarren für 
mtdj eintfaefte unb rotlj Würbe, obne ba§ idj mir einen ®runb 
bafür angeben fonnte. ©er 5JJann Rüttelte ladjenb ben $ofcf. 
„2Ba8 baS SBeibSüol! gleidj in$ 33Iaue biueinfaefulirt!" fagte 
er unb trat in bie offene Sbüre, bie lebenbige Strafe muftemb^ 
9Jlidj überfam ba8 unbebaglidje ®efül)l/ trenn SInbeutungen 
fallen, bie man nidjt tterftebt unb nadj beren (grflärung man 
audj niebt fragen mag; idj reiebte ben grauen bie £anb, bie 
Don ber 5JJutter mit befonberer #eralid)feit, »on ber Softer 
mit einer 3lrt <Sdjeu unb neuem (Srrotben gebrüdt würbe, unb 
wanbte mid) meinem 33oarbing*£aufe an, um ein offenes SBort mit 
bem ©igentbümer au reben; feitbem tdj midj über mein ©dntffal 
gegen Slnbere ttm$ batte auSfcbimpfen f onnen, f üblte id) bodj we» 
nigftenS nicbtbiefeSrfcblaffung aller @eelen!rafte mebr, wie früber. 

2)er SBirtb ftanb in ber offenen Sbür be$ 33ar*9?oom$, 
als tdj midj bem £aufe naberte. S$ war ein 3Wann, ber eine 
gleidjma&ige falte greunblicbfeit gegen alle feine ©afte beob» 
artete, mit jebetn 5fteuangefommenen ftefe ein SBeildjen unter* 
bielt, als wolle er baburd) feinen SUlann fennen lernen, fonft 
aber nidjt t>tel unnüfce Sorte madjte; unb fo febr mir audj 
fein gan$e$ SSBefen früber &ugefagt batte, fo wenig wollte e$ 
mir bod? in meiner iefcigen Sage gefallen. 



„3cb möcbte ein vaar 2Borte mit Sbnen refcen," fpradb id) 
tbn nadj einem furgen ©ruße an nnb wanbte micb fobann nad) 
bem binter bem 23ar*3ioom befinblicben ©peifegimmer; er folgte 
mir langfam, unb als id) ibm nrieber gegenüberftanb, fab id> 
feinem ©eftdjte an, baß er mer!en mocbte, m$ mir auf bem 
fersen lag; baß ibm bergleicben aber wobl nicbtä Ungewobnteö 
fein mocbte. 3dj 30g mein ©elb au$ ber Safere. „£ier ift, 
toaS icb für bie lefcte 2Bo<be gu Besagten tabe/ 1 begann icb, ,,id) 
balte e§ aber für meine ?Wdjt, Sbnen gu fagen, baß icb im 
Slugentlicfe fein ©elb weiter befifce unb audj feines gu erwarten 
babe, bis ftcb mir ein SSerbienft bietet. 2Benn ©te mir alfo 
iefet mein SogiS fünbigen, fo muß icb geben, wenn icb aud) 
nod) niebt weiß, wobin; fßnnten ©ie mir aber auf irgenb eine 
SBeife bebülflidi) fein, meine Seit unb meine Ärafte gu Der- 
wertben, follte eö aud) niebt auf ber ©teile fein, ober ftnbet ftcb 
auf anbere 2lrt etwas für micb, fo fotlten ©ie ftcb im Su- 
trauen gu meiner ©brlidjfeit niebt getaufebt baben." 

£)er SKann ftridj mit einem fonberbaren Sadjeln mein 
©elb ein. „3$ glaube gern, baß ©ie ebrlicb ftnb," erwiberte 
er, „tyenigftenS finb ©ie ber Srfte, ber mir im 33orau§ fagte, 
tab er fein ©elb mebr bat; aber ©ie werben einfeben, baß 
man mit ber bloßen Hoffnung auf gufünftige ©^rltcfefett fein 
£au3 tüte baö meine aufreebt erbalten fann, unb ©ie werben 
ftcb beeilen muffen, 33efcbaftigung gu finben. ©ie fcerfteben 
iebenfattS mit ber geber umgugeben — wiffen ©ie im SSucb* 
balten 33efdjeib? ba würbe ftc& am (Srften etwas für ©ie 
bieten." 

r,3dj babe micb leiber mit faufmannifdjen SBiffenfcbaften 
nodj niebt abgegeben," mußte icb ibm entgegnen; „boeb babe 
idj gewiß SSorbilbung genug, um ba3 3Wtbige in furger Seit 
$u begreifen." 

(Sin furgeS Äofcffcbütteln (antwortete meiner balb waebge- 
worbenen Hoffnung. ,,©ie batten ans Sernen benfen muffen, 
fo lange ©ie nodj au leben batten; gum ©elbüerbienen aber 
»erlangen bie 8eute ba$ Tonnen!" fagte er, bie Sanfnoten, t?on 
benen icb midj fo fdjwer getrennt, burdj bie ginger giebenb. 
„Well, \>vdUiä)t ßnb*t ftd& etwas 9Inbere$. <Die amerifanifeben 



10 

9Tidbcfceit f offen iel?t metft frangöfifcb fernen, unb id) glaube, 
wir baben nur einen einigen orbenttidjen ©fcracblebrer in ber 
©tabt. 2)a$ wäre iebenfaÜS ein Slnfang für Sie — " 

„3n ben alten ©pracben bin id) grünblid) bewanbert; 
griecbifd), lateinifd) — audj im Jpebraifcben bäte id) mtd) etwas 
toerfucbt," unterbradj id) ibn; „ben mobernen ©pradjen babe 
id) inbeffen wobl gu wenig Slufmerfjamfeit gewibmet — * 

(Sin neues Äovffcbütteln fcbnitt nieine Siebe ab. „©lauF 
faum, bafe Sbr ©riecbifd) unb £ebraifd) in unferem jungen 
Sanbe Diel Käufer finbet," faßte er mit einem fo feltfamen 
Säbeln, ba§ id) mir mit allem meinen SBiffen faft tüte ein 
©djuljunge fcorfam. „Saffen (Sie uns aber metter feben, (StwaS 
finbet ftd) bod) fcielleidjt. ©tnb ©ie mufifalifd)?" 

„3<b babe friiber etwas auf ber SSioline gefeiftet. 

„SRicbt ein fleht SBenig auf bem ?)iano? — ©cbabe!" fubr 
er auf mein ftiHeS Äopffcbütteln fort, „baS batte aud) eine gang 
gute Karriere für ©ie abgeben fonnen. Wxt ber Violine aber 
werben ©ie wenigftenS bei Sangfcartien etwas »erbienen fonnen. 
3(6 fenne einen ©cbwargen, ber ©ie wobl auf bie recbten 2ßege 
bringen wirb; eS giebt nid)t öiel SKuftfanten X)ter r unb ©ie 
werben vorläufig baS 9Wtbigfte fcerbienen fonnen — " 

„2lber ©ie »erlangen bod) nicbt, ba§ icb in ©efellfcbaft 
eines ©cbwargen Sangmufif macben foll?" fragte icb/ unb mir 
war eS, als foüe ftd> mein Jpaar ftrauben. 

„Unb warum nicbt, wenn man nidjtS Ia^ um feinen Soarb 
gu begabten?" 

„Slber, lieber £err, id) bin ?)rebiger, unb wenn id) aud) 
ber freifinniyien 9Jicbtung angebore, wenn icb aud) irgenb eine 
ebrenwertbe anbere 33efd)aftigung gu ergreifen bereit bin, um 
ber Dlotb beS StugenblicfS willen, fo fann icb mir bod) iebe fer* 
nere Sufunft nicbt burd) Singeben in einen 23orfd)lag, wie ben 
erwabnten, unmogHd) macben!" 

„2Bte lange ftnb ©ie wobl im 2anbe?" fragte ber Sßirtb 
mit einer Sföiene, bie mtd) batte beleibigen fonnen, wenn icb in 
anberer ?age gewefen wäre. 

„@S gebt bereits ins inerte Sabr, lieber £err!" 

,©cbon! £>ann fcfceint mir aber baS 9totbigfte für ©fc 



11 

SU fein, ftd) erft im SSergeffen gu üben, cbe ©ie ans *fteulernen 
benfen bürfen. Sekt babe td) nur nocb gtoeierlet Sbnen oor« 
gufcblagen. ©ie fcerfteben ©nglifd) genug?" 

*3d) glaube meine Seit bier nid?t unnük aerbracbt gu 
Ijaben!" 

„2)ann feben (Sie gu, bei irgenb einer Seitung als 9ie- 
tforter ober bergleicben angufommen — " 

*2lber," unterbrach icb ibn, »erlebt »on feiner 9JJiene, bie 
mir faft nrie £obn öorfam, „icb %okt nocb faum eine Sbee über 
eine berarttge 23efd)äftigung! 1 ' 

,,3d) baute mir e$ roobl," ernriberte er r als beginne ibn 
baS ©efyracb mit mir gu amüfiren, „fo muffen Sie gu bem 
Rekten greifen unb als Arbeiter bei einer (Sifenbabn 33efd)äf* 
tigung fucben; eS feblt an Arbeitern unb ©ie üerbienen 1 Sollar, 
25 6tS. ben Sag, natürlid) trenn Sbnen bie Seicbafttgung 
triebt gu ebrenrübrig fein foHte. 3d) tüitl Sbnen," fubr er 
fort, in mein ©efid)t febenb, baS toabrfdjeinlicb !ein erfreuliebes 
©cbaufpiel barfteüte, „nocb eine SBocbe 33oarb geben, mögen 
©ie nun begabten lonnen ober nicbt; bis babin aber werben 
©ie tüobl felbft 3ftatb fdjaffen muffen, um 3br Äoftgelb ferner 
aufgubringen." 

6r toanbte ftd) mit einem Äotffnitfen, fcon bem id) nicbt 
unterfcbeiben fonnte, ob eS gut gemeint ober fpötttfd) fein foflte, 
fcon mir ab unb Iie§ micb allein fteben. 3d) aber ging mit 
gebeugtem £autfte nad) meiner ©tube unb warf mid) bort auf 
baS 33ett. 2(lfo enttoeber mit ben 5ftiggerS SRufif macben, ober 
an ber Sifenbabn ©teine flopfen ober Srbe fd)aufeln — unb 
icb burfte bem äftanne, ber mir folcbe SSorfcbläge gemacbt, nicbt 
einmal bßfe fein, batte er bod) mit bem beften äßiüen ftd) eine 
gange 3eit lang mit mir abgegeben, um irgenb ©ttoaS, baS fid) 
für biefeS ?anb, in bem nur ber greifbare SSortbeil galt, fcer- 
toertben lie§, gu entbetfen. Sllfo 9iiggermufifant ober Sifen- 
babnarbeiter — barum batte icb alfo 91äcbte gefeffen unb ftubirt, 
barum mir bie üorgüglicbften Seugniffe erworben — ! Slber 
nocb lag eine SBocbe Srift üor mir unb für morgen waren aud) 
nod) (Sigarren üo^anben — icb batte micb gern felbft in eine 
®ott Dertrauenbe ©timmung binein gerebet, wenn eS mir nur 



12 

nidjt gewefen wäre, als muffe ber Herrgott bem Saal feine 
£errfd)aft über biefeS fcerwünfdjte 8anb abgetreten baben. 

5lm näcbftfolgenben SUiorgen erwacbte id) mit einem ©efüble» 
als Ratten mid) wabrenb ber Sftacbt bie bofeften Sräume öer* 
folgt, obne ba§ id) mir bod) gleich 9tecbenfcbaft über meine be- 
fonbere (Stimmung geben fonnte. Salb genug aber trat baS 
©efrrad) mit meinem SBirtbe unb bamit SltleS, was auf mir 
laftete, mir wieber öor bie (Seele, unb felbft bie 2ßocbe grift, 
bie mir geworben, sollte mid) iefct !aum mebr beruhigen — 
id) fab fcorauS, ba& Sag für Sag wieber »ergeben werbe wie 
bisber, wenn nicbt irgenb etwas Unerwartetes, üon bem id) mir 
aber nad) meinen biSbertgen (Srfabrungen im amerifanifcben 
?eben nidjt einmal eine SSorfteüung macben fonnte, fidj meiner 
erbarmte. 3d) fleibete mid) langfam an unb ging nad) bem 
grübftücfe, baS mir wie unred)t erlangtes ®ut üorfam, nad) 
einer ber amerifattifcben Äirdjen, um wenigftenS einen Sbeil 
beS (Sonntags, an welcbem id) bod) nicbts für meine 3u* 
fünft tbun fonnte, biugubringen. Scb füllte mid) recbt wobl 
^a, fo lange ©efang unb Drgeifpiel bauerte, id) überliefe mid) 
trofc aller gemachten Srfabrungen ber Hoffnung, aud) nod) ein* 
mal eine ©emeinbe, wie bte mid) umgebenbe, mein nennen gu 
fonnen, eine ©emeinbe, ber icb baS wabre (goangelium, wie es 
SSernunft unb goddjung feftgefteüt, prebigen fonnte, unb Sil- 
ber oon einem ftiüen fünfttgen ©lücf Überfamen mid); baS 
bauerte aber nur fo lange, bis ber ?)rebiger bie Hansel beftieg 
unb anfing ben Se;tt gu erflaren — folgen ©alimatiaS follte 
ein beutfdjer Sbeolog anbören! Scb füblte, ba& ber innere Un- 
mutb fid) ber £errfd)aft über meine 5ERienen unb Sewegungen 
bemäcbtigte unb verließ fo ftttt als moglid) bte Äirdje, obne 
bod) einiges Sluffeben üerbtnbern gu fonnen. ©S war ein recbt 
bitteres ©efübl, baS mid) befcblid), als icb meinen Heimweg 
einfcblug; baS £albwiffen mit feiner 2lrrogang fa§ bier in ber 
3Boüe, unb einem grünblid) burcbbtlbeten SWanne, wie mir, blieb 
feine anbere 5luSfid)t, als an ber Sifenbabn gu arbeiten. 

311$ id) an bem fteinen ©igarrenftore vorüberging, ftanb 
bte Softer in ber balbgeoffneten Sbür unb winfte mir, als fie 
uü<6 erblicfte, fo eifrig über bte (Stra&e btnüber, iab id) faß 



13 

fcaruber rofi) geworben toärc. Snbeffett gSgerte 1$ rdtit Tätige, 
ibr in folgen, benn {ebenfalls mußte ffir ©enefimen eine an§er« 
getooljnlicbe tlrfacfee feaben. 

„SBollen ©ie nidjt einmal feeretnfommen, £err JDoftor?" 
tagte fte, ftdj 6alb fttnter ber Sfeür fcerbergenb, alö id) feeran 
toar, „23etter ©efemtbt ift in ber ©tube, unb SSater bat eben 
mit ifem Don Sfenen gefprodjen." 

SBer SSetter ©cbmibt fei unb in toelcber Sejiebung tdj au 
tfem fteljen fönne, war freilid) ein nod) unlösbares 3tatfefel für 
midj; tnbeffen roar id) ntefet in ber Sage, um erft nad) toer unb 
roeSftalb gu fragen; id) folgte ofene 2Beitere3 bem SCftäbcben, baö 
urieber rotft ttmrbe, als tefc ifer bie £anb bot, unb febritt in i>tö 
hinter simmer, beffen Sfeür fte mir öffnete. 

2)ort fa§ ein ftarffnoebiger garmer, bie £anbe bequem in 
ben £ofentafcfeen »erborgen, in ©efeUfcfeaft beS (StgarrenmadjerS, 
ber ftd) üon feinem ©tufel erfeob, als er mid) erbltdte. „S)a 
ift ber ©oftor, — gerabe reebt!" fagte ber Severe, ,,id) feabe 
eben fcon Sbnen gerebet, 25oftor. 2)aS ift 9Jlr. ©cbmibt," fufer 
er fort, auf feinen ©aft beutenb, „ber eine garm etwa gefen 
ober groölf SJletlen fcon feter bat, too nod) feine red)te ©dnile 
ift, unb id) feabe gefagt, ©ie toären ber befte Sftann, um bort 
'roaö DrbentlicfeeS loö gu iaffen." 

£)er garmer ertjob ftdj featfe unb 30g langfam eine safere 
Stiefenfeanb aus ber Safdje, toeldje bie meinige brücfte, bafc iefe 
featte auffdjreien mögen. „(5r Ijat mir mel ®nk& »on Sbnen 
er^afelt," fagte er auf ben ßigarrenmacber beutenb, „unb e$ ift 
toafer, eS tüäre SSielen t>on uns lieb, toemt toir eine orbentlicbe 
©tfeule ba brau§en featten. SBenn ©ie ber SJlann baau finb, 
würben ©ie gettri§ genug su tfeun bekommen." 

SORir ttar e8, als fiele mit einem 9Me ein glangenber 
©onnenftrabl in meine ©eele, t>or bem meine fixeren ©orgen 
toie ©efeatten toerfefetoanben. ,,3d) vt>et§ freilieb nod) nid)t, toel- 
djeS bie ßigenfefeaften ftnb, bie üon einem Sebrer in Sbrer 9tadj- 
fearfdjaft »erlangt toerben," fagte icb, unb fefete mieb auf ben 
©tubl, beleben ber Sigarrenmacber feerbeigegogen batte, „in- 
beffen fann idj fagen, ba& id) mein Sfeeil gelernt ^abt unb midj 



u 

ßetroft einer Prüfung unterwerfen will; cm§erbem bin i<& län- 
gere Sabre öauSlebrer gewefen — u 

„Prüfung unterwerfen — ! mochte wiffen, wer biet)on*un3 
toornebmen fottte," lacbte ber garmer, mieb unterbrecbenb. „2Benn 
©ie mit ben Äinbern umsugeben »erfteben unb biefe lernen 
etwas r fo werben (Sie gut Bei uns auSmacben; finb Sie aber 
ber 5DJann nicbt, ber fein ©efcbaft fcerftebt, fo nimmt Sbre 
©cbule balb wieber ein ®nbe; ba$ ift bie Prüfung bier $u 
Sanbe. 3$ mu§ Sbnen fagen, ba§ icb eigentlicb iefct nodj ber 
©innige in unfern ©egenb bin, bem'S rechter Srnft mit ber 
©acbe gewefen ift, aber icb benfe, wenn ftcb gerabe eine ©e* 
legenbeit mit bem 2ebrer bietet, wie iefet, fc wirb ber Slnfang 
fdjnell gemacbt fein." 

3n meiner Seele fingen wieber an 3Bolfen aufzuzeigen. 
„2>ie 9Ingelegenbeit wäre alfo nur ein eingelner ©ebanfe Don 
Sbnen unb fonft nocb nicbtS feftgeftetlt?" fragte icb, „unb fo ließe 
fid) alfo aud) nocb faum beftimmen, auf welcben ©ebatt id) 
würbe reebnen fennen?" 

„©ebalt? SBenn ©ie 3bren SSerbienft bamit meinen, fo 
fommt'3 eben barauf an, wie ©ie bie Seute beranfriegen. Sin* 
ber finb genug ba, bie febon langft regelmäßig in bie ©cbule 
batten geben feilen unb gefyrocben ift über bie 91otbwenbigfeit 
aueb genug werben, alfo braueben Sie nur 3bren SScrtbeil 
wabraunebmen." 

3n mir ftieg eine 9lbnung beffen auf, was fcon mir Der* 
langt würbe. „Sie meinen alfo/' begann icb $ogemb, Mb gar 
nicbt an bie netbigen Vorbereitungen gu benfen wäre, um mir 
einen befttmmten Setrag für meine SKübe gupftebern unb bafy 
icb fomit immer nur in ber Suft fteben würbe?" 

„2Öenn Sie ba$ in ber ?uft fteben beißen, fo ftebt am 
6nbe ieber ©efebaftämann, ber üon feinen Sunben abbangt, 
unb ieber garnier, ber nocb ba$u fein ©e(b in £en Öoben fteeft, 
aber t>on 9ticmanb eine ©icberbeit befommt, xvtö er für (Srnten 
baben wirb, in ber Suft!" erwiberte ber garmer, mieb mit einem 
eigentbümlicben Slicfe anfebenb. „gür meine 9>erfon will icb 
Sbnen gern etwas ©ewiffeS suftebern, weil icb mieb auf meinen 
SSetter bier »erlaffe, ba$ ©ie Sbre ©acbe öerfteben; bie anbern 



15 

$euie aber geben mtdj ntdjtö an, Sie muffen fönen 3t)ren $refe 
ftellen unb felbft mit ibnen fertig »erben!" 

„9lber id) fenne bod) Wemanb üom ben öerrfdjaften!" er* 
tüiberte idj, toabrenb ficb in mir bie licbie Uluöficbt beim 9ln* 
fange unfereS ©efyraebS mit jebem '2tugenblicfe tierbüfterte. 

„Sßerben fid) nmnbern über bie £errfdjafter '" latbte ber 
garmer fcon feuern. „üRit bem grembfem aber, ^enfe id), ift 
e$ Sebem fo gegangen, efie er an ©efebaft feter im Sanbe be* 
gönnen, nnb man tat einen 9JJunb am Äofcfe, um bie gebor igen 
Sefanntfcbaften gu macben!" 

JDaS irar nun eigentlich grob, unb id) batte e§ übel nefemen 
f ollen; bie Steuerung toar inbeffen in fo gutmütigem Jone 
gefd)eben unb für mid) raar es fo toenig ieftt an ber Seit em* 
pfinblid) gu fein, ba& icb bie SBorte ftitl binunterfdjlucfte. 

„£aben Sie benn einen anbern fiebern SSerbienft in 9luS- 
fidjt?" fubr ber garmer fort, „mein fetter bier fagte mir, ba& 
Sie bis jefct noeb nirgenbs reebt anfommen fonnten, unb fo 
bad)te id) mit meinem 33orfcblag un§ 33eiben gu belfen." 

Sd) begann ibm gu erlabten, nrie e§ mir in Dbio trofe aller 
anfänglichen guten Sluöftcbten ergangen unb ttne id) nod) nie- 
mals fo gro&e Säufebungen erfabren, als in Stmerifa, Don bem 
id) mir bod) fo triel tterfyro&en. 

„Sa, unb btö Sanb ift bodj gut genug," ertmberte ber 
garmer, fein Äinn in bie #anb ftüfcenb unb mid) mit einem 
launigen 23 liefe mufternb, „eS beißt nur bier: help yourselves! 
e3 maebt deiner für ben 3lnbern btö 9teft gnredjt, tüo ber ftd) 
bmetnfefcen fönnte; unb toer ftd) nur auf Slnbere öerläfjt, ift 
»erlaffen. So tütrb'ö Sbnen ttobl in Dfeio ergangen fein, nad) 
bem r toaS icb au3 Sferer ©rgäblnng berauSnebmen fann. Well, 
Sir, toenn Sie trollen, fo lommen (Sie morgen früb nad) meiner 
garm; bie paar Steilen finb ein gang feübfcber Spaziergang 
bei bem SBetter nnb id) tütü mit Sbnen gu t>ier ober fünf fcon 
meinen 9tad)bam geben — ba wirb ficb balb geigen, toaS für 
2luöfid)ten ba finb; ©iner bringt Sie naebber gum 3lnbern. 
Sbr 5ÜJunbtt)erI muß freilieb bie £auptfadje babei tbun, e8 mu6 
Seber für fein ®efd)äft fyreeben, unb trenn a«§ ber Sacbe 
nicbtS tterben follte, fo, benfeieb, liegt bie Sdutlb niebt an uns," 



16 

®3 toox mfr flott g fonberbar bei beut Swf4foge gu SJtotBe 
— i<& fotttc berumgeben unb mir ©cfeüler gufammeiibetteln, »iel* 
leufct auf ©ummbeit ober Stobbeit ftoieu unb ml* Seleibi- 
(jungen ausfegen ; toabrenb mir e$ aber einesteils bei einem 
Stücfbliä auf meine (Srfabrungen in Dbto bureb ben Äo»f 
f<bo§, tob ber fd&Itc&tc Sföann niebt uoßig ttnredjt baben f onne, 
tmi&te i<b audj, ba§ mir faft leine äßabl blieb, unb icb »er- 
foradj midj einauftelfen, toenn aud) nidjt mit bem frobluben 
bergen, baS icb bei bem erften ttnterfommen, tteltbeS iä> ftnben 
ttmrbe, mir geträumt 

„2Benn td) nun aber tmrflidj eine Stngabl @d)üler befommen 
füllte/' fubr icb fort, „fo ift roobl aud) nodj üon feinem ©cbul- 
baufe ober etoaS 8lebnli<bem bie Siebe — " 

„SBer erft bie klinge l)at, toirb ftdj aud) toobl ein #eft 
bagu fcbmfcen fonnen," eruriberte ber garnier unb gog eine SHiene, 
bab i<b midj ärgerte, eine weitere grage getban gu baben, „i<b 
benfe, eS tirirb fein £ej:enmerf fein, toier SBanbe unb ein 2)ad) 
barüber aufguriebten, unb Seber &on uns toirb gern eine #anb 
mit baran legen, ©eben ©ie nur morgen rubig ins ©efdjirr 
unb baS Slnbere, ben!' idj, torirb ftdj fdjon Don felber finben." 

Sdj fcerforacb nodjmalS, mi(b recbtgeitg eingufinben, banfte 
bem Gigarrenmacber für feine (Smfcfeblung, toenn eS mir audj 
bei bem Silbe »on ben Dter SBänben mit bem 2)adje barüber, 
bie »ermutblid) aud) meine Sßobnung mit üorfteKen toürben, 
faum nrie 2)anfen mar — lieg mir Don bem garmer nod) ein* 
mal bie £anb quetfeben unb ging. 2tlS id) ettoaS fcloftlid) i>k 
Sbür nacb bem ©tore öffnete, bufebte bie Softer mit bod) 
rotbem ©efid)te nad) bem 2abentifdje, fte moebte toobl geborgt 
baben; td) batte aber fo Diel mit mir felbft gu »erarbeiten, bab 
i(b tbat, als bemerfte i<& fte ntc^t unb fdjrttt raftb nadj ber 
©tra&e. Sllö idj mein Simmer im SSoarbtngbaufe erreicht, 
warf icb mitb auf einen ©tubl fcor bem Stfdje, brücfte bie £anbe 
gegen bie Singen unb liefe nodjmalS alle bie SSorftellungen, tteldje 
fieb toabrenb beS gebabten ©ef präebs in mir gebilbet, »or meinem 
inner« Sluge »orübergieben. 

@S bie§ alfo fcfct roeftlidjeS geben beginnen, aber in einer 
9>vofa, tt>ie tdj eS mir nie uorgeftetlt batte; unb ob bieö mxU 



17 

Kdj ein paffenber Anfang 31t meinem neuen Sebenöwege war; 
ob id) nidjt, von ber fetnern Kultur obgejcfenitten im Sanbe, 
audj abgefdjnitten fcon ieber ©elegenfeeit für ein tfaffenbereä 
Unterfommen fein mu§te, war eine anbere f^rage, bie mir fc&wer 
auf bem bergen tag. 3dj war fein üJJienfdj, ber fid) in ben 
2ebenSt>erbdltniffen leicbt belegt, fiter anfnüpft unb wteber loft, 
um am anbern Drte fein £eit üon feuern au serfuc&en; was 
idj angriff, baS feielt idj aud) meift feft, bis mid) baS©d)i<Jfal 
felbft bafcon riß — nnb nun üielleidjt all mein 2ebtag einer 
fleinen ©ammelfdjule in irgenb einer obffuren ©egenb Dorgu- 

fteljen Srofc altebem regte fid) bei bem ©ebanfen an baS 

etnaugeljenbe SSerfidltnifc ein neues, wunberfameS ©efüfel gang 
im £intergrunbe meiner Seele, baS mir wofettljat, wenn id) 
midj ifem aud) nodj mdjt angeben modjte. 3d) war bis iefet 
immer fcon einzelnen SJienjcben abhängig gewefen, Ijatte gear» 
beitet unb micb bewegt, wie eS mir fcorgef trieben war unb 
wenn icb mir audj bie greifieit ber Meinung bewahrt, fo featte 
biefe bodj nie einen Sinflu§ auf meine £anblungen geübt. 3d) 
Satte nad) bem unglücflidjen ©djritte, welker mir 33rob unb 
Stellung in JDcutfcblanb genommen, felbft nie redjt begreifen 
fonnen, wie idj mid) fcon bem bamalS waltenben ©eifte gu einet 
fo felbftftdnbigen SKeinungSdufcerung featte Einreißen Iaffen 
fonnen. Sind) bei meinen bisherigen SSerfucben in 3tmeri!a, ein 
neues gelfc für meine gdbigfeit au erhalten, Ijatte id) immer 
nur an eine StnfteUung burd) Slnbere im ©inne meines frübem 
StrbeitenS, aber nie an baS eigene Schaffen eines SßirfungS* 
IreifeS gebadjt. Sefct follte id) mid) aum erften SKale in meinem 
Seben auf eigene gü&e ftellen unb id) fonnte bie 3Borte beö 
berben garmerS: „SBenn ©ie ber SORann finb," unb feine 31eu&e* 
rung, ba& feter 5ttiemanb für ben Slnbem ein Sflcft guredjt mac&e. 
nid)t aus ben ©ebanfen bringen; id) fing an eine Stbnung fcon 
ber ttnabfidngigfeit, mk fie im äBeften wofinte, ju erhalten, unb 
fo fdjeu fid) aud) im Slnfang baS ©ro&e beS ©ebanfenS: 9tie- 
manb sur ©tüfce gu baben als fid) felbft! geltenb tnadjte, fo 
fing er bod) an mid) mebr unb meljr gu burdjwdrmen, — id) 
Ijatte baburd) einen Ijofieren ©um in ber Stellung, bie tdj ein» 
nefemen follte, unb fo einen £alt für mid) felbft gefunben; id) 

SdjuUeljretfe&eti im SSeften. 2 



18 

noXw nur t»or, h'e fefet fommenbe Seit mit all tSren fcorauS* 
gufeljenben Unanneljmlid)feiten als gefeit für meine Selb- 
ftdnbigfeit gu b etrad)ten. 

3d) madjte am 91adjmittag einen langen, emfamen Sfca» 
giergang am 9J}id)igan*See hinauf unb feljrte in einer Stirn* 
mung, bie alle nod) uriberftreitenben ©efüble in mir »ermittelte, 
SlbenbS tmeber nad) £aufe gurücf. 

(53 mar ein vvac&tüotler 9Jiorgen, aU id) am anbern Sage 
frül) mein 33earbingljau8 »erließ. Sen SSeg nad) Sd)mibt'£ 
Sann 6atte idj »on meinem SBtrtlje, ber einen großen Sljeil 
ber ummoljnenben Sarmer fannte, erfragt, nm gugleid) auS 
partetlofem SJhmbe etwas über ben 9JJann fetbft nnb feine 
91a(6barfcfeaft gu boren; id) erfuhr aber nicbt t>tel meljr, 
al§ hab bie metften Seilte bort ben Sdjubfaften »off ©olb 
nnb Silber Satten, mo»on fie mit ieber Subre »erfauften 
©etreibeS meSr aus bem allgemeinen SSerfetjr gogen nnb e3 
lieber tobt liegen liegen, ate tt>r Kapital ber geringften 9Jtog* 
licfefeit eines 3$erlufte8 au3gufet?en. (53 mar ba§, als ein Seidjen 
toon SngSergigfeit unb f urgent SBltdfe, eben nid)t befonberS er* 
mutfngenb für mid), inbeffen naSm bie frifcbe Morgenluft nnb 
bie weite »om SSau blifeenbe Sanbfc&aft Salt» bie leiste SBolfe 
»on meinem ©emütSe; id) brannte meine Gigarre an — nur 
eine Satte id) außerbem, bie id) mir für ben Seimmeg auffoaren 
tooüte — unb tnarfdjirte, einen UnternebmungSgeift in mir 
füSlenb, ber mie eine dielte aus trorfenem ©eftein in mir auf* 
gedrungen mar, rüftig auf meiner Strafe »ormartS. SeSu 
teilen ftnb übrigens für einen menig geübten Sußgctnger, bem 
mit ber »orrücfenben Seit bie Sonne auf ben 9Jücfen brennt, 
burdjauS leine gu angenebme Aufgabe; idj »affirte mehrere 
£a»ernS, unb mare gern eingefebrt, um mid) mit einem Sdjlucf 
33ier gu erquicfen; aber idj fonnte eS nid)t begaben, unb fo mar 
id) glücflid), als idj »or einer berfetben eine ^Pumfce gum $ferbe* 
tränfen fanb, bie mein ffiebürfniß »oÜfommen bef riebigte. — 
3dj mar bis gegen gebn USr fortgemanbert, als ftdj bie Straße 
tSeilte. SBegmetfer Satte id) faum gmeimal in 9tmerifa getroffen 
unb fo Wien audj Sier TOemanb baran gebad)t gu Saben, baß 
iemalS ein frember 9Jienfd) biefe Straße wanbern fönne. 3d) 



19 

Blieb in giemlidjer 33erlegenBeit fteBen. JRedjfu »erlor 1T3) ber 
2Beg balb in Sßalblanb; linfS sog er fid) um eine giemlid) [teil 
emtforfteigenbe 2tnBoBe, bie iebe fternfid)t nad) biefer (Seite 
Binberte, unb fo weit idj aud) um mid) fefeen mocbte, fonnie id) 
bodj au&er gwei grafenben 5)ferben am Staube ber StnBoBe fein 
lebenbeS ©efcBopf entbecfen. 3d) backte eben baran, ben£ügel 
gu erflimmen, um nad) einem £aufe auSjufyaBen, benn weit 
fonnte id> nidjt meBr fcon meinem Stele fein, als bort oben eine 
fürs gcfcfeürste Weiblidje ©eftalt erfcbien, eines ber ?)ferbe Ber* 
beilocfte, iBm erft liebfofenb ben £alS flofcfte unb bann einen 
leidjten 3cmm über ben Äofcf warf. 2)aS war nun freilidj 
etwas feBr ©ewoBnlic&eS auf bem Sanbe; mir aber färbte ftcb 
bie plo^lidje @rfd)einung faft romantifd). SS*war ein 9Jiabdjen, 
baS faum bie ©renge gur fcollen Sungfrau itberfdjritten Baben 
fonnte, fdjlanf unb biegfam wie eine Sänne, unb trofe ber nacf« 
ten gü&e, ber groben Kleiber unb beS funftloS aufgebunbenen 
£aarS lag etwas in bem fetf getragenen £alfe unb ben be» 
ftimmten Bewegungen, baS mir auffiel, tdj modjte faft fagen, 
tmfconirte. Srft als fte baS ?)fcrb gum 3luffi^en nadj einem 
S3aumftum^fe am StbBange führte, fiel mir meine SRotB um 
ben red)ten SBeg wteber ein, unb idj ließ einen (Sdjrei Boren, 
um iBre Slufmerffamfeit gu erregen, waBrenb id) bie 2tn* 
BoBe Binaufftieg. (Sie Batte ftcb nadj mir gewanbt unb faB 
mir mit einem $Paar wunberfam flaren ?lugen entgegen. 3d) 
Babe nie einen rechten 23(icf für grauen geBabt, unb gerüBmte 
(Sd)ßnBeiten famen mir bisweilen faum bemerfenSwertB t>or; 
fo mag idb aud) faum fagen, ob baS DJMbcBen befonberS Bübf(B 
war; in tfjrem ©eftcBtSauSbrucfe aber, fogar in iBrer (Stellung 
lag etwas fo 9?eineS, UnangetafteteS unb gugleid) kräftiges, 
ba& icB mid) eines eigentl)ümIi(Ben (SinbrutfS nid)t erWeBren 
fonnte. 3d) fragte nad) bem rid)tigen Sßege, um (Sdjmibt'S 
garm gu erreidjen. „(Sie finb beibe redjt," erwibevte fie mit 
einer ?Utftimme, wie fie genau gu ibrem gangen Söefen Vafyte, 
nad)bem fie einen furgen 33 lief über meine ftäbtifd)e Äleibung 
geworfen, „ber eine füBrt an bem 23orbereingange, ber anbere 
an bem £tntertBore vorbei, baS £auS fteBt in ber SUtitte auf 
bem £ügel unb ift faum gu DerfeBfen." SBr ©lief war, trofc- 

2* 



20 

bem ibr meine (Srfcbetnung überrafcbenb gefommen unb im- 
getoobnt fein mußte, fo rubtg unb fttber, bafe er m icb faft in 
33erlegenbeit fefcte. 3<b banfte für bie SluSfunft unb toanbte 
micb toeg; faum aber batte icb ben erften Stritt ben 21bbang 
binab getban, als aucb fcbon ber ©alow ibreS $PferbeS an mein 
Dbr fcfclug; icb brebte mid) um — ba farengte fte auf ber 
wetten SBiefenfläcbe bin unb btng auf bem ungefattelten SRüd en 
beS SbierS fo ftcber, alö es nur ein ^ofacfenfinb batte tbun 
fonnen. Sn ber Entfernung einer 33iertelmeile fab icb baS 
2)acb unb ben roben ©cbornftein eines garmbaufeS über bie 
©ebüftbe ber&orragen — bort war fte iebenfaßö gu #aufe. 

311S icb nacb bem SBege binabftieg, lam mir gum erften 
9Me ber ©ebanfe, wie fcbnetl bocb eigentlicb ber 5ftenfcb alt 
Wirb, obne bafe er eS nur recbt merlt. Scb war über groei unb 
breifeig Sabr geworben, fcielleicbt nocb einmal fo alt, als baS 
SKcibcben fein fonnte, unb batte micb bocb nocb immer gum 
jungen SSolfe geregnet — tüte lange nocb, unb icb burfte nur 
nocb barauf gablen, eine lebenSerfabrene SBitttoe gu beiratben, 
toemt icb überbauet ben ©ebanfen jemals gur 2(uSfübrung 
bringen fonnte. 

S)ie Seforgnife, ©cbmibfS SBobnung gu öerfeblen, 30g in« 
beffen balb meine ©ebanfen fcon bem unfrucbtbaren 2bema ab 
unb icb liefe meine Slugen f(barf über iebeS „gencetbor" fcbtoei* 
fen, biö icb nacb furgem ©ange ben £ügel unb baS #auS bar* 
auf, baß freilid) mebr burcb feine ©rßfee als aufeere (Siegang 
inS 5luge ftacb, bemerfte. (53 toar nacb feiner gangen Sauart 
nur ein mit 33rettern fcerfcblageneS SlodEbauS, an ttelcbeS nadj 
allen (Sexten bin Slnbaue gemacbt toorben toaren. 

JDer garmer fafe, nur mit £ofe unb £emb bef leibet, bie 
(SKbogen bequem auf bie Änie geftüfct, unter bem roben $)or» 
tifo, trelcber bie gange gront beS £aufeS einnabm. „2Barm, 
be?" rief er mir entgegen, als icb burcb bie gelber beranfam, 
unb erbob ftcb langfam, „glaub'S toobl, bie (Sonne bat eine 
gang abfonberlicbe 3artlid)feit für fdjroargeS Sucb, unb wenn 
(Sie einmal unter uns leben, muffen (Sie baS fteife 3eug bei 
(Seite bangen." Scb bielt ben bereits gefürcbteten Jpänbebrutf 
aus unb liefe micb auf einen baftebenben ©tubl nieber, obne 



21 

tnbeffen gtoifcben ben über ben ©ife btnaueiagenken mer gü&eu 
troft allen SBenbenS gu einer bequemen Stellung gelangen gu 
fonnen. 

„<£inb geitig bier, aber fcbeinen aucb fcbarf mitgenommen 
gu fein," fagte er, in mein crfetfeteö ©eficbt fefcenb unb twanbte 
bann ben Jvotff nacb ber £auStbür: „9iöfe, bring bie 2BfeiSfeD- 
flafdje unb groei ©täfer !" 

SBbiSfe^trinfen — baS batte mir nur nocb gefeblt. 

„(Sin ©la£ frifdjeS 28affer toürbe mid) fcoHfommen be* 
friebigen unb mir aucb toobl bienlicfcer fein!" fagte id) baftig, 
,,icfe babe in fielen Saferen feine geiftigen ©etränfe über meine 
Sippen gebracht." 

„SBerben'S bei uns bod) bie unb ta einmal tbun muffen, 
trenn Sie gefunb bleiben sollen!" ertoiberte er unb nabm bem 
feerbeifommenben 9J2äbcben, baS fciergefen Safere gafelen mocfete, 
unb midj mit großen üertüunberten Säugen anfab, bie glafcfee 
aus ber £anb. „SBenn ber SUJagen nad) einem ©ange in ber 
Sonnenbifce fdjlaff ift, fo ift ein Kröpfen ©cbna^S 9J?ebigin, 
unb unfer ^rairietüaffer fann fealbeS ©ift werben. DJcüffen 
mir'S iefct fcfeon einmal glauben, fraterbin werben ©ie'S felber 
auSfinben." 2)amit batte er ein SBafferglaS balb gefüllt, 
reicfete eS mir bin, unb icb mußte e§ ibm abnefemen, fcfeon ba& 
er für ftd) felbft einfdjenfen fonnte, toenn eS mir aucfe üor bem 
„Srotfen" falt über t)k £aut lief. - 

„Srinfen Sie nur feergfeaft, id) ftebe Sbnen für 2ltIeS, 
toaS eS fcfeabet," fagte er mit bemfelben launigen 23 liefe, ber 
micb Won am Sage sorber geärgert batte, unb Iic§, als toolle 
er mir 9Kutfe maefeen, ben Snfealt feines ©lafeS üerf efeunnben ; 
icb füblte, bau id) micb mit weiterer Sßgerung nur läcberlid) 
maefete unb folgte feinem S3eifoiele, trenn aud) niebt ebne eine 
3lrt Scfeauber. 9lber ber SJiann mocfete SRecfet feaben; id) 
fübtte balb genug eine toofeltfeuenbe SBarme fid) in meinem 
Snnern verbreiten, ttaferenb üon meiner £aut baS unangenebme 
©efübl ber £iöe fid) Derlor; unb als er micb aufforberte „Dom 
£eber gu giefeen," bamit icb mid) in aller Sequemlicfef eit aus- 
ruhen fonne, maebte icb feine Umftänbe mebr, fonbern ließ micb 
in £embctrmeln nadj ber ©tube fübten unb ber übrigen Sa* 



22 

milie »orfteflen — einer ftattlitben ber&en grau, bie mir faum 
Xetfer bie £anb brütfte, als ibr 9Dlann eS getban, unb ftd& 
freute, ba§ enUid) einmal ber 9totb toegen beS UnterridjtS ab» 
gebolfen werben feile; fte fcerftebe felber ntd&t iriel unb wiffe, 
Was baS oft für ttnannebmlidjleiten bier in 9lmerifa macbe. 
„Unb ba," fagte ber garmer auf bret Äinber geigenb, bie mit 
gebotenen ^o^fen unb neugierigen Slugen nad) einanber in bie 
Stube getreten waren, „tft ber 2lnfang für Sbre (Scbule; ein 
2?iSd)en Sefen unb fo etwas wiffen fte, aber icb benfe, eS wirb 
nacbgerabe 3eit bei ibnen, ba§ fte orbentlid) ans fernen geben." 

S)aS fcbien mir wirflieb felbft fo. 2)a war guerft baS 
9Jfabd)en, baS icb bereits gefeben, ein lang auf gef (Soff eneS 
2)ing; bann ein Änabe üon etwa gwolf Sabren, ber mid) mit 
fo fetfem, balb fyottifdjem ©eftcbtSauSbrucfe mufterte, als fün» 
bige er mir fcbon im SSorauS Dptfofttion gegen }ebe 33eein* 
tracbtigung feiner Ungebunbenbeit an, unb bann nodj ein 
fleinereS 9Jiabdjen. „®ieb bem £erm Sebrer bie £anb, Sßil« 
beim," gebot ber garmer; ber Sunge aber warf ben Äofcf auf 
bie (Seite unb brebte fidj auf bem Slbfatje berum. „Äenne ibn 
ia nocb gar nicbt!" fagte er unb ging trotjig gum Simmer 
binauS. 

„JeufelSferl baS — werben ibn im Slnfange etwas fdjarf 
balten muffen!" lacbte ber garmer, „'S tft ber eingige Sunge 
in ber gamilie," fefcte er wie entfdjulbigenb bingu, „unb meine 
SUte bat'S gu tierantworten, wenn er nergogen tft." 

„(Sie ilnb alle fo, bier in Slmerifa," fagte bie grau gut« 
mütbig, „aber er bat wentgftenS ein gutes £erg, unb wen er 
leiben mag, ber bat aud) nicbts über ibn gu Ilagen." 

2)aS war alfo fcbon ein Anfang, ber bafür forgte, ba§ mir 
meine (Stellung nicbt fo leidjt werbe, inbeffen war idj auf bem 
gelbe gu £aufe unb boffte aud) bier fertig Werben gu fonnen. 

„Sßenn (Sie nicbt gu mübe ftnb, fo madjen wir gleid) einen 
(Sfcagtergang gu meinem nacbften 9tad)bar," begann (Sd)tnibt 
»on feuern; „er bat gwar feine Äinber in bie (Scbule gu 
fcbicfen, aber fein SBort gilt etwas bier berum unb (Sie werben 
mel leicbtere 9trbeit baben, um eine genügenbe 3&bl gufammen* 
anbringen, wenn (Sie ibn auf Sbrer (Seite baben." 



23 

Sdj erflärte midb frtfdj unb bereit. SSJiodjte cö nun bei 
ungewobnte 2BbiSfe$ tbun, ober baS S3ewu§tfein, enblicfe ein* 
mal an ber Slrbeit gu fein, um mir eine ©elbftanbigfeit gu 
fdjaffen; icb füllte trofe beS weiten Spazierganges, ben td) ge- 
malt, eine Sbatfraft in mir, wie nocb gar nie Dörfer. 

„SBiffen ©ie, eS ift einer fcon ben Sateinern, £>em8borf 
bei§t er, gu bem wir iefet geben," fagte ber garmer, ate wir 
quer über bie gelber wanberten, er immer einen balben ©djritt 
fcorauS, um ben Sßeg gu geigen, unb mit einer Seidjtigfett über 
bie gencen in unterem 28eg fteigenb, bie meine ungelenfigeren 
Seine in eine gelinbe SSergweiffung fcerfe^ten; „icb wei§ gwar 
nidjt, ob er wirllidj lateimfcb fcerftebt, aber wir beigen bie Seute 
bier berum fo, bie, ebe fie fid) neben uns anfiebelten, nod) nie» 
mate eine grobe Slrbeit getban bitten, unb mit ibren feinen 
£änben unb Kugen Lebensarten angaben, als wollten fte mit 
bem blofjen 5JJunbwerf baS Selb umbrecben. 3d) mu§ fagen, 
fte ftnb meift balb genug fing geworben, unb bie eS nidjt wur» 
ben, matten, ba§ fte wieber weg famen; aber wenn fte audj 
iefct felber ibre Ddjfen treiben unb Kleiber tragen wie unfer* 
eins, fo baben fie bod) nod) immer was in tbrem SBefen, btö 
fte gu einer anbern ©orte t>on beuten mad)t. DJiein 9tacbbar 
bier brüben fcCt in JDeutfcblanb 9tatb ober fo etwas gewefen 
fein, er ift aber ber, mit bem man am beften umgeben fann, 
unb fo bort man audj gern auf baS, was er fagt." 

2)a gab eS alfo gebilbete ©efetlfdjaft in ber 9Mbe, man 
war nicbt fcollig abgefcbnitten unter ber unfulttoirten 9tobbeit. 
2)er ©ebanfe erböbte nocb meine frifdje Stimmung unb idj 
war in voller (Erwartung, bie gamilie beS früheren 9tatb ken- 
nen gu lernen, £ätte id) feinen beftimmten Sttel gewußt, icb 
würbe ibn ficber bamit angefprodjen unb fo ben 33oben ber ge* 
bilbeten SRenftbbeit fofort gwifcben uns befeftigt baben. 36 
fragte, ob wir nocb gu Slnbern t>on ben Sateinern !ommen 
würben. „Sbre garmen finb gu weit weg, als ba§ fte ibre 
Äinber bierber gur ©c&ule fdjicfen fßnnten," war bie Antwort. 
„£emSborf ift ber (Singige baöon, ber in einer bequemen Snt* 
fernung wobnt." 

2Bir waren über bie lefcte gence geftieflen unb befanben 



24 

unS an einem leicbt befabrenen Sßege. „Scb glaube, (Sie 
baben ©lücf," begann ber garmer öon bleuem, „bort fommt 
(Siner öon unteren beften Seuten biet, ber aber giemlicb weit 
ab wobnt, geritten unb fo lonnen ©ie gleidj Sbren ©prucb 
jagen, ebne ben 2Beg macben gu muffen." 

2Bir gingen vorwärts, bem Leiter entgegen, unb balb 
fonnte id) ben 9Jtann, ber „Siner fcon ben beften Seuten ber 
©egenb" war, beutlicb wabrnebmen. (§S war eine ©eftalt faft 
nod) breiter als mein ^Begleiter, mit einem groben SwiHicbrotf, 
blau leinenen £ofen unb einem £ut, beffen breiter 5Ranb balb 
über baS ©eßebt bing, befteibet. 2tlS er nabe genug war, rief 
ibn ©cbmibt an. „Äommt gerabe reebt, 9iacbbar, um eine 
gute SfteuigMt gu boren. 2)a ift 3Wr. 3ierlein, ber bier eine 
©cbule einrichten wirb, unb fo fonnt Sbr ibm einen 5ßeg 
foaren unb gleid) fagen, auf wie 33iele &on Suren Äinbern er 
gdblen foH." 

2)er OJJann batte fein $ferb angebalten, fdjob feinen £ut 
gurücf, unb Iie§ feinen 33ticf, ber troft ber ^lumpbeit beS ©e* 
ftcbtS eine gewiffe SnteHigeng fcerrietb, langfam über meinen 
gangen äußern SCftenfcben laufen. „SBobl eben erft frifcb ins 
8anb gefommen?" fragte er nacb einer furgen ?>aufe. 

„Scb war bereits bret Sabre im (Staate 9iew*$orf als 
^rtoatlebrer befebäftigt," beeilte id) mieb gu erwibern, „unb fo 
ben!e icb audj bier ben Stnfrrüdjen, bie an mtcb geftettt wer- 
ben, genügen gu fonnen." 

„©o!" war bie 2lntwort, mit Weldjer ber 9J?ann meine 
äu&ere (Srfcbetnung nocbmalS überflog unb ftcb bann nacb 
meinem Begleiter wanbte; „icb benle niebt, 9tad}bar, bab icb 
eins &on meinen Äinbern fdnefen werbe; 'S ift beffer, icb fag'S 
gleidj glatt berauS." 

„(5S bat Seber feinen freien SBiHen," erwiberte ©djmibt 
mit einem ©eftebte, baS bie innere Schiebung niebt gang fcer* 
bergen !onnte, f ,man barf aber wobl fragen, warum Sbr ©udj 
fcon einer ©acbe, über bie wir febon gu öerfcbtefcenen SKalen 
ßefproeben baben, gurücfgieben wollt*?" 

„Scb lonnf Sud) fagen, icb will meine Ätnber nacb aus* 
wartS bringen, woran icb fd)on gebaebt babe," erwiberte ber 



25 

Stnbere, ftdj ben ftedjltgen Sart reibenb, „aber ebvlidj gefcrodjen, 
I)alte icb bie gange ©djulgefcbidjte in unterer ©egenb, wenn fte 
gu ©taube fame, mebr für £umbug als etwas SlnbereS. (So 
Diel icb wei§, feblt'S nodj in ben Stabten ringsum an orbent* 
lieben Sebrern, unb fo Derftebe idj nidjt, »tc ftcfe Siner gu uns 
Sauern berfefcn würbe, wenn er in feiner ©adje ridjtig gu 
£aufe ift." 

6$ war mir Bei ben Sßorten bodj wirflidj, als batte mir 
Semanb eine ohrfeige gegeben unb idj füllte, wir mir baS 
Slut ins ©efidjt fd)o§. „Sßenn Sie mir bte ©efaüigfeit er« 
geigen wollten, lieber £err, mir ben £)rt angugeben, wo idj 
meine Äenntniffe beffer Derwertben fann, als bier, fo fönnen 
©ie ftcber fein, ba§ tdb mtcfe nidjt nodj einmal folgen SIeu&e* 
rungen auSfefcen werbe! 7 ' rief idj, ebe ©djmibt gum ©fcredjen 
lam. „Sdj war Äanbibat beS ?)rebigeramt$, %abe alle meine 
(Sjcamina mit 2ob beftanben, wie meine Seugniffe ausweifen, 
%abe fteben Sabre in 2)eutfdjlanb unb brei Sabre bier im Sanbe 
als Sebrer gewirft, was für ben wobl etwas Wiegt, ber im 
©tanbe ift, es gu würbigen, unb wenn idj ber Slufforberung 
folgte, bier eine ©cbule gu grünben, fo gefdjab baS wenigftenS 
nicbt in ber Erwartung, gleicb Don Dorne berein beargwobnt gu 
werben.'' — 3d) mu§ fagen, ba&, als idj geenbet, idj faft felbft 
über bie befttmmte Sßeife, in ber idj geforodjen, erfcbraf, aber 
tdj batte einen gang anberen (Sinbrutf bamit berDorgebradjt, als 
icb fürdjtete. 

„'S ift fcbon redjt unb idj babe ©ie gar nidjt beleibtgen 
wollen, u erwiberte ber 9Jiamt, obne ba§ ftdj nur ein 3«g in 
feinem ©eficbte anberte, „wir ftnb'S aber bier geWobnt, ba§ 
Seber, ber frifdj betlommt, WenigftenS in 2)eutfdjlanb ein 
balber Herrgott gewefen ift, unb fo mag mandjmal ber ©djul« 
bige mit bem Unfdjulbigen gu leiben baben. SBenn Sbre 
©cbule fertig ift, wirb ftcb'S ia Don felber geigen, was bagu ift 
unb idj werbe gu ibrem Slnfange nidjt abfolut notbwenbig fein. 
Good bye r 9?adjbar, unb grüßt mir Sure Seute!" 

„Smmer gerab aus, Wie ber Sugodjfe!" la^te ©djmibt, 
al$ ber Stnbere ein paar ©djritte entfernt war, „laffen ©ie ftcb 



26 

taS af er nicbt lümmern, er fommt uns fdjon nocb. ©ie taten 
tbm Sbre SQReinung gejagt, unb btö ift baS Sefte!" 

SCRir aber war gar m$t gum Sadjen — icb fonnte fcbon 
lebt baS ßlement beurteilen, unter welchem t$ wirfen foltte, 
unb ber 33lid in meine nacbfte Sufunft begann ftd) Don feuern 
gu umwolfen. Sc& faf) im glücflicbften galt eine barte StrbeitS* 
geit obne 2)anf unb 33efriebigung, obne iebe SluSficbt gum 
SBeiterfommen Dor mir, unb fcbweigenb ging icb neben meinem 
Begleiter ber, ber ftcfe Diel mit Setracbtung ber nacbften Um* 
gebung gu tbun macbte unb ebenfalls bie 2uft gum Sieben Der* 
loren gu baben fc&ten. 

Srft als ©cbmibt binter bem Dor uns liegenben ©ebüfcb 
baS robe £)ad) eineö garmbaufeS auftaueben fab, raubte er 
ftcb wieber gu mir. „Sefct werben ©ie gleid) 3br Satetntfcb 
Derfudjen fonnen — bort wobnt 9Jh:. £emSborf!" Jagte er, als 
Wolle er feine alte Saune wieber berDorrufen; unb bamit fingen 
auch wieber an belfere SSorftellungen ftcb in metner Seele gu 
bilben — iebenfatlS ftanb id) nicbt allein unter 9Jcenf<ben ber 
3lrt, wie id) fie bis ie^t batte fennen lernen. %la&> wenigen 
Sfttnuten batten wir ein Weif? angetriebenes ©itter erreiebt, baS 
einen ©arten umfd)lo§, ber, wenn aueb nicbt Don au§ergewöbn* 
liebem ©efebmaef, boeb Don Crbnung unb (Sorgfalt geugte, unb 
ein breiter reinlicher Sßeg fübrte uns einem £>aufe gu, befjen 
robe SSanbe meift Don immergrünen ©d)(inggewad)fen, gwifd;en 
benen fpiegelflarc genfter berüorblinften, Derbecft waren. SORtr 
würbe red)t wobt, als td) ben SSItcf um mid) warf, man fab, 
baf? bier ein ©eift waltete, ber ©inn für mebr batte, als eS 
bie aUernäd)ften Sebürfniffe »erlangten, unb mit angenebmen 
Erwartungen folgte icb bem Farmer, ber wie auf bekanntem 
23oben mir Doranfcbritt. Dlabe bem #aufe geigten ftd) feit« 
wartS binter einem bicbtbelaubten Ulmenbaume einige Statte 
unb Don bort fam eben eine giemlid) fonberbare ©eftalt ber* 
Dor. @in Doller eifengrauer S3art fd)(o§ ein ©eftd)t ein, 
Don bem eigentlicb nicbt melmebr als eine biefe ftlberne Sritle 
mit umfangreitben ©täfern gu erfennen war; unter einem Diel* 
fad) befebdbigten ©trobbute quoll graues gelocfteS $aar ber* 
Dor, unb ein abgenuftter, leidjter ©aefreef büßte ben übrigen 



27 

Äorfcer ein. 2Rein SBcßlciter fd^rttt grabe auf ibn loö. „63 
ift gut, ba6 idj ©ie gu £aufe treffe, ©quire," fagte er unb Bot 
ibm bie £anb, bie fcon bem Slnbern fraftig gerüttelt würbe, 
,,id) modjte ©te mit 9DJr. Sterlein belannt mad)en, ber feierßer 
gefommeu ift, um enblidj einmal eine orbentlidje ©d)ule bei 
uns einauriebten. — 2)a§ ift SWr. £em3borf , * wanbte er fid) 
bann nadj mir. 

JDer mir 33orgefteHte reifte mir eine Braune, fd)Wielige 
£>anb, fcon ber mein S3Ii(J auf ein fcaar biefe, uon SORift unb 
(Srbe bebeeften ©tiefein, in welcben bie Seinfleiber ftafen, fielen, 
unb bie Slüeö, ttaS mir gur 33egrüfhmg beö 9)lanne3 fcor ber 
©eele gefdjwebt, in einem 9ht fcerfdjeudjten. — ,,©ute Sbee 
{ebenfalls," fagte er, feine SSriHengtafer auf mid) ridjtenb, 
„nrirb aber ein aiemlid) barteS ©tM Arbeit fein, trenn etwas 
balbweg DrbentlicbeS barauS werben foH — ber $Pret3 Dom 
SMaen bat bier t>iel mebr 2Bidjtigfeit, als ber gortfdjritt 
aller SBiffenfdjaft in ber ganzen SBelt gufammen, unb 
bie 2eute baben fcon ibrem ©tanb^unfte aus fo re$t, tob 
wenn man ein paar Sabre bier gelebt bat, man obne langen 
Äampf in baffelbe £orn mit flogen lernt. — SBegen beS SefenS, 
©cbreibenS unb SftedjnenS," fubr er fort, langfam bem £aufe 
gugebenb, „finb aUerbingS Wobl bie metften ©timmen einig, 
bab es bequemer wäre, bie ^inber Bier unterrichten gu laffen, 
als fie aebt unb aebn Steilen weit au fdnefen; e6 fragt ftcb nur, 
ob baS, tütö bie Seute bafür beaablen werben, genügt, um einen 
9Jiann mit einigen Slnfprücben bei uns au erbalten." 

Sr bog in einen ©artenweg ein, welcber nad) bem grün s 
umranften ?)orti!o fübrte, unb trat babei, obne eS au bemerfen, 
einen jungen 3ierbufcb, welcber bie äu§erfte ©efe etneS ber 
33eete fd?mücfte, mit feinem breiten ©tiefe! um. 3dj fonnte 
einen bebauernben SluSruf niebt unterbrächen unb bog midj 
nieber, um au feben, ob noeb etxotö au retten fei; bie fdjwere 
©oble batte aber bie genfer arbeit grünblid) öerriebtet, unb mir 
fubr e§ burd) bie ©eele, ba§ ber 55?ann bod) gewifc niebt ber 
©eift fei, ber bier orbnenb unb fdjmücfeub gewaltet. £em3* 
borf batte ftd) bei meinem StuSruf umgewanbt unb fubr fidj 
beim (Srblicfen beS ©cbabenS mit ber £anb hinter baS £)br. 



28 

„9ia, baß giebt lieber eine ©trafrebe, ber man nicbt einmal 
etmö entgegnen barf/' fagte er mit einem SltuSbrucf fcon balfe 
fomifcbem, fealb aufricbtigem Sebauern, „toarum totrb aber audj 
baS 3eug fo nafie an ben 2Beg gelangt! ?affen ©ie, £err 
3ierlein , eS fcrirb fd&tx>erltc& nodj ettoaS baran gu retten fein 
nnb fommen ©ie berein L" 

2Bir folgten unb traten in ein fübleS, teinlicbeS 3immer, 
in toelcbem inbeffen 5Ricbtö bie SBobnung eines 9KanneS fcon 
feineren JBebürfniffen fcerrietb, als ein giemlid) rol& gearbeiteter 
23üdjerfd)ranf mit ©laStbüren, toelcber ein buntes ©urcbein* 
anber ber fcerfd)iebenften Sanbe geigte; fonft lief* fid) nicbtS, als 
baS notbigfte 9JieubIement, einfad) fcon £olg gearbeitet, feben, 
ber un&ermeiblttbe „9iocfingd)air", ber anf toeiblidje Sntoobner 
beutete, einbegriffen. 

„3* toei§ nidjt, ob bie Ferren einen ©djlutf anf bie 
4Mtje nebmen?" begann £emSborf, einige ©tüble nadj bem 
Sifdje giebenb. 

„ftÜT mi<b ift nicbtS notbtoenbtg, ©quire," ertmbertc 
©cbmibt, ftdj breit auf einen ber ©tüble nieberlaffenb, „nnb 
unfer #err bier bat einen ttabren ©tbrecfen fcor unferm 2BbtS* 
fet); laffen ©ie uns alfo bie fcaar Sßorte fyrecben, bie notb* 
ttenbig ftnb, unb bann motten toir uns lieber auf bie Seine 
nacb einigen anberen gamilien macben." 

.JpemSborf nidte unb i(b ließ midj gugletcb mit ibm nieber. 
,,©ie foracben fcorijin fcon Stnfprücben, ©quire," begann idj, 
„i<b »erlange inbeffen vorläufig nicbt mebr, als gum nßtbigften 
geben gebort, unb erft, toenn id) gegeigt babe, roaS id) leifte, 
toiH id) üerfucben, eine SSerbefferung meiner ?age berbeigufübren. 
Sie £auptfad)e toäre nur, ba& ©ie bie große ©üte batten, 
ein paar SBorte für meinen ?)lan bei ben übrigen gamilien 
eingulegen." 

3n biefem 2lugenblitfe tbat fic& rafdj bte Sbür auf unb 
ein iungeS, fAIanfeS SKabcben erfd)ien, baS uns, tüte ein toenig 
überrafcbt, mit einem leidjten Äopfnicfen grüßte, bann aber 
einen 23lid fcoH launiger 2)robung nad) bem Sllten n?arf unb 
ftd) nacb bem £intergrunbe beS 3immerS toanbte. 3<b batte 
mit einem ©efübl* baS mir fonberbar toobltbat, in ber ©in* 



29 

rctetiben meine jTücbttge JReiterin ron beute 9J?orgen erfannt; 
fte trar nodj in bemfelben Äoftüme, nur ba§ fte in einer SBeife, 
bie mir fafl ibeal feorfam, ibr £aar aus ber Stirn geftricben 
batte unb fo baS frifcbe ©eftdjt roHfommen frei geigte. ?efct 
batte tdj ibr nadj ber (Stellung meinet (StubleS ben JRücfen 
augetranbt unb fab nur, tote unfer 2Birtb bie ©robung mit 
mit einem eben fo launigen 23(tcf beantwortete, unt> bann midj, 
toie ber Sortfefeüng meiner 9tebe getoartig, tmeber anfab. 
„2Benn tcb," ful)r icb fort, unb fudjte bie leife innere Setoe* 
gung, toeldje midj bei bem (Srfdjeinen be$ 5Mbdjen3 erfaßt 
batte, gu befettigen, „trenn idj midj nur mit ben aUerunterften 
gebrgegenftanben befaffen foHte, tüte (Sie faft meinen, fo ttmrbe 
idj freiliefe jeben ?)lan, bier au toirfen, fallen laffen muffen; 
benn trenn icb audj auf altes Sleu&ere, baö über be§ 2eben3 
•iftotbtrenbigfeit binauSgebt, nid)t§ gebe, fo tritt idj bodj trenig- 
ften$ bie ©enugtbuung baben, meine geiftigen Gräfte nidjt tobt 
liegen au laffen, tüte e§ Seber in feinem 23erufe trünfdjen mu&. 
Sdj boffe, ba& i<b wenn au* nur gtrei ober brei treiter rorge* 
firittene (Scbüler ftnben trerbe, mit benen icb ben Slnfang 
gu einer boberen Älaffe madjen fann, unb baö Sntereffe ber 
(Altern trirb fidj bann ron felbft einfteKen. 11 

„©uteSbee iebenfaUö!" trieberbolte ber Sllte Iangfam mit 
ber £anb burdj bie £aare fabrenb, „trenn fte ftcb nur trirb aus- 
führen laffen —S 

„2)u baft meinen einzigen ftlieberbufdj umgetreten, 23ater," 
unterbrach ibn bier fclofclicb bie fonore (Stimme beS SKabcbenS. 

£em§borf fab mit einem Slnfluge ron 33erbrie§lid)feit auf. 
*2)aron fonnen trir trobl ftredjen, trenn e3 Seit bafür ift, 
Sone," ertütberte er unb madjte SWiene, ftcb trieber nadj mir 
au trenben, aber fte fdjnitt ibm ba3 SBort ab. „©erabe ie^t 
ift bie 3eit baau, SSater, treil icb 2)ir einen 33orfdjlag madjen 
tritt," fagte fte, unb als icb mi<b umtranbte, fonnte icb mir 
niebt belfen, baS belebte ©eftdjt be$ SWabdjenS, in bem ftcb ein 
fonberbareS ©emifdj ron £umor unb Snergie setgte, trunber* 
Ijübfdj an ftnben. „SBenn 2)u miß trittft mit in bie (Sdjule 
geljen laffen, fo tritt tdj fein 2Bort mebr über meinen 3Serluft 
fagen," fubr fte fort, „bann ift ein Slnfang a« ber boberen 



80 

klaffe gemalt, unb t'$ ftnbe toobl ctud) nodj gtoet ober brei, 
bie, gerabe fo toie idj, gern ettoaS mebr lernen modjten, als fte 
toiffen — fcon meinen amerifanifeben S3efannten ftnb bie meiften 
nodj in ber ©djule unb ftnb alter als idj." 

„Saß ift ber reebte SBeg!" rief ©djmibt, ftdj ladjenb auf 
ben ©djenfel fcblagenb. 

„(ginmal tüieber ein toller ©infafl fcon bem 9Jiabdben, ber 
iebenfatlS nidjt lange ttorbalten toirb!" brummte £emSborf, 
ebne iebod) eine SRegung toon guter Saune unterbrudfen gu 
fonnen — mir aber toar es geworben, als ginge eine frembe 
(Sonne in meinem Seben auf, meinen ferneren 3Beg tounberfam 
erleudjtenb. 

„3Run, $a, fagftJDu ia?" brangte baS5Mbdjen nabertretenb. 

„33erftebt ftcb, 9Jii& Soni!" rief ©cbmibt luftig, „ber ?a* 
feiner toirb bod) feinem Äinbe nidjt bie ©elegenbeit gum Semen 
»ertoebren?" 

©ie toar langfam berbeigefommen unb idj Ite§ mein Sluge 
fcon ibrem üon ©eift burdjleudjteten ©eftdjte, gu toeldjem baS 
funftloS gurücfgeftridjene £aar fo toobl ftanb, auf ibre übrige 
(5rf Meinung gleiten, bie ettoaS tton aßen SUJoben ber Seilet 
bung Unabhängiges, unb bis gu ben Keinen nadten, bis über 
bie Änodjel ftdjtbaren §ü§en binab, ettoaS gu ibrem gangen 
naturfräftigen SBefen $)affenbeS geigte. 3llS icb toieber auffat), 
begegnete icb ibrem 33Ii<Je, toelcber ben meinen toerfolgt gu 
baben festen — ein erbßbteS SRotb färbte ibr ©eftebt unb gu- 
gleidj füblte icb meine Sacfen brennen, obne baß id) mir bod) 
einen eigentlicben ©runb bafür batte angeben fonnen. 

„3Benn Butter nicbtS bagegen bat unb 3BiHi glaubt, btö 
5)u entbebrlicb bift -" fagte ber Hlte. 

„5Jiutter unb 2BtKi — 2)u weißt bodj, baß fte meinen, id) 
fei nur gum Sollen ober bocbftenS gum Slumen« ober ©alat* 
fcflangen gut," unterbradj fte ibn, ,,laß midj nur, ic& toerbe 
ibnen einen großen ©efaßen tbun, wenn idj eine Sßeile aus 
bem 2Bege bin unb gefegt toerbe." 

■©ie ginge ia bodj, trenn mir eS audj einfiele, nein gu ta- 
gen, " toanbte ftdj ber 3llte mit bebaglicbem Sadjen na* mir, 
„feben ©te gu, tote ©te mit tfyr fertig toerben." 



3t 

„9flt§ #em8borf gtebt mir einen gcm$ neuen 9J?ufl) für 
mein Unternehmen," fagte idj, iljr in einem 2)anfgefül)le, ba$ 
mir bie t>oüe Unbefangenheit wieber gab, bie #anb entgegen* 
Ijaltenb, „gwei ober brei bef abigte ©dntler ftnb im ©taube, 
einen 2eljrer für alte übrige $piage gu entfdbabigen." 

„3<b benfe, t(b wei§ nocb gtret ober brei, bie mit mir an- 
fangen würben, 1 ' fagte fie, ifjre £anb letc&t in bie meinige le- 
genb, „unb im Uebrigen wirb 3Sater ein 5Sort bei ben 9Racb» 
bam frrecben, ba§ balb ein Stnfang gemalt werben fann." 

*2)a Ijören ©ie'3, ©quire!" rief ©cbmtbt, ftcb lacbenb er» 
bebenb, „unb nun feine SBiberrebe meljr 3cb mad)e ben SSor- 
fcbtag, ©te Jjolen uns gleicb nad) bem 9J}ittag§effen ab unb wir 
madjen mit 9Jir. Sterlein gufammen einen ©ang gu unfern 
näcbften 9Rad)barn, befpredjen gletd), wo wir baS ©d)ulljauö 
binbauen, unb baS Uebrige ftnbet ftcb bann üon f eiber f oljne 
ba§wir3emanb weiter nur ein gut SBort §u geben braueben." 

,,©o wirb man nun fommanbirt, unb benft wunber, xotö 
für ©ewalt man in feinem £aufe t)at," erwibertc £em§borf lau« 
nig, „aber bie ©acbe ift gut, unb idj Witt iljr ntd)t btnberltd) 
werben. 33i8 um swei Ubr wirb meine 2llte au§ ber ©tabt 
gurüö fein unb bann fornm' id)." 

„Unb fo bift 2)u aud) brat)!" rief ba§ Sftabcben, bem 
Sitten einen rafdjen Äu§ in ben grauen 23art brücfenb unb bann 
obne 2tbfcbieb3gru§ au§ ber ©tube öerfebwinbenb. £em6borf 
beutete ib ; r mit bem $opfe nacb. „2)a fotl man nun eixotö 
macben, wenn fo eine £ejce ibren SBiCfen burebfe^en will!" unb 
mir fd)ien ba8 in biefem Slugenblicfe bie 2Bal)rteit alter SBabr* 
betten au fein. — 

„5cb benfe, bie ©acbe ift fo gut, als gemacht," fagte 
©d)tnibt, als wir ben furzen Heimweg angetreten batten, „unb 
icb überlege eben wegen be3 ©djulljaufeg, bamit bie Stnbern 
beute 5Jacbmittag nur nocb ia gu fagen baben. 9lm £intertbor 
toon meiner Sarm Hegen ein paar Stcfer red)t boeb unb troefen, 
unb waren gerabe ber bequemfte 5>Iaö für Sitte. 3$ werbe 
gwei Slcfer baüon abfencen, auf bem einen bauen wir ba$ £au0 
unb au3 bem anbern mögen ©te ftcb einen ©arten macben, 
Wenn ©ie baran ©pa6 ftnben. £Dtc Uebrigen mögen bann 



32 

fca$ $o!g für ba$ #auS liefern, unb fo fönnen wir in furget 
Seit mit ber ganzen ©efdncbte fertig fein." 

„Unb tüte lange meinen ©ie wobl — ?" fragte idj balb 
fdjüdjtem, benn mir fiel in biefem Slugeribltcfe erft wieber meine 
gän$li$e SJUttelloftgfeit ein. 

„2Botlen gufeben, was bie Slnbern fagen nnb wie geftbwinb 
wir anfangen fonnen, baran bangt Slüeg!" war bie Antwort, 
bie mir lanm Diel Sroft gab, benn ber SJlann fcbten feinen 
Segriff fcon metner 2age gu baben, nnb icb überlegte, wäbrenb 
wir babin gingen nnb ©c&mibt fcon 3lHerbanb fcbwafcte, »er» 
geblitb, anf welc&e SBeife idj mir in ber fcerbienftlofen 3toifd)en* 
geit belfen fotlte, ebne meinem SBirtbe in ber ©tabt 33er* 
fyretbungen gu macben, bie icb bei meiner fünftigen, iebenfallS 
farglidjen ©nnabme niemals erfüllen fonnte. Scb batte ja 
Wobl ein freies Unterfommen anf einer ber garmen finben fön« 
nen, wenn icb meine SSerbältniffe geftanb, aber idj fab aud) 
ein, ba§ bteS bei ber SlnfcbauungS weife ber Seute bier mir ie* 
ben SRefteft t>on öorn berein bätte abf(bneiben nnb fo ben ein- 
zigen £alt, ben i(b baben lonnte, batte ranben muffen. 3n* 
beffen modjte i(b mir iefct ni(bt baS ©emütb fcerbüftern, wo eS 
baranf anf am, einen ferneren guten ©nbruef gu macben, unb 
icb legte mein ©efidjt, als wir Scbmibt'S £au3 auf (brüten, in 
bie moglicbft guüerlaffigen galten. 

2)a3 9JcittagSeffen mu&te feben eine SBeile auf uns ge* 
wartet baben, benn bie grau febien nur bureb bie S3efriebigung, 
unö eintreten gu feben, einen ftiHen 23erbru& überwinben gu 
fonnen; ber Sunge aber ftanb maulenb in einer (Scfe, ma§ mieb 
mit wiberwiHigem 25licfe unb warf ftcb» als bie grau uns auf* 
forberte, gleicb an bem £ifdje $)laft gu nebmen, geräufc&fcott 
nnb mit ungufriebenem ©efidjte auf einen ber ©tüble. Sn 
mir guefte eS, als Slnfang meiner Seftionen bem Sungen eine 
StnftanbSprebigt gu balten, unb icb bätt'S au(b wobl getban, 
Wenn id) niebt im 3luge feiner SKutter einen tterwanbten 5luS» 
bruef mit feinem 33enebmen gefunben batte; fo fdjrieb i(b ibn 
vorläufig in meiner (Seele nur ing f(bwarge 23ud) für fünftige 
Seiten, ergablte wabrenb ber SWablgeit ein »aar Sagbfcbnurren, 
wogu mir ein »aar wilbe SSogel auf bem Siftbe 2lnla§ gaben, 



33 

la% ber $armer bell auflegte, rebetc mit bem alteffen 9J?ab$ett 
un& fcerfpracb i()r ein $aax ©cfd)i(btenbüd)cv, trenn fie redjt 
brat? lernen trerbe, tbat aber fonft, als fei ber junge 9Jienfdj 
gar niebt rorbanben, unb bau i(b bamit ben reebten glecf ge* 
troffen, geigte mir fein immer meljr fieb rerfinfternber 33licf, 
mit treldjem er iebe meiner 33etregungen beobad)tete. 

Äaum trar bie 9M)lgeit geenbet, als ©cbmibt ttacb fetner 
pfeife, bie nur auS einem Keinen tbonernen Äo:pfe unb einem 
furzen ©um^frobre obne ©trifte beftanb, griff unb, troft eines 
giemlicb raterlanbifcb rietbenben JabadS, meine gange ©ebnfuebt 
nad) bem gleiten ©enuffe treefte. 3d) griff, trabrenb tüir uns 
gufammen nad) bem f üblen ^orttfo begaben, nad) metner leg- 
ten mir gebliebenen ©garre, unb sog fie in ©tücfen gebrodjen 
aus ber Safcbe. Sdj mod)te t^cf)! ein giemlicb verlegenes ©e* 
fiebt gemalt baben, benn ber Farmer lad)te in feiner berben 
2ßeife unb fagte: „5)aS baben ©ie nun ron Sbren Stengeln; 
trenn ©ie erft bei uns ftnb, werben ©te'S trobl aud) mit einer 
red)tf<baffenen pfeife Ijalten — idj glaube übrigens, eS muffen 
fi(b nod) ein fcaar ©tücfe irgenbtro berumtreiben, unb trenn 
©ie trollen, fonnen ©ie gleid) einmal fcrobiren, trie eS barauS 
febmeeft." (Sr ging trieber tnS £auS, !am aber batb mit einem 
rielfad) gebrauchen ^opfe unb 3tol)re gitrücf, baS er mit einer 
SUJiene gufammenftetlte, als beluftige t|n meine 33efebrung 31t 
lanblicben ©etrobnbeiten. S)a§ id) fünftig ntdjt mein balbeS 
£)uftenb Gigarren ober mebr täglid) rattdjen fonnte, trufete id) 
felbft, unb motbte mitb beSbalb, troft beS rerbad)tigen 9luSfebenS 
ber pfeife, niebt gegen bie Slnerbietung fträuben; icb ftopfte mit 
ber beften SSJctene bie SRubera meiner Gigarre biuein unb raud)te 
balb, trenigftenS meinem Steuern nad), mit rollern ©enuffe. 

„SBerben ftdj fd)on bei uns aufrieben füblen, trenn nur erft 
eine Seit rorbei ift," fagte er nad) einer Sßeile; „unb trag fid) 
uac&ber noeb für einen OJJann, trie Sie ftnb, bier ftnben trivb, 
fann man bod) gar ntdjt triffen." — Segen beS 9tid>tnriffenS 
gab td) ibm in ©ebanfen rotHommen 9?ed)t; als inbeffen eine 
©tunbe barauf &( mSborf mit einer pfeife genau trie bie unfri- 
gen anfam unb trir Srei gufammen nad) ^urgent bie Strafe 
nad) ber ncid)ften garm »erfolgten, fam ein ©efübl über mid), 

SfljulleltvovU'rion im SScflcn. 3 



34 

aU fange id), frofe affer Slnnfeligfeit in mefnen 2luSftdjten, an, 
einen fefteren ©oben gu f äffen, als icb ibn jemals unter ben 
gü&en gehabt. — 

2Bir befugten an biefem 9hcbmittage fünf Carmen in ber 
9iabe, unb id) fonnte feben, toaS beS alten £ermSborf äßort, 
ber gugleidj griebenSridjter toar, acilt; — als tmr gegen Slbenb 
gurücff ebrten, rcar mir Bereits eine eingabt fcon fiebgebn ©d)ü* 
lern gugefagt unb überall bie fixere 2luSficbt geftetlt, mit t)tev- 
gig bis fünfzig beginnen gu lonnen, fobalb nur bie ©adje or- 
bentlid) belannt gemalt tüorben fei. greilidj feilte jeber ©cbüler 
nur einen 23iertelbotlar monatlich gu begabten baben; inbeffen 
batte id) freies Logis in bem neu gu erbauenben ©ibulbaufe, 
aud) freies #oIg für ben SBinter; idj lonnte mir eine Äub gal- 
ten, ©cbroeine unb £übner aufgieben, unb alle Lebensmittel, 
tüelc&c bie Carmen ergeugten, toürbe idj für fo gut ttrie nicbtS 
erbalten. @S ttar toenigftenS ber 3lnfang gu einer Selbftan* 
bigleit unb tdj trottete mid), ba§ idj meine Sage iebenfatlS Der- 
beffern trerbe, fobalb ben Leuten bie ©cbule nur erft eine ©e» 
ttabnbeit unb ein 23ebürfni§ geworben fei. 

SBir toaren eben auf bem fünfte an ber ©tra&e angelangt, 
too ber SBeg nad) «£>emSborfS garm abging unb ftanben ftiH, 
um Don biefem Slbfdjieb gu nebmen, als binter uns im ©alofcp 
gtoei ^Reiterinnen beran fauften. „23ier für bie erfte Älaffe, 
£err Lebrer!" rief bie erfte unb bamit toaren audj beibe fdjon 
»orbei; icb batte nur gerabe 3eit gebabt, in ber erften £emS* 
borfS Socbter gu erlennen, toeld)er ber fecf aufgefegte ©trobbut 
unb ber lange SlettrodE ein gang tteranberteS 9lnfeben gaben; 
bie gleite, fcielleicbt im gleiten 3llter mit ibr unb äbnlidj ge» 
fleibet, raubte nod) einmal tüte neugierig ben Äopf gurücf, unb 
eS toollte midj faft eine 2trt Stengftticbfeit überfommen, toenn 
i(b mid) gtoifdjen folgen 9Jiabcben üoH fprubelnben Sugenb- 
übermutbS als Lebrer badjte. 

Zolles SBolir lacbte bereite, „aber mir faßt ba etwa« 
ein, an baS icb nidjt gebad)t, rcenn mir nicbt meine Sone beute 
SDUttag einen Sßinf gegeben batte; ©ie muffen eS binnebmen, 
Wir. Sierlein, tüte eS baS ^inb fagte, man »erlernt auf bem 
Laube baS feine Gnnfletben einer ©ad)e. 2Ber unter uns 



35 

Sattem fommt ttnb nur mit bem 5ftotbbürftigften gufrteben fein 
tritt, ber bat iebenfattS feine JReidjtbümer; eö fann aber bod), 
felbft beim beften SBitten ron un8 beuten bier, nodj mannen 
Sag bauern, e^e ba3 ©djulbauS fertig unb mit bem 9ßo- 
tbigften rerfeben trirb, eine Seit, bie Sbnen iebenfaHS nodj 
©elb foften mu&, unb fo fdjeint e3 troftl am beften, @te quar- 
tieren fidj gleidj gang berauS gu mir ober meinem 9iad)bar 
©djmibt, helfen mit Sbrem SRatbe beim 33aue unb warten bie 
SSottenbung rubig ab." 

„@i, ber 2)oftor !ommt gu mir, unb trenn er aud) nodj fo 
Diele 23at}en im (Sacfe bätte, idj babe an gar nid)tS 2tnbereS 
gebacbt!" rief ©cbmibt; aberfo gerabe unb natürlich, tüte aud) 
2ttte$ gefagt trar, unb midj am trenigften batte beleibigen bür- 
fen, fo »erlebte e£ bocft mein ©efübl eigentbümlidj, ba§ e8 ge- 
rabe ba£ SWabdjen getrefen, bie erratben unb attSgefprodjen 
batte, tromidj ber©djub am fdjtimmften brücfte; mir trar eS, 
als mü&te idj iebe Stdjtung bei ibr verlieren, trenn idj micb bier 
ein tfaar SBodjen aus 9Jiitleiben beberbergen lief* — trenigftenS 
follte btö nicbt eber gefcbeben, als bis icb burdjauS nidjt mebr 
anberS fonnte. ©o riele Sßorte baS audj, biet nieberge- 
f trieben, finb, fo trar trar eS bodj nur eine balbe ©efunbe 
Seit, in treldjer mir bie ©ebanfen burdj ben Äotff fdjoffen, 
unb icb trar fertig mit mir, ebe nodj ©djmibt recfet auSge- 
forodjen batte, 

„34 fomme {ebenfalls nodj in biefer 2Bodje bann unb 
trann einmal berauS unb febe, trie bie ©adje ronrartS gebt/' 
fagte icb, ben Scannern beibe £anbe gebenb, „für ein paar Sage 
babe idj aber bocb nodj gu tbun, um meine SSerbaltniffe in ber 
©tabt gu orbnen; au§erbem aber tritt icb Sbnen, fo offen, trie 
(Sie gu mir geforocben baben, fagen, ba$ gerabe, treil idj im 
2lugenblitf arm bin, icb nicbt gern ettraS annebmen mag, traS 
am Snbe bocb nur ron 2tnbem als 9t(mofen letxafytet trerben 
fonnte. Stttgulange trirb eS ja trobt nicbt bauern, bis icb bier 
tbatig fein fann, unb bann geben ©ie mir, traS ©ie trotten, 
bann trei§ idj, t<b bab'S rerbient." 

„Seber %at feine 2lnfid)t," nicfte ©djmibt, „ob eS aber 
ridjtig ift, mit ©etralt ©elb auSgugeben, trenn man'S nicbt 



36 

Braudjt, unb tion STInicTen m fprecben, Wenn ©nein gegetgt 
werben foll, ba§ man'S mit ibm gut meint, wet& id) nidjt." 

„@S ift fdjon recbt!" fagte £emSborf mit einem SSlidfe beS 
SSerftanbniffeS, ber mir wobl tbat, „madjeu ©ie Sbre ©efcbafte 
ab; bann benfen ©ie aber baran, bau man unfern beuten Wer 
berum immer üor 9lugen balten mu§, um was eS fid) banbelt, 
unb wenn ©ie uns eine 9£od?e lang ausblieben, waren fie 
im ©tanbe, bie ©acte fcon Sbrer (Seite als aufgegeben gu be- 
trauten. Sn ein paar Sagen Ijoffe id) ©ie, Won unferetwegen, 
iebenfattS wteber Wer gu Wen. @uten2lbenb!" Damit wanbte 
er ftd), meine Sanb brücfenb unb mit einem Äopfmcfen gegen 
©cbrnibt feinem Sßege gu; id) aber ging mit bem Farmer nad) 
beffen £aufe, um ein paar 33iffen gu effen unb bann Don ber 
gamilte einen vorläufigen Slbfcfeteb gu nebmen. (SS gewäbrte 
mir eine gewiffe (Srleicbterung, als id) ben Sungen nicbt im 
£aufe fanb unb obne ben erneuerten ©inbrudf, welcben fein 
trofeigeS, wiberwifligeS 58efen auf mid) gemalt batte, geben 
fonnte. 

3dj gelangte nadj Saufe fo fdjneÜ afö tdj es faum &er s 
mutbet; aber erft als id) ins £erg ber ©tabt gekommen war 
unb fteben blieb, um midj gu orientiren, fiel mir ein, ba§ id) 
ben gangen 2Beg entlang mit offenen 9lugen geträumt batte; 
eS war mir an bem Sage eigentlich nid)tS fo SIMonberlidjeS 
pafftrt unb bod) fdjien es mir, als fei eine totale Umwälgung 
in meinem Snnern t>or fidj gegangen; gwei 2)inge waren mir 
fcor 3tHem beute erft gum Ilaren 35ewu§tfein gefommen: was 
id) für ein armer Seufel fei, unb bab idj bereits gwei unb 
breifng Sabre gable. 

9llS icb bie 9tad)barfcbaft meines SoarbtngbaufeS erreid)te, 
rief mid) ber ßigarrenmacber an, ber in ber offenen ©toretbür 
ftanb. Scb mu§te bei ibm eintreten, fo febr icb aud) am liebten 
tnicb auf mein SBett geworfen unb meine ©ebanfen weiter ge* 
fponnen batte. 5)ie grau unb bie Socbter empfingen mid)» icb 
mu§te 23erid)t über ben 9luSfatl meines SBegeS geben, unb bie 
5JJutter propbegeiete mir, bab idj fcbon binnen SabreSfrift eine 
gang anfcere ©tetlung einnebmen unb mid) nadj einer grau 
umfeben würbe. 3d) mußte wobl rotb geworben fein — obne 



37 

ba§ icb wu&te, wie eö fam, waren ^lofeltd) eingelne # Silber auö 
meinen Träumereien beim Heimwege üor mid) getreten — benn 
bie grau ladjte unb blingelte nacb ber Socbter binüber, bie ein 
©eficbt macbte, n?aö ettüa§ tüte SSerlegenbeit »crfteflen fonnte, 
mid) aber in bem Slugenb liefe feltfam unangenehm berührte. 
34 erbob mid) unb fagte, tab id) grünblid) mübe fei, m$ nacb 
ben Mxeui* unb Cuerwegen be§ SageS wabrlid) feine Süge 
war. „Sie nebmen bodj aber Sbre ©garren mit?" fagte ber 
Sllte unb tooflte binter ben Sabentifdj eilen; als icb ibm inbeffen 
fagte, ba$ e3 auf bem Sanbe ein böfeS 2)ing mit bem Zigarren* 
raueben fei unb ibm fcon „Setter ©djmibt'S" SPfeifenftummel, 
ben icb gebraucht, ergablte, fuebte er mir lacbenb eine bübfebe 
furge pfeife nad) beutfeber 2lrt mit einem naebgemaebten SUJeer« 
febaumfopfe aus, legte ein $3a<fet Sabacf bagu, unb fagte, ba§ 
füllte icb auö alter greunbfdjaft fcon ibm gum Slnfang meiner 
neuen SBirtbfcbaft annebmen. ©agegen Iie§ ft* n[cbt gut dxotö 
fagen — td) füblte aueb gar niebt wie Surücfwetfen, unb nad)» 
bem icb Sitten bie £anb gef Rüttelt, aud) ber Sodjter, trofebem 
mir biefe beute plumper ate je fcorber erfebien, ging icb nad) 
meinem Simmer, um mit bem erbaltenen ©efebenfe SSorftubien 
für ba$ l'anbleben gu madjen. 



@S waren fciergebn Sage »ergangen, unb ba§ Sdjulbauö 
ftanb wenigftenS äufeerlid) fertig 'ta. S$ war bie Seit nad) 
ber Srnte, wo eS für bie garmer weniger gu tbun gab, unb fo 
batte 2We6, xotö Äinber batte, mit zugegriffen. ®$ war nur 
ein robe§ ©ebäube aus atterbanb neuen unb alten SSrettern gu» 
faminengenagelt, aber e$ war feft, bid)t unb geräumig. Sin 
SSiertel be3 inneren SJaumeö War für meine SBobnung ab» 
gefcblagen werben, unb £em§borf batte mir mit einem £anb» 
bruef fcerfidjert, bab aueb für ba$ notbwenbigfte Mobiliar ge» 
forgt wetten fotte. 3d) toax iebe Sßodje gweimal auf bem 
9)la^e gewefen, batte midj mit ben beuten befannt gemalt unb 
war glücflicb, ba6 icb eö batte ermöglichen fonnen, btö gu 
meinem Singug in ba§ ©cbulbauS in ber ©tabt gu bleiben — 
mir war e$, als lefe icfc gerabe be$balb eine erbebte Slcbtung 



38 

in ben 2Iugen ber Farmer, als begegne mir felbft Sdjmibt rücf- 
ftdjtSöoHer. Sdj batte au§er meinem fdttnargen Slnguge nod) 
mandjerlei ©arberobenftücfe in meinem Koffer gebabt, bte ficb 
faum für baS ganbleben eigneten; td) Satte biefe leftteren für 
einen rec&t annehmbaren ?)rei3 toerfauft unb mir bafür einen 
berbenSRocf angefdjafft; ber Ueberfd)u§ Satte ttottfommen mein 
^oftgelb für bie legten gtoei 2Bodjen gebetft, unb iefct, xüd id) 
einen Anfang für eine lünftige SBirffamfeit fab» Satte td) gern 
baS (Sntbebrlicbe geopfert. 

(53 tuar an einem (Somtabenb $ftadjmtttag, at§ td) lieber 
ben 2Beg nadj ©djmtbt'8 garm einfdjlug. (§3 toar bie 3tebe 
bafcon getoefen, ba§ am 9Jlontag früb äße ©cftüler in bem 
neuen ©djuttjaufe gufammenlommen fotlten unb fo tooHte id) 
nad)feben, urie toeit bie innere ®inrid)tung gebieben fei, unb 
aud) mit ©c&mibt SSerabrebung toegen beS £erau$fd)affenS 
meiner Äoffer treffen, ©djon t>on weitem fab idj, ba§ bereits ber 
?)latj um baS neue ©ebaube abgegäunt toar, unb bte genfter, 
toeldje bei meinem legten SBefudje nodj ttid)t eingelegt toaren, 
blinften mir bell unb blanfgepufct entgegen. Sdj öffnete guerft 
ben für mid) befttmmten 5Raum unb blieb überrafc&t fteben. 34 
!onnte ttobl benfen, ba§ idj ein einfacbeS SSett, ein paar Stüble 
unb einen Sifdj finben tuerbe, unb mebr fanb td) aud) eigentlid) 
nidjt; aber ber reingetüafdjene, mit gelbem Sanbe beftreute 
$u&boben, bie rotbgefarbten Siegelfteine tior bem Äamin, neben 
toeldjem fid) ein SBaffereimer unb ein Raufen IleingefpalteneS 
#oIg befanb, unb beffen ©imS einen bledjernen SBafferleffel 
nebft Äaffeetopf unb brei ^orgetlantaffen trug, baS glatt* 
geftricbene 23ett, überbauet bie gange 3lnorbnung beS SimmerS 
geugte fo fcon einer forgenben treiblidjen £cmb, ba§ e§ mir 
beim erften UmMid gang beimtfd) gu SJtutbe toarb. 3lber 
meine ©ebanfen würben burdj ©eraufdj in bem anfto&enben 
Sdjulgünmer, untermif d)t mit ben bauten luftiger SMäbdjen» 
ftimmen, abgelenft; id) trat lieber ins Sreie, um bte gleite 
Sbür gu offnen. @in $)lat?regen, ber mir tnS ©eficbt fdjlug, 
toar baS Srfte, toaS mid) empfing; bemobngeadjtet fonnte idj 
brei ober toter bis über btö blo&e Ante aufgefd)ürgte 9Jiäbd)en* 
geftalten erlernten, bie gtmföen aufgetbürmten Saufen unb 



39 

3,tfd)en mit lernten Seien in einer glutb fcon SBaffer am So* 
ben baiitbierten; ein mebrfacber Scbret be§ ©cbrecfenS folgte 
ber aujftlligen Saufe, treibe td) erhalten, unb faft im gleidjen 
Slugenblicfe warb bie Sbür mit einer Äraft gegen mid) gebrücft 
nnb wieber ins ®d)lo§ geworfen, kab id) au§erba(b be$ 3tm« 
merS ftanb, e5e td) nur wußte , wie mir gefebeben. @n balb- 
lauteS ©eftd)er war 2lHeS, xoa$ fid) iefet t>on innen boren Iie6, 
unb td) wollte mid), unwiHfürlid) felbft ladjenb, eben wieber 
nadj meinem Simmer wenben, als id) beim Umbreben eine ©e« 
ftalt in langem fdjwargen 3ftocfe unb weißer «öatebinbe öor mir 
fteben fal), bie erft btö bagere ©efiebt wie fcerwunbert nad) ber 
Sbür beS ©cbulgimmerS unb bann nad) mir felfcft wanbte. 2)er 
9Jiann batte iebenfaltS ben Sluftritt mit angefeben unb id? warb 
faft verlegen barüber. 

»Sie finb, ber Sefdjretbung nadj, £err Sterletn, ber neue 
Sebrer bier?" begann er, mid) aufmerffam betraebtenb, unt> 
einen wieberbolten 23licf nadj ber Sbür ber ©d)ulftube wer- 
fenb, „baben aud) bereite mit bem Unterridjt begonnen?" 

„fyabz felbft eine Seftion erbalten, ba§ man fcon iebem 
wafebenben unb fdjeuernben grauengimmer gebn Sdjritt ent- 
fernt bleiben foll", erwiberte td) mit fomel unbefangenem £umor, 
ate td) auSsubrMen üermoebte; ,,id) boffe inbefjen, ba§ ba3 
3tonigungSgefd)äft beute öollenbet werben unb bie Sdjule am 
SKontag beginnen fann. 9Jitt wem babe td) aber ba$ 23er» 
gnügen gu fpredjen?" 

©r lächelte mit einer SIrt fcerbinblidjer £oIeran$ über bie 
(SrKärung be3 ftattgebabten Stuftritts, bie mtefe ftitt ärgerte, 
unb erflarte bann, er fei ber ettangelifdje Pfarrer ©rauer, beffen 
Äircbe ad)t SOReilen Don bier ftebe, unb ba er in ber 9ladjbar* 
fdjaft etwas gu tbun Qd)aht, fo fei er bier mit öorübergefommen, 
um mid) fennen gu lernen unb mit mir ein furgeö ©efpräd) 
gu baben. 

5)er Jon, mit bem er bteS fagte, war üotTEommen weit* 
mannifd), fo hab id) auf freiere 9lnfid)ten bei ibm gef (bioffen 
baben würbe, wenn mid) ein eigentümlicher SluSbrucf in feinem 
Singe, ber midj an bie beutfeben Streben* SStfttatoren mabnte, 
batte Sutrauen faffen laffen. 



40 

34 öffnete He £bür au meinem Bimmer unb notbigte ben 
unerwarteten 35efu4 eingutreten. (Sin üerftedter 23Iicf üon iljm, 
ber mir ni4t entging, ftreifte leben ©egenftanb im Simmer, 
bann nabm er auf bem fcon mir berbeigebolten ©tuble 93Iafc 
unb bbb ben Äovf mit einer 8lrt freunbli4er 5)roteftormiene. 
„34 freue mi4 re4t, einen ©eifteSüerwanbten in bie 91abe gu 
befommen," begann er, „i4 bore, ©ie waren Sanbibat ber 
Sbeologie?" — 34 beiabte bur4 eine ftumme Verbeugung. 

„£aben wabrf4einli4 £)eutf4lanb »erlafien, weil ©te be§ 
2Barten$ auf Slnftettung mübe waren?" 

„2beilweife, ja!" erwiberte i4. @r lieg einen 9tugenblid: 
fein grauet 2luge in bem meinen ruljen. „©ie werben, foweit 
ii) bie ©a4e überfeinen fann, iebenfatlS nur ein febr färgli4eS 
9tu3fommen bier baben," tagte er bann, „inbeffen benfe id), wir 
fonnen £anb m £anb arbeiten unb babur4 Sbre Sinnabmen 
»ermebren. 9T(eine ©emeinbe erftretft fi4 bis auf einige teilen 
fcon bier, unb icb benfe, eS wirb eben nur meiner Sm^feblung 
bebürfen, um Sßnen bie ^inber aller ber garmer, weI4e näber 
gu Sbnen, als gu unterer Äir4e wobnen, guguwenben." 

3cb Verbeugte micb nur wieber f4weigenb — icb füblte, 
ba§ no4 etwas folgen würbe, t>on welkem bie eben gebrochenen 
SBorte nur bie (Einleitung bilbeten. „34 geftebe Sbnen," fubr 
er fort, „ba§ icb bie gange biefige Umgegenb als baS unfrud)t- 
barfte gelb, baS mir no4 ie aorgefornmen ift, gefunben babe. 
@S Ijerrfdjt eine 9lrt rober UnabbcmgigMtSfinn unter biefen 
beuten, ber ieben firc&Iic&en Sinflufj gurüclweift, unb bagu bat 
baS UnglücJ nod) gwei ober bret Scanner bierber gefübrt, bie 
burd) ibren böberen 23ilbungSgrab ben garmern tmpontren, unb 
freigeiftige Slnftcfeten bier geltenb gemacbt baben, Wel4e iet?t 
gangli4 unüerfraut unb in ber plumtteften gaffung in ben Äopfen 
ber Umwobnenben ftecfen. 34 bore, bab ©ie ficfe bier bereits 
Vertrauen erworben baben unb fo wäre es Sbnen t>ieltei4t t>or* 
bebalten, man4eS wieber ins redjte ©feis gu bringen unb gu 
errei4en, was mir uid)t gelingen wollte: bie bergen gu bem 
redjten, wabren ©lauten wieber gurücfgufübren. 34 wei§, ba§ 
©ie babei febr Dorft4ttg werben gu SSerFe geben muffen, in* 
beffen glaube t4/ kaü e$ nur einer üotlen Verftänbigung gwi* 



41 

fdjen uns bebarf, um, wenn aud) nur fdbrittweife, bcdj ftdjer 
baö Serrain $ur ®bve ©otteS unb gum £eile tiefer irregeführten 
SDJenfcben gu erobern, ©ie werben iebenfaHö 9tetigion3»Unter» 
riebt in Sbren ©cbufylan mit aufgenommen baben, unb Iner laßt 
ftd) f<bon, wenn redjt angefaßt, ein (Einfluß von ber ©tbule auf 
ba$ £au$, befpnberö auf bie SKütter vorläufig erzielen. 3<b 
würbe mit meinem ferneren Statbe gern bei ber -Srnnb fein, unb, 
tüa§ 3bre materielle Stellung betrifft, natürlich mit befter Äraft 
für (Sie wirfen; idj babe unter meinen Äircbenmitgliebern viele 
woblbabenbe Familien, bie willig sur guten ©adje mit bei» 
fteuern würben." (Sr b?elt inne, unb fab mid), wie eine Steuße* 
rung erwartenb, an; id) war aber fcbon feit bem Stnfange feiner 
Siebe votlfommen mit mir fertig. „Sie baben gewiß biebeften 
Slbficbten," erwiberte tcb, „bennocb glaube tdj faum, baß id) ber 
9Jiann bafür bin. 3$ babe 2)eufdjlanb gum großen 2beil 
meiner btfferirenben 5ReligionS*2lnficbten wegen verlaffen, balte 
gerabe in ©laubenäfacben greibeit ber Meinung für iebe§ 
SWenfcben erfteö SRecbt, unb nenne einen auf bie d&rtftlicben 
2)ogmen geftü^ten SReligionSunt erriebt für $inber: 'tie iungen 
©emütber in eine Stre leiten, aus weldjer fte fid) foater nur 
mit fdjweren Samfcfen unb mit vielleidjt verlorener ©eelenrube 
wieber berau§arbeiten lonnen. 34 fpreebe mid) als ebrlicber 
SWann gleicb voll unb offen gegen ©ie au§, um ieber Saufdjung 
SbrerfeitS gu begegnen — banle Sbnen inbeffen für 3br 
SSertrauen, von bem id) in feiner Sßeife SDlißbraud) macben 
werbe." 

(Sr fab mid) mit einem fonberbaren Sadjeln an. ,,©ie 
glauben alfo wirflieb in biefer SBeife ftdj bier eine einigermaßen 
baltbare Stellung grünben gu fonnen?" fagte er. „Sie fennen 
natürlid) 3bre Seute noeb ntebt, werben aber nur wenig Seit 
brausen, um 3bre Srfabrungen su macben — e3 wäre für bie 
gute ©acbe, bie idj vertrete, vielleiibt beffer geWefen, idj Ware 
Dierjebn ?age fpater gefommen; inbeffen boffte idj gleidj beim 
Slnfang fraftig für ©ie wirfen gu fonnen. 9tadj Sbren ßr- 
fldrungen baben wir natüvlicb über bie £aufctfad)e nidjts mebr 
in reben," fubr er fort, unb ftüfcte ben 2lrm unb Äopf auf feine 
Änie, mid) mit einer 9Tciene anfebenb, als betradjte er eine 



42 

Äurtofttät, „fagen ©te mir nur, »elftes SJitttel Sie gu Baten 
glauben, fol^alb Sbre ©ftule nifttö 9leueö mebr ift, bie Sltent 
gu nötigen, t^re ^inber gu fenben? Sn ©eutfftlanb Ijaben 
»ir einen ©ftulg»ang, fonft würben bie 23auern ibre größeren 
Äinber faum au§ bem Haufe ffticfen; — Ijier auf bem Sanbe 
tft e§ meift ber Pfarrer, »elfter feinen Sinf(u§ für ben ©ftut* 
befuft fcer»enbet, natürlift aber nur, »enn tbm bie ©e»iffen ber 
Seute gugangltft finb; »elfte 9Jiaftt befifeen ©ie benn aber, 
um ftft »enigftenS ben SSerbienft, ben Sbre nofb»enbigften 
SSebürfniffe erbeifften, gu fiebern?" 

„£)te 3ufage toon eljrlicben Scannern giebt mir, glaube ift, 
Sürgfftaft genug, »enn fie auft triebt ber ftrengglaubigen SRtcfc- 
tung angeboren!" er»iberte ift, eine guverfifttlifte 9JUene an* 
nefimenb, »enn tft mir auft niftt belfen fonnte, et»a$ SBabreö 
in beö Pfarrers legten äßorten gu finben. 

„33eg»eifele gar nid)t bie ßbrliftfeit Sbrer greunbe," fagte 
er, fift mit einem farfaftifften 3uge um ben SMwtb erljebenb, 
„begreif ele aber nur, kafy ©ie für eine leere ©ftule baffelbe 
werben forbern fönnen, »a§ Sbnen eine volle einbringen würbe. 
(§3 tbut mir leib, mift in meinen Hoffnungen getäufftt gu 
Bäben, »ünffte Sbnen tnbeffen Don gangem bergen ©lücf." 
(Sr grüfjte !alt unb fftritt gur Sbür binau§. 

@3 bauerte eine gange SBeile, elje icb mift »ieber gu ber 
boffnungävotten Stimmung, mit »elfter tft Beute meine neue 
Heimatt) betreten, emporarbeiten fonnte unb gang erreiftte tft 
jte boft niftt. ©o beftimmt tft auft »u§te, ba§ ber ©ft»arg* 
roef nur gur ©rreiftung feiner 3»ecfe meine 3u?unft in 3»eifet 
gegogen, fo lag boft 9JknfteS in feinen Sßorten, beffen 2ßabr> 
beit tft mir niftt verleugnen fonnte. Snbeffen erbob mift baö 
23e»u&tfein, meinem ©etütffen gefolgt unb feine 3umutbungen 
runb unb glatt von mir ge»tefen gu baben; mit einem 9tunb- 
bltcE auf bie Seiften freunblifter gürforge, »elfte mir geroerben 
»aren, ftarfte tft mift unb ging bann langfam naft ©ftmtbt'S 
Haufe hinüber. Sft fanb bort TOemanb al$ bie grau baljetm, 
»elfte mir verfpraft, bab meine Äoffer am naftften SJtorgen, 
©omttagS, abgeholt »erben foKten, Ite§ mir ein paar Siffen 



43 

au effeit fcorfeften imb nabm bann meinen 5Seg lieber nad) ber 
(Stabtr um meine Ueberfiebelung üoraubereiten. 

@S untrbe inbeffen am anbent Sage ftfat 9ßadjmittag8, ebe 
©djmibf § SBagen eintraf. 34 fatte mt<b mit Sabacf, Kaffee 
unb 3ucfer üerfefeen unb trat fo biefe Steife nad) meiner neuen 
£eimatb an; aber erft nad) JDunletacrben erreichte ber SBagen 
btö ScbuIbauS. 3<6 lie§ tfen fahren, nadjbem meine Koffer 
abgelaben toaren — id) featte gtoat niebt einmal ein 8id)t, um 
meine (Stube bell au madien, aber bie 9iadjt fear tomtberfdjon. 
@o brannte idj mir meine pfeife frtfefe an, fefetc mir einen 
©hilft ins greie unb fab in ben bunfeln, ftembefaeten Fimmel 
feinem. Sdj füblte, bafc idj iefet einen bebeutenberen Slbfcbnitt 
fcon meinem Seben beginne, als jemals üorfjer — idj toar nid)t 
berfelbe 9JJenfdj mefer, ber fidj fcon einer £anb in bie anbere 
fdjieten liefe, aufrieben, trenn er nur feine (Stfftena batte, id) toar 
aum SSetoufetfein meiner atoeiunbbreifeig Sabre unb ber fteten 
Slbbängigfeit, in tteldjer id) biefe fcerbrad)t, gelangt; idj toar 
im 2(ugenblicf trielleidjt armer als jemals, aber td) füblte, bafe 
id) auf eigenen güßen ftanb, fanb, baß wenn audj ber iefctge 
33oben unter mir brechen foHte, tcb tnid) bodj nur Iraftiger 
tmeber aufridjten toürbe, bafe id) anfangen burfte, nidjt nur ka$ 
au adjten, toaS tdj gelernt batte, fonbern au* baS, toaS tcb 
toar Sann, als id) bie (Srlebmffe ber legten Sage an mir sor* 
überaieben liefe, tüoHten Srdumereien über midj fommen, Sil» 
ber üoU ©üfee unb Sittere in gleicher Seit, bie idj bod) nid)t 
auffommen laffen burfte, tooHte id) mid) niebt jelbft aum Darren 
madjen unb mir meine faum erftanbene ©nergie betuabren — 
tro^bem nmfete idj aber, bafe fie eS toar, bie für mid), bis au 
ben (Sinaelnbetten meiner 3i^mereinri(Stung berab, geforgt batte, 
bab tcb f ie toie meinen guten ©eniuS ^ter betrauten fonnte. — 

Sdj Köpfte meine pfeife aus unb lucbte mein S3ett, baS 
mir fo frifd) entgegenbuftete, wie bie ganae Statur um midj 
ber. — 

Sdj toar am anbern borgen früb auf ben Seinen, unb 
toar eben baran, geuer für mein ^affeeroaffer anaumatben, als 
audj febon ©cbmtbt'S ältefteS 9Jiabcben mit einer Sabung 33rot, 
SSutter unb SUKldj anlangte. „SSater mürbe batb felbft fommen!" 



44 

fa$te fie, unb tdj mctdjte midj in red&t befeaglidjer Stimmung 
an bte Sereitung meines grübftütfS. 3<Jj feattc mir fcorge- 
nommen, am crften Sage nur gu fudjen, baS Sutrauen bcr 
Äinber gu ertoerben, tbnen eine ober bic anbere ©efd)i<bte cmS 
bem 2eben gro&er Scanner, bie burdj ftcb felbft geworben, toaS 
fte toaren, au ergablen, unb i^nen bamit bie 9totbtöenbtgfeit beS 
Lernens gu ©emütbe gu führen; bann burd) geft>rac6§tüetfc 
fragen ein ben Äinbern unbetoufHeS Gramen fcorgunebmen, 
um gleid) am erften Sage foöiel als möglidj üon ben gabig« 
feiten unb Äenntniffen meiner ©djüler fennen gu lernen. 3d) 
fcacfte unter foldjen ©ebanlen meine Heine SMbliotbef aus unb 
fcblug einige noä) fcom Saue gurüdgebliebene ÜRägel in bie 
SBanb, um einen £>rt für meine Äleiber gu baben; neugierig 
toar icb nur auf bte Singabt meiner ©djüler, roelcbe ftd) einfallen 
toürben — ba&on btng aKein mein leidjter ober febtoerer Sin« 
fang ab. Stber meine Ufer geigte bereits aebt unb nod) immer 
U)ar Sftiemanb ba, aud) ©djmibt toar bis ieftt ausgeblieben. 
Sftadj einer bctlben ©tunbe erft, in toelcber icb gebnmal bie 
©dmlftube burcbfdjritten unb tüteter ins greie getreten toar 
unb bie mir toie eine balbe Stoigfeit gebünft, lab id) enblid) 
ben garmer, ettöa gebn ^inber um unb binter ftcb, über baS 
Selb berfommen; an feiner Seite aber ging berfelbe 9Jlann, 
ben Sdjmibt „gerabauS tüte ber 3ugod)fe" begetebnet batte, als 
ttrir ibm bei unferm erften SRunbgange begegnet toaren. i3d) 
trollte eben gurüdtreten, um meine angftlidje Srtoartung niebt 
bemerkbar töerben gu laffen, als idj fcon ber anbern Seite un* 
fern Dtadjbar £emSborf mit gtoei ertratbfenen SMbcben neben 
ftcb beranfommen fab, ber, als er bie übrigen bemerkte, feinen 
2Beg Hefen entgegennabm. (Sin eingiger 33licf b&tte mir ge* 
nügt, um „Soni" gu erfennen, obgleicb mit ibrem Sleu&ern eine 
auffaHenbe SSeranberung vorgegangen tuar. Äurge ©tiefelcben 
unb toei&e Strümpfe beeften ibre güfje, eine lurge Sacfe fcfetoö 
ftcb fnapp um tbren Dberfortfer unb geiebnete eine feine Saide 
ab, von ber ein faltiges ©ommerfleib bis ettoaS über bie Änöcbel 
fiel, toabrenb ein breiter ©trobbut tbren Äopf febü^te. Äaum 
toaren mir toobl btefe 6in$elnfeetten fo aufgefallen, ba td) mein 
Sebtag ntc&t viel 33ltcf für grauenftetbung gebabt babe, wenn 



45 

ntd)t au* fljr ©ana unb fßre gange ßalfung fc fetjr fcon tBrem 
früheren tollen SBefen abgeftocben unb eiu fo gan$ t>er)cbiet>eneö 
33ilb geboten feätte. 

3110 £emSborf bte feiben anbern 5JJanner erreicht, ftanben 
bie 2)rei einen Slugenblicf im furgen @efvräd)e ftitl, unb tdj 
fanb es am geratbenften, bie fommenben Singe im ©cbul- 
gimmer abguwarten; id) afente, ba§ irgenb etwas nid)t war, 
wie eS featte fein fotlen, obne mir fetbft bod) nur ben geringften 
©ebanfen über baS SBie ober SBaS bilben gu fönnen. — 

SS wäferte aud) nicbt lauge, fo traten bte brei Scanner, 
gefolgt t>on ben beiben 9JJäbd)en unb ben 3\inbern, ein. £emS» 
borf reidjte mir, ben Uebrigen üoran, bie £anb. „Ser Teufel 
l)at uns ein£aar in bie ©uwe geworfen, 5UJr. Sierlein," jagte 
er ladjenb, „unb wir muffen fte iefct nehmen, wie fie ift, bis 
tDtr eS anbern lönnen. 2BaS ©te bier an Äinbern finben, 
macbt vorläufig Sferen Anfang — um Sfenen aber eine weitere 
ßrflärung gu geben, geben wir wobl lieber einen Slugenblicl 
nebenan!" fdjlo§ er gekämpft unb ficb nacf) feinen beiben 33e* 
gieitern wenbenb. 6r öffnete bie £bür, unb td) folgte ben 
5CRännern mit einem mid) überlommenben ©efüfele, als feabc 
id) ftatt einer frönen 3Birf(id)feit nad) einem bunten ?)fcantom 
gegriffen, baS mir eben unter ber £anb gerrinne. 

„Sd) batte Sfenen gefagt, 9Kr. Sierlein, ba§ tdj meine 
$inber nicbt fdncfen werbe/' begann ber „©erabauS", als wir 
in mein 3 immer getreten waren; „fie ftnb aber feter, alte trier, 
ha id) gefefeen l)töe, bau ©ie ein anberer SKann ftnb, als td) 
mir toorgefteüt; Sie feaben," fubr er fort, als td) ibn etwas 
uerwunbert anfafe, »ben Pfaffen fcon brüben ablaufen laffen 
unb baS geigt am beften, bü& an Sfenen felbft was Drbent* 
licfeeS ift!" 

„Steine Sone War mit gwet anbern 9J?abdjen im Sdjul* 
gtmmer beim ©cfeeuern, als ber Pfarrer bei Sfenen war/' fugte 
£>emSborf erflärenb feingu, „unb burd) biefe feaben wir wenigftenS 
erfahren, was ben erfcferecflitfeen Born beS ©otteSmanneS gegen 
Sie feerfcorgerufen. (£r bat namlid) in feiner geftrigen ?)rebigt 
eine allgemeine SBarnung gegen iebe llnterftüljung Sferer ©dwle 
ergeben laffen, unb fte als SBeif beS mobernen ©atanS, Un- 



46 

ölauBen unb SIBettflugbeit geheißen, tegetämet; baneben 6at c8 
nfc&t an wüibenben ©eitcnbieben auf bte mobernen 3)l)arijaer 
unb ©otteSlaugner, womit wir bier berum gemeint ftnb, gefehlt, 
unb barmt ift ber offene ^rieg gegen unfer faum gegrünbeteS 
Snftttut erllärt. Sebenfaltö mu§ ber s )3knn aber aucb fd)on 
fcrtoatfm gewüblt baben, benn t>erfcfetebene fcon ben gamilien, 
irelc^e befiimmt t>erfyrod)en batten, it)re Ätnber beute su fcbicfen, 
baben geftern bei unferm ftacbbar ©cbmibt abfagen lafjen, unb 
tmr Werben wobl ficber geben, trenn tüir vorläufig auf nid)t8 
fetter redmen, als m$ im Stugenbltcfe in ber ©cbulftube Der« 
fammelt tft — * 

„Sa, aber ein Hagelwetter foH fteretnf klagen, wenn nicbt 
trgenb etwas gefdnebt, um ibm ben Streik lieber beim su 
geben," unterbrach ibn ©cbmibt, bem fcbon eine ÜJBeile bie 
2Borte auf ber ?ipye gelegen $u baben jcfeienen, „unb ber 35 eg 
baju wirb aucb gefunben werben. 3dj trete feinem 9J}enfd)en 
auf ben gu§; wer e$ aber bei mir fcrobirt, mag e$ felber »er» 
antworten." 

«SÄ glaube," begann ber „©erabaue", „barüber fpredjen 
wir nacbber; jefet ift bie £au£tfad)e, \>ab 9JJr. Bierlein ntcfet 
bie faltige ©u^e «dein auSgueffen bat unb guten SQRutb bebält; 
fobalb irgenb etwas barin gegeben foK, braucht mir nur ein 
SSort gejagt gu werben!" 

HemSborf nicfte. „($3 ift melleicbt ber bitterfte Sranf für 
ben Herrn Pfarrer, wenn unjere ©cbule nur fortbeftebt, unb 
bafür wetten wir f^neü genug Jörgen, ©ie tbun jeftt wobl 
am beften, SDJr. Sierlein, ©ie geben ju Sbren Schülern, unb 
laffen fid) i>tö SSorgefaHene nicbt fümmern; beute Slbenb reben 
wir bann weiter." 

„Unb eS üerftebt ficb fcon felbft, bab ©ie ein für aUemat 
Sum 9JHttag* unb 2lbenbbrob bei mir eingelaben jtnb, bt^ ©ie 
eine beffere Sinricbtung baben" fetjte ©cbmibt binsu, „td> & 
fabre bann aucb immer, wie meine Äinber ficb auffübren." — 

2)ie brei Scanner batteu mit ermutbigenben 33licfen meine 
©tube aerlaffen, oon nebenan flangen bie ©timmen ber Äinber 
fummenb su mir berüber ; id) aber ging erft einigemale auf unb 
ab, um mir bie notbige Sammlung füi Den Segtnn beS Un- 



47 

terrtdjts gu toerfcbaffen. 2)a§ öott etagelnett ©eiten für bcn 
?lnfang SllleS getban werben würbe, um bie 5ftacbinationen be3 
Pfarrers frucbtloä in matten, ba§ tcb bie notbigften 3DRittel 
gum geBett erhalten werbe, wußte tdj jetjt redjt wobl; aber wer 
bürgte mir bafür, ba§ bte wenigen gamilien nidjt balb er- 
mübet werben würben, Dfcfer gu bringen, an bte fte nie gewobnt 
gewefen waren? £)a§ waren inbeffen einmal wieber Sebenflicb- 
feiten meinet alten 9JJenf(ben, ber obne eine ftdjere Stüfee außer- 
balb feiner nid)t glaubte fteben gufonnen; moebte boeb fommen, 
wa8 ta wollte, fo war icb feineSfatlS Flimmer baran, als 
öorber — unb wenigftenS wollte id) mir niebt bureb außerlicbe 
Äleinmütbtgfeit bte Sltbtung ber mieb Umgebenben fcerfdjeraen. 
9Jiit moglid)ft autterläfftgem ?äd)eln betrat icb ba$ ©cbulgimmer, 
tu welcbem baS fleine £äufd)en auf ben für wenigftenS fünfzig 
(Scbüler bereebneten £if(ben unb Sanfen berumtanate. SKein 
erfter S3licf traf £oni'§ 3luge, ba$ wie forfebenb auf mein ©e- 
itd)t gerietet war, ftd) aber bann wieber ibrer ©efäbrtin au- 
wanbte, mit ber fte eine SSanI am genfter eingenommen. Scb 
uerftanb tiefen 23ltcf , ber balb Sorge, balb grage auöbrüiJte, 
)o gut ba§ icb ibn batte in Sßorte überfein fonnen, unb er 
gab bem (Sntfdjluffe, mit Welcbem icb eingetreten war, eine 
wunberbare gefte unb greubigfeit. Scb rief aur SJube unb be- 
aeiebnete ben Äinbem bie $)lafce; ber letzte, ber geborgte, war 
©cbmibfö Sunge unb t>a$ wiberwtUige SBefen, mit welcbem 
er ftcb enblicb auf bie 33anf warf, gab mir einen SSorgefcbmacf 
öon ber 3lrbeit, bie tcb mit ibm au erwarten batte. 3d) febrte 
mieb iefct tnbeffen ui(bt baran unb begann eine 3lnfprad)e au 
bie ^inber, wie icb fte mir vorgenommen, icb fab, bafj mein 
Jon fte wob( anfangs frembartig berübrte, ba§ fitb aber autb 
balb, al§ icb begann eine fleine (Sraablung al§ Seifyiel au bem 
©efagten etnauflecbten, üfö unnerbolenbfte Vergnügen auf allen 
©eftebtern geigte. SiSweHen ftreifte id) Scnt'e 2luge unb bier 
allein traf icb ftetS auf einen 33ltcf, ber mir viel mebr eine 
Seobacbtung meiner Haltung unb meines 28efen6, att ein Snter- 
effe für ben ©egenftanb meiner SB orte au«aubrücfen fd)ien, unb 
icb füblte ben ©nf(u§ biefeö SlugeS auf mtcb, obne \>ab icb ibn 
von mir au weifen Dermodjte. — 3* Satte e3 abftcbtlid) »er* 



48 

mieben, ©dumbt'S 3nngen meiner 9fufmerrTamfeft w töfirfeißen, 
bod) aU id) mid) feftt gufeiflig na* feinem s J>lafce tranbte, Tat) 
id) ba8 Snbe einer ©rimaffe, treibe er, inbem er feinen 9tadjbar 
mit bem SUbogen in bie (Seite flieg, nad) mir maebte. 3d) 
bielt in meinem Vortrage inne unb febritt auf ibn lo$. „9JJerl 
auf, Sßittjetm, unb präge ©ir trobl ein, tra§ id) iefct fage," 
fprac& id) ernft, ,,id) trerbe ber befte greunb ron allen fein, bte 
trenigftenS niebt boSartiq ftnb; trer aber bie 9ld)tung gegen mid) 
fo weit fortnrirft, trie 2)u e3 in biefem 9fugenblicfe getban, trirb 
einen febtreren ©tanb mit mir Ijaben!" 

2)er Sunge fab mir fmfter in$ 9luge unb trarf bann mit 
einem Jone be3 Srofceö ben 3?opf auf bie Seite. „9DWd>f 
triffen, tra§ id) getl)an batte!" feWe er bingu, unb ic& fiattc 
mid) faum l)alb abgetranbt, al§ er biefelbe ©rimaffe, als trolle 
er feinen 2lerger grünblid) anblaffen, ron feuern febnitt. 3d) 
trar rafd) trieber berum unb fal) ibn fo feft an, tab er feine 
Slugen, treibe meinen Slicf einen TOoment auSgubalten t»er* 
fugten, nieberfdHug. „©u bift alfo ber (Srfte, ber mid) gtringt 
gu [trafen, bamit ka§ böfe 23eiftuel bier nid)t einfri&t," fagte 
id), „fomm* Terror!" 

(Sin mä »oll SBuft unb Srofc traf mi*. ,,3d) tri« 
nidjt!" rief er, „unb ©ie mögend einmal probiren, mid) angu* 
greifen!" 

Sd) tmi§te, tab in biefem Slugenblicfe meine gange 3(uto* 
ritat auf bem ©viele ftanb. 34 faßte ben 23uben beim fragen 
unb trollte iljn binter bem Sifcbe rorgiet)en, aber mit einer rer- 
gtreifelten Slnftrengung unb einem ron £affe rergerrten ©eftebte 
rtfc er ftd) lo$ unb ballte trie *ur SSertbeibigung beibe gäufte. 
„©ie, ©ie trollen mid) angreifen. SKein Sater bat ©ie erft 
bier l)erau§gebrad)t unb meine 9DRutter giebt Sbnen iefet au§ 
Sarmbergigfeit ba$ offen! ©reifen ©ie mid) einmal an, pro- 
biren ©ie eS nod) einmal!" 

9JJir trar e$ bei ben legten SBorten beS 33uben, als be- 
rühre ein eleftrifcber ©eblag läbmenb alle meine 9J?u3feln; id) 
füblte ba$ 23lut mit 9ttacbt meinem bergen guftromen unb trar 
mir bod) gugleid) au* ber 9iotbtrenbig!eit berufet, bie nur 
tnögltdtfte Äraft unb gaffung gu betrabren, um meine äBiirbe 



49 

gegen bfefen boöbaften 2Tnöriff *u retten. S4 «tod^te toobl 
febr tief* geworben fein, aber, obgleidj td) fofort etnfab, ba§ 
biefe „Sarmberäigfeit", bie mir öor alte ben übrigen ßtnbern 
ins ©eftcbt geworfen worben, eine geartete (Stellung ferner 
faft unmöglich macbte, beburfte eS bod) faum einer 9J?inute, um 
meinen ©ntfcfelug $u beftimmen. 3d> faßte rafdj unb auf 
SBiberftanb vorbereitet beibe 3lrme beS Surtdjen nnb bob ibn 
trofc fetner wütbenben SBenbungen unb eines erbitterten ^reifdjenS 
über ben Sifcb; faum gefebab bteS inbeffen, als audj feine beiben 
©efd)wifter mit ibm $u ftbreien begannen unb ftd) fcon ibren 
?)la^en berüorbrangten. 3<b burfte mieb im 9tugenblicfe nidjt 
barum !ümmern, fübrte ben Sungen nacb ber Sbür unb fagte: 
,@elj nacb £aufe unb fage ©einen Sltern, baß 2)u ©einen 
?ebrer, ber aus SMr einen brauchbaren 9J?enfcben ma(ben wollte, 
mit SBiöen unb Slbftcbt befrfrimfcft baft, ba$ er ftd) w f(btüacb 
füblt, bie Sefferung Seines £ersenS w unternebmen, Dieb beS* 
balb aud) ntebt aücbtigt, aber Sieb aus ber ©cbule ftoßt, al§ 
baS einzige Mittel, baS ibm gegen 2)idj m ©ebote ftebt!" unb 
mit einem leisten Scbwunge batte id) tbn ins greie gebracht, 
wabrenb feine beiben ©efc&nrifter ftdj an mir vorüber brücften 
unb ibm nacheilten. 

3d) borte nod) ein hohnlachen beS S3uben unb Wollte eben 
bie Sbür fliegen, als td? eine £anb an meinem 2Irm fühlte 
unb beim Umbreben in JonfS aufgeregtes ©efiebt fab- „Waffen 
Sie mieb ju Sihmtbf S geben, 9Wr. Sterletn/' fagte fte> „bamit 
ber Sunge nicht noch mebr Unbei( anrichtet!" 

„SS wirb wohl faum mebr angerichtet werben fönnen, als 
febon gegeben tft !" erwiberte ich unb füblte, als übe erft iefct 
bie mir geworbene Äränfung ibre gange Stacht auf midj auS, 
als fönne tcb mi(b btnfeßen unb mich trot? meiner gweiunbbreißig 
Sabre recht üon fersen ausweinen. Sie fab mid) einen Stugen* 
blief forfebenb an, nabm bann ibren £ut unb eilte $ur Sbür 
binauS. 

Unter ben übrigen Äinbem berrfebte eine JobtenftiHe, als 
ich, um mid) gu beruhigen, einigemale baS Sintmer burdjmaß, 
unb faft febeute id) mieb/ aufgufeben ; mir war eS, als müßte 
efct iebeS 21uge ben „aus 23armber$tgfeit gefütterten" banad) 

Sdjutteljrerlefcett im SSeften. . 4 



50 

anfeben. ©lücflicberweife fiel mir aus früherer Seit ber ?cbett$« 
lauf einco SMenfcben ein, beffen ungezügelter Stjarafter ibn ins 
SSerberben geftürgt; idj begab midj lieber nad) meinem ?)la^e, 
fal> mit tiefem Srnfte auf unb begann, mit einigen 2Borten fraS 
©efcbebene berübrenb, meine Srgäblung mit ber 3ugenbgefd)icbte 
meineö gelben, in weld)er Seber ben eben aus ber Sd)ule ©e» 
fto&enen aud) obne Slugen erlennen fonnte, unb als idj bei 
meiner lebhaften Sdrilberung bie atfjemlofe Slufmerffamfeit 
meines feinen SuborerfreifeS bemerfte, würbe mir leicbter. Sdj 
wu&te, ba§ ber ftattgefunbene Vorfall wabrfcbeinlidj gu feinem 
anbern 5Refultate als bem ganglicben Slufgeben beS SdjulplaneS 
fübren mu&te, unb wenigftenS erlangte id) ietjt bie ©enugtbuung, 
bie ^tnber mit einem ernften Sinbrucf über baS ©efcbebene 
entlaffen $u fonnen. 

3cb war faft $u @nbe, als ftdj bie Sbür geräufdjfcoH öffnete 
unb Sdjmibt in ftd)tlid)er ©rregung eintrat. „3$ mocbte mit 
Sbnen reben, 9Jir. Sierlein," fagte er unb mad)te eine ^Bewegung, 
um ftdj wieber ber £bür guguwenben, aber idj wuftfe, ba§ ber 
nacbfte 9tugenblicf 2ltleS entfdjeiben Werbe unb blieb rußig fielen. 
„Sieben Sie bier, 5JJr. Sdnnibt," erwiberie id), „bie Äinber 
ftnb Saugen ber 25efd)inwfung gewefen, weldje ib,rem Sebrer 
geworben, fte baben bie Solgen mit angefeben, unb mögen nun 
aud) Sengen ber ©enugtbuung beS SeljrerS fein/' 

2)er Farmer fal) midj einen Slugenblicf mit unwilligem 
Stirnrungeln an. „(Sie ftnb gewaltig auserficbtlid), £err 3ier= 
lein," fagte er, „Wenn Sie aber glauben, id) fei nur bierber 
gefommen, um micb bei Sbnen $u bebauten, bafy Sie meinen 
Sungen in ber erften Stunbe gleid) gu Sdnmpf unb Spott 
weggejagt, fo ftnb Sie febr irre. 28aS icb für bie Sdjule ge* 
tban hübe, ift bauptfacblid) beS Sungen wegen gefcbeben, unb 
fo fann icb mid) aud) triebt fo gebulbig, wie Sie tuelleicbt beulen, 
in baS ergeben, was Sie in Sbrer £$e für gut befunben 
baben." 

„Sßiffen Sie benn ben «Hergang ber S)inge, SWr. Scbmibt?" 
fragte icb rubig. 

„34 tüet§ 3llIeS — aber baS ftnb Sungenftreicbe, bie deiner 
für etwas 3fnbcreS nimmt/' erwiberte er, „unb übrigens babe 



51 

fcf) Sbnen im SSorauS gefugt, bafe er burcb feine 9Jtutter De; 
wöbnt Worten ift." 

„(Sie verlangen bemnacb con mir, ba§ icb baö, toaö <« 
leiner bäuSlicben (Sraiebung oerfeblt ift, lieber gnt macben foü; 
benn Sie werben mir nicbt aumutljen, ba& icb micb oon einem 
ungeaogenen 23uben rufeig befd)impfen laffen fott;" faßte icb, 
micb aur uollften ©elaffenbeit awingenb. „2Benn icb ben Änaben 
alfo wieber aufnehme, um Sbnen ju aeigen, bab icb 3llle$ er* 
fenne, was Sie für bie Scbulfacbe getban, fc bir. icb eö bod) 
mir unb ben übrigen Äinbern, gegen welcbe icb gleiche s Pflicbten 
babe, fcbulbig, üab eine eremplarifdje Strafe nicbt ausbleibt, 
unb »on Sbnen verlange icb, cafe Sie felbft mir ben Knaben 
3u biefem Svoecfe wieber aufübren — er wirb bann wiffen, wie 
er mit mir unb bem (Slternbaufe Daran ift." 

„@r wirb eö ni(tt wieber tbun," perfekte ber garmer mife- 
mutbig, „unb ba$, glaube icb, fann Sbnen toon metner Seite 
genug fein." 

„2)a3 beifet, icb füll ibm ben Sriumpb unb mir ben Scbimpf 
laffen, 9JJr. Sdjmibt; ba% würbe icb aber, felbft wenn id) iefct 
auf micb nicbt Die geringfte 3Rü<fftd)t nebmen wollte, fcbon bee 
üblen Seifvielß halber nicbt bulben bürfen." 

2)er garmer fab micb uon unten berauf an. „Sie fefeen 
ftcfc ba auf ein ty f erb, xua$ oielleicbt au bocb für Sie ift/' Tagte 
er, „probiren Sie aber, wie Sie bamit burcb tommen; wenn 
Sie nicbt anberS mit ficb fprecben laffen wollen, fo fino wir 
mit einanber fertig!" 

Scb neigte nur langfarn ben Äopf — $>a$ (Sube ber Unter« 
rebung war faum anberS, als icb e§ erwartet, unb bie Hoffnung 
auf einen feften Seftanb ber Sdjule batte \&) fcbon feit beute 
borgen aufgegeben, ©r warf wie etwas überrafcbt oon meiner 
Siube nocb einen 23licf in mein ©eficbt, fcbritt bann geräuftb* 
oott aus ber Sbür unb warf bteje fcbaflenb binter ficb au. 3* 
aber wanbte micb toieber nacb ben Äinbern unb entliefe fte bis 
aum näcbften borgen, an bem ficb roobl baS, was mein ferneres 
Stbidfal brachte, f(bon entwicfelt baben mufete. 

9US icb felbft baS Stornier »erliefe, trat nur aufeerbalb beö 
Kaufes Soni entgegen, bie bier auf meinen heraustritt gewartet 



<52 

*n Ulen fcbfen. „tya Iföt Sie freunbli* bitten, 3br ÜJWfagS- 
brot mit uns gu nebmen," fagte fie mit einer 2lrt uon Sd)üd)- 
ternbeit, bie mir gang ungewobnt bei iljr war; troft ibreö mit- 
^en SoneS aber fonnte idj midj beS bittern ©ebanfenS nicbt 
erwebren: „@in neues (Sffenanerbieten aus Sarmbergtgfeit!" 
gaft fam e$ mir fcor, als id) in il)r 3luge fab, als lefe fie, waS 
in mir öorgebe, benn eifrig fefete fie feingu: „SSater modjte gu- 
gleich gern baS s Jtotbtoenbigfte mit 3bnen reben." 

„3d? banfe Sbnen, 9DW&," erraiberte id), ,,id) werbe fom- 
men, trenn and) nid)t gerabe gum TOittagStrot, gu bem idj nad) 
bem Vorgefallenen wenig Stppetit mitbringen würbe; aber balb 
nad)ber (ebenfalls." 

3br Sluge würbe ^lofc(id) gro£ unb ernft. „@S ift bod) 
wirflid), wie e$ SSater fcermutbete, wenn id) aud) nid)t baran 
glauben wollte/' fagte fie, „wollen Sie benn wirllid) unS ent- 
gelten laffen, 5Wr. Sterlem, waS Sbnen 2lnbere getban?" 

„(Entgelten, SJUb'?" fcerfefcte id), eigentbümlidj &on ibrem 
Jone berübrt, „waS !ann benn ©inem Don Sbuen an ber 9)rt- 
fcatperfon eines TOanneS, wie id) iefet l)ter ftebe, liegen?" 

Sie hatte, wäbrenb idj fprad), ben tiefen, flaren S3licf Doli 
auf mir ruben laffen. 

„Sie muffen entweber feljr »erwnnbet fein, ober febr Hein- 
Bergig über uns urtbeilen, unb in beiben gaUen lann id) nicbtS 
tbun," erwieberte fie iefct, baS Stuge nieberfdjlagenb, ,,id) will 
bem Vater Sbren ißefcbeib bringen." 

(Sin eigentbüm(id) trüber 3ug lag in iljrem ©eficbte, als 
fie ftcfe wegwenben wollte, unb i6 batte fie für 9tHeS in ber 
SBelt nicbt fo fortgeben laffen fönnen. „3d) will fommen, 5Td6 
Joni," rief id), „meinetwegen aud) gum Mittag, bamit Sie nur 
nicbt falfd) t>on mir benfen!" unb in ibren Bügen ging eS wie 
Sonnenfcbein auf, als fie Rcb wieber berbrebte. „2)a§ ift brat) 
»on Sbnen unb Sßater wirb Sbnen bafür banfen!" fagte fte, 
inbem Sie mir ibre £>anb entgegenftreclte; faum batte id) biefe 
aber berübrt, als fte aucb, wie plofclid) überfommen öon ibrem 
früberen Uebermutbe, wie ein flücbtigeS 3teb ba&oneilte. 

3d) ging, tfon einem ©emifd) wiberftreitenber ©efüble be- 
wegt, nad) meiner Stube, um Älarbeit in mir felbft gu fcbaffen 



53 

unb meine 2age fd)arf tnö 2luge gu nehmen; fciel mel)r erhielte 
icb aber nid)t bamit, als gu ber llebergeugung gu fommen, baö 
e$ baS 35efte für meine innere 9iul)e, wie für meine äu&eru 
SSerbaltniffe war, balbtgft nad) ber Stabt guri.cfgufebren unb 
mir burcb emfigeS eigenes Sueben irgenb eine 2lrt &on Stellung 
gu fcerfebaffen, fo bitter btefer geblfcblag felbft meiner befebei* 
benen Hoffnungen für mieb war. 

$ftod) üor Mittag maebte icb mid) auf ben ffieg gu £emS* 
borf S garm unb traf biefen mit bem „©erabauS," beffert s Jiame 
übrigens „Äocb" war, wie icb naebber erfubr, unb wie eS febien 
bie SRacbbarfcbaft nod) niebt üerlaffen gebabt, im ^Portifo fitjenb. 
£)er (Smpfang war berglicb genug, unb id) burfte aueb niebt 
lange auf eine weitere DJfeinungSau&erung warten. „Sie l)a* 
ben Unannebmlicbfeiten gebabt, 9Ulr. 3tertetn," begann .pemS* 
berf, „unb icb muß Sbnen fagen, ba§ mir bie Sacbe gar nid)t 
fo unerwartet fam; ber Sunge ift in ber ganzen 9tad)barfcbaft 
befannt. Sdnnibt wirb wobl eine SBeile brummen, aber boeb 
enbltcfc gu Serftanb fommen unb Sbnen ben Menget auf ®nabe 
ober Ungnabe übergeben. 2)ie £auMfad)e bleibt iefet nur, bab 
Sie fid? gar niebt üon bem BroifcbenfaUe ftoren laffen. (§S 
ftnb aüerbingS im Slugenblicf nur noeb wenige Äinber ba, aber 
mannet* fleine unb febwere Anfang ift burcb äluSbauer gu etwaö 
Sieebtem geworben; unb bab Sie Sbr SluSfommen oorläufig 
babei baben, bafür werben wir im Vereine mit ben übrigen 
Sltern forgen; wir baben foeben batton geforoeben." 

SCRir tbaten bie 2Borte beS 5IRanneS als SluSbrucf ieineö 
guten äBitlenS wobl; bei Siebte betrautet war fein Slnerbieten 
aber bod) nur wieber eine 33armbergigfeitS*Sa(be unb eS war 
beffer, mieb gleid) felbft wieber in bie bobe (See gu werfen, um 
einen fiebern Hafen gu fud)en, als bau bieS bei ebefter ©elegen* 
beit ein neuer Sturmwinb getban bätte. 

,,3d) banfe Sbnen gewife oon Herren, " fagte icb, „aber 
glauben Sie benn wirf lieb, bafe bie brei ober oier Partien, 
welebe iefct noeb Äinber bier baben, niebt balb genug mübe wer» 
ben muffen, greife gu gablen, wie fte niebt einmal einer bobern 
Sdntle gereebtfertigt wären — glauben Sie benn niebt, ba$ 
au&er bem Pfarrer aueb noeb Scfcmtbt, ber mir febr unke bon 



54 

(Sinfluffe fetner grau gu fteben fcbetnt, fein SeftcS tbun würbe 
um ficfe burcb einen ©iura beö gangen Scbulplane ©enugtbuung 
gu üerfdjaffen? 2Ba$ öon ben iefcigen greunben ber ©cbule 
getban würbe, waren immer nur £^fer, auf bie ficb nitbtS 
©icfeereö grünben Iie§, unb fcort benen icb behalt faum weife 
cb icb fte annehmen fonnte. 3<b balte e£ wirflieb für ba$ 33efte, 
bte Slngelegenbeit, tüte fie nun einmal ftebt, obne 2Bettere6 fal- 
len gu laffen, fc unangenebm aud) bte 2age ift, in weltbe tcb 
baburd) geratbe." 

£em$borf batte midj aufmerffam angehört unb fenfte bann 
nacbbenfltcb ben Äofcf; Äocb, ber „©erabauS," aber feblug mit 
ber breiten gauft auf fein $nte. „£)er ©eier foll in bte gange 
©efebiebte fabren!" rief er, „iefct baebte td), wir bauen einmal 
einen Srumpf bem Pfaffen auögufotelen, unb nun fann er une 
au§lad)en, fo »iel'ö ibm gefaßt" 6r fcbüttelte mifjrautbtg ben 
JSopf unb wanbte ftcb bann an mi<b. »@$ mag etwas Sßabreö 
in bem fein, toa$ Sie fagen, 5Jir. Sierlein; aber fo gefebwinb 
foHten ©ie bie ©ad)e niebt aufgeben. 2Benn Sbnen — meinet* 
wegen febriftiieb — gugefiebert wirb, Wa3 Sie glauben Verlan* 
gen gu muffen, fo fann e$ Sbnen bod> am (Snbe gleichgültig 
fein, ob ©ie für ben Slnfang oiele ober wenige ©cbüler baben 
unb icb benfe, eö wirb Seber fcon uns arbeiten, noeb anbete 
Don ben übrigen (Sltern mit berangugieben, febon bamit nacb 
unb nacb unfere beitrage geringer ausfallen. ?)robiren ©te e$ 
no(b einmal eine Heine 2Beile!" 

,,3d) will Sbnen furg fagen, wie t<b bie ©acbe anfebe," 
erwiberte tcb . »unb ber beutige Vorfall bat mir nur gu ein- 
bringlid) gelebrt, baß icb biefen ©tanbpunft nie t?erlaffen tollte. 
Sebe menfcblicbe ?eiftung bat, wie jebe 5Baare, ibren beftimm* 
ten SBertb; unb wenn aud) befonbere SSerbättniffe eö einmal 
berbeifübren, Safe tiefer Sßertb ftcb unnatürlicb erböbt fc fann 
\>a$ boeb nie für bie Sauer befteben,' naebbem bie erfte 23e* 
geifterung für eine ©acbe vorbei ift, wirb iebe ©elegenbeit will» 
fommen fein, um ftcb ber aufgelegten ©teuer gu entgieben. 34 bin 
febon gu alt, um noeb Sweiimente für meine fünftige (Sxifteng 
gu macben, unb mufe unter aßen Umftänben nad) einer Se> 
febäfttgung greifen, welcber burcb natürliche Serbältniffe bte 



55 

nStfjtgc iVoenSfäljtgfeit gegeben mtrb. 3d& bin ^tten, no* 
einmal gefagt, Ijerglicb banfbar, irf) ^abe aber nad) ben beute 
gemadjten Erfahrungen jebeS Vertrauen auf einen Seftanb ber 
©cbule bureb ba3 natürliche Sebürfmß verloren." 

Kod) feblug fidj t>on neuem auf ba3 Knie, ofine mbeffen 
einSBort gu ermibern; £>em3borf aber erfjob fieb langfam unb 
fagte: „2Bir motten iebenfattö noeb niebt 2lfle3 aufgeben unb 
ftmter meiterreben; jefct, benfe icb, mirb unfer ©ffen fertig fein, 
unb wenn e§ ben Ferren reebt ift, gelten mir hinein." 

2Bir fanben im gebedten Stfcb im Simmer, aber nod^Jtte* 
manb t>on ber gamilte, unb aud) £em3borf verließ un£ mit 
einer furgen (Sntfcbulbigung. So faßen S?od) unb tcb, jeber 
mit feinen ©ebanfen befebäftigt, allein, big Soni ba§ (Sffen auf* 
gutragen begann unb ftcJ) furg barauf aueb bie anbern gamilien* 
glieber einfanben. ®in eigentümlich, füllet Säcbeln lag auf 
be3 2ficibcben3 ©eftebt, ba£ mir SlngeficbtS meiner Sage faft 
mel) tljat, eine ßrflärung bafür ober fottte mir balb merben. 

„@3 ge^)t bodj nicbtS über einen guten ©ebanfen, unb idj 
benfe, mir behalten unfern 2Rr. Syriern l)ier, menn er fonft nur 
will/' begann £>em3borf, als mir un3 gu Sifcbe festen; „icb fage 
ba3 jefct gleicb, bamit un$ bie übele Saune niebt ben 2lppetit 
t)erbirbt; SBeitereö reben mir nad)f)er bei einer !Eaffe Kaffee; 
'3 ift freilieb ein ©ebanfe au3 einem tollen Kopfe, aber Kinber 
finben biSmeilen mit gugemaebten Slugen, monacb bie Sllten um* 
fonft gefugt fyaben!" @r marf einen launigen 33lid nad) bem 
■DJiäbcben hinüber, ba3 mit pljer gefärbten üffiangen fid& lädjelnb 
auf iljren Seiler bog. 

„5Benn mir nur niebt bem «Sdjmargrod gu ©efallen ein- 
vaäen muffen, fo ift mir alte§ reebt unb icb bin ba, mo icb ge* 
brauebt merbe!" ermiberteKocb; in mir aber ftieg, aI3 icb nacb 
bem ©efiebte be3 2Jläbeben§ faJ), ba§ mir in biefem 2lugenbltdc 
f cböner bünf te, als jemals, ein ©ef übl auf, von bem icb ntebt mußte, 
mar e3 greube ober ©cbmerg. ©3 mar ja niebt bie Unftcberljeit 
meiner Stellung allein, melcbe mieb f)ier megtrieb; mußte icb 
boeb noeb niebt etnma*, ob unb wk balb icb mir, felbft bei 
eigener 2lnftrengung, ein neue3 Unternommen oerfebaffen fonnte 
— ift mußte ja aueb ein ©efübl in mir gu unterbrüden fueben, 



56 

i&$ bei meinem 2l(ter unb meiner armfeligen Stellung auf 
feine 2Beife etwas ©uteS für micb bringen fonnte, bem icb 
aber burdj ba§ 33erbleiben tu meinen augenblicflicben SSerbalt» 
niffen nur immer neue 9tabrung gab. Unb gerabe fte war e8 
gewefen, bie irgenb einen neuen ®eban!en auSgebecft batte, 
um micb bier gu balten. — „Sagen Sie nicbt ein SBort $u 
unferer 3äbig?eit, £err 3ierlein?" fragte £em6borf lacbelnb, 
unb icb f üblte, ba§ icb rotb würbe, al§ bdtte Seber lefen Ißnnen, 
wa§ in mir vorging. „(Sie werben natürlid) erft wiffen Sofien, 
worum e£ ftcb banbelt," fubr er fort, „füllen aber balb beu 
cjuerföpfigen ©ebanfen vorgelegt erbalten; iefet langen Sie 
tücbtig $u, bamit meine 2llte nicbt benft. e§ fdjmecfe Sbnen 
mW" 

Scb tierbeugte mtcb gegen bie alte Same, in beren feinen, 
wenn aucb gefurcbten 3ugen man nod) itnmer erfennen fonnte, 
bab fte nicbt erlogen korben war, um bei rauber Slrbeit auf 
einer amerifantfdjen garm ibr Seben git aufbringen, unb legte 
mir ben ganzen Seiler Doli. 911$ icb auffab» begegnete icb Sonfä 
-Stiel, in bem ficb ein 1o necfifdjer 9föuf&wtße auSfpracb, bafc 
icb faft verwirrt würbe, ob icb in meinem 2Bunfcbe, bie Butter 
$u beliebigen, gu weit gegangen fei ober nicbt. 

S5ie 5Wabl^eit war balb vorüber, £em£borf hvdjte $Wet 
ecbte garmer^feifen für micb unb ben „®erabau3% balb war 
and) ber Äaffee pr £anb, tfnb bamit würben wir 2)rei in ber 
Stube allein gelaffen. 

„Scb benfe, 3för. Äodj," begann £emöborf, al$ bie pfeifen 
bam^ften, „ein redjteS 2Bort gur Erbauung bcri Seber gern am 
Sonntag, wenn uns aucb bie Spanier be3 Pfarrers brüben unb 
feine 2Beife, ben Sdjrtfttert auflegen, nicbt bebagt. Scb glaube 
fogar, eö würben 93lancbe $u uns balten wenn fte bamit nur 
nicbt gana unb gar allen ©otteSbtenft aufgeben mü§ten; wir 
fefeen unö ia wobl barüber weg, aber Sie wiffen, xotö bie 
2Beiber fmb! £err Startern bier ift Sbeolog, unb gerabe feiner 
freieren Stnficbten wegen, bie üomStubium unb 25en!en zeugen, 
meine icb, er fann eß mit bem Pfarrer brüben aufnebmen, unb 
fo wäre es meiner Slnfidjt nacb eine ganj guteSbee, wenn wir 
bier felbft eine örcblicbe ©emeinbe, auf freieren SbifäuHuw.B 



57 

baftrt, grünbeten, ba§ ©cbulbauS Dorlaufig als &ird)e benutzten 
unb gleidj für näcbften Sonntag bie gange Umgegenb gut erften 
Sprebigt einlabeten. Sluf unfern neuen Pfarrer unb feinen Vor- 
trag tx)trb e8 bann anfommen, wie grofj bte ©emeinbe anfang* 
Kd) werben wirb, iebenfaKß benfe icb aber, bab bte ^Beitrage 
für bte Jvircbe un§ Reifen werben, bte ©djule gu erhalten, unb 
kab natbber feine Urfacbe ntel)r ift, Don unnatürlicben Opfern 
gu reben. — 5Ba§ balten ©ie Don ber ©acbe unb ibrer 3u- 
funft, 5[Rr. Sterlefn?" tranbte er fidj mit einem ©eficbte, bem 
man bte innere 33efriebigung anfab, an micb. 

Sa id)! So war ja bod) feit Sauren mein beiMter SBunfdj 
gewefen, einer eigenen ©emeinbe Dorfteben unb il)r btö ©Dan* 
gelium in ber recbten SBeife beuten gu fonnen. (5$ war iefct 
wobl nicfet fo, wie id) e3 mir früber geträumt; ber SSorfcblag 
war fo gar amerifanifd\ binterwalblerifcb, 2tKe§ barin, Don bem 
roljen ©djulbaufe als ivird)e, bis gu ber Steife, wie bie ©e- 
wteinbe gegrünbet werben füllte , nüchtern unb raub, unb bocb 
bette mir ba3 £erg Dor Suft bei bem ©ebanfen baran; Ratten 
boa) orbintrte Pfarrer nicbt anberS im amerifanifd)en SBcftei' 
beginnen fonnen. 

„Unb ©ie fagen, Sbre Soni ift auf ben ©ebanfen ge* 
fommen?" fragte Äocb, ber bei iebem Sßorte beö Siebenten 
mef)r aufzuleben festen, ebe id) gur Stntwort fam. 

„Sn ber £auptfad)e wenigftenö — ia!" erwiberte £em8- 
borf lacbenb, „fte bat ein paar Söorte Don unferm ©efpräd)e 
auf bem ^ortifo aufgefangen, bie ibren unrubigen Äopf gleid) 
gum Slrbeiten gebraebt baben!" 

„®3 gebt! unb baS giebt einen Stumpf gegen. ben anbern 
©d)Wargrocf, wie er nodj ntdjt bagewefen ift!" rief Äodj, ftd) 
Don neuem auf ba§ Änie bauenfc\ als fei er aus, ftd) ben Änocben 
gu geridjlagen. „9W)men ©ie ben ,©cbwargrocf' nid)t übel, 
aber baS 2)ing gebt, wenn ©ie nur felbft wollen!" 

„SBarum fott idj benn mcfct wollen, wo fieb bie 9JJogIidj* 
fett gu einer Sßirffamfeit auf meinem eigentlicben gelbe geigt?" 
erwiberte icb» erregter als id) eS Derbergen fonnte, ,,td) würbe 
fogar auf ben SScrjd)lag eingeben unb Dorlaufig bier bleiben, 
felbft wenn ntcfctö als eine erfte ^rebiflt ft* barauS entwttfelr 



58 

[ollfte. ?ludj bie Hetnfte ©elegenbeit tft redjt, um ber 25>abr» 
bett unb Vernunft 33abn gu brechen; tütö aber ben ,©d)warg* 
ro<f anbetrifft, fo will id) ibn in feiner SDBetfc auf micb be» 
hieben; id) werbe gwar meinen 23ortrag in geeignetem Slnguge 
galten, benfe aber nicbt baran, micb in eine Äutte gu ftecfen. 
bie für ben üerftanbigen freibenfenben Wann nid)t bie ©tfur 
fcon ©inn bat." 

„®ut!" nicfte £em§borf unb reichte mir bie £anb, „fo 
geben Sie rubig in Sbrer ©djule vorwärts, fummern ftdj um 
nidjtS, was aud) etwa nocb paffiren modjte, unb überlaffen un§ 
bie ©orge für baS Uebrige." 

„Unb icb wollte nur nocb tagen/' fefete $odj bingu, mir 
ebenfalls feine breite £anb bietenb, „wenn (Sie gu irgenb einer 
2lrt toon Slnfbaffungen ©elb brausen, **• fagen ©ie e$ unfrer 
©adje Wegen unb ba§ wir uns nid)t lumpen laffen. 3dj bin 
fein SUienfd), ber um ben 33rei berumgebt unb ©ie bürfen bei 
mir nicbt emfcftnblid) fein; td) fann mir benfen, baß e8 M 
Sbnen ni'it ufet, alfo reben ©ie." 

„3£enn icb alfo bie ©djule fortführen foH, fo bebart ce 
aUerbingS einiger 9lu6lagen, bie inbeffen fdjneH wiebererftattefc 
fein werben ; icb tnufc nad) ber ©tabt, um bie notbigen 33ü(ber 
unb ©cbreibmaterialien eingufaufen, weldje natürlid) ieoeö ^tnb 
gu gablen bat — " 

,,©inb gebn 2)olfar0 genug?" unterbradj er micb, ein gut 
lefoicfteS Safcbenbud) berfcorgiebenb. 

„SMfommen, 3Dte. £W 

„Well, meine Äinber finb iefet bie Hälfte ber gangen ©djule 
unb fo babert ©ie nidjt fciel gurücfguerftatten!" erwtberte er, 
mir eine Sanfnote binlegenb; „geben ©ie nur tapfer tn$ ®e* 
fd)irr unb benfen ©ie baran, ba§ wir für ba$ Uebrige forgen 
werben!' 1 

Scb nabm ba§ ©elb unb erbob midj, benn feinenfaßö ge- 
borte id> gur weitern 33eratbung ber beiben SMänner; £emö- 
borf aber folgte mir unb fagte: „Scb würbe eö als ein Seieben 
Sbver greunbfebaft für micb anfeben, 9Jlr. Sietlein, wenn ©ie 
mein £au6 als btö Sbre betrachteten unb Sbre 9J?ablgetten 
biirr näbmen, icb fefee fein weiteres SBort binju, ba tdj baj 



59 

gtmftben Scannern \)cn glekbem SrgtebungSgrabe für unnötig 
balte — " maö er aber nid)t ba^u fefcte, ba§ Tagte fein milbeö 
2luge. Sd) brütfte fcbu^etgent» feine £anb unb fegnete im Stillen 
baö 23erföbnenbe gefetlfcbaftlicber Silbung — fein 2lnerbieten 
ttar eben aud) nur „33armberstgfeit0"*(2ad)e, unb bod) tourbe 
eS mir fo leicht eö ansunebmen. 

(§3 toaren Sraume, toelcbe auf bem Heimwege über micfc 
famen, bie midj erhoben unb begeifterten , fobalt td) an meine 
fünftige 2Birffam!eit unb an baö s J)rebigen eines St>angelium£, 
fid) anfdjmiegenb an ben gefunben geraten SSerftanb unb btö 
offene Jperg ber umtr>obnenben 33e&ßlferung bacfcte — bie aber 
aud) fo fü&e Silber üon einer moglidjen, beglücfenben .&auß* 
lid)feit in mir ftbufen, bab id) gern meinen s J)bantafien ben ffieg 
verrannt J&ätte, trenn fie nur ntd)t $u fcbön geroefen waren unb 
id) eö öermocbt batte. (S$ giebt fo wenig ungetrübtes ®\M 
im l'eben — oielleicbt eyifttrt e$ einzig nur in unferen wadjen 
Sräumen, unb fo liefe id) mid) geben unb genofe, was mir alle 
fväteren Säufebungen niebt lieber batten rauben fonnen. 

3lm 9tacbmittag ging id) nacb ber 'Statt, um bie nötbigen 
33üd)er unb ©djreibmaterialien an$ufd)affen. 3d) befuebte auefc 
meinen früberen (Sigarrenlieferanten, um Sabacf *u faufen, unfc 
fanb mit einer gegriffen 6rleid)terung bie 9JJutter unb Socbtet 
nid)t babeim; aber icb fonnte mir nid)t belfert, gegen ben Wlanv. 
ber immer fo Diel Stntbeil an meinem @d)icffale gezeigt, ein 
Vaar 26 orte über mein ?)rebigen am naebften (Sonntage f allen 
gu laffen, unb fein ©lütfwunfd), ber ficbtlid) aus feinem -Perlen 
!am, tbat mir red)t wcl)l. GS mar febon langft s Jlad?t. al§ id). 
belaben mit ten üerfebietenften ©cbulbebürfnifien, wieber in 
meinem einfamen Sdmlbaufe anlangte. 

(£§ war eine SBocbe inneren ©lücfs, bie jetjt für mid) folgte 
unb baS ?ebren warb mir fo Ieid)t, wie id) es bei ben etgen* 
tbümlitben Umftänben, unter welcben bie ©cbule beftanb, faum 
für moglid) gebalten ftätte. £)ie erften beiben grübftunben 
waren ben Anfängern gewibmet, unb bie ®d)üler ber bobern 
Älaffe, welcbe freilid) nur au§ $oni unb einer ibrer greunbinnen 
beftant>, »erfabeu babet ba$ 2lmt oon £ülf6lebrern, liegen bie 
kleinen rettetiren unb auffagen. £)ann würbe bie untere Älaffe 



60 

tun«! unb idb begann meine Seftionen mit ber obern. (53 
waren toobl nur a^ei 9Käbcben, benen icb vortrug, aber für 
mtd) lag eine ßalfce 2Belt in btefer britten ©tunbe. SBemt icb 
Stoni'S intelligentes 2tuge meinen Srflärungen folgen unb p- 
gletd) ben (Sifer tbrer greunbin fab, um gleiten ©(tritt mit 
iener gu galten, fo war eS mir, als batte idj mein fleineS Stubt- 
torium niebt für einen ©aal fcotl anberer £orer ttettaufdjen 
mögen. 2)er Sftadjmittag toar bann allgemeinen 33elebrungen 
aus ber ©efdjicbte, Sftaturlebre unb ©eogratfbie getmbmet, au 
toelcben icb, fcon ben erften (Elementen beginnenb, beibe klaffen 
»ereinigte. SBäbrenb ber ganzen SBocbe aber ftanb mir bei 
fommenbe ©onntag fcor Slugen unb nacb Seenbigung meiner 
©cbulftunben maebte id) meift einen ©paaiergang ins greie, 
meinen gu baltenben Vortrag überlegenb, fcerbeffernb unb einen 
neuen ©ebanfen binaufügenb, bis id) anlegt meinen SBeg nacb 
£emSborfS garm nabm, mein Sl^nbbrot bort geno§ unb bei 
einer ungenirten pfeife bie übrigen ©tunben in ber gamilie 
uerbraebte. S)er Sflte fdrien tüäbrenb biefer 2lbenbe gang neu 
aufauleben, eraablte ©ebnurren aus feinem ©tubentenleben ober 
einzelne SSorfäHe aus feiner fpatern 2lmtStbatigfeit, unb toenn 
eS bann tfaffirte, ba& bei Hefen lefcteren Erinnerungen ber alten 
2)ame ein ummtlfürlicber Seufaer entfeblüpfte, fubr er ftd) mit 
ber £anb bureb baS bufdbige £aar unb fagte: „£aft fdjon reebt. 
es ift S)umml)ett; man foHte bie alte Seit gar nidjt mebrber- 
aufbejebmören — eS ift aber bedj toenigftenS einmal eine 3lb* 
^ecbfelung unter ben iefeigen Äüben unb halbem!" 

3Son ©cbmibt'S toar mir roäbrenb ber ganaen SBodje niebt 
eine einaige ^erfon au ©eftebt gelommen. 

2lm greitage batte fieb Äocb triebet eingeteilt unb einen 
Bttimermann mitgebraebt. SS tmtrbe nad) ben ©cbulftunben 
eine Sbür üom ©cbulfaale nacb meinem ^Prfoataimmer berge- 
[teilt unb baneben ein bübfeber 3?ebnerftanb erriebtet, ber, toenn 
aueb aus robem £oIae ttrie alles Uebrige in unb an bem @e* 
bäube, bed) reebt gut bie ©teile ber Äanael vertreten fonnte. 
©o brawbte id) beim ^Prebigen niebt erft ben SBeg burdj bie 
4anae SSerfammlung au nebmen. 

£>en ©on*abenb 9Zacbmittag gino idj na<6 ber ©tabfc um 



61 

mit nod) etngelne SdjuTbebürfniffe für bte fommenbe 2Bo<$e jti 
Morgen, fowie einen fleinen Sdjaben an meinem fdjwargen 
gracf auSbeffern gu laffen unb refatfitulirte, als icb in ber 
Sunfelbeit triebet BeimwartS fdjritt, meinen morgigen Vortrag 
in feiner ganzen 93oHftanbigfeit. 3<b füblte, ba§ icb feines 
ÄongefctS beburfte unb übevgeugenb fprecben werbe. 

£eimgef ommen , lag idj wol)l eine fcoHe ©tunbe im Sett, 
ebe id) trofe meinet ermübenben SBegeS eingufcblafen fcermocbte; 
id) flatte bei meinen greunben nicbt fragen mögen, welcbe 
©djritte für einen gablreidjen Sefud) beS ©otteSbienfteS getban 
werben waren, unb als tcfe fo rubig balag, wollte ftcb eine Strt 
Sangigfeit meiner bemadtfigen, 'bcfe ber iefeige 93erfud) wieber 
burcfe bie biSberigen fernblieben Sntriguen fdjeitern fonne; aber 
id) warf mit 9ERad)t ieben ©ebanfen, ber bie greubigfeit metner 
(Seele gu bem unternommenen SBerfe batte ftoren fonnen, üon 
mir, unb balb batte icb bollfommenen trieben im ©djlafe ge* 
funben! 

(Sin flarer, freunblidjer borgen werfte midj, unb als id) 
midj erbob, .füblte icb gang bie ftiHe, gebobene Stimmung in 
mir, welcbe ber Sag üon mir »erlangte. 3d) war balb mit 
meinem Slnguge unb meinem grübftücfe gu Snbe, batte mein 
3immer in Drbnung gebracbt unb trat in ben ©djulfaal, um 
baS nod) ttnoa SWtbige gu orbnen — blieb aber fdjon beim 
erften Scbritte in einer Ueberrafdjung fteben, bie mir faft bte 
grauen in bie Singen trieb; ber gange Siaum war mit frifdjen, 
grünen (Sidjenguirlanben gefcbmücft unb ber JRebnerftanb in 
weisen, gefcbmacf&oH brauten 5JJutl gebullt; baS Stmmer bot 
fo ein edit feftlicbeS StuSfeben, bau fein SMfdjof batte 2lnftanb 
gu nebmen brausen, bier gu prebigen. 3dj mocbte iefct nicbt 
barüber grübeln, Wer bie Sriebfeber gu bem ©efdjebenen ge* 
wefen; icb trat fogar gurücf in mein 3intmer, um nicbt ©e* 
banfen unb SSorftellungen eine 3Kad)t über mid) gu geben, bie 
midj nur gerftreuen unb an ber freien Sebetrfcbung meines 
Sbenta'S batte büibern fonnen; aber eine Smpfinbung, fo warm 
unb wobltbuenb, burdjbrang midj, ba§ fte meiner gangen Stim- 
mung einen erbobten ©djwung gab. 

3d) blieb inbeffen nicbt lange allein £emSborf trat buvcb 



«62 

Me offene 2X)ür, lacbelte, als er ben nur Ijalb gefdrtoffenen ©in* 
gang in ben Sd)uljaal fab unb bann in mein ©efid)t blicfte, 
unb bvucfte mir mit unnerbokner £erglid)feit bie £anb. „3* 
!X)tIX Sie nur gwei Minuten ftoren, um Sie Don unferm Slrran- 
gement gu unterrichten," faßte er. „5Bir wollen bie beutige 
SonntagSfeier fo erbaulieb als nur mogltd) begeben, unb id) 
babe beSbalb einige 23e!annte auS ©bicago eingelaben, um fcor 
Se^inn ibreS SSortragS ein Sieb gu fingen, baS bie SSerfamm* 
lung in bie reebte Stimmung uerfeW. £)aS wirb Sie aud) gu* 
gleicb benad>rid)tigen, wenn bie Seit für Sie gekommen ift. 
3d) benfe übrigens, wir werben eine SSerfammlung bei ein* 
anber baben, fo gablreid), als fte nur unfer Sd)ulbauS f äffen 
fann." ©r brücfte mir wieberbolt bie £anb unb verliefe mieb 
mit einem freunblic&en Äovfnicfen, obne auf meine Slntwort gu 
warten. Scb Satte aud) faum gewußt, waS bem Spanne in ber 
red)ten SBeife gu erwioern. Scb füblte mieb burd) alle bie mir 
entgegengebrad)ten 33eweife Don greunblicbfeit unb Sbetlnabme 
aufgeregter, als mir im Stugenblicfe lieb war, unb id) war frob, 
wieber allein gu fein. 5fteine Ubr geigte bereite über ad)t, unb 
fo fdjlofe icb bie Sbüren unb begann langfam auf unb ab gu 
geben, um mieb gu fammeln. £ange wäbrte eS aber faum, fo 
borte id) ©eraufd) unb eingelne Stimmen in bem Stbulraume; 
id) fannte nur gu wobl ben bellen Älang ber einen, unb mit 
meiner Sammlung war eS wieber vorüber. Snbeffen warb eS 
wieber ftill, unb icb ftrebte mit 9Jiad)t, meine ©ebanfen in bie 
reebte S3abn gu bringen; balb war icb cmd) wieber £err meines 
Stoffes unbburd))cbritt f niebts als meinen ffiortrag im 2luge, 
bie Stube. 

@S mod)te neun Ubr fein, als ftcb burd) bie bünne Sretter» 
wanb baS fortbauernbe eigentbümlicbe ®eraufd) einer ftcb ftiH 
üerfammelnben 9Jienge boren liefe, unb id) mu§te meine gange 
Äraft aufbieten, um ben aufregenben 3Reig, ben eS auf meine 
9ier&en ühte, gu unterbrücfen. Scb orbnete meinen, in einfacber 
febwarger Reibung beftebenben Stngug notb einmal, nabm für 
alle gälte bie Zotigen, bie id) mir gemaebt, gur £anb unb war* 
kk fo beS SlugenblicfS, ber mieb vufen würbe. 

@S motten aitcb wobl faum fünf Minuten vergangen fem, 



63 

aU ein ernfteS, erbabeneS5Diamterquartett: „©oft ift bte?tebe", 
begann, ba$ wie Drgelflang midj burdjgitterte, aber aud) gu» 
gleicb mit ben gtuet erfien Slfforben 2WeS üon mir ftreifte, toaö 
midj bem Stoefo ber jetzigen ©tunbe batte entfremben fonncn. 
3<b fannte btö SUiuftfftütf aus früberen Seiten, unb als ber 
lefcte (£d)lu§taft in einem #alt Perflingen wollte, trat td& lang» 
fam in ben gefdjmücften Staum, ben JRebnevftanb befteigenb. 

#emSborf Gatte toabr gefprodjen, bie SSerfammlung war 
fo gablreid), alö fie baS ©djuttjauS nnr faffen fonnte, aber icb 
mocbte nid)t mebr als ben erften oberfIad)lid)en S3licE um mid) 
werfen unb begann mit ben Sßorten beS ©efangeS: „©ott 
ift bie Siebe, bie Sieb* ift ©ott!" bie mir einen fdjnetten 
©ebanlen gur SSerbinbnng berfelben mit meinem Jejcte gegeben 
batten. 3d) lie§ meine Suborer einen SBItdf über bie wette 
9?atur, bie 2tlleS ernabrenbe unb erbaltenbe, werfen, icb lie§ fie 
binabfteigen inö Wenfcbenberg, baS fein ©lücf obne 5Rücffid)t 
auf alle äußern SSerbaltniffe fidj felbft fdjaffen unb in fid) tra- 
gen fann, wenn es nur will; idj geigte, tüte bie ?iebe baS aüei* 
nige Urpringip ift, welcbeS baS SSeltad gufammenbalt — unb 
biefeS Urpringip nennen wir ©ott! 216er biefe ©rfenntnifc lebte 
ntcbt immer in ben Seelen felbft tüeifer Scanner! Unb bamit 
begann id) bie iübtfcbe 3bee beS radjenben unb ftrafenben 
©otteS gu entwicfeln, bie ficb abfpiegelte im geben beS 9SolfeS 
bis in bie Ileinften SSerbältniffe, bie baS ^Prieftertbum als ben 
SSoUftreder ber Sefeble biefeS ©otteS gu einer aHmacbtigen. 
übermenfcblidjen^obe bob, bis @r in bie 2BeIt fam, ber 9Jlitt= 
ler gwifdjen tiefem fernen, unnabbaren ©otte unb ben SWenfcben, 
er, SefuS SbriftuS, welcber ba lebrte: ©ott ift bie Siebe! Unt> 
banu ging id) über 3U meinem Sexte: 

„1. Sbim. 2, 5-6. ©enn eS ift ein &oü unb ein 

SJlittler gwifeben ©ott unb ben SKenfdjen, namlid) ber 

3Dßenfdj SbriftuS SefuS, ber ftdj felbft gegeben bat für 

Sllle aur Srlofung, ba§ foldjeS in feiner 3eit geprebigt 

Werbe." 

3a ber 55Kenf dj (SbriftuS SefuS, fubr id) fort; unb bie ibn 

gum ©ott felber ftempeln woKen, madjen bie gange ©rbaben- 

beit feines SobeS, womit er baS Siegel ber SBabrbeit auf bie 



64 

febre brudfte , bfe er gefcrebigt, gu einer 8<nte. SBal fft fft 
ben ewigen, unwanbelbaren ©ott ein menf(bli<be$ Sterben? 
35em 9flenfcben Sefud, ber treu war btö jum SEobe ht ber 
?tebe für bie SJJenfcbbeit, mögen wir nadjftreben eben, weil er 
nur ein SSJtenfdj war — in ber 9ia<bfolge beS ©otteS SefuS 
aber erlabmen unfere menfdtfidjen Gräfte fc&on bei bem erftett 
©ebanlen. 

Unb ber SRenfcb Gbrifiuö 3efu8 bat unö erlßft, begann 
idj meinen fetten Sbeil, erlßft burtb feine gebre »on ber 
gurdjt fcor ienem gurnenben, ftrafenben ©otte, erlßft toon ber 
fturdjt t>or bem Sobe, ben er fo willig erlitt sur 33eftegelung 
ber SBabrbeit, erlßft fcon bem Aberglauben, ben eine ?>riefter- 
fdjaft gwifdjen 9J?enf<b nnb ©ott fefcte; eine anbere Slrt toon 
©rlßfung aber ftrebt bem reinen Segriff toon bem SBefen ©otte0 
fdjnurftracfs entgegen unb erniebrigt ibn; unb wer in jenem 
(Sinne SefuS feinen £eilanb unb feinen (Srlßfer nennt, unb 
ibm atö erhabenem 9Wenf<ben, als erreicbbarem 33orbilb nadj« 
folgt, ber mag ftd) einen wabren ©briften nennen, ob er getauft 
fei ober nidtf, mag ftcb fo nennen, ob aueb bie balbe SBelt ibn 
greigeift ober Ungläubigen fdjimttfe. 

Sdj fpradj in biefem (Sinne wobl über eine ©tunbe unb 
fein Saut warb bßrbar; als i(b aber f<b!o§: ©ott ift bie ?iebe> 
unb barum fott be$ SKenfdjen bßcbfteS ©ebot fein, wie e$ 
©briftuS fcerlünbigte: „Siebe beinen 9tddjften ate bidj felbft!" 
unb ftitt beruntertrat üon meinem ©fcrecberftanbe, ba erbob ftefe 
ein ftitteS gluftern unb JRauftben burdj bie SSerfammlung, ba8 
mir folgte, bte icb bie Sbür meines 3intmer$ fdjloö. 

Sn tem @<bulraume begann baS 5JJJdnnerquartett wieber, 
aber e8 Hang mir nur in bie Obren, obne ba§ mir ba8 ©e« 
borte redjt jum 33ewu§tfein fam. 3dj batte mid) etwas er- 
fc&ßfcft, mebr fcon nerößfer Stufregung als üon eigentlicher 9ln- 
ftrengung, auf einen ©tubl geworfen, unb baS gange 33ilb, 
baS ft(& mir wäbrenb meines ©predjenS geboten, ftieg wieber 
ttor mir auf. ©ine SUJenge unbelannter ©efi(bter, barunter oer« 
fdjiebene, welcbe ber ganbbeüßlferung ni(bt angebßren fonnten — 
einzelne febarf ausgeprägte 3üge, wel<be mebr ein genaue* gofc 
gen meiner ©äfce unb ©(bluffe, als ein Seadjten bei meinem 



65 

Sortrage tnnewobnenben ©eifteS auSbrücften — unweit bafcon 
Soni'S Jette Singen, in ttoüer, 2ltteS öergeffenber Slnbacbt an 
meinem SKunbe bängenb, unb ibr SSater baneben, bie (Stirn in 
bie £anb geftüfct — auf ber anbern (Seite ber „©erabauS", bie 
gauft auf bem finie unb ein Sac&eln ber Sefriebigung um ben 
breiten 2Jhmb; nicbt weit »on ibm aber — bie grau meines 
SigarrenmadjerS mit ibrer Socbter im bocbften (Staat — üon 
ibren SWienen fonnte icb nid)tS fagen. 

3<b borte, wie ber (Scbulraum fid) entleerte unb Balb öff- 
nete £emSborf bie dunere Sbür gu meiner SSobnung. „kom- 
men (Sie, SERr. Si^Iein, eS ftnb bier mancberfei 8eute, bie 
Sbnen guten Sag fagen trotten/' fagte er unb fa§te nacb mei« 
ner £anb. 3<b batte eben nur Seit; meinen £ut au nebmen, 
als er midj aud) f$on ins greie 30g. Sin Strupp frember ©e- 
fidjter trat mir entgegen, bie mir namentlicb üorgeftettt würben, 
aber eben fo fdmett, als icb ben Snbabew bie £anb geftbüttelt, 
meinem ©ebäcbtniffe wieber entftbwanben. (§S waren meift 
Ferren aus Sbicago, barunter aucb bie fcier (Sänger, benen id) 
nicbt unterlaffen fonnte, aus üottem bergen gu banfen. „Saffen 
(Sie nur baS bis gum SKittagSeffen," lacbte £emSborf, „bie Ferren 
ftnb meine ©afte unb baben 3ett; bort aber ftnb nod) SRanc&e, 
bie Sbnen Stacbbar «föodj fcorftetten motbte." 

2Bir wanbten uns »on einanber unb mein Sluge traf auf 
Soni, bie mit einem JRücfb liefe auf mid) ibrem SSater folgen 
wollte; mid) brangte eS aber, bem Sföabdjen nod) gu rechter 
3eit für bie SluSfcbmMung beS £aufeS gu banlen, bereu Ur* 
beberin faum Semanb SlnbereS als fte fein fonnte. Scb bot 
ibr eben mit einigen SBorten meine £anb, bie fte fcoff annabm, 
als eine (Stimme in mein £>br flang; „SBir bürfen Sbnen 
bod) aud) ©lücf wünfdjen, £err SDoftor? baben ejtyreö einen 
äßagen genommen, um bei Sbrem (Sbrentage ba gu fein; bab' 
id)'S bod) meiner 9Jlinna gleidj gefagt, cS bleibt nicbt lange 
bei bem (Sdjulmeiftem!" 

Sftidjtig, eS war bie grau meines Sigarrenlieferanten fammt 
ber Siebter, unb mir war eS faft, als gueften Soni'S ginger 
in ben meinen, als fie ibre £anb gurücfgog. 3d) fab auf, unb 
ba ftanb bie grau mit ibrer biefen Siebter, beibe ftbienen aber im 

SdjuUefjvevtel'cit im Söeficn. 5 



66 

Stugenblide weniger Singen für mtdj aU ba$ SiJlabc^en $u met- 
ner ©eite m baben, ba$ eine ©efunbe mit geträufelten ?iwen 
bie beiben ©eftalten toon Äopf bis $u gu§ mufterte, bann ftcb 
aber mit einer letzten 23erbeugung gegen micb toegfebrte unb 
bocbaufgeridjtet bafcongtng. 

,,©te derben un$ bo<b bie ©bre erzeigen, #err 35oftor, 
unb mit un$ nad) Sbicago fabren, toenn Sie mit Sbren ®e* 
ftbaften fertig ftnb?" fubr bie grau fort, „\mx ftnb ja bcd) 
eigentlidj Sbre älteften greunbe bier berum, unb ürir warten 
beim SJetter Sc&mibt gern bis ©ie fertig ftnb." 

3<b voaxf einen SMicf binter Soni ber unb batte ber grau 
am Iiebften eine ©robbeit gefagt; fte batte aber 9ted)t, fte toa- 
ren meine älteften greunbe, bie idj in SttinoiS gefunben, unb 
fcerbienten, toenn icb audj ttmfjte, ba& mid) beute feine 9ftadjt 
in ibr £au$ bringen fonne, bodj ber 23erücfftcbtigung. 3n 
meiner großen ©rleidjterung befreite midj inbeffen ber ,,©erab> 
au§", bet midj ebne äße Seremonie bei ber £anb nabm, um 
mir eine 3abl fraftiger garmerg eftalten ber Umgegenb üorsu- 
ftetlen, au§ meinem JDilemma. „Scb febe©ie jebenfaKs nodj!" 
nicfte id) Seiben fo freunblidj als idj fcermocbte gu f unb über* 
lief* micb bann bem £anbe?d)üttetn ber „9Rad)barn", afö treibe 
fte mir fammtlidj üorgef übrt tourben. Äod) fd&ien in feiner 
beften Saune au fein. „3dj benfe, baS ©tücfdjen üon ©otteS 
SB ort, btö nur beute gebort baben, tütrb eingetragen baben 
unb bem ©cbtoararocf brüben geigen,, toobin e3 bei feiner jetji* 
gen SKanier mit ibm fübrt," fagte er, nadjbem icb tion allen 
(Seiten ein freunblicbeS SBort erbalten unb gurücfgegeben batte; 
„icb benfe, toir werben bie ©adje iefet orbentlidj angreifen unb 
nodj in biefer SBcxbe weiter mit einanber refcen. Setjt tüoKen 
toir aber ben ©tabtleuten ibre Sbre antbun, bamit fte uns nid)t 
für grob balten." 35a$ £anbebrücfen begann ber 3Retbe nadj 
fcon feuern unb idj toanbte mi(b mit Äocb bem 5ßege nad) 
£em3borf6 £aufe p. 

Sin ber näcbften gence, an tnel^er bie ?)ferbe unb ©efabrte 
ber berbeigefommenen garmer angebunben ftanben, fab i(b bie 
breite gigur &on ©tbmibt fteben, neben ibm fein ältefteS 9Jläb* 
(ben unb meine 6tgarrenmad)er*2eute. Sr fdjien eben, toabrenb 



67 

er auf ba$ ©dmtbauö beutete, etwaö au ergaben, toa$ bie gange 
2lufmer!famfeit ber Stau in 2lnforudj nabm. 2)a$ Sluge bei 
£o<bter traf mieb im Umblitfen, unb idj faß, tüte fie ibre SKutter 
baöon in Äenntnifc fefete, wie biefe ibr aber ein baftigeö SBort 
Suwarf unb mir ben SRücfen febrte. S$ ift fonberbar, wie bem 
mit bem ©(Sidfal Äamfcfenben ieber SlidE unb ieber fleine 
SSorfaH üon 33ebeutung erfdjeint; idj ßatte faum etwaö lieber 
gewünfebt, aB bau bie ?eute ftdj gar niebt um mieb gelümmert 
Ratten, unb iefct legte ftcb mir, trofc meines beutigen SrfolgS, 
fbr 2$erfabren wie bte Stbnung eines neu beranaiebenben Un* 
glütfS auf bie 33ruft. 3d) ging fdjweigenb neben Äod) ber, ber 
ftcb bie gelber betraebtete, unb nur bann unb wann eine S3e* 
merfung in feiner furgen SRanier barüber binwarf. 311$ wir 
bie £auptftra§en paffiren wollten, rollte eben eine 9Jlietbfutfd)e 
mit meinen „alteften greunben" barin vorüber. 2)ie 9Jiutter 
fab gerabe aus unb batte btö ßinn aornebm in bte £obe ge» 
Sogen, wabrenb bie Socbter ttor ftcb auf ibr Äleib bliefte. @t* 
wa3 midj SBetreffenbeS war iebenfattö im 2lnguge unb ging 
bieSmal wabrfcbeinlicb fcon ©djmibt au8; 8eute üon bem Sil* 
bungSgrabe wie bie 6igarrenma(ber»gamilie gaben baß befte 
33arometer bafür ab, unb icb maebte mieb vorläufig auf irgenb 
einen neuen ©cblag gefaßt. 311$ icb erft f weit mit mir war, ging 
audj ber 2)rutf fcon meiner ©ruft binweg unb icb war wieber 
DoKfommen rubig, als wir ben Singang öon #em$borf $ ©arten 
erretebten. &oni batte bort eben einen ©trau§ $)eterftlie ge* 
fcflücft unb Äodj ging mit einer launigen Semerfung an tbr 
vorüber; mir aber fd)ien e$ wie eine 9iotbwenbigfeit, biefe ©e- 
legenbeit p benufcen, um bem 9ftabcben eine Slufflarung über 
mein SSerbaltni§ gu ber Sigarrenmad)er*gamilte au geben; ber 
fonberbare 33licf, mit welcbem fie bie beiben ^Perfonen betraebtet, 
ftanb mir noeb immer üor ber Seele. 

,,©ie waren beute wie ber 2Binb baüon unb baben mir 
ni(bt einmal erlaubt, mieb gegen ©ic auSauforetben, 9JM§ Soni!" 
begann idj fteben bleibenb. 

„S$ gab üiel au tbun babeim, 9Mr. 3terletn, unb ©fe 
waren aud) wobl felbft mebr al6 genug in 3lnfprudj genommen !" 
evwiberte fie rubig, aber e$ lag etwas ÄatteS, grembeS in tbrem 



68 

Slftfe, tote ftr tljrem Sone, ba§ mir in meiner ougenMfcHfäen 
@emütb$oerfaffung faft toeft tbat. 

„£abe idj Sbnen ettoaS au leib getfian, gKifi?" fragte itb, 
fte aufmerffam anfebenb. 

r# 5ERtr? uriefo benn?" ertmberte fte mit einer 9trt uon 23er- 
tounberung, beren SluSbrucf gang eigentbümlidj &on ibrem 
gangen früheren SBefen abftadj. 

„(Sie finb anberS als fonft, 90Rt§ Soni," Tagte idj unb 
fudjte il)ren ölicf mit meinem Sluge su feffeln; fte aber fdjlug 
ein WdjteS ?ad)en auf: „SBü&te nicbt toie, £err gebrer!" unb 
fcbritt, mir ben SRücfen febrenb, gtmfdjen ben Seeten batton. 

Sdj fab ibr einen 2tugenblicf na* unb toanbte mid) bann 
bem $aufe in einer Stimmung gu, gegen beren !Drucf id) »er* 
gebend anfämtffte. 2Ba6 toar Wer tmeber vorgegangen? 

38ie eine toabre Sonne gtoifdjen Sftegentoolfen erfcbten mir 
£em$borf 3 lac&enbeS ©eftcbt, mit treldjem biefer mir entgegen» 
trat. „(Sie fommen gerabe recbt, ÜDoftor," rief er, mid) na* 
bem Simmer fübrenb, „tirir ftfcen fiter in ber attertiefften 33e* 
ratbtmg, fonnen aber obne ©ie nicbt toeiter!" 

3* begrüßte bie fedjS ober fteben ©bicagoer Ferren, bie 
ftd) hinter balbüotten SBeingläfern aus einer feinen SBolfe blauen 
ßigarrenbamfcfeS erhoben, unb alle Slnnebmltcbfeiten ber gitrili- 
firten SBelt fd)ienen bei bem mir entgegenftromenben SDufte ftcfe 
fclofclidj in unferer balben SBilbnifj niebergelaffen au baben. 
Sd) fa§ balb felbft bei einem frtfdjgefüHten ©lafe unb einer 
£afcannab, bie ber alte „Statlj" für biefe ©elegenbett toabr- 
fdjeinlidj befonberS angegafft, unb biefer begann: ,,3d) ntu§ 
Sbtten guerft eine £iob$poft mittbeilen, unb (Sie bamit gleich 
in ben ©egenftanb unferer SSeratbung einfiibren. Untere nodj 
nicbt einmal red)t gufammengetretene ©emeinbe wirb ftcö toabr* 
fcbeinlid) trofc aller öortrefflidjen ©genfcbaften tbreS neuen 
Pfarrers trneber auflöfen muffen. Sieben (Sie nodj nicbt Sbre 
©tirne in galten, ©ir, unb laffen ©ie mtd) erft auöreben. 
©cbmibt bat nid)t üergeff en fonnen, ba& ibm feine guten 2Borte 
gegeben toorben finb unb »erlangt ba$ ©(buttjauS fcon feinem 
©runb unb S5oben entfernt; toir würben alfo nod) einmal neu 
gu bawn baben; aufjerbem aber bat ber SJJann giemlid) »iel 



G3 

2tnl)ang in ber Umgegenb, unb Sie hatten gang 3ied)t, als 
Sie feinen (gtnflufe für ftatl genug Welten, um in SSerbtnbung 
mit ben Strenggläubigen unfere Slnftrengungen gu läbmen. 
2BaS beute üerfammelt war, batte meift nur bie Sfteugierbe gu* 
fammengefübrt unb üon unfern nad)ftwobnenben Seuten, auf bie 
wir für bie Sufunft am meiften Ratten rennen muffen, Waren 
faum gwei ba. Stu&erbem wobnt unfer greunb Äod) gu weit 
entfernt, um ftd) unferer Sacbe fraftig annehmen gu fönnen, 
unb td) felbft barf in meiner Stellung als grtebenSricbter mid) 
nidjt mit einer gu fdjarfen Parteinahme befaffen, obne baS notb* 
wenbige SSertrauen gu verlieren. 3dj wu§te bie £auptfad?en 
fcon bem ©efagten fcbon t>or bem Snbe ber legten SBocbe, bielt 
e$ aber für baS 33efte, ba§ (Sie ficb einmal boren liegen, eines- 
teils Sbrer unb unferer ©enugtbuung toegen, anberntbeils, 
weil ftdj im glücflicben Satte baburdj eine weitere 3tuSft<bt für 
Sie eröffnen fonnte. @S finb nodj einige Sebrfrafte bei bem 
fürglid) neugegrünbeten College fconnotben, unb tcb ftracb mit 
tzn betreffenben $)erfonen t>on Sbren früheren Stubien unb 
Sbren Seugniffen. 2)ieS Bier ift Dr. Jammer, baS aHfcer- 
mögenbe 33orftanbS*5Ritglteb, ber als Slmerifaner gilt, aber fcon 
fo ed)t beutfdjem Slute tu, aie wtr felber unb beSbalb aucb 
mit großer 23efriebigung Syrern Vortrage gefolgt tft" — wir 
erboben uns Seibe unb reiften uns bie £änbe — „unb ietjt 
entftebt nur bie grage, bie wir ebne Sie nidjt beantworten 
fonnten, ob Sbnen im SlUgemeinen eine berartige spiagirung 
unb im Spegieflen bie Uebernaljme eines ber noeb gerabe feblen- 
ben 8ebrgweige redbt ift — H 

„2)ie grage bürfte wobl guerft fein," unterbrad) idj ben 
Sfcrecber, wäbrenb mir im bergen ein ©efübl wallte, wie baS 
beS Seemannes, ber nad) langem Sturme ben erfebnten £eucbt- 
tburm auftaueben fiebt, „ob td) ben gemadjten Stnforberungen 
DoÜftänbig genügen werbe; td) barf gwar fagen — m 

„Waffen wir bie Lebensarten, ©oftor!" febnttt mir ber eben 
SSorgefteßte baS SBort ab, ,,td) frage nur, ob Sie überbauet 
mit uns wirfen wollen; id) ttermutbe nacb 2lüem, was icb er» 
fabren babe, ein giemlicbeS öuantum beutfeber ©rünblidjfeit 
bri Sbnen, unb baS ift es, was wir t?or 2(Hem braueben. 



70 

DtdbereS befpre4en wir morgen in ©bicago, unb wenn ©ie in 
ber £auptfa4e einperftanben ftnb, fo laffen ©ie uns anftofjen !" 

„£)er neue ^rofeffor — 9)unftum unb abgemalt!" rief 
£em$borf mit einem SluSbrucfe ber Pollften S3ef rtebtguttfl ; bie 
©Idfer Hangen an einanber — war e8 aber nur bie allgemeine 
2(ufregung be$ StageS ober bie plo#(i4e Ueberrafdmng, belebe 
mit einem ©4Iage midj aller 9?otb unb Unfic&erbeit entriß unb 
mir ben leudjtenben SBeg gu einer ebrenpollen 2Birlfam!eit 
geigte — in mir war e$, als ftürge eine lange mübfam aufregt 
erbaltene Raffung gufammen; id) füblte, ba§ meine ©eelenfraft 
nid)t binreiebenb war, einen Slu3bru4 meines fo lange gequälten 
©emütbS gu Perbinbern, unb ba& i4 in ©efabr ftanb, gum 
©peftaM für bie umftfcenben Scanner gu werben; i4 f prang 
auf unb eilte au§ bem Simmer, eilte in$ greie na4 einer ent- 
fernten gence, bie in ba$ weite Sanb binauS fab/ unb Iie§ bier 
ben au$bre4enben Sbranen unb ©4lu4gen, bereu t4 mi4 
felbft fdjamte, bie icb bo4 aber niebt batte gurütfbalten fonnen 
unb batte meine gange Sufunft Pon feuern auf bem Spiele 
geftanben, freien Sauf. 

34 batte enblidj meine Raffung trieber erlangt, id) füblte 
mieb leiebter unb madjte einen Umweg an ber ©otten*(Singdu* 
nung binab, um bureb ben bortigen Singang nacb bem £aufe 
gurütfgufebren. (Sben batte icb ben 2Beg gwif4en ben 33eeten 
betreten, als icb meinen tarnen nennen borte. 3tb Wanbte 
mi4 unb fab Stoni feitwdrtS auf mieb gufommen. ©ie trat 
raf4 beran unb fab mir ernft aber Ilar in§ 2luge. „34 babe 
Sbre fragen Porbin wobl ttidjt in ber 3lrt beantwortet, wie t4 
es gefüllt, 9Jlr. Sierlein, unb babe ©ie bann noeb allein bier 
fteben laffen. 34 bitte ©ie um SSergeibung, Wenn icb unartig 
gewefen bin, i4 Pergeffe no4 gar gu oft, meine augenblicf lidjen 
Saunen gu unterbrücfen." 

„©eben ©ie mir einmal Sbre £anb, 9DRi& Soni," er- 
wiberte icb, ibt bie meine langfam binret4enb, „unb fagen ©ie 
mir in Poller £)ffenbeit, totö bie Urf adje 3b*e3 Peranberten 
Jone« gegen midj ift. 34 bin 3br Sebrer ni4t mebr, ©ie 
faben alfo für ni4t$ um SSergeibung gu bitten; aber felbft 
wenn i4 no4 barauf batte Slnfpvu4 ma4en lonnen, würben 



71 

©ie baS früher in einer cuttern ^Irt getf n fiaben. 3d) gebe 
toafirfcfieinlid) fcbon morgen nad) föfeicago, um eine ^rofeffor* 
ftetfe au übernehmen, Wo icfi Dliemanb fiabe, ber nur ben geringsten 
naßern Sfotfietl an mir als 9Wenfcfien nimmt, wie id) überfiaufct, 
fett icfi in 2lmerifa bin, in Sfirer ®(tern £aufe aum erftenmal 
ein fieralidjeS (Sntgegenfommen gefunben fiabe. ©o moefite td) 
benn niefit son fiter gefien unb melleidjt ein 9Ki§öerftantott§ 
fiinter mir laffen, was baS Urtfieil über miefi unb bie greuno* 
lidjfett, bie mir fiier gu Sfieil geworben, trüben fomtte." 3d) 
fiatte ifire £anb gefaßt, bie regungslos in ber meinen rufite; 
mein Jon war burd) bie eben überfommene Aufregung weiefier, 
als iefi es serfiinbern fonnte, unb ifir ©efidjt febiett mit iebem 
meiner SBorte bläffer au werben. 

„Sie wollen weg fcon fiier, 9Jlr. Sterlein?" fragte fte 
enblicfi leife. 

„@S laßt ftdj niefit anberS tfiun, Sont," fagte i<fi, ifire £anb 
brücfenb, r/ aber wollen ©te mir nun fagen, mit was td) Sßnen 
au nafie getreten bin, bamit idj eS auf bie eine ober bie anbere 
SBeife wieber gut matfien lann?" 

„(SS ift nic&ts — 9Jlr. Sierletn — niefits," erwiberte fte 
nodj leifer, tnbem fte ftdj abwanbte unb ifire £anb aus ber 
meinigen au steBen f uebte ; i<fi aber fiielt fte feft — in mir war 
eine plofrlicfie 3lfinung wie ein toerflärenbeS 8i(fit aufgegangen, 
„©efien ©ie mid) einmal an, Soni," fagte id) fialblaut, „glauben 
©ie mir wofil, bab nirgenbS, nirgenbS mein #erg fiinwanbern 
wirb, als fiierfier? ©efien ©ie mid) an, 2oni!" 

©ie fafi langfam auf, ifire Slugen gitterten in Sfiränen, 
aber fte wifefite fte plofclid), wie unwillig mit ftdj felbft, fiin- 
weg. „3dj bleibe nun einmal ein Äinb," fagte fte unb madjte 
einen 33erfudj aum Sädjeln, «id) fiatte gar nitfit baran gebadjt, 
ba§ ©ie un$ ie öerlaffen fonnten." 

„Unb was fiatten ©ie baöon, wenn td) fiier geblieben wäre?" 
fragte td) in einem ©ränge, unter bem mein gangeS £erg gtt* 
terte; ,,©ie ftnb über ftebaefin Safir, unb wie lange, fo waren 
©ie üon uns gegangen. Sft eS benn nun nidjt beffer, we- 
nigftenS beffer für midj, idj gefie gleidj?" 

©ie fafi mir in bie 2tugen — mit einem wunberbaren 3lu3* 



72 

brucfe, unb ein fclofeltdjeS 9?otfe übergofe ifer gan^eö ©efid)t # 
„Unb fonft waren ©te feter geHieben, 9flr. Sierlein?" forad) 
fte mit leife bebenber ©timme; aber als feabe fte guütel gefaßt, 
riß fte ploWid) ifere «öanb aus ber meinen, fdjlug fte fcor ba$ 
©eficfet unb eilte swtfcfeen ben SSeeteti bation. 

£ätte id) bodj nid)t gewußt, bafe id) im £cmfe erwartet 
würbe! 3n mir war 2lHeS wie 33tütfeen unb ©onnenfd)ein 
unb idj Ijätte am liebften bie 2lrme ausgebreitet unb feinauS in 
He Weite SBelt gejaucht. Unb bod) war idj fcfeon gwet unb 
breifeig 3abr alt. 3$ mu§te baran benfen, ofene bafe idj tou&te, 
wofeer es mir fam, aber ber ©ebanfe bamfcfte für ben 3fugen« 
blicf wenigftenS meine uberquiüenbe (Smpftnbung. 3dj ging 
nad) bem £aufe $urütf, etwas beforgt über bie @eftd)ter, weldje 
id) in Solge meines fclofclicfeen 9lufbrud)S bort ftnben würbe; 
aber bie ©afte waren mit bem alten 2Birtfee eben in einem fco- 
Iitifd)en dispute begriffen, feine SUliene feradjte mid), als idj 
meinen ?)lafc wieber einnafem, in SSerlegenfeeit, unb nur in 
£emSborf S latfeelnbem 23Iicfe unb ftiflem Äofcfniden, mit weldjett 
er mir mein ©laß wieber t>oll fdjenfte, fonnte idj lefen, bab 
mein SBenefemen fcerftanben worben war. 

2)te ©afte bauen, wie id) borte, fid) baS SföittagSeffen fcer- 
beten, bafür würbe ein f alter Sntbife bereingebrad)t, um bie 
nötfeige ©tärfung für bie JRüdfafert m geben — id) erwartete 
aber umfonft £oni mit beim auftragen befefeäftigt $u fefeen. 
Srft ald bie Setter fdjon giemlid) geleert waren unb eine Saune 
unter ben ©äften fid) funb gab, in weldjer ber alte £auSfeerr 
ganj neu aufzuleben unb wie in feinem waferen Elemente gu 
febwimmen fcfcien, trat baS 9J?äbcfeen ein, um auf unferem Sifdje 
3taum 311 febaffen. 3bre Slugen waren gerottet, aber ein ftitleS 
?ad)eln lag um iferen SMirab. 3d) fealf ifer, waferenb bie übrigen 
SRdnner irgenb ein Sfeema laut unb angeregt t>erfeanbelten, bie 
Setter gufammenfetjen unb nad) einem ©eitenttfefee tragen, 
„©eben Sie mir Sfere £anb, Soni, unb beantworten (Sie mir 
eine Srage," fagte icb feter baiblaut; unb fte reiefete fte mir ein* 
fad) unb fiefeer unb fcblug einen Slicf fo ernft unb bod) fo innig 
äu mir auf, bab id) faum eines SBorteS toon ifer mefer beburft 
fecitte. Slber midj brudte noefe immer ein ?>unft, unb idj feattc 



-73 

mir toorgenonunen, ibn rafß 311 crlebigen. „©lauben ©ie wobl, 
ba§ 17 in 32 aufgeben lann?" fu^r iß fort, ofcne mir SDRüfc 
gu geben, meine (Smpfinbungen gu verbergen, ©ie fafe miß 
einen Moment in fragenber 33erwunberung an; fclöfcliß fcfeien 
ibr aber baö 33erftanbni& in fommen unb ein 2lu$brucf &on 
©ßalffyeit, ber mir big tn$ £era woljltbat, trat in ftr 9luge. 
„3* bin noß nie eine £elbin im JRedjnen gewefenunb feafce mid) 
immer auf ben Sebrer Derlaffen!" faßte fie unb iß füllte einen 
warmen £>rucf ibrer gtnger; augleiß fßfl§ ibr aber auß baö 
23(ut wieber in bie 2Bangen, fie nafym bie Seiler auf unb eilte 
naß ber Sbür; ber 33licf inbeffen, weißen iß öon bort au$ 
auffing, gab mir ©ißerljeit unb ©lud. 

3ß fefcte mieb unter bie laute ©efellfßaft gurütf, oljne 
fciel toon fcem ©eforaße au Ijoren, bis ber 3lufbruß erfolgte 
unb 2Kr. Jammer mir aufs k>m tanb, morgen bei guter Seit 
in Sljtcago gu fein. 

23ir fonnen feier woljl bie weiteren foeaieöen SERittfietlungen 

au§ bem Sagebuße abbreßen. Srofc be$ „ÜRutljeS", weißen 
9JJr. Sierlein bem SDläbßen gegenüber entwicfelt Ijatte, wäre er 
Sunt Slnbalten um iljre £anb bei bem „alten 91atl)e" wabr- 
fßeinliß fo balb noß nißt gefommen, wenn Soni, feine 5ftatur 
üotlfommen fcerftebenb, nißt bie Sntttattüe ergriffen batte. Sr 
batte ibr, al$ feine SSerbaltniffe in (Sljicago gefiebert waren, 
einen langen, fßriftlißen £er$en3ergu§ burß tfere greunbin 
unb frühere SSJiitfßülerin, bie er in ber ©tabt getroffen, gefanbt, 
unb Soni war au iljrem SSater gegangen, Ijatte ifen beim Stotfe 
gefa&t unb gefragt, ob er etwas bawiber fcabe, wenn fte 9Wr. 
Sierlein beiratlje? Sie folgenben ©rflarungen batten nur wenig 
Seit erforbert, unb £em3borf war am anbern SDiorgen naß ber 
©tabt gefabren, am ©tfatnaßmittag aber in ©efellfßaft be$ 
neuen SProfefforS aurücfgefeljrt. 

SDrei 9JJonate barauf öerbanb ber alte £em$borf baö ?)aar 
felbft, nabm aber auß furae Seit naßljer bie erfte ©elegenbeit 
waljr, fein ©runbeigentbum au üerau§ern unb felbft mit feiner 
gamilie naß ber ©tabt uinaufiebeln, ba iljm, wie er meinte, 
„mit Scni ber grü&ling au$ bem £aufe geaogen fei," unb 



74 

er feinen ©runb mebr einfebe, mit fetner grau langer Mttter 
Äfi^en unb Äalbern ju leben. 

33on ben 6igarrenmadjer*Seuten ßorte 3terlem f^ater nur 
nocb einmal burcb eine gamilie feiner neuen Sefanntfcbaft. 
Dort batte bie grau ergablt, baß e§ nur an ibr gelegen, tbre 
9JHnna grau ©oftorin unb ^ßrofefforin werben sa laffen; bte 
Sacbe gttifcben Seiben fei fcbon fo gut tüte getm§ gewefen. 
3br Setter 3<bmtbt babe ibr aber wegen be$ fünftigen Unter* 
balte» be§ ©oftorS ben Äofcf bid gemalt unb fo bctbe ibre 
SERtnna bie Sefanntftbaft abbredjen muffen — fo eine Partie 
ftnbe ftcb tnbeffen immer nod) lieber, ©lücflidjertüeife batte 
3ierletn feiner iungen grau fdjon früber über fein 33erbaltni§ 
hü bem roeibltcben 33efucbe bei fetner 9)robej)rebigt beizten 
muffen, unb Sßiemanb batte wobl fein ganseS SBefen beffer 
fennen lernen alö Scni jelbft 



(Em kntfdjet JlfertieMefc 



©te Ratten fidj etnatiber „auf bem Scbtffe" fennen lernen 
— nämiicb ber «^einrieb Söinter, üon $)rofeffion ein 3 immer* 
gefeile, unb bie 9J?argaretbe 2Bei3, bie mit SSater unb SUcutter 
unb brei Keinen ©efcbwiftern bie Steife über ba3 gro&e SBaffer 
maebte. SBinter batte fdjon in ber erften SBocbe nad? ber 2lb» 
fabrt ein ttebergewiebt unter ben Sluöwanberern hn 3wifdjen- 
betfe gewonnen , b£§ e$ bisweilen auSgefeben, alö fei er fom» 
manbirenber Steuermann. Unb bodj batte faum Semanb reifet 
fagen fonnen, wobureb er feine Slutoritat erlangt, wenn e$ 
niebt eben barin lag, ba6 er nur auftrat, wo e$ ftdj um bie 
SIbfteKung toon 9Jti§ftanben, wie Unfauberfeit unb anbere att» 
gemeine läftige 2)inge, banbelte, fo ba§ er ftdj eigentlicb immer 
nur gum 93?unbftücf ber beff eren offentlicben Meinung im 3wifcben* 
beef maebte; ba§ er aber aud) eben fo berb, als er ben $Paff agieren 
feine Meinung fagte, bie Stecbte berfelben gegen (Steuermann 
unb SJtotrofen fcerfoebt. 

Sroöbem batte ibn ber alte SBeiS, 9ttagaretbenS 23ater, 
nidjt leiben mögen. SBinter fei nur Siner Don 2)enen, bie 
immer ben ^au^tferl unter ibreS ©teieben berau£bei§en mü&ten, 
bisweilen im ©uten, aber oft aueb im ©cblimmen, ie naebbem 
bie ©efeßfebaft fei, unter ber fie lebten — batte er gefagt; fein 
anftänbiger junger SKenfcb fpringe mit alten beuten fo um, wie 
er eS ftd) oft berauSnebme; Sinter aber batte gefagt, ben 3llten 
fclage nur ber 33auernftolg unb er f onne eS niebt ertragen, bab 
ntdjt Seber, ber weniger als er in ber ©elbfafte mit nacb 
Slmerüa nebme, bie SJtüfce tjor tbm abjiebe. ^Daneben war ber 
Sitte ein eifriaeS SWtglieb ber 9lltlutberaner gewefen unb 3Sinter 



78 

fcatfe fdjon in ber erften 2Bo$e burdj einen bergen (Sfcott fl6er 
baS aufgetragene ©efangbudj, ba$ er in ber Äoje beS Sitten 
bemerft, beffen gmmbfdjaft für alle Betten fcerfdjergt. 

Sroft btefer Stbneigung be8 Sitten aber Satte ftdb ein fttlleS 
33erljaltni§ gtotföen £emrtdj SBinter unb SKagaretlje 2Bet§ ber* 
auSgebilbet. ©cbon bei Stnfunft ber gamilie auf bem ©dnffe 
toar ibm ba§ bobe fraftige SWäbdjen, baS mit ibrem immer Ina^en 
unb retnltcßen Slnguge, ibrem ftetS glattgefammten £aare unb 
einer ftiflen Stufte in ibrem fangen SBefen fid> aus ber SWenge 
ber übrigen SluSroanberer IjerauSbob, aufgefallen; er Satte unauf* 
geforbert ber gamilie geholfen, tfer melfadjeS ©efcäcf unter- 
gubringen, Satte bie Äoje üon SJJutter unb Softer burcb einen 
33rettert>erfcblag fcon ben übrigen abgetrennt unb anbere Heine 
©tenfte geleiftet, bi§ ber Stlte enblicb grieSgramltcb gemeint 
Satte, er foHe fcbon bebanft fein, aber im übrigen fonnten ftc 
aud) allein fertig werben. 3lm Slbenb inbeffen ftanben bie beiben 
jungen 2eute, mitten unter ber umberfdjtoarmenben SJJenge ber 
?)affagiere, lieber gufammen an ber Srüftung be$ 33erbecf§ 
unb eS war ibnen, ald feien fte gang allein bei einanber. ©ie 
Satten ftcb gefunben obne ft<6 au futben, fie fpradjen audj nur 
über bie getooSnlicbften ©inge, tote fie bie neuen SSerSaltniffe 
um fte 6er boten, unb bod) meinte £einrt<S, als ber Stlte Sergu* 
trat unb ba3 9Jiabcfeen mit einigen unfreunblicben SBorten gu 
il)rer 9Jiutter in3 Stoifäenbecf Sinabfanbte, nocb nie ein inbalt* 
reidbereö ©efyrad) mtt einem grauengimmer geführt gu Saben. 
©egen ben Sllten aber, ber fo obne ©runb unb Urfadje ba§ 
raube gell gegen iSn SerauSfeSrte, begann ein bitterer Sterger 
in iSm toad) gu toerben, unb al£ btefer in ben fommenben 
Sagen feine Softer auf Stritt unb Schritt gu übertoadjen fcfeiett, 
fo ba& laum ein unbemerkter Sßiid gtotfdjen ben beiben jungen 
beuten au3getaufd)t toerben fonnte, als ber alte 23auer einige 
9Me geringfd)ätnge Steuerungen über ben 3itnmermann unb 
feine Strt be$ StuftretenS getban, ha Satte aud? Sßinter ben 
SiJJunb nidjt meSr Saiten mögen unb bie Stoifcbenbecfbefcolferung 
begann ftdj nadj unb nadj in gtoei Parteien gu fonbern: bie 
Sungen unb Slermeren mit ^etnrt^ SBinter att offen an- 
erlanntem ^Parteiführer, — unb bie tooblSabenberen gamilien* 



70 

fcauffer, treibe tfinfßtoefgenb ben allen SBeiß als tßren Ver- 
treter unb Söortfübrer anerfanntcn. 

£)a$ war fo gegangen bis gu einem ftürmifdjen Stage, ber 
SBenigen erlaubt batte, baö freie JDecf gu fud)en, unb SSiele 
fran! in ibre Äojen bannte. SBinter, ber gern ben Slrbeiten 
ber SERatrofen gufab, batte fid) bennod) in ben Sturm unb bie 
fvrifeenben 2ßetten binauSgewagt unb fcon bem fcorbeipafftrenben 
Steuermann bie latbenbe 23emerfung aufgefangen, ba& e$ 
Wabrenb ber 9ßad)t nod) beffer fclafen werbe, als iefet, wo e§ 
iebenfatfö ein guteß 2)urd)einanber im 3wifd)enbecf geben muffe. 
Se3 3tmmermanne0 erfte ©ebanfen waren bie STcenge son 
giften unb haften, bie ibm fcbon wabrenb be§ £age3 laum 
gut genug befeftigt gefcbienen Ratten. Sr Wetterte wieber unter 
£)ecf, mad)te auf bem fcbwanfenben 23oben mübfam bie 9tunbe 
an ben Äojen entlang unb forderte StfleS auf, fid> um bie fefte 
Sage be$ ©eipäcfS gu befümmern, wenn eS nid)t in ber 5ftad)t 
ein moglid)e3 Unglücf geben feile, ©er alte SBeiS faß auf 
einem feiner Koffer, fidj an ber Äoie feftbaltenb, unb ttjat al$ 
bore er SBinterS ÜB orte niebt. -Diefer aber fab mit einem 
SSlicfe, wie bie brei großen Äiften, weldje an bem Pfeiler ba- 
neben übereinanber ftanben, fid) bei ieber Scbwanfung be$ 
SdnffeS »on einanber feboben unb uur nod) burd) gwei ge* 
lodferte Stricfe gufammengebalten würben. „$err 2Bei$, Sbre 
haften muffen in ber Sfacbt »on einanber ftürgett unb lonnen 
einen 5DJenfd)en unglücf (tcb macben; wir befemmen nedj mebr 
Sturm/' fagte er. 

„3Sa3 Seines 3lmte§ ntd)t ift, ia lag Seinen SSorwit?," 
erwiberte ber 2llte barfdj ; „bie SdnffSleute baben wabrfd)einltd) 
uid)t gum erften 9Me SluSwanberer nad) 2lmert!a gebradjt, 
unb werben felber wiffen, wie fie bie Äiften feftgumadjen baben." 
SBinter gudte nur bie Slcbfeln unb fetjte feine Stunbe fort, rüt- 
telte fiter einen balb Äranfen aus feiner ^oje auf, balf bort 
bie ©triefe fefter angieben ober einige 9'taget einfcblagen unb 
balb fab man bei ber 9tad)rid)t &on bem gu erwartenben Sturme 
überau bie £anbe fid) rubren. 

(§S war Sftacbt geworben unb faum fdjien ba§ SBefter ftcb 
meiHldj geanbert gu baben — als fid) vlöfclicfc btö Sßorbertbeil 



80 

fce8 Scbiffeö $odb empor bob, ftcfe wieber fenfte mt& bann tief 
auf bie (Seite legte. Sin ©epraffel unb bunbertfatbe Sdjreie 
fubren burdj bat 3wifdjenbe<!. 3n ben Äo|en rollten bie 
SMenfdjen übereinanber t>er, Scanner, SBeiber unb Äinber wilb 
burdjeinanber; toon allen Seiten waren fdjled)t beteiligte Ätften 
ßeftürat unb fcbfugen bei ieber neuen ^Bewegung beS ScbiffS 
gegen bie Pfeiler unb ba6 übrige ©epatf , fo ba§ eö an fielen 
£)rten lebenSgefäbrlicb würbe, ftd) auS bem SKenfcb engewirre 
in ben Äojen au reißen unb auf bem SSoben einen fefteren £alt 
gu fud&en — wieberum bäumte ftcb ba$ Scbiff unb wieberum 
würbe fcon allen Seiten ba$ ©efdjrei ber burcbeinanberge» 
Würfelten SOIenfcben laut, bie Reiften fucbten ben in allen gugen 
äcbaenben gagerftatten gu ent!ommen , unb ein tolles ©emtfcb 
fcon balbentfleibeten ©eftalten würbe in bem ftbwadjen Steine 
ber beiben fcbraanfenben Saternen ftdjtbar, wabrenb bie Mütter 
mit ben #anben frampfbaft bie beiben Seiten itjrer ^ojen er- 
faßten unb unter ftcb ibre fcbreienben Äinber bielten. 

©er Stnaige fcielleid)t, ben ber Stoß nid)t unvorbereitet 
getroffen, war ^einrieb hinter, ber bei bem erften ©erraffet 
febon aus feiner Äoie war, aber nur mit Scbwierigfeit ben 
baber polternben Giften beS alten SBeiS aus bem 3Sege geben 
fonnte. Sr fab, wie SJlargaretbe ftcb IraftüoH aus ibrer Äo}e 
in ber obem SReibe fdjwang, um au ibrer Butter unb ibren 
Keinen ©efebwiftem au gelangen; faum aber Wte fte ben 
23oben berübrt, als fte audj, ber Neigung beS ScbiffeS folgenb, 
ben 9laum binab taumelte, vergebend bemübt, einen ^alt gu 
gewinnen. SUiit einem Sprunge batte £einridj ben nadjften 
Pfeiler erreidjt unb fing augleicb mit feinem redjten 3lrm baS 
porwartS ftürgenbe SWabcben auf. Sie fab rafcb empor, als 
fte ftcb B*fo6t fublte, unb mad&te eine Bewegung, ftcb loS* 
guwinben, als fte aber Sßinter'S Stuge traf, bulbete fte obne 
Sßiberftanb, ba& er fte fefter umfdjlang, unb warf nur einen 
beforgten 23licf nadj ber Äo{e ibrer ©Kern binüber. 2lber ein 
buntes ©ewübl Pon ©eftalten aller 3lrt, bie ftd) feftgubalten 
fucbten, nabm ibr bort bie 3tuSft<bt. 

„2)aS ift ia Wobl bie emsige ©elegenbeit, wo idj Sbnen 
einmal orbentlicb guten SIbenb fagen !ann — td) banfe wabv- 



81 

Üaftfg bem (Sturme Don gangem £eram bafßr!* fora$ SBfatet 
in baö £>br beä 3ftafc>*en$, beim ber ©peftalcl rinß* umfeer 
. Ite§ faum ein SBort Derfteben. 

„Saffen ©ie mi* iefct, i* mu§ feben, »o bic Äinber ftnb!" 
Tagte fte unb fu*te mit ben Slugen na* einem ©egenftanbe 
gu einem £atte. 

„Slber bo* ni*t fo obne SßettereS, 9Jiargarettj?" ertoiberte 
er, fte fräftig brücfenb, „ein Stugenbiicf tüte iefet !ommt Dieüei*t 
auf ber gangen gabrt ni*t lieber, unb mir ift immer getoefen, 
als mü&ten »tr au* obne SBorte roiffen, »ie »ir mit einanber 
fielen." 

©te falj mit t^ren flaren Singen tüte im Dollen 33erftanbni§ 
gu ibm auf, unb im na*ften Stugenblitfe brannten au* feine 
Sippen auf ben ibren. „3n Slmerifa ift ber tü*tige Arbeiter 
bem rei*ften 9QRanne glei*, unb i* »erbe 2)i* erobern, ^atte 
au* 2)ein SSater no* gebnmal mebr (Selb! 11 fagte er in Doller 
Erregung; nur ein SSlttf Don tbr Satte ißn als 3lnt»ort ge- 
troffen, aber er nm§te, »a3 barin getrieben ftanb; im nd*ften 
2lugenbltcfe »ar fie na* ben $oien gedrungen, an benen fte, 
fi* Dorft*ttg feftbaltenb, na* ber Sagerftatte iftrer ©Itern »euer 
arbeitete; SBinter aber faß in ben 9Jienf*enMuel hinein, ber 
fi* na* unb na*, fobalb bie (Singeinen ibre Stellungen inne 
»urben, langfam gu lofen begann, unb Satte Dor toller 8uft 
gerabe Sinauö iau*gen mögen. 

SSon biefer 9ta*t an f*ten ber Simmermann ein gang 
anberer SJienj* geworben gu fein. Sr flimmerte fi* faum 
mebr barum, ob er fi* unter feinen 9Jiitreifenben bemerkbar 
ma*te ober ni*t, ärgerte ben alten 2Bei3 nur no* bur* feinen 
freunbli*en ©ruf* unb f*ten für bie Margarets faum no* ein 
IjalbeS Singe gu baben. 2113 aber ba6 ©*iff nur no* fünfgig 
SJleüen Don $fte»*2)orf in einer SßinbfttHe lag unb auf einen 
JDampfer »artete, ber e8 in ben £afen f*Ieppen fotlte, ba trat 
£emrt* SBinter an ben 23auer beran, ber eben auf bem SSorber- 
betf ftanb unb Derbrie&lt* na* ber ©egenb ftarrte, »o 5fte»* 
2)orf liegen foHte. »2)ie Seife gebt gu (Snbe, £err SBete," 
fagte er, „laffen ©te un§ alfo Dergeffen, »a3 jemals g»tf*en 
uns Dorgefommen ift, e$ war metnerjeitS nie St»a$ bofe ge* 

(£iti beutfc^er ^ferbeöieb. 6 



$2 

meint (St Ijielf tTjm bte §anb bin, ber STIfe aber ftecffe He 
feinigen in bte £ofentafd>en. „'$ ift ffton recbt!" erwiberte er, 
ebne feinen SMicf »on ber gerne abrieben. SBinter fab ibn 
einen SlugcnblidE üon ber ©eite an unb ein Sug, ber obne 
gaut ba$ SBort ,33auernftol$" beutlitfc auSfprad), gucfte um 
feinen SKunb. 

„SBotlen Sie mir wobt fagen, #err SBeiS, m$ ©ie 
exgcntltcfe gegen mid) baben?" begamm er na<b einer 2Beile 
lieber. 

r,3<b babe ntdjt§ gegen ©ie, al6 ba§ i<b ©ie eben nidjt 
leiben fann!" fagte ber Stngerebete unb warf ben Äopf in ben 
SRacfen. 

„Unb wenn ic& nun einmal mein redjteS SSrob in Stmerifa 
batte unb id) fame gu Sbnen lieber unb fagte: ©eben (Sie mir 
Sbre Sodjter, £err 3Bei0, bie micb Heb bat! würbe e0 ba audj 
bei bem iefcigen SSefcfeeibc bleiben?" 

©er Sllte breite ben Äofcf um unb ma§ mit einem ©efidjtö« 
StuSbrude üon balb ironifdjer ffiewunberung, balb bei&enbem 
©fcotte bie fräftige ©eftalt beS jungen SKenfcben. „©ie mögend 
»erfudjen gu fommen unb ftd) bann bie Slntwort boten !" fagte 
er nad) einer SBeile unb breite ben Äofcf lieber weg. 

„®uf, £err SBeiS, id) werb'S »erfucben, btö babtn: auf 
USteberfeben!" erwiberte ber Simmermann unb ging mit bodj- 
gebotenem Äofcfe weg. — 

®rft am folgenben SJlittag erretdjte btö ©djiff 9tew*§)orf, 
unb bie gamilie 2BeiS ging obne 2lufentbalt foglei(b Weiter nacb 
bem Snnern fcon $Pennf Manien, wo ein SSruber ber SUlutter 
fcbon feit längeren Sabren angeftebelt war. Slber SBinter war 
troft ber SBacbfamfeit be§ Sitten nicbt ebne 3lbfcbteb geblieben. 
Sn ber legten -Jiacbt auf bem ©driffe, in weldjer faft 5Kiemanb 
f(blief unb ber größte Sbeil ber (Sinwanberer in ber lauen 8uft 
auf bem SSerbecf umber lag unb fa&, war SKagaretbe gu ibm 
getreten. „Scb babe ben Drt, wobin wir geben, auf ein ©tui 
Rapier getrieben, unb ba ift er/ batte fte gefagt. ,,3d) »erbe 
auf Sieb warten, ^einrieb, gwei Sabre lang, wenn icb audj 
wabrenb ber Seit nicbtS »on ©ir bore. 23erfud)e ©ein ©lud 
im neuen Sanbe unb bann fontm!" ©r batte ibre beiben £anbe 



83 

fcfl in Me feinfgen genommen; fte fügten fF<5 nfdft fcer 3J?enfd5ea 
um fte 5er falber, aber fte faben fidj Seibe tief in bie Ieudj- 
tenben 2tugen — unb bann töar fte mit einem £anbebrn<Ie, ber 
tbn btö ins ^erg njarmte, fcon ibm gegangen. 

©n Sabr toar »ergangen. SBinter Ijatte ftbnell in 9letü» 
$orf Strbeit gefunben unb ftdj leid)t an bte amertlantfdjen 
©igentbümlidtfeiten fetnc§ ©ef<bafte§ getoobnt. @r batte ©ottar 
für 2)oHar gurücfgetegt unb in ber großen Stabt nirgenb 
eine 33erlodung madjtig genug getroffen, um iljn »om geraben 
SBege abgulenfen. Sbm ftanb nur ba3 eine Siel &or Stugen, 
©elb genug gu fcerbienen, um im ©taube gu fein, in 9Jtar» 
garetbenS neuer #eimatlj als ein „ganger Äerl" aufzutreten, 
unb faft nm§te er nidjt, toaS tbn mebr bagu trtcB: bie Siebe 
für 9J?agaretben ober ber SBmtfcb, ibrem SSater „auftrumpfen" 
au fonnen. 2tm Snbe be§ SabreS fatte er 250 Sottar in ©olb 
in fetner Safdje, unb als er baS lefcte günfboÜarftüc! gu ber 
(Summe eingetoedjfelt, fagte er feinem Sirbettgeber auf. Sefct 
erft, natbbem er frei toar, fam eine madjttge ©ebnfuc&t nad) 
bem SJiacben fetner Siebe , ungetrübt Don irgenb einem un- 
reineren Sftebentüunfcfje, über tbn; er töu&te, ba§ er e8 in 
Stmertfa mit irgenb einem Arbeiter in feinem gadje aufnebmen 
fonnte, unb fo befdjlofc er, ftdj in ber naebften *ftcibe aon 9Kar* 
garetbenS #eimatb eine Sjcifteng gu grünben unb btö 5Mbcben 
ibrem SSater unb bem ©dncffal abguringen. @r tfaefte fein 
^anbwerfSgeug forgfaltig ein, legte ftdj feinen mobernen ©onn* 
tagSangug gureebt unb fdjon am näcbften borgen fübrte ibn 
bie ©fenbabn fort. — 

S6 war eine bidjtbeftebelte ©egenb in einem ber mittleren 
(SountteS ?)eunf^lt»anien0, tüo ber alte 2Bet§ bie »ollftanbtge 
garm eines Slmerif anerS , ben ber SBanbertrieb weiter nadj 
SBeften gefübrt, angefauft batte. Umueit batton gog fid) bie 
gut unterbaltene 2anbftra§e vorüber, gu bereu linfer Seite ftdj 
ein Sanbftore, öerbunben mit einer „Satteme" unb ber ?)oft- 
Office, befanb, todbrenb, ein Stücf batton redjtS, ftdj innerbalb 
einer balbgerbrodjenen ©ngaunung eine bolgerne Äirtbe erfjob. 

(SS toar am gleiten Sage nadj feiner Slbreife tton 9teu>- 
Sovf, als äBinter tton ber ?)oftfutfdje in ber Sattente abgefegt 



U 

ttrarbe tmb ftd6 6et bem SBirtbe, ber ifem mit eitter ed)t penff* 
fgloanifcb beutfdjen 33egrü§ung bie «£>anb bot, $u einigen Sagen 
Slufentbalt anmelbete. 6r feabe tnel &on ber ©egenb gefeSrt, 
Tagte er, unb rooHe auf eben, ob er ftdj feter eine £eimatfe grünbeti 
fonne. SRacb einem gemeinfcfeaftlicben *2)rinf" feftte ftdj ber 
SBirtfe au ibm unb fragte nadj feinen befonberen 2lbfid)ten ober 
feinem ©ewerbe. SBinter gab Sefdjeib, liefe audj suglet^ ein« 
fliegen, ba& er nidtf mit leerer £afd)e fomme, unb ber äßirtft 
meinte mit einem balb bebenflicben unb balb Pfiffigen 33licfe, 
ein tücbttger 3immermann fonne ftfeon fein gutes Seben machen, 
trenn er'S nur fcerftefee, ftdj in bie Seute bier bmim gu fdjitien. 
SQBinter Sollte eben nadj ber Sebeutung ber Steuerung fragen, 
als in bem ©tore neben ber ©djenfftube (Stimmen laut ttmrben, 
bie ttadj ^Briefen unb Seitungen fragten. 2)er 2Birtb, ber 
augleidj ben ^oftmeifter fpielte, eilte binauS, febrte aber balb 
lieber au feinem ©afte aurücf unb aog biefen nadj bem genfter. 

»©eben ©ie fid) bie beiben Ferren an, bie bort geben," 
fagte er in feinem pennfpfoanifcben ©ialelte mit einem furaen 
Sadjen, „ber mit bem langen fdjtoaraen 3Rocfe ift unfer $)aftor, 
ein beutfcber SRetbobift — eigentlicb eine gana neue Sftobe, bie 
beutfdje SMbobifterei; ber Slnbere, ber nebenber bringt, tft 
ein ©djneiber, aber Äirdjenaltefter unb fpefulirt mit ber grömmig- 
feit umnberbar gut. 2Bir baben ein paar neu eingetoanberte 
gamilien bier feerum, unter anbern einen getoiffen SBeiS, ber 
ftdj au ben SWetbobiften befebrt bat unb eine ftraffe Softer 
bat, bie einmal ibr feübf(J>eö Sbeil mitbefommt; bie foll er iefet 
beiratben, toenigftenS fo toeit e$ ibm unb bem Sitten nadj gebt; 
t>tö SUlabdjen, bßr* idj, voiU ni(bt recbt brau; toenn ©ie ftdj 
aber mit ben beiben Ferren bort in gutes (Stnüernebmen fefeen, 
fo fann'3 Sbnen gar ntdjt feblen; bie ÄirdjenauSbefferung bie 
fdjon (dngft vorgenommen toerben foll, kartet eigentlicb nur 
auf einen fcon Sbrem ©etoerbe, ber ein glaubiges ©djaf in ber 
beerbe toerben tüttt — " £>er Stebenbe fafe feinen ©aft pfiffig 
fcon ber Seite an. 

„2)anf Sbnen für bie gute Meinung, toollen'S aber erft 
einmal befcblafen!" ladtfe ber Sitnmermann. „5llfo ba$ ©tor<$- 
fein bort foll bie SUtargaretb beiratben — " 



*£), (Sie Weinen bier berum beffer befannt gu fein, als 
(Sie es baben merfen (äffen!" rief bei* Sßirtb. 

„9ßicbt weiter, als was bte gamilie SOßetö anfleht, tnbeffen 
Ijoff icb'S balb anberwartS nod) au werben !" ertütberte äßtnter 
eifrig, „unb ba eS nod) Seit bis gum 2)unfelwerben ift, fo benfe 
id), idj maäje ben beuten gleich einen 53efudj, baS £auS fott 
\a niebt weit fcon bier fein — wir finb mit einanber über bie 
(See gefommen!" fefcte er wie erflärenb binau. 

„Äaum eine 23iertelmeile, icb l^Qt eS Sbnen!" erwiberte 
ber SBirtb unb griff nad) feinem £ute. ,,©rft aber sollen 
wir nodj (SinS auf beffere Sefanntfcbaft mttemanber trinfen." — 

(Sie waren nadj einer Sßeile gufammen bis gur naebften 
Siegung beS SöegeS gegangen, als SBinter'S ^Begleiter feitwarts 
nad) einem ftattlicfeen £olabaufe wies, an bem man neue 2tuS* 
befferungen öom Sadje bis aum33obenbemer!te; aud) bie Sin- 
gaunungen ber gelber waren überall augenfcbeinlid) neuerbingS 
in guten ©taub gefefct. £)er Sinnnermann banfte unb febritt 
allein weiter; als aber fein bisheriger Begleiter binter ben 
nad)ften 33üfdjen fcerjtbwunben war, blieb er mit aufammen- 
gegogenen Augenbrauen fteben. Sie 23eftfcung fcor ibm in ibrer 
(Stattlidjfeit imponirte ibm; man fab eS, fo weit baS Sluge 
reiebte, ba§ ni(bt nur ein tücbtiger Sßirtbftbafter, fonbern aueb 
ein voller ©elbbeutel binter alle bem ftanb, unb faft überlam 
eS ibn, als fonne er ein 33erftanbni§ für t)en üeraebteten 23auern- 
ftola finben. ©inige SWtnuten fdjwanfte er, wie er ftcb bei beut 
alten SBeiS einfübren füllte, benn eS ftanb feft bei ibm, gerabe- 
$u au geben unb offenes (Sfciet gu baben. 2)a fab er aus bem 
Sbore ber (Sinaäunung, furg t»or ibm, benfelben SKann fommen, 
welcben ibm ber SBirtb als (Scbneiber unb Äirdjenaltefter be- 
aetebnet, unb obne bab er eS ftcb nur felbft bewu&t war, batte 
er einen SSergleicb a^ifd)en ftd) unb bem ibm Sntgegenlommen- 
ben gegogen. „SBenn ber fidj an bie SKargaretb machen burfte, 
unb ber 2Ute batte nidjtS bagegen — " er baebte bwi ©ebanfen 
niebt aus, rücfte aber feinen $ut fecEer &on ber Stirn unb 
febritt bem 2)aberfomtnenben entgegen, ,,($;cfüs!" fagte er, als 
er mit btefem gufammentraf, »(Sie freien alfo um bie fSlat* 
jaretb SBeiS, wie i(& bore?" 



v 86 ' 

25er Sfngerebete trat einen Stritt gurfldf unb fal) ben 
Srager groß an. „3dj madje gar lein ©ebeimnifj barauS," 
fagte er enbli(&; *toe&balb fragen (Sie aber? tcb lenne (Sie 
bcdj gar nicbt!" 

„2Beil icb SBnen bloß fagen wollte, lieber Sftann, ba§ 
Xüo fdjon ein Sintmermann ftebt, ein (Sdmeiber gar md)t ben 
§u§ binfefeen fotlte, unb behalt traten (Sie beffer, gang fcon 
ber gabrte wegzubleiben. 3d) ftet§e ^einrieb SBinter, wenn 
(Ste'8 nacb meinem tarnen gelüftet." 

(Sr Iie§ ben aerbufcten SJlenfdjen fteben unb ging mit 
langen (Schritten nadj bemfelben ©tttcrtfeore, welcbeS biefer 
faum erft fcerlaffen. 

20s er inbeffen »on Ijter au8 ben SBeg nadj bem #aufe 
betrat, blieb er einen Slugenblid fieben unb fab ftcb um. 8inf3 
binüber wetbeten ein fcaar Äübe; auö bem nacbften SBelfcbfom- 
felbe aber taufte eine weiblidje ©eftalt auf unb »ftüdte öon 
ben (Stengeln bie grünen Kolben in ibre (Sdjürse. Sßinter 
faß ftbarfer fem unb fein ©eftcbt begann aufeuleucbten. Dbne 
ftdj um ben SBeg nadj bem £aufe au befümmem, fprang er 
über bie nacbfte ©naaunung unb naljm bie Stiftung gerabe 
auf ba§ Äornfelb lo$ — „SJtargaretb!" rief er, als er ntcbtS 
meljr toon ber ©rfcbeinung fab, als ein ffatternbeg Sud), ba8 
ftcb augenfcbeinlidj entfernte. Sei bem Slange feiner (Stimme 
rtdjtete ftcfe eine fcoHe SWabcbengeftalt auf, bie fein «freranfornmen 
gu erwarten fdjien. ©r trat öor fte bin — iljr ©eftcbt war 
magerer geworben, aber ibr Sluge leudjtete nodj in bemfelben 
füllen ©lange Don früber — fte fab ibn gro§ unb wie gweifelnb 
an; ^a nabm er feinen £ut ob, „9ftargaretb, fennft 2)u mtd) 
benn ntd)t mebr?" fragte er — unb fdjon fdjofc auä) baö 33lut 
in ibre 33acfen. „^einnd)!" rief fte, wie nocfc gweifelnb, unb 
bie SBelfcbforn Kolben glitten auf ben 33oben; im nacbften 
Slugenblicfe aber batte fte audj fdjon feine beiben £anbe gefaßt. 
„4?einricbf bift 2)u wirflidj ba, unb wie bat'S gegangen? 3* 
erfannte JDid) faum in Seiner (Stabt'Sradjt.* 

„®ut bat'8 gegangen, Margaret V fagte er, ibre $5nbe 
fdmttelnb, unb ben 23liä nidjt üon ibrem ©eftdjte laffenb, „üfc 
fcabe &tm$ üor micb gebracht unb benfe bter ju bleiben, wenn 



87 

2)u'8 gufrieben bift. Strbeit giebt'8 überall für ben Simmcr- 
mann mtb id) Wei&, baß i<b mein ©efc&aft fcerftelje." 

Sbre Singen fcbienen Bei iebcm fetner SBorte mefcr aufju- 
glänzen. „Unb wann btft 25u gefommen?" fragte fte. 

„33or fanm einer ©tunbe." 

„Dann fomm, £einridj," Tagte fte erregt, „fomm gletdj mit 
gu meinem SSater, e$ ift gerabe bie Seit bagu, id) Satte e§ fo 
nidjt lange mebr tüte Bio ieftt ertragen!" 

SBinter nttfte wie im fcotten 3Serftanbnt§ energifdj mit bem 
Äopfe. „3$ gebe mit 2)ir, SWargaretb, unb ©ein 93ater 
fann nidjt fagen, ba§ ic& iljm unangemelbet über ben £al3 
fornme." 

©ie firidj ftdj mit einer feilten Strmbewegung bie ©cßürac 
glatt unb Seibe wanberten #anb in £anb raffen ©djritteS 
bem #cmfe gu. ÄeineS foradj ein SBort, nur bann unb wann 
trafen ftcfc iljre 2lugen unb ein warmer £anbebru<f war bie 
Slntwort barauf. 

„Vierter!" fagte fte enblid), als fte nabe bem #aufe 
waren, unb fdjlug einen gufcweg dn» ber nadj einer ©eitentijür 
beffelben führte. „SRebe gu meinem 2?ater, #einridj, unb batra 
werbe idj foreeben!" fefcte fte bingu, als fte ben JDrücfer beö 
©cbloffeS in bie £>anb nabm, unb öffnete bann fraftig bie 
£fcür. 

Sn einem Sebnftuble, beffen ?>o!fter nad) beutfdjem Sftufier 
mit ?eber übergogen war, fa§ ber alte Sauer, eben befebaftigt, 
mit ©tabl unb (Stein ©djwamm für feine SabafSpfeife angu- 
günben. 6r fab auf, als ftd) bie SHjür öffnete, blitfte ben ein- 
tretenben SBinter gro§ an unb madjte eine Bewegung, alö 
wolle er auffteben. 

„©leiben ©ie ftfcen, £err SßeiS, wir lonnen fo mit ein* 
anber reben," fagte ber ©ingetretene unb gog fi<& nad) einem 
Jürgen Slicte burd) ba$ 3immer einen ©tubl in bie Sftabe beS 
©i^enben, SJJargaretl) ging nadj bem genfter unb He§ ftdj 
bort nieber, obne ben befrembeten 33 lief UjreS 33ater$, mit 
Welkem biefer Ujr naebfab, gu beadjten. 

„3d> bei&e £einrid) SBinter, £err Söeiö,* begann ber 
Simmermann rubtg, „Sie werben ftefe auf mic& wobl notb Dom 



88 

©cbiffe ber befinnen. 3dj babe (SttoaS t»cr mtd) gebracbt unb 
fann eine grau ernähren. 3<b Säte Sbre £od)ter lieb, fie bat 
mieb lieb, unb fo fomme t<b, um gebübrenb bei Sbuen ansu- 
fragen, ob ©ie Sbre DaterltcSc Sufttmmung su einer £etratb 
gtmfcben un§ geben motten." 

2)er Sauer ^citte bei ben erften SBorten be§ Sreterö einen 
rafdjen SIttf über beffen gange ©rfdjeinung geworfen unb bann 
Iangfam bie pfeife bei (Seite gelegt. 9(16 SBinter geenbet, er- 
bob er ftdj Iangfam , ein leifeS 3iotb febimmerte bureb bie braune 
garbung feiner 23acfen. 

*3<6 ©abc Sbuen fdbon auf bem ©djiffe gefagt, £err 
Simmermann, ober toa§ ©ie fonft ftnb, bafj ©ie eine 2lnttoort 
baben fallen, toetm ©ie mit Sbrer grage famen, unb bie mflgen 
©ie iefct boren!" Tagte er unb buftete fürs. ,,Sd) babe mein 
Äinb niebt aufgesogen, um fte unb toaS fie einmal mitgube» 
fommen bat, bem ©rften 23eften binautoerfen, ber uns gerabe 
über bie ©tra&e lauft unb üon bem man niebt m\% toober er 
fommt, nodj toobin ibn einmal fein 5Beg unb fein Sbun fübren 
ttrirb. 3lu§erbem babe td) Sbnen ati ebrli(ber 5U?ann frübel 
gefagt, tote icb auf ©te gu fpreeben bin; gum Seiten aber tft 
febon für ba8 fünftige Sbeil meiner Softer oorgeforgt, unb fo 
baben ©ie Sbre Slnüoort." 

2)amit feftte er ftdj Iangfam gurücf in feinen £ebnftubl. 

S3ei bem legten ©afee feiner JRebe toar 9Kargaretb auf» 
geftanben unb trat iefet, bleid) toie bie SBanb, aber mit auf- 
geriebtetem «ffofcfe beran. 

„Sßenn ft<b'3 um mein funfttgeS Sbeil banbelt, SSater," 
fagte fte, unb ibre leife, gitternbe ©timme flang tiefer als 
getoobnlidj, „fo babe id) toobl audj mein SBort mit bagu gu 
geben. 3<b betbe bem «^einrieb SBinter, ber bier fitjt, serforoeben 
fein 9Beib gu loerben. 6r ift mir ebrtidj treu geblieben unb fo 
voerbe idj e$ audj tbun. SBenn i(b ©udj unb ber SMutter audj 
niebt bie Unebre antbun t»tH, atö bem £aufe gu geben obne 
(Suern ©egen unb @uer ©elett, fo treibet Sbr mit toi} audb 
feinen anbern 9J?ann aufbringen. JDarauf gebe icb ©udj mein 
SBort, tote icb e$ ^>emrtc& gegeben, ba8 id) balten nrill, fo lange 
tt mieb nur felber aU feine ebrlid) 33erfprodjene anfeben tirirb," 



89 

©te fafe ibren SSatcr nod> einen 2tugenbIi<I mit leufttenbeu 
Slugen an, bann fenfte fte ben Äopf unb ging nad) ibrem 
früheren ?)lafce gurücf. 

„33ater 2Bei8, feib einmal vernünftig, 3fer feabt ha einen 
©d)neiber für ba3 ftraffe 5Mbd)en au3gefud)t; tüaö ift benn 
ein ©djneiber" — Begann SBtnter, ben SDtargaretbenS Sluftreten 
tief ergriffen Ijatte, mit weiefeer Sreuljergigfeit. 

„SSater! ber Seufel mag 3br SSater fein, ©ott öergeibe 
mir bie ©ünbe!" rief ber alte Sauer aufforingenb. „3<6 wei§, 
toaö id) in meiner gamilie gu tljun betbe, unb ©te tbun mir 
einen ©ef allen, wenn (Sie mein £au$ mit bem SRücten anfefeen; 
bie SUlutfen beS 2Käbd)en3 bort folten ftd) bann balb genug 
legen !" 

,,©eb, £einridj," faßte 9JJargaretbe, ffdj wteber erbebenb, 
*e§ nüfct ntcbtö, iefct nod) weiter au fpredjen. S)u bleibft feier, 
unb ba& Uebrige ftebt in ©otteö £anb. 3lbieu, unb wir feljen 
uns febon wteber." JDamit batte fte ibm mit einem frdftigen 
£)rudfe bie £anb gereift unb ging gur Sbür binauS. 

„SBeH, £err SBetS, id) gebe," fagte SBittter, nad) feinem 
£ute greifenb, „e§ bat aber nodj nie gut getban, gtr»et bergen 
bon etnanber gu reißen, unfc id) wünfd)e Sbnen nidjt, ba§ Sie 
bie ©rfabrung einmal felber madjen. 3lu§erbem will id) Sbnen 
nod) aU ebrlicber 9Jtenfd), ber nid)t8 feintenljerum tbut, fagen, 
ba§ id) feter gu bleiben unb mid) auf mein ©ewerbe gu ernabren 
gebenfe, bab idj bie SKargaretb, bie ftd) mir an&erlobt bat, feben 
werbe, fo oft idj Jann, unb ba§ gu irgenb einer 3eit, wenn ba$ 
SQßabcfeen will, id) mit tbr gum (Sauire ober Pfarrer geben 
werbe, mag fie aud) nimmermebr in biefer SBelt einen Sent 
üon Semanb gu erwarten baben. — (So, #err 2Bei$, iefet wiffen 
wir, wie wir mit einanber fteben, unb nun leben (Sie wobl l* 
(Sr febritt gur Sbür binauS unb wanberte, aU er beim Um» 
flauen nirgenbö eine ©pur t>on SRargaretben entbeöen fonnte# 
rafften ©angeS ber Saöerne wieber gu. 

3Siergebn Sage waren vergangen, unb SBinter war ber 
w £auptferl" ber gangen Umgegenb geworben. 2)er SBirtb batte 
am gweiten Sage nad) feiner Slnfunft ben SBagen angefoamü 
unb mit i&ra eine SRunbfabri in ber näc&fien Umgebung gemaebt 



90 

gaft überall auf ben Carmen waren fie freunbltcß unb berglid) 
aufgenommen worben; SBinter batte mit feinem luftigen ©djwafc 
bie fungen grauen gum gadjen gebraut, mit ben 33urfcben 
greunbfebaft gemadjt unb mit ben Sllten üerftanbig geforod&en; 
faft überall waren iljm bte beften Hoffnungen gegeben, an 
einigen Drten fogar fd)on arbeiten für bie nadjfte Seit Der* 
foroeben worben ; unb wo ber (Smtf ang f übler aufgefallen, ba 
waren e$, wie ber Söirt^ benotete, welcbe »on ben Haufct« 
frommen gewefen, bie einem SSJJanne, ber eine Srinfftube bielt, 
nun einmal fein freunblicbeS ©eftdjt ma<ben !onnten. SSinter 
war vergnügt nacb Haufe gefommen unb batte ftdj febon am 
folgenben Jage über einen leerftebenben ©tatt bergemadjt, ben 
er ft<fc aum „®bop" für feine Slrbeit einrichtete. Snbeffen 
würbe eö bod) ©onnabenb, obne bafc Semanb nadj feiner Slrbeit 
gefragt batte, unb bod) gab e$ nur einen „^Pfufdjer" fcon feiner 
^Profeffion in ber 9ladjbarfcbaft, unb Sßinter batte gemeint, bie 
$?eute müßten frob fein, einmal einen guten Arbeiter in ibre 
Sftabe au befommen. 2)er 3itnmermann batte gern ba$ lam« 
fcigfte ©tücf Slrbeit angenommen, nur um einen Slnfang gu 
baben unb um gu aeigen, xvtö er fonnte; aber obgleidj in feinem 
„<Sbop" ben gangen Sag ber Sefudj nidjt abri§ unb baö iunge 
SSolf über feine ©fca&e gum 2)acbe binauöfabren wollte, obgleid) 
er brau aum 9J?ittrinfen aufgeforbert würbe, unb er biuwieberum 
bte ganae ©efellfdjaft traftirte, fo war bodj nirgenbö üon einer 
S3efteHung bie Sftebe. 35en (Sonntag über, an bem e$ ftitt unb 
einfam um bie Sa&erne war, lag SBinter mit etwas betunter» 
geftimmter Seele auf feinem Sette ober ftofyerte $wifd)en ben 
gelbern umber. Sr batte in ben vergangenen fünf Sagen bie 
SÜJargaretb audj nur einmal auf einen Hufd) gefeben, unb fte 
^aüe ibm gefagt, \>tö ibr SSater fte mit bunbert Saugen büte, 
unb ba&, wenn fte niebt ©^eftafel aum grübftücf, 9Jtittag$* 
ober Slbenbbrob baben unb ben ganaen grteben au$ bem Haufe 
treiben wolle, fte ibn niebt mit offener SBiberfefelidjfeit in* 
©eftebt fcblagen bürfe; SBinter foHe nur gufeben, t>a$ er ftd? 
belannt macbe unb Slrbeit befomme, bann wtffe fte bod am 
©nbe, toaö fie gu tbun babe, wenn ibr SSater e8 ibr gu arg 
treib*. — Die Slrbeit, bat war aber eben ber Hafen, Ära 



91 

SRontag batte fldj SBhtter allem auf Me Sehte gemat&t unb 
toiebcr überall eingefroren, too er bfe 2Bo<be fcorber mit bem 
SBtrtbe getreten; tnbeffen — modjte er e$ ftcb nur etnbilben, 
ober war eö Sufatl — er fanb mebr gteidfegülttge ©eftdbter ald 
freunblicbe, unb an etngelnen £)rten tooDte eg ibm fogar febetnen, 
als fafec man ttjn lieber geben, al$ fommen. Stuf einer ber 
legten garmen, auf toelßer er beffer befannt toar, ba ber junge 
garmer fdjon gtoeünal in feinem ©bop eingefproeben batte, 
gerabe toenn e8 bort am luftigften hergegangen, unb too er ba* 
für jeöt mit einem berglicben ^aUoft empfangen tourbe, machte 
er feinem niebergebrütften fersen über ba$ fonberbar fceranberte 
SSenebmen ber 8eute Suft. 

„3(b fann JDir'8 erHaren, Simmermann, mußt JDir aber 
ben Äopf niAt bafcon febtoer toerben laifen," batte ibm ber 
garmer gefagt; „2)u baft einer Ärote auf ben ©djtoang ge» 
treten unb bafür forifct fte iefet ibr ®tft auf Seinen SBeg. 
3dj toei§ nidft ma$ ©u mit bem Äird)en«(Scbneiber öorgebabt, 
aber (SttoaS mu§ e§ getoefen fein, benn er ift bie legten jage 
bier in ber gangen Sftacbbarfcbaft berumgegangen, bat ftcb überall 
ein ©ererbe gemaebt unb babei bie JRebe auf Sieb gebradjt, 
ba6 2)u ber gottlofefte $erl toareft, ber an nidjtS glaube, unb 
unb Dom borgen bis Slbenb in ber Srinfftube lagft; bat ftdj 
babei auf ben alten SBefe berufen, ber 2)idj fcon früber ber 
fennen foll, unb gugefeftt, ber Pfarrer füble großen Äummer, 
bafc fo ein SMenfcb bier am (Snbe 3trbett fcefommen, ftdj feft« 
niften unb bie jungen 9Jtenf<ben jur Sieberlicbfeit unb gum Un- 
glauben öerfübren toerbe. 3<b erfubr bie ©efcbidjte guerft öon 
meinem Sftadjbar, bei bem er getoefen, unb baS Ding fiel mir 
auf; icb bordjte ein ©tücfdjen toeiter, unb e$ toar toie td) ge» 
badjt, fte wollen 25id) aus irgenb einem ©runbe aus ber 
©egenb bier vertreiben unb 2)ir beSbalb guerft allen SSerbienft 
abfdjneiben." 

SBinter bob mit ftarren Slugen unb gufatm&engepre&ten 
?iWen beibe gaufte. 

„9li(bt fo, wenn 2)u balbtoeg gefdjeit bift," rief ber junge 
garmer, be$ Sintmermannö £anbe berunterbrücfenb. „£ab tefc 
S)k niebt »ornmeg gefagt 2)u fottft 2)ir »on ber @ef*tcbte 



92 

ben Äofcf ntdjt bttf werben laffen? ©et ruljtg unb tljue, at$ 
fümmerteft 2)u JDicb nidjt fciel um ibren ©Strafe, ärgere fte 
balb tobt, wir 9lnbem wollen fcbon unfer Sbeil mit batet 
tbun, unb fte foüen'S balb fatt friegen, mit Dir angubinben. 
®3 giebt fcbon nodj (Sinige bier berum, bie gu uns balten 
Werben unb 2)ir wenigften§ etwas Strbeit für ben 2lnfang 
f Raffen; unb wenn 2)u erft gezeigt ßaft, wa§ 2)u fannft, wenn 
2)u erft eine SBeile ftter bift, bann Ijort ber Älatfd) fcon felber 
auf." 

SBinter ftüfcte ben Äofcf in bie £anb unb ergäblte feinem 
neuen greunbe ben gangen Hergang ber Singe. 

„©djon redjt," ntcfte biefer, als SBinter geenbigt, M ttitt 
bafür forgen, ba§ eS befannt wirb, borgen aber gebft 35u 
nadj ber ©tabt unb bringft einen SfeetI t>on ©einem ©elbe 
nadj ber San!, mag'S wenig ober mel fein; nädtfte SBodje 
tbuft S)u baS wieber unb icb müßte meine Seute bier Ijerum 
nt(fct f ernten, Wenn baS nicbt ber frommen ©iwfdjaft gfeid) 
fcon Dorn berein baS ©piel üerberben fotlte. ?tad)ber madjft 
2)u mir eine feine ©itterfence bier &or baS #auS, bamit magft 
2)u ben Seuten Seine Äunft geigen. 3dj wollte gwar iefct nod) 
ntd&t an bie SluSgabe geben, aber 2)u wirft mir boffentlidj nicbt 
gu fciel bafür abnebmen. 2)aS ift ein Slnfang, unb baS Uebrtge 
wirb ftd) nacbber finben." — 

Sßinter ging mit erleidjtertem bergen nadj £aufe, ber er- 
baltene 9tatb war ibm wie aus ber eigenen ©eele genommen; 
tobt ärgern follten fte ftdj; einen Serl wollte er ibnen geigen, 
an bem fte ftd) bie 3&bne auSbei§en foHten. 3n ber Sani 
wollte er gwet bunbert 2)oHarS beponiren, unb er üerforacb ft<b, 
biefe nicbt eber angugretfen, bis feine 3ufunft ftcfcer gefteHt wat, 
um für alle gälte einen Sftücfljalt gu baben. SJiit ben übrigen 
fünfzig 2)otlarS ließ ftdj bier auf bem Sanbe für eine lange 
SBetle ber gange Äerl fpielen. 

211S er am nadtften Sage feine erften bunbert Dollars nadj 
fcer ©tabt gebracbt, fucbte er ftd) auf bem Sftücfwege baS #olg 
gu ber beftettten gence in ber ©agemüble aus unb begablte in 
©olb, unb am näcbften Sföorgen ging er mit einer 8uft an bie 
Slrbeit voie er nocb nie »orber emfcfuaben. Salb (teilte ftd) 



93 

mtd) ein 33efu$er na<J bem änbern ein — e8 waren xd&t gerabe 
bie »getieften" atö ber Umgegenb, unb 9Jiancber öon tbnen 
ßattc üielleicbt Bcffer getban, feinen ©efdjaften naebanfleben ober 
ftcb Slrbeit au f neben, ftatt müßig umber au fcblenbern; el 
waren aber wenigftenS bie 8uftigften nnb ©orglofeften unb 
SBinter'S ©age nnb ©temmeifen arbeiteten unter ben faHenbeu 
SBifcen unb ©raablungen, als batten fte felbft geben. £ler unb 
ba fab audj wobl ein uorbeifornmenber Farmer aur £bür berein, 
fab ftdj neugierig in ber neuen SBerfftatte um unb mufterte 
bie anwefenbe ©efeüfcbaft. deiner blieb inbeffen über einige 
SKinuten, unb SBinter badjte: 8a§t midj nur erft meine Slrbeit 
fo weit baben, btö man fte erfennen fann, fo Wtrb*$ anbere 
Slugen geben. 

Slm anbem SDRorgen wußte Seber rings berum, ba% SBinter 
fein £ola in ©olb beaablt unb noeb einen ganaen Raufen ba&on 
bei ftcb gebabt, unb am Slbenb war'S fdjon befannt, ba§ ber 
Simmermann aueb ©elb auf ber 33anf babe, was er für fein 
eigenes £auS beftimmt. 3Bo er binfam, erbielt er freunbli(be 
©rü&e unb £anbebrücfe — freilicb waren es nur Seute, bie 
er &on ber ©trage ber lannte; Don ben woblbabenberen Sin* 
fteblern fab er nur wenige — unb als er am nadtfien Slbenb 
feine SBerfftatte fcblofc unb ft<b unter bie ©afte auf ben S>a> 
tifo ber Saüerne fefcte, gab e$ faft fetnS feiner SBorte, baS 
ni(bt ftets belaßt worben wäre, man fab e$ auf ben erfien 
S3ltdE r baß er ber £aufctferl in ber ©efettftbaft war, unb als 
er enblidj in bem Srinfaimmer einen ©dtfuef nebmen Wollte, 
formte er faum anberS, als SllleS, was um ibn berfa§, aufau* 
forbem, „mitaubalten. 1 ' 

Slm ©amftag SUlorgen war er febon mit ©onnenaufgang 
in feiner SBerfftatte, um baS erfte ©tücf beS ©itterS fertig 
auSaupuijen unb bann, no<S redjtaeitig für bie SBorbeipafftren- 
ben, aur ©<bau fcor bie Sbüre au ftellen, als ixe SJtorgaretb» 
mit fcom rafeben ©ange gerotbeten 33aden, bereinfab. 

*£> eö ift gut, ba% 35u ftbon bier btfi," fagte fte eilig, 
„SSater ift nacb ber ©tabt unb id> betbe gerabe pod SKinuten 
Seit! SBie gebfS, £emrWj?" fubr fte feine £anb faffenb fort, 
«fte argem fi<b rings berum, b$ 2)u burdjauS bier bleiben 



94 

imTlft utib ba§ JDn <ra# ©elb genug 5aft, mn e$ anSguMten. 
2Retnfl 25u, ba§ £)u bnnfcfommen wirft?" 

„3$ weidje fönen md)t, SJlargaretb, fo lange 2)n an mit 
I)5ltft!" uerfefctc er ernft, feinen Sinn nm üjren 8eib Iegenb; 
„mag'S fomtnen, tüte e8 will; aber tdj benfe, fic feilend getttg 
genug fatt befommen, auf midj loSaubacfen. 2ßa$ feilte aus 
unö »erben, trenn id) iefct wieber &on Wer wegginge?* 

©ie fcblang wie im fcoHen #ergenSbrange beibe Strme um 
feinen #alS, unb eine lange Minute ruhten tbre 2i^^cn auf* 
einanber. ,,©o la§ fomtnen, m$ ba woHe," fagte fte bann, 
nodj immer an feinem #alfe bangenb: „id) balte gu 2)ir, £ein* 
rid), unb wenn e8 gum Srübften ginge. — ®a§ wollte tdj Dir 
nur fagen, bamit £)u SJtutb bebaltft," fubr fic ftcb cufridjtenb 
fort, „unb nun W wobl bis icfj einmal wteber unbemerft ab« 
lommen fann!" 

©ie war binauS, ebe er nur Seit gewann, fte feftgubalten, 
aber er fprang gur Sbür unb fab ber flüdjtigen ©eftalt nacb, 
tüte fte, bie Siegung be3 SßegS abfebneibenb, unaufgebalten 
üon ben ©ingaunungen über bie Selber wegeilte. „Unb wenn'3 
gum Stübften ginge! 41 murmelte er in bie SBerfftatte gurüdf- 
tretenb, „babin folt'S boffentlicb ni^t fomtnen!" 

2)a3 faubere ©tütf Slrbeit »or ber Sbür erregte bie Stuf« 
merlfamleit aller 33orbefyafftrenben, unb SBinter bordjte mit 
ftiHem Sebagen ben einzelnen 33etfall§* Steuerungen. Sftodj 
immer aber war bie reebte (Sorte fcon beuten, bie er ber s 
beigewünfebt, nidjt ba gewefen. ©nblidj famen gwei btefe Sar» 
mer, unb banben ibre ^Pferbe fcor ber Saoerne an. „Sieb, 
ba$ tft bübW fagte ber ©ine gu ber 3immerwerfft5tte tre» 
tenb, „nur Diel gu gut für'ö 8anb." 

„Sft aber bodj wirflieb fauber gearbeitet!" 

„2Birb fidj audj bafür begablen faffen, foldje £>iftler ftnb 
niebtö für uns Sauern." 

S3eibe traten in bie SPoft-Dffice. 

„©cbafsfofcf!" brummte SBtnter, „weiter feblte mir nfebts, 
als nod) foldje ©tnwenbungen." ©eine ©ebanfen würben 
tnbe§ balb burdj ben Sefteller ber 3lrbeit beiterer gefttmmt, 
ber mit bem gubrwerf vorüber fam unb be8 2obe8 fein ©nbe 



95 

flnfeert formte. Star STbenb, wenn er gurucf Rme; tootte er töe 
gefammten (Stücf e mit nad) £au$ nebmen, faßte er, uttb SBfartcr 
Tolle fte am SWontag auffallen. 

2Bie gewöbnlid) am (Sonnabenb Slbenb, war ber f)orttfo 
unb ber 33orfclaft ber Statterne »ort 311t unb Sung befefet. 
SBinter war in feiner befien Sänne, iatk Iura äuaor feinem 
nenen greunbe bie fertige „gence" auflaben belfert, batte oon 
allen Seiten Sob nnb SBeifaH geerntet nnb erjäblte iefct eine 
©knurre nad) ber anbem. 

»©ort fommt ber Ätrcben»(3cbneiber, fo wabr icb lebe!* 
rief ber junge garmer, ber neben bem Stmmermann fa&, »er 
bat fieb in langer Seit nirgenbS blitfen laffen!" 

£)ie ©eftebter ber Umberfifcenben wanbten ftdj lacbenb nadj 
ber näber fommenben bürren ©eftalt, weldje bid)t an bem 
3immermanne vorüber geben mufrte, nm nadj ber offenen Sbüre 
ber SpofcDffice au gelangen; aus SßinterS Stuge aber bltfcte e* 
wie ber tottfte SJlutbwitlen. 

„Unb was ein edjter ©d&nnber ijt f 
SKufj xok$m fteben Sßfunb, 
Unb wenn er btö nidjt wiegen t$ut, 
©o ift er ntd^t gefunb!" 

begann er mit beller Stimme, gerabe als ber £erbeifommenbe 
eine 8ücfe fuebte, nm an ibm öorüber au fommen. (Sin im« 
bdnbigeä ©elddjter brad) ringö umber los; entfernter ©tfceube 
faben auf unb brängten ftcb bevau, um ben ©runb ber allge- 
meinen Suftigfeit au erfahren, unb ber ©ebneiber fdjlüpfte mit 
tiefgefenftem Sofcfe in bie offene Sbür. 

„Simmermann, ba3 ift 23erleumbung, bei ©ott!" rief einer 
ber 2lnwefenben, tnübfam fein 8adjen tndfngenb, „fteben ^funb!" 

„2Ber fprtd&t ba oon 23erleumbung," erwiberte SBinter mit 
lomifcb ernftbaftem ©eftdjte, „fennt benn Äeiner bie wabrbaf* 
tige ©efdriebte üom Scbneiberftömaufe?" 

„£erau$ baintt, beraub!" erflang e3, unb bie Slugen wanbteit 
ftcb nacb ber 9>oft«Dfftce, wo ber Äirtbendltefte, ben SRücfen 
gegen bie Sbür gelebrt, eifrig in einer eben entfalteten Seitung 
ju lefen festen. 



96 
-Sllfo!* Begann SBfoter »afl&ettfö: 

„Gt& war'n etrratal neun S<$netoer, 
Sie Ratten einen (SdjmauS, 
S)a 3er)rten olle Sßeune 

on einer gebratenen 8au8. 

Unb att fte bie bezwungen 
Sa roar'n fte fatt unb fro^; 
Srauf fdjliefen alle üfteune 
Stuf einem «£>almen @tro$. 

Unb als fte nun fo fepefen, 
Sa regte ftd> 'ne Sflauö, 
3)a fuhren alle kernte 
Sunt ©djlüffellod) §inau8. 

Unb als fte brausen waren 
SSor ©Freden alle weg, 
Sa fielen alle Stteune 
Sn einen — ©änfebred!" 

©tn ioIenbeS 33rar>o brad) lo$ — ber ©djnetber aBer toar 
au8 ber $)oft*£)fftce öerfd)rounben unb bte gierigen 2lugen fugten 
iljn vergebens. 

„SB tnter, trenn er Sudj bisher nur fcertrefben tooHte, fo 
rotrb er Sucb iefct ermorben rootten!" fagte ber beigetretene 
SBirti) bem 3unmermann lacbenb in'g £)ljr, »morgen machen 
bte beiben lieber bte Stunbe, neljmt Sud) in 3ld)t!" 

„Sittag er nurfommen!" erroiberte SB tnter mit bengtngern 
fc&nip^enb — „idj bin nod) lange ntebt mit ttjm fertig! ■ 

gaft brei SWonate roaren uerftrteben, unb auf be$ Stntmer- 
manneS ©tirn Ijatte ftcb eine Saite ber ©orge gebilbet. ©eine 
?age fyatte ftdj noeb um fein £aar breit anberS geftaltet, a(0 
am Sage fetner 3lnrunft; nur bafj er um faft feine ganae Hoff- 
nung unb fündig 55oUar$ ärmer geroorben roar. ©eit feine 
beiben ©pottlieber bte Slunbe gemad)t» febten ftcb bie rooljllja» 
fcenbe 3äe&olferung, bte faft fammtlid) „sur Äirdje" geborte. 



dl 

ncd) flrenger bon tbm abaufdjiießen aö öorber, unb SSfele breiten 
gerabeau ben Äopf weg, wenn fie ibm begegneten. Slußer feiner 
erften Sirbett, bie ibm noeb niebt einmal beaablt werben war, 
haue er niebt eine einige SSefteHung erbalten, unb oft batfcte 
er baran, wenigftenS baS 2anb au serlaffen unb in ber naebften 
<&tabt regelmäßige Arbeit au fudjen — aber immer gerftort« 
ber ©ebanfe an Sföargaretben, ber er bei ieber Sufammenfunft 
größere Hoffnungen öorfpiegelte, als er felbft batte, t)en feinten- 
ben Sntfcbluß lieber. 3lu<b feine frübere luftige ©efetlfcbaft 
batte fieb, als er nid)tS 9teueS mebr war unb bie Suft aum 
Sraftiren nerlor, langfam üeraogen, unb erft, als er nur nod) 
einen einsigen 2)oüar in feiner Safcbe füblte, fam mit SUlacbt 
bie ernftc grage über ibn, was foKte iefet werben? Sollte er 
fein D?eferüe*Äatfital in ber 33anf angreifen unb nadj brei 2JZo- 
naten um neue fünfzig 2)ot(arS ärmer fein? 

©o batte er fieb eineö ganzen 9iacbmittagS mit ff 4 felbft 
berumgequält, bis er enblid) m bem Sntfdjluß gelangt, \ fid) 
WenigftenS einmal bie SSerbältniffe in ber ©tabt anaufeben, 
unb bann Mter au entfebeiben. 

2)ie ©onne war febon am Untergeben, als er fieb auf bie 
Seine maebte; er wollte in ber ©tabt übernaebten unb bann 
am naebften Slbenb wieber beimgeben. 

<§r batte bielleidjt bie Hälfte feines SBegeS aurütfgelegt 
unb bie 2)ammerung war bereits tief berabgefunfen, als er 
einen f(barfen ©alo^P fid) entgegenfommen borte, unb faum 
baebte er baran, auf bie ©eite au treten, als audj f(bon ein 
gefattelteS, aber reiterlofeS $)ferb ibm entgegen getauft fam, 
baS bei feinem unerwarteten Stnbttcfe quer über bie ©traße 
bog unb in baS Sufdjwerf fprang. SBinter fab balb, bab e§ 
fid) bort mit bem 9tiemenaeuge verfangen baten mußte unb 
niebt weiter fonnte; er ging bebutfam barauf loS, faßte bebenb 
ben 3ügel, ber aerriffen an ibm berabbing, unb fcerfuebte baS 
febeue Sbier au berubigen; bann loste er eS Dorficbtig aus bem 
©eftrüpfc unb fübrte es auf bie ©traße. (Sine ©treefe SBegS 
leitete er es an ber £anb ber ©tabt au, unb fafc ft<b trgenbwo 
nacb einem geftüraten Leiter um; als ftdj aber nirgenbS eine 
©pur ba&on aeigte unb baS 5>ferb wieber »cllfcmmen rubig 

©in Deutfc^er SßfevfcebieO, 7 



9$ 

geworben war, fcetfteg er e8 tinb ritt ber ©tabt gu, um bort bfe 

nötigen 9iadjforfdjungen angufteHen. 

2tlS er bie erfte ©traße erreiebte, war e$ fdbon faß 9iacbt, 
bemungeaebtet fottnte er eine ©eftalt auf bem ^ufcwege er* 
fennen, bie bei feinem £eranfommen fteben blieb unb ibm bann 
nadjfab, unb er batte barauf gefroren , ba§ eS ber „Äirdjen* 
febneiber" fei; obne inbeffen lange an bie Segegnung gu benfen, 
ritt er weiter unb bog in ben erften öffentlichen ©taff, ber fid) 
iljm in ber langgeftretften ©trage geigte, ein, um feinen gunb 
bter big gum Sftorgen fteben gu laffen. 

„(Sin bübfcbeS Sbier!" fagte ber Sefttjer mit mufternbem 
Stuge, als Sßinter abgeftiegen war, r ,ift eS niebt gum SSerfauf V 

„©laub'S faum!" erwiberte ber Bintmermann unb warf 
bem berbetfommenben SBarter bie 3ügel gu. 

„Sagt ftcb audj niebt barüber reben?" fragte ber ©rftere, 
bie 3al)ne beS 5>ferbcö unterfudjenb. 

„Sftorgen früb fcielleidjt, wollen feben!" war bie Antwort, 
unb ein ©ebanfe, ben er inbeffen fdjneU fcon fieb wies, guefte 
bureb Sßinter'S (Seele. 2)aS ?)ferb motzte wenigftenS feine 
bunbert ©ollarS wertb fein — wenn ftdj fein Sigentbümer 
fanb, fo batte baS genug für ibn gegeben, um ben gangen 
#erbft unb SBinter in SftargaretbenS 9tabe auSbalten unb bie 
„biefgefreffenen" frommen ärgern gu fonnen. 3m grübiabr 
ging ibm bann fcietteiebt eine neue Hoffnung auf. 

@r fonnte ben ©ebanfen nidjt loS werben, unb um ftdj 
feiner gu erwebren, fcfjritt er in baS näcbfte ©aftbauS binein, 
Um bort gu fragen, ob 9iiemanb (StwaS üon einem baüongelau* 
fenen ?)ferbe wiffe. 2(uf bie üerneinenbe Antwort ging er na* 
t>ter ober fünf anbern ?Hafcen, unb blieb, als er nirgenbS eine 
SluSfunft erbalten fonnte, in bem legten über 5ftadjt. Stber baS 
3>ferb ließ ibm au* im Sd)Iafe feine JRube unb febuf ibm un* 
rubige Sraume. S3alb fonnte er niebt gum SSerfaufe fommen; 
balb war er eben babei, baS ©elb einguftreteben, als ber ©gen- 
tbiimer beS SbiereS ibn bei ber ©djulter faßte, unb wie er redjt 
binfab, war baS ber ©djneiber, ber ibn mit böbnifebem ©rtnfen 
anbltcfte. Oftmals fubr SBinter aus bem ©djlafe in bie £obe 
unb nabm fieb bann öor, ben guub bei ber ©tab tbeborbe an* 



99 

gugetgen, fid) aBer im ttebrfgen trid)t t»ettct bantm gn fümtnern; 

toemt er aber eben beruhigt urieber einfdjlafen toollte, traten 
bie bunbert 2)otlar3, bie er fo gut bStte braudjen fßmtext, üor 
ibn, unb ber über fljn fommenbe ©djlaf fcfcuf föm neue fcirre 
Silber. 

2(13 er früb am SDRorgen unercruidt ertoadjt toar unb ffdj 
angefleibet batte, toar fein erfter ©ang nadj bem ©talle. ©er 
Seft^er ftanb febon fcor ber Sljür unb reidjte ibm bte £anb 
entgegen. — „9tun, fonnen nrir einen #anbel macben?" fragte 
er. „3<6 fotl beute ein $Pferb gu einer Steife »on fciergebn Sagen 
ftetten unb feines fcon meinen $)ferben ^aßt mir. Sdj sable 
Sbnen 80 ©ottarS auf ben Sifcb fter unb ber £anbel ift fertig V 
(Sr gog feine ©elbtafdje ber&or. 

„3$ glaube faum, bafc id) e$ üerfaufen Knute,* ertoiberte 
SBinter mit einer abtoebrenben Setoegung. „Unter 100 2)oHar8 
toare obnebieS lein ©ebanfe baran." 

„©ut, icb gebe 100 JDottarS, aber entfcbließen ©ie ft<5 rafdj. 
(Snttoeber muß icb meinem Äunben fagen, ba§ idj i&n niebt be« 
friebigen fann, ober e3 mu§ fogleicb gefd)eljen." 

SBinter ftanb eine SBeile mit Ijei&er (Stirn, bte ©ebanben 
in ftd) Ijerumtoalgenb. „Scb u?ei§ nidjt, ob mitb'S nic&t reut," 
fagte er bann. „Snbeffen mögen Sie btö 9>ferb iefct nehmen, 
toenn e8 Sbnen beute notbtoenbig ift unb icb bebinge mir nur 
aus, ba§ idj eS nadj feieren Sagen lieber Ijaben fann, wenn 
tdj Sljnen bte 100 2)otIar3 gurücfbegable." 

„All right, Sir!" erüriberte ber ©tattbefteer mit einem 
Säbeln balber 9Sertounberung. „kommen ©ie herein unb nehmen 
©ie Sbr ©elb!" - 

SBinter ftatte feine weitem (Srfunbigungen über bte SIrbeitö« 
SSerbaltntffe in ber ©tabt eingegogen unb war fdjon bei guter 
Seit lieber gu £aufe. DftmalS batte eS ibn auf bem SBege 
gebrangt, urieber umsufebren unb ben $anbel rütfgängtg gu 
madjen; aber er batte baß 5 Pterb nodj toabrenb feiner Slntoefen- 
beit im ©talle in einen leisten SBagen fpannen feben unb 
toufjte, ba§ er e$ nidjt meljr ftnben würbe, unb fo trottete er 
ft<b iebeSmal mit ber Sebingung, toel^e er bem Ädufer auf» 
erlegt 



100 

5Tu* ctlS er sm £aufe angelangt toar, tooTTte, froft ber frm» 
bert SDollarS in feiner Stafdje, leine redete Sftube über ibn fom» 
tuen, unb er trieb ftdj ben SReft be§ $age8 über tßetlö stoefflo* 
in ben Seibern umber, tbeilS fa§ er in ber $rinfftube m ber 
Safcerne, einzelne 3Borte mit bem SBirtbe toecbfelnb ober bur<ß 
ba$ genfter bie SSorbetyaffirenben beobadjtenb. — 

(SS trar am 2lbenb be8 nadjften £age§, ber $ortifo ber 
Satterne ja§ fcofl Seute unb SBinter unter ibnen, als ein flam- 
miger 9ttann fcon ber ©tra&e nadj bem SBirttjSbaufe bog, neben 
tüelcbem gratntatifd) ber ©djmeiber fdjritt unb ftcb ftd)tlidj be» 
mübte, mit feinem Begleiter gleiten ©djritt gu balten. Seibe 
matten fid& JBabn burd) bie ©afte unb fdjritten gerabe auf 
SBinter lo§, auf beffen ©(bulter ber (Srftere feine £cmb fdjtoer 
Tie @ifen legte. ,,©inb ©ie ber SERann, toeldjer toorgeftern 
Ibenb in ©mitb'S SetfeftatI ein $ferb »ertauft 5at?" fragte er, 
}m Sitnmermann fdjarf in bie Stugen febenb. 

SBinter fubr auf , als babe ibn eine Tarantel geftodjen. „ SBaö 
aoHen (Sie Don mir? SBer ftnb (Sie?" fragte er freibebleidj. 

„Sdj bin ber (Sberiff, ©ir, unb (Sie fte finb mein ©efan- 
gener, trenn (Sie £einriä) SBinter bei&en, tüte eö in meinem 33er» 
baftsbefebl lautet!" 

„2)er megen ^ferbebtebftabl eingeftedt trnrb unb fcon bem 
nrir bo(6 iefet ettbltcfe ftiffen, too er fein ©elb ber bat!" frabte 
ber ©cbneiber baneben; in ber nädjften ©efunbe aber batte ibn 
audj fd)on ein #ieb üon 2Binter'3 Sauft getroffen, ba$ er toie 
ein abgefd)lagene£ ©cbilfrobr unter bie 9J?enge flog. 

„£), ©ie geboren au ben unbequemen Jhmben!" rief ber 
©bertff, „ba lönnen toir belfen!" unb ein ?)aar £cmbf (bellen 
büßten in SBinter'3 Singen. 

,/S# laffe mir bie ©tbanbe nicbt antbun, idj bin ein ebr- 
(tdjer 9Menfd) unb fann e3 betoeifen!" fcbrie biefer jurücfftmn» 
nenb. „Scb gebe rubig mit Sbnen, aber laffen ©ie bie Ärote 
bort nid)t an micb fornmen! 1 * 

„©$ ift bennodb beffer, ttrir feben un8 fcor!" fcerfefcte ber 
Beamte mit einem farfaftifdjen 2adjeln. „Bürger," toanbte er 
[td) an bie Umftebenben, „id) bitte nötigenfalls um Sbre Unter» 
ftütmng." 



101 

JDem 3tmmermann war es, als Bäte fi<5 ba$ Slut im 9lu 
In feine Slugen gebrängt, baß er bafcor nidjt feben fomte. SBaS 
ibm ieftt wiberfubr, fatte tbm fdjon fett üorgeftern als eine 
ängftlidje Slbnung fcorgefdjwebt, unb boeb fam eS ibm fo graß« 
liefe unerwartet, ©r füblte feine £anbe gefcbloffen, er fabr wie 
bureb einen ©djleier, fcon allen Seiten SDtenfcben ber$ulaufen, 
er borte Ue SluSrufe befriebigten £affeS unb bamifdjer ©djaben- 
freube; mrgenbs einen 8aut beS SebauernS ober ber S^>etl- 
nabme — ba erHang einÄreifdj, ber tbm burdj baS SJtarf feiner 
Änotfeen fufer, unb im folgenben Stugenblicfe füllte er awei 3lrme 
um feinen £als geftblungen — er bliefte auf unb fab in 9Jlar- 
garetbenS ©eftdjt, baS tobtenbletcb , aber mit bliftenben Stugen 
fcor bem feinigen ftanb. 

„^einrieb, Baft 2)u was fcerbrodjen? fag' eS frei berauS!" 
rief fte, unb tbm war eS, als fange iefet erft fein £er$ an 
wieber lebenbtg ju werben, „SBenn Su's getfjan baft, Ijaft 
Su'3 nur um mief) getrau, unb tdj üerlaffe Sieb nidjt,. fag* eS, 
£einrf*!" 

Sn SBinter'S ©eftdjt gutfte eS, feine Sruft arbeitete, er 
bob bie gefeffelten £anbe sunt Fimmel emfcor. „SWavgaretb," 
rief er, unü ein framfcfbafteS ©djlucbaen febien feine Stimme 
erftiden su wollen, „SKargaretb, fo wabr ein ©ott lebt, icb bin 
ein fo ebrlidjer Äerl, als idj eS ie gewefen bin!" 

„Sdj wußte eS, £einrid), idj wußte eS, unb wenn Sftiemanb 
m 2)ir ftebt, fo bin idj bei £>ir!" rief fie unb faßte feine £anbe, 
fte an feinen SJtunb brüdenb ; ba bradjen enblicb bie Sbranen 
in (Strömen aus feinen 9lugen unb matten bem innern Äramfcfe 
Suft, aber eS war ibm, als müßte fein gangeS £er$ bredjen in 
bem ungeheuren SBeb, baS tbn erfaßt batte. 

*©ei ftarf, £einridj!" rief baS SJJiäbdjen, augenftfeeinlidj 
gegen bie eigene äßeidjbeit lämpfenb. „@onne ben SJienfdjen 
nidjt baS ©djaufoiel! — Saffen (Sie uns geben, #err ©beriff, 
Wenn'S boeb nidjt anberS fein famt!" 

©ie gingen burdj bie gaffenben SKenfdjen, unter benen lein 
Saut mebr borbar würbe, bis fte bieganbftraße erreidjt iattttL 
SWargaretb fdjritt an beS ©efangenen ©eite, fljren Slrm unter 
beu f eürifieu gef eboben, fte fi>rac2& ibm au, als f übte fte ein kante* 



102 

Sinti, unb kalb waren bte 2>rei üt ber Biegung be$ SSegeS 
toerfdjtounben. — 

£einridj SBinter tourbe wegen ?)ferbebiebftabla gu gtoef 
Sauren ©taatögefangniß öerurtbeilt, ba für feine Slngabe, tüte 
er gu bem ?)ferbe gelangt fei, nirgenbö ein 33ewei3 beigebracht 
werben fonnte. 2)a8 Sftter war »on bem (gigentbümer be3- 
felben an ber Umzäunung eines &mbbaufe$ in ber Sftäbe ber 
©tabt angebunben werben, wabrenb er felbft in ba§ $atö ein- 
getreten war. Sei feiner JRüdEfeftr featte er e§ niebt mebr ge- 
funben, e$ aber am nädjften Sftorgen an einen fremben Sßagen 
gekannt auf ber ©tra&e getroffen. 2)er ©ebneiber, welkem 
StbenbS gu&or bie fonberbare Srfdjeinung feinet 9tebenbul)ler$ 
gu ?)ferbe aufgefallen, war biefem big gu bem ©tafle gefolgt, 
unb al$ er am nadjften SKorgen biefen umfdjlicb, um ftcb eine 
Slufflarung gu fcerf (baffen, fam er gerabe reibt, um in bem 
©treite, weldjer gwifdjen bem ©taKeigentbümer unb 9>ferbe» 
beftfeer auSgebrocben war, Sluöfunft über bie fcermeintlicbe Werfen 
be§ ©iebeö gu geben. — 

SWargaretfj fu^tc ftcb einen ©tenft in ber ©tabt, fcon wo 
au8 fte iebe Sßocbe ben ©efangenen einmal befuebte, unb wteö 
alle Serfucbe ibrer ©Itern, fte wieber inö fcaterlicbe Jpauö gurücf» 
gufübren, ab. 211$ Söinter feine ©trafgeit abgefeffen, gingen 
33eibe miteinanber gu einem griebenSrtdjter unb würben 9J?ann 
unb grau; bann gog ber 3im*nermann feine gweibunbert S)otlar0 
aus fcer Sauf unb SJeibe fcbloffen ftd) einer ©efeflfdjaft 3lu$- 
wanberer nacb SeyaS an. 

£eute ift SBtnter ein woblbabenber SHann, aber 91iemanb 
bat ibn wieber bewegen fonnen, nacb bem £>ften ber ^Bereinigten 
©taaten gurüdgufebren. 



Der erpte 4M m Jltlnjaukte. 

(5(uö ben ©vinnerungen eine* „alten <settlerö\) 



£)rei junge, lac&eube SMabcben ftanben an bcr ummauer- 
ten Quelle, wo iefct ba8 ?>reöcott £au$ in SWilwaufie ftebt, 
unb fcbienen fciel mebr (Sile gu baben, fidj bie merfwürbigften 
9Jttttbeilungen gu machen, ate ibre SBafferetmer nadj £aufe gu 
tragen. — 

2)a8 mag anberwartö toobl al$ ein gang gewobnlicbeö 
33orfommni§ betrautet werben; aber 1838, wo unfere ©e- 
fcbi<bie foielt, im amerifanifdjen 9torbweften, waren, au&erbalb 
9Mwaufte, brei SKabcben auf einem ?)lafce eine äbnlicbe (Selten- 
heit, alö ieftt ein mafftüer ©olbHumpen in ben SKinen öon 
5W0 ?)eaf. Die beutige Metropole be$ SftorbweftenS, ©6t- 
cago, bilbete nodj ein fdjmuftigeS Dorf, in beffen «£>aufctftra§e 
gablreidje Stellen mit ber warnenben Snfdjrift „no ground" 
begeidjnet waren, unb beffen Sewobnerfdjaft nur au$ rauben 
Pionieren unb Scannern beftanb, bie entweber au$ bem Often 
Vierter aerfprengt, ober Don ber ©pefulation in bie 2Btlbnt& 
getrieben werben waren, unb wer fcon ben lederen gamilie be- 
fafc batte fte gu*Mgelaffen, btö weniger raube Suftanbe ibr 
SRacbfornmen ermöglichen würbe. SBeiblicbe SBefen, oon benen 
ein SMann fid) featte eine SebenSgefabrtin wallen fonnen, ge- 
borten gu ben Dingen, bie erft nod) fommen foHten. &tm& 
anbere war eS in SRüwaufte, in beffen Umgegenb ftd) bereits 
eine Singabi beutfeber Sauernfamilien angejtebelt hatten, bie ibre 
©obue unb Socbter gum 2)tenft bei woblbabenben amerüanifeben 
gamilten „in bie ©tabt" gaben, unb wo faft ieber SKonat neue 
Stnftebler-gamtlten brachte, um ben Äamfcf mit bem 33oben ber 
SBilbnifc gu beginnen. 9Kilwaufie batte beöbalb aber aud) um 
feiner 2Jtdfccben willen einen 5Ruf # ber ftcb aftredfie, foweit t>ie 



106 

mefHidjen 2tnfteblungen testen — e$ mar baS gelobte 2anb 
für bie etnfamen Sunggefellen im £intermalbe. 

Unb fcon biefen einfamen Sunggefellen mar Äilian JDretnmer 
in ßbicago einer, ber burdjauS meinte, niebt mebr ebne grau 
fertig merben gu fonnen. ©r Ijatte gut foefulirt, ^atte gerabe 
gu ber Seit, in meldber bie £afenarbeiten bort begonnen ^attcn # 
eine 33oarbingmirtbfd)aft in ber Sftabe angelegt unb fein #au$ 
mar ftetS üon ben Arbeitern »oll; feine einsige meibltdje £ülfe 
aber mar eine fdjon beiabrte grau, bie bereits gu ben Seiten 
ber erften 2lnftebler nadj bem SBeften gefommen mar, bie iefet 
iferen Äodtfoffel mie einen eifemen ©cepter in feinem £aufe 
febmang unb beren Saunen er fidj in ieber SBeife fugen mu&te, 
moHte er ftdj niebt biefeS £aufctyfeiler$, auf meldjem feine 
SQBtrtfefdbaft rubte, berauben. - Äilian macfcte ©elb, aber fein 
Seben mar eine fortlaufenbe Äette üon Slerger unb 2)emütbi* 
gungen, bie er in feinem eigenen #aufe gu ertragen batte. 
„Sine iunge, tücbtige grau ins £auS unb ben alten 2)ra<ben 
gum ßuefuf geiagt!" baS war baS Siel feiner täglichen unb 
nadjtlicben ©ebnfuebt, unb febon feit lange maren feine Slugen 
nacb SWilmaufie, Don mo bie munberbare Sage ging, ba& e$ 
unter ber beutfeben 33e&6lferung no<& über ein 2)ufceub adjt* 
barer junger SDßabcben gebe, gerietet gemefen. 

@S mar an einem ©ienftag ÜJlittag, als er ben SieblingS« 
fater feines „alten JDradjen" etmaS unfanft aus ber Äücfce ge- 
trieben, unb fte ibm bafür einen bleiernen Stofcf an ben Äofcf 
gemorfen batte; am felben Sßacbmtttage aber follte audj ein 
©djooner nadj ben obern Slnfteblungen am SRid&iganfee geben, 
unb Äiltan mijcbte mit einer ^altblütigfeit, mie feine SBirtb* 
fdjafterin ite noeb titc&t an ibm bemerft, baS 33lut, baS aus ber 
»erurfaebten ©ebramme lief, »om ©eftdjte, unb fagte nur, e$ 
fei beffer, menn er ibr einmal für adjt Sage aus bem 2ßeg« 
gebe, ba6 fte orbentlidj austoben fonne; ttaefte feine beften 
bleibet gufammen, befabl bem ©ebülfen in ber Srinlfiubc auf 
baS gange £auS 3J$t gu baben, ba er für einige Sage ins Sanb 
muffe, unb ftbiffte ft(6 auf bem bereit liegenben ©t&ooucr nad) 
ÜMmaufte ein, in bem feften Sntfdjluffe, nidtf $bne grau mie* 
ber gurüägufommen. 



107 

Sefdjfofien war baS Ietdjt — fdjwerer aber war bie SIu5- 
fübrung, tote Äilian balb mer!en fotlte. (5t quartierte ftcb nadj 
feiner Stnfunft in baS anftanbigfte öorbembene SBirtbSbauS, 
too JDeutfcBc öerfebrten, in bie „Sittle Safcern", ein, gab ftdj 
bent SBirtbe als Gbicagoer ßamerab gu erfennen unb eröffnete 
ibm gugleicb ben 3toeä feines ÄommenS. SJtabdjen gab'S noeb 
genug in bet ©tabt unb berttmgegenb, baS war febon rtebtig; 
wenn ibm aber audj ber SBirtb bei biefer SSJiittbeilung berb bie 
£anb Rüttelte unb ein ©las um'S anbere mit ibm trän!, ibm 
audj in feinem SSorbaben aßeS ©lud wünfebte, fo lonnte er 
ibm bo* felbft nidjt redjt fagen, wie fein ©aft febnett genug 
au feinem 3rceä gelangen foHe. 2)ie meiften ber SÜJabcben 
bienten bei Slmerifanern unb waren £ag$ über nt<bt gu ftre<ben, 
unb wo (Sine SlbenbS ausging, batte jte gewi§ fdjon einen 
£iebften, ber fte begleitete, £atte noeb ber £eiratbsluftige einen 
eingtgen jungen Sefannten in ber ©tabt gebabt, ber ibn bureb 
bie £intertbüren ber amerifanifdjen Käufer in bie Äüc&en batte 
etnfübren fonnen, fo batte er wemgftenS einmal JRunbfcbau 
balten unb bann feine ^Bewerbungen an einem beftimmten £)rte 
anbringen fonnen; fo aber blieb nicbtS für ibn übrig, als auf 
gut ©lud ftcb umbergutreiben unb iebem weiblicben ©efttbte, 
beffen er anftebtig werbe, natbgugeben, um bann gu wiffen, wo 
er •$ foäter wieber gu fuc&en babe. 

Unb Äilian tbat in bem, was ibm übrig blieb, fein SefteS. 
(5r fcufcte ft(b ben Sart fein, legte ben «öembfragen glatt über 
fein £al$tucb, fteefte bie SJiiene eines SSJlanneS, ber fein gutes 
SSrob bat, auf, febob ben £ut auf bie reebte ©eite unb brei 
ginger gwif (ben bie Änofcfe feiner SBefte, unb begann bie „©tabt" 
abgufcatroutHiren, baS beifet, er ftofyerte ben 33erg, wie er ftd> 
bamalS linfS fcom SORilwaufieftuffe noeb toilb erbob, binauf, 
umging alle bie weit gerftreut liegenben Raufet, unb fcerfuebte 
mit ben Singen genfter unb SBänbe gu burdjbringen; unb wo 
ftcb etwaö glatternbeS geigte, meinte er, e$ muffe ein SBeiber* 
roä fein unb baS £erg ftblug ibm rafdjer; aber erft als et 
gweimal nacb feinem SBirtbSbauS gurüägefebrt unb &on feuern 
na<& anberer Sftidjtung bin ausgegangen war, erft als er fdfcon 
fcergweifelte, mebr als ein »aar alte grauen binter ibren Senfter« 



108 

garbinen au feben, befam er eht friftbeS TOabtbengefttbt bor 
bie 2tugen. 6s trar eine frafttge, fd&Ianfc ©eflalt, bie fo eben 
an einer ber QueDen am Serge Sßaffer fcbofcfte, ein SKabtöett, 
tote eS ftcb Äilian als grau für feine SBirtbfdjaft geträumt 
batte. ©r nabm feine ganae Unbefangenheit aufammen, trat 
beran unb toünfdjte „guten SlBcnb" ; baS SJtabdjen aber Satte 
eben ibre Simer aufgenommen, ließ nur einen Rüstigen Sita 
über bie frembe ©rf<beinung laufen unb ging baüon, obne eS 
nur ber SJlübe toertb au finben, ben @ru§ gu eruribern. 

„Sungfer," rief ibr ber £eiratbsfanbibat, bem 3lerger unb 
©nttaufdjung baS Slut in bie Saäen getrieben batten, nacb, „bei 
mir au £aufe banft man, toenn ©nem bie 3eit geboten toirb !" 
fte fdbten i&n aber nidjt au boren ober niebt au aerfteben, unb 
Siemlid) niebergeftimmt feblug Äilian toieber ben SBeg nadj fei- 
nem SBirtbSbauS ein, um baS Slbenbbrob niebt au aerfeblen. 

(Sin Sif<b, fetner ganaen Sänge nacb mit ben frafttgen 
©efialten junger Arbeiter befefct, erwartete ibn bier bereits, 
unb bem Slngefommenen fdjo& eS burdj ben Äofcf, ba§, trenn 
Seber üon ben Stnftefenben ftd) bereits feiner fünftigen beffem 
Hälfte öerftdjert babe, für ibn freilid) au(b in SUlitoaufie nidjts 
l\i bolen fein toerbe; trofcbem fagte er ftcb, baß er feinem 
Sleu§ern na* gett>i§ eine fo gute Partie abgebe, als Siner fcon 
ibnen, ba§ er aber, in Seaug auf feine 9labrung unb bürger- 
te Stellung, Seben fcon benen, bie bier aufammen fa&en, 
auSftedjen fonne — eS fam nur barauf an, ba§ ibn bie Sföäb- 
d?en faben unb üon ibm borten — ba fa§ aber eben ber 
knoten, ©d)toetgenb fcblucfte er mit ben (Steifen feinen Slerger 
binunter, bis ibn eine 9leu§erung eines feiner 9la(bbarn fclofelidj 
aus feinem Srüten ri&. (SS toar eine gana getoobnltdje, all- 
täglidje Steuerung unb boeb ertoeclte fte fo plofcltcb eine ganae 
JReibe üon ©ebanfen in ßilian'S Seele, eS toar ni(btS als ein 
2luSruf über baS leberne 2lmerifa, xoo eS niebt einmal Sang 
gebe, urie im Ileinften beutfeben £)orfe; too bie SDßabdjen, toenn 
eS ibnen in £anben unb Seinen aawele, bei tbren amerifanifeben 
£errfcbaften Setfdjtoefiern madben fottten unb bie fungen Sur- 
feben faum eine ©elegenbett toü&ten, um eins baöon einmal üi 
ben 2lrm au nebuteu. 



109 

„Aber warum wirb benn nitfet einmal rfn vernünftiges 
Sana&ergnügen loögelaffen?" fragte Äilian auffefeenb, „wo 
beutfdje 9Mab<feen unb Surfeben ftnb, fallt' c$ bo<fe baran nidjt 
fefelen?' 

„®8 Bat eben deiner bie Seit baau unb am ©elbe fefelt'3 
aueb, um bte (Sa(fee in ©ang au bringen! 11 war bte mit einem 
Slcfefelaucfen begleitete Slntwort. 3)er ©jicagoer f(fewieg, aber 
ein glanaenber ©ebanfe ftieg in feiner Seele auf. Sr enbigte 
fein Slbenbbrot unb gog fttfe bann nacb einem SBinfel be$ Sar* 
SRoomö luxMt wo er in tiefen ©ebanfen &on ni(fet8 außer tbm 
p boren f (feien, bte ftdj bie große Safel ber ©afte verloren 
featte unb ber Sßirtfe freie Seit befam. JDann bie§ er biefen 
bte 2Bbi6fei)flaf<be bringen unb ftct> au ifem fefcen. Sauge fa§en 
fte Seite in angelegentlidjem ©efpratfee bei einanber, bte enb* 
liefe ber SBirtfe mit einem lebbaften: „JDaS ift ber Sßeg!" feinen 
©aft luftig in bte 3Riwen ftieß unb biefer mit einem ©eftifetc 
fcoHer Sefrtebigung ftc& erbob, um fein Sett an fwfeen. 

3wei Sage barauf gab eö fünf teilen in ber JRunbe nur 
ein ©eforad) unter ber iungen beutfefeen Sefcolferung. Sm 
fogenannten „Slmerican £oufe" in ber SBeftwafferftraße, ber- 
felben Scfe, an Welcber beute bie JDritte unb Sßeftwafferftraße 
gufammenlaufen, foflte ein großartiger beutfefeer Sali gebalten 
werben, unb alle tangluftigen Surfefeen unb äKäbdjen waren 
bagu eingelaben. Eintritt 25 Gents für ieben £erw, wofür 
bte JDamen noefe mit SBein traltirt werben follten. Ein Um» 
fturg ber amerifantfefeen Äonftitution, felbft ein £eruntergefeen 
ber SB eigener eife featte nitfet bie £alfte ber (Senfation feeroor- 
rufen fonnen, als biefe Slnfünbigung e$ tbat — e$ war ein 
Sretgniß, wie es in SBiSconfin noeb niebt bagewefen; aber fc 
groß alö bieö war, eben fo groß waren aueb Äilian'S (Sorgen, 
um ben angefünbigten SaH, ber ifem alle SJläbcfeen in ber 
SRunbe gur Sßafel &or bie Slugen fübren foHte, aur StuSfübrmtg 
bringen au fonnen. 2)a$ „Slmerican £oufe" ftanb leer unb 
ber (Saal barin, ber einaige, ber für feinen 3)lan taugte, war 
verfallen; fcon SSKuftfanten, bie aunt Sana aufgegeigt fedtten, 
war no<fe nirgenbS eine (Spur fcorfeanben, unb ber »erforotfeene 
SBein war &iellei<fet in einer Entfernung unter 500 Steilen 



110 

md)t gu Befommen. Slber Ätltcm ftattt ntd&t umfonft tn Chi- 
cago ©elb gemac&t, um ftd) &on folgen £tnberniffen abgalten 
8U laffen, 

JDer (Saal toarb üom ©djutt gereinigt unb bic 254er in 
ben SBanben mit grünen Süfcben »erbecft. 

9iacb trielem gragen unb ©udjen fanb ftcb aucb gtoei SJletlen 
Dor ber ©tabt eine beutfdje 23ioline mit einem ©dnibmacber 
batet, ber f rüber JDorfmufifant gemefen toar unb fogar feine 
üftotenbücber mit nacb 2tmerifa gebracht batte; ber SJiann »er« 
faracb fogar einen fetner SRacbbarn, ber glote blies, gur 33er- 
ftarfung be$ DrdjefterS mitzubringen. Unb äßein berbeigu- 
fcbaffen toar für ben ßbicagoer ©afttoirtb eine ^Ieinigleit; gab 
eS bod) Stber, SEBfttöfet) unb 3ucfer in ber ©tabt. (8r braute 
gtoei fcerfcbiebene ©orten, bic eine fcbroadj unb füg für bie 
2)amen, bie anbere tobisfesfraftiger für bie Ferren, fcergaö 
aber bei biefer ©orte btö geborige Sbeilcben ©djroefelfaure 
nidjt, um ben gufefgef<bmacf gu fcerbecfen. 

©o toar benn balb 2ltte§ auf ba8 Sefte arrangirt, um ben 
erften Satt in SJUfoaufie bis gur ®renge beS SJißglicben glän- 
genb gu madjen, 1 unb bie allgemeine ©timmung fagte Äilian 
genug, als ba& er nicbt auf baS ßrfcbeinen ber gangen 9Kdb<ben- 
fcbaar, fotreit es barunter nur gtoei gefunbe Seine gab, batte 
reebnen bürfen. Sracbte er bann ferne grau mit nadj ßbteago, 
fo war er fic&erlicb allein baran fdjulb. 

Sllfo: brei ladjenbe SKabdjengeftalten ftanben an ber um» 
mauerten Duette, bie§ e$ gunrStnfange unfereS SeridjteS, unb 
toaS e3 gtmfc&en biefen fo eifrig gu »erbanbeln gab, wirb ftdj 
iefct erratben laffen. 

„5Retdj fott er fein unb in Sbtcago ein großes SBirtbSbcuiS 
baben," fagte bie Srfte, eine Heine unterfefcte gigur, eifrig, „er 
bat ben äßein ejctfrefc üon 5fteto»2JorI fommen laffen. ©r toitt 
einmal ein Sangüergnügen baben unb ta fommt'S ibm auf 
eine £anb Doli JDottarS nic&t an; ber griö in ber Mittle Sä- 
gern 4 bat'* felber ergäblt." 

„'S tft toabrftöeinlidj fo eine Slrt ©roßmogul, ber nur 
na* SÖlitoaufte lommt, um fieb einmal feben gu laffen," fagte 



111 

bfe 3totftc, btf &Wt bSbntfcb atebenb; „toarum ma<J)t er beim 
(S&icago nidbt guerfl glütfltcb?" 

„2Beil 2)u eine ©anö bifV rief bie (Srffc Srgerli*, „giebf 3 
beim in ©bicago t)tel mebr als nur tnbianifebe 2BeibSbilber? 1 ' 

„ttnb baS SRedjte toei& bod) leine üon (gutb^ fiel bie 
©ritte, eine fcblanfe r Braune ©efialt, bagtmfcben, „er fuebt eine 
$rau für ftdj; mein SSruber, ber Sutcber, ber in ber Mittle 
Säuern" i§t; ©at eS mit feinen eigenen Dbren gehört. " 

„Weil, bann nebme icb üjn, mein ßartfenter fangt fo an 
mit jebem Sage mebr Sauden gu befommen!" lacbte bießrfte; 
„'wenn man bodj baS SBunbertbier nur einmal m feben Wegen 
fomtte!" 

„3<b babe ibn gefeben!" rief bie Srunette, „gerabe biet 
!am er über ben Serg ber, aufgetoidbft urie ein ßodjgeitsbitter, 
unb »erlangte, icb Tollte ibm auten Slbenb toünfdjen — als ob 
man jebem Slffen bie Seit böte/ 

„sftatürlidj tbut baS fo eine $Prin$effm ntdjt, tote bie 
©ufte, bie einen fo reieben @<bafc bat, ba§ er ftcb nidjt ein- 
mal einen Slcfer Sanb laufen fann!" fagte bie S^ette, bie 
Sßafe giebenb. 

„©er SReinbarb bat 8anb, toaS toeigt ©u benn baüon? 
unb toemt er iefct nodj um'S Stagelobn arbeitet, fo tbut er'S, 
toeil et mit einem orbentlicben ©tue! ©elb anfangen null," 
»erfefcte bie 8e6tere, irbem ibr baS S3lut in bie SBangen fdjo§; 
„©ein Slerger ift eS nur, ba& toir fo lange gufammenbalten 
unb ©ir fdjon ber ©ritte baüongelaufen ift, toeil es Sftiemanb 
mit ©einem ©djanbmunbe aufnebmen lann." 

Unb bamit batte fte ibre (Simer aufgenommen unb ging 
mit weiten ©djritten unb glübenbem ©eftdjte ba&on. Sin 
furgeS bobnifcbeS Sadjen Hang binter ibr brein, aber fte wanbte 
ben Äo^f nic&t gurüd , unb bielt erft an, als üom Sergfteigen 
mit ibrer f<btoeren Saft ibr ber Sltbem auszugeben brobte. Sbr 
entgegen fam in biefem Slugenblidt ein iunger, ftdmmiger SJtonn 
mit £acfe unb ©cbaufel auf ber @<bulter, bie et inbeffen auf 
ben S3oben warf, als et beS SDlabcbenS anftdjtig tourbe unb 
bann nacb ibren (Sintern griff. „3<b batbte febon, icb Tollte 
©idj beute 9lbenb nitbt feben, ©ufte,* fagte er, bie SBafferlaFt 



112 

auf be* 2Jiab<ben$ SBege weiter ttagcnb; „wie fiebt'3, ffl ©du 
33ater in bcr ©tabt gewefen?" 

»34 babe ibn geftern gefeuert — aber eö finb nod) eben 
feine belferen 2tu3ftcbten al$ fcorber, Sfteinbarbr* erwiberte fte, 
ibn balb trübfelig »on ber Seite anblicfenb. „ÜRft Satern 
würbe icb fcbon fertig, aber Butter ift ftarr wie SBelfcbforn» 
ftrob unb will nicbt eber etwaö toon !Dir wiffen, Bid 35u 
JDeine balbweg eingeridjtete garm feaft f wäre fte aud) nur Hein 
— unb fte fefct mit ibrem barten Äofefe meift SlUeö bunb, wa$ 
fte will -" 

„Unb bis babtn baben fte 2)i<& lange gelungen, einen 
Slnbern gu nebmen, wenn fte etwas für ftdj SlnftanbigeS fatben," 
unterbracb er fte, ftnfter »or fttfc bmfebenb, *i<b bctbe ein beffe- 
reo 33rob, als mandjer garmer in ber jefcigen 3eit; aber ba8 
fott nun einmal ©runb unb Soben beißen, wenn ff* gebnmal 
au<b faum ba3 liebe Seben babei berauSfdjlagen la§t." 

„SSJiutter meint, mit ben Sagelobnern fei e8 ein wenig 
unftcbere$ 33rob, wenn fte Dir audj ©eine ©artnerei beffer 
begablten. (Sine einsige 2Bo<be Äranfbeit muffe bie 9iotb tn$ 
£auö bringen, unb bagu batte man nidjt braudben nadj Slmerifa 
gu geben. " 

„Unb fo benlft 2Du audj, ifl e$ mdjt fo?" fagte er, un« 
mutbig auffebenb unb bte SBaffereimer auf ben Soben ftcl- 
lenb. „(Sag* mir*$ nur frei berauä, fo wet§ tdi bocb, woran 
i<b bin!' 

„2lber 3iembarb, wa$ fann tdj benn gegen meine ©Item?" 
erwiberte fie, „foll i(b ttwa obne einen Setben in bte SBßirtb* 
fcbaft, obne ©egen unb ©elett mit S)ir £o<bgeit madjen, weil 
ba8 fcielleidjt bier in 3lmertfa gebt?" 

©r fab fte mit fdjmerslidjem 3crne tn ben 9tugen an. *<5o 
bafi 2)u f rüber nicbt mit mir gefyro<ben, ©ufte," fagte er, 
„e8 war 2)ir gletd), wie wir mit einanber anfingen, wenn 
wir nur unfer geben burcbfdjlugen — aber td) weiß iefct fdbon, 
wie e0 ftebt. Slbteu!" 

®t wanbte tbr langfam ben JRücfen unb ging bem £)rte 
gu, wo er feine SBerfgeuge niebergelegt. 2)aS ÜKabdjen fab 
ibm ungewiß na<b, bis er ftcb nad) bem 33oben bücfte; bann 



113 

aber, als fürdjfe fie, ba§ et fidj umbauen fonne, ergriff fte 
i&re Stmer unb lief bem öor ibr liegenben £aufe ibret SDienft 
berrfäaft au. — 

6$ war eine Seit, wie fte bie Dcutfd)e SeöSlferung Don 
SDttlwaufie noeb ntc&t erlebt, als ber Sag bed SatleS anbrad). 
S)te amerifanifeben #errfcbaften mu§ten gutn erften SSJlalc er- 
fennen lernen, was ein Sana&ergnügen für beutfdje SRäbcben» 
beine ift. Scbon fcom 9iacbmittage an gab es feine ©ebanfen 
mebr für bie 2lrbeit, würbe ber üorbanbene Staat guredjt ge- 
maebt, ober aus bem £aufe gefeblüpft, um einen minutenlangen 
Sdjwafc mit einer Sefannten $u baben. £)ie SßtrtbSbaufer 
batten einen feltenen 3uforucb, benn meilenweit aus ber 3Runbe 
waren bie beutfeben garmer mit ibren »Snngen unb 9Jtdbcben" 
uacb ber Stabt gefommen. unb «ber Satt" war überall ber 
einige ©egenftanb beS ®eforäd)S. 3n bem nacb 2Rögltd)Iett 
fein „gebeten" (Saale beS „3lmerican>£oufe" aber wtrtbfcbaftete 
JUlian 3Dremmer, batte über brei leere gäfier lange SSretter ge- 
legt unb biefe mit 23etttü<bem überbangen, was einen gang re- 
ftteftabel auSfebenben ©ebenfttfeb abgab, unb bier prangte in 
awei gro§en oerbetften 33lecbf<büffeln ber „füMrangoftfcbeäBein'' 
für bie 2)amen unb ber „ftarfe 3ftbeinwein" für bie Ferren. 
Stuf einem wacfltgen roben Sifcfce, t r ft(b im £aufe felbft üor- 
gefunben unb bem Mian mit einem balben £unbert Sftägel 
bie notbige geftigfett wiebergegeben, ftanben gWei ©tüble für 
bie ÜJlufifanten; an ben Sßanben entlang waren mit merfwür- 
bigem ©efdndt extemportrte 23an!e aus ungebobelten Srettem 
aufgetragen, unb oon ber £)ecfe berab bingen an ftarfen gaben 
gwei Äreuabofaer mit Siebtem fcefteeft, aber erfinberifd) mit grü- 
nem, fur^blättrigem Seifig umwunben. Wemanb batte fagen 
bürfen, bau Siltan mit ben oorbanbenen 9Jtitteln niebt SBunber- 
binge geletftet babe — unb als erft bie feebaebn Salglicbter 
brannten, eine magifebe balbbunfele Seleucbtung bureb ben Saal 
unb auf bie grünen Süfcbe werfenb; als ber geigenbe Sdjub- 
madjer, ber ftd) febon eine Stunbe oor 23eginn mit feinem flo- 
tenben Sefarinten eingefunben batte, baS imfcromfirte Orcbeftet 
beftieg, gra&itatifcb feine 23rifle auf bie 9kfe unb baS 9ioteu- 
bueb üor ftcb auf bie Ante piacirte unb baS evftc Slnftreicben 

£ev erfte öafl in äRtltoaulte. 8 



114 

feines SnftrumentS einen barmonifdjen SBteberljaH &on ben 
Tanten loclte, ben JBeginn einer neuen ^>5afe im beutfdjen 
liefen »on 8RÜn>aitfte »erlünbenb — ba füllte Ätlian felbft, 
baS fein SBerf gelungen war unb ba§ ibm ein StugenblidE ber 
größten ©enugtbuung fet'neS SebenS nabe. 

@r ttoftirte ben JpauSfnecbt, weltfeen ibm ber SBirtb ber 
Mittle Säuern* fammt einem Slufwarter gur 2tuSbülfe geHeben, 
an bie Sbür, n m ade bie gu erwartenben 23tertelbollarS eingu* 
nebmen, wobei er ald ÄcntroUe ftcb auf feine eigenen 2lugen t>er- 
lie§, [teilte ben Slufwärter hinter ben ©ebenftifeb unb erwartete, 
mit ben Rauben in ben £ofentaf<ben auf« unb abfpagierenb, bie 
fommenben iDinge. 

Itnb faft febien e$, als bätten bie Sefudjer nur auf ben 
erften Jon gewartet, benn laum war bie ©eige geraufcfefcoll ge- 
ftimmt unb ber glotift batte einen fübnen ?aufer fcerfutbt, als 
fid? amfe bie Sbür öffnete unb eine elegante ©efetlfifeaft ftdj 
bereingubrängen begann. 2)a gab eS unter ben 2)amen faum 
eine SonntagStracbt ber fcerfebiebenen beutfeben SSaterlanber, 
freiliefe fdjon amerifanifirt unb mögliefeft ftäbtifefe gugeftufct, bie 
niebt vertreten gewefen Ware, unb trenn au(b unter ben Fer- 
ren ber beutfdje lange JRotf unb bie furge SBefte noeb fcorberrfdj- 
ten, trenn aueb bie febweren ©tiefet niebt gang falonfabig waren, 
fo fab man boeb ben ÄleibungSftücfen an, kab fte niebt für ben 
MtagSgebraudj beftimmt waren, unb bie gu&bef leibungen bltfctem 
entweber im febonften ©lange ber SBicbfe ober in bem etwas 
matteren beS SbraneS. £>en ftfeonften Scfemucf ber £eran- 
ftrömenben aber tüteten iebenfaflS bie beiteren, erwartungsvollen 
©eftebter, bie ben unwanbelbaren (Sntfcfelug auSbrücften, ftdj 
luftig gu macben naefe ber SRogliebfeit unb bis auf bie lefcte 
Minute. 

Silian war beim (Eintreten ber erften $aare etwas gur 
Seite getreten, unb ließ bie ©eftebter SReüue fcafftren. (5s war 
jebenfaüS ein ©ebanfe für einen £eiratl)Sluftigen, ftcb alle 9föab- 
cben ber Umgegenb wie auf einem $Prafentirteßer fcorfübren gu 
laffen, ber eines ©enteS würbig war, unb Äilian batte, als ftdj 
im Hier mebr 2luSwal)l einftettte, als ftcb balb 5Rabefeen uon 
allen ©roßen unb Stfeweren, Don allen Sarben unb SllterS« 



115 

flaffen prafentirten, ftdj felber für feinen (Sinfatl bie Sacfen 
Hopfen mögen. 

Dlicbt minber aber att er mufterte, hatte er felbft SJiufte- 
rung au befielen; ia war tDoftl !aum eine (Sinnige unter 2lUen, 
bte nicbt bereits gewu&t batte, welcbe Stbficbten ben 33atlgeber 
nadj SMilwaufie geführt, unb wäbrenb ibm son ber einen Seite 
ein 33licf gugeworfen warb: „£)u fommft gu fpat, Scbafc!" 
würbe er oon anberer Seite mit fritifcben SSlidfen gemeffen, 
unb üon bei britten Hang ibm ein beUeS fiebern entgegen, 
baS, nacb ber SDiiene babei, iebenfallS auf feine Soften ging. 
Snbeffen bauen jlilian S Slicfe balb genug einen feften "Punft 
gefunben, an bem fie bangen blieben; baS war, als fein greunb 
9Uierli6, ber SSutcber, fcen er in ber Mittle Sa&ern' batte fennen 
lernen, mit einem Sftabcben am 9lrme eintrat. 2)aS war bte* 
fetbe fcblanfe, fraftige ©eftatt, bie er beim SBafferbolen getroffen, 
unb bie ibn mit feinem „©uten 2lbenb ; ' fc für* batte abfabren 
Iaffen. (Sine balbe SSerwünfcbung fd)oß burcb feine Seele, 
wenn er ftcb bie 55JJoglid)!eit oorfteHte, ba6 ber Sutdjer f(bon 
ein fefteS 3?erbaltni§ mit bem 5 JJläbd)en baben fonne — er 
mußte fidj iebenfallS barüber balb Stcberbeit oerfcbaffen. — 
Sr »erfolgte mit ben Slugen baS ?)aar, wie es gu einer ©ruppe 
t>on 33efannten trat, wie bort bie SRabcben mit einanber gu 
fprecben unb gu lacben begannen, unb iRerlefc fid) oon ibnen 
abwanbte, um ftd) ben Saal gu betrauten. 2)er mußte feiner 
Sacbe fcbon <iemli(b ftcber fein, waren Äilian'S ©ebanfen, benn 
ein Siebbaber, ber nocb gu fürcbten bat, giebt nicbt ein fo gleicb» 
gültiges ©eficbt. 6r fcbritt £en Saal binauf, um fid) wie gu- 
fällig ber ©ruppe gu nabern unb moglicberweife ©ewi&beit gu 
erlangen; berSutcber aber fab ibn beranfommen unb trat ibm 
langfam entgegen. „33ift ein £auptferl, 2)remmer, wie 2)u 
baS bier gurecbt gefixt baft," fagte er, „baS giebt {ebenfalls ein 
■frauptüergnügen beute Slbenb." 

Äilian fcbob ben Slrm unter ben feines Sefannten. 
„Äannft £>u mir nicbt etwas oon ben Labels bier ergäblen, 
bamit icb nicbt gar fc grün unter fie falle?" fagte er, langfam 
vorwärts gebenb, „ift btö Seine 3u!ünftige, mit ber Su ge» 
fcmmen biß?* 



116 

„©djnacf! td) bcnfc ttcd^ ntdjt ans #etratben; e3 tu meine 
©djwefter!" ladjte biefer unb burcb ililian ging ein @efübl# 
al3 würben iljm Sinne unb Seine um bte Hälfte leiebter ate 
toorber. 

„Äomm 6er, 9JJerliö, unb la§ un$ einmal meinen SBein 
foften," fagte er in tflofclidjer Suftigfett, „bole noeb ber, was 
t?on Sefannten aus ber Mittle Safcern' ba ift; nacb einem guten 
©ebluef tätigt ftcb'ö noeb einmal fo letdjt. 5Radbfeer aber," 
fußr er fort unb t>telt feinen neuen Äameraben feft, ber ftcb bereit- 
willig umaufeben begann, „naebber gebft 2)u au ©einer Scbwefter 
unb fragftfte, ob fte mit mir tanaen will; fte ift ein biScben fura 
weg, icb bab* eö febon einmal merfen muffen, unb icb mag 
tiicfet gleicb ba$ erfte 9M mit langem ®eftcbte abfabren." 

„£)umme$3eug!" fagte ber Sutcber, bereite einige befannte 
©eftefeter aus ber ©efettfdjaft berbeiwinfenb, „trollend febon 
redjt macben, beute Slbenb barf 5)ir feine öcn ben 5Mb(ben 
einen Sana abfragen." 

„3Son bem ftarfen!" fommanbirte Äilian, als bte ®efett- 
febaft an ben Sdjenftifcb trat, unb balb Hangen bie ©lafer, 
ba§ fttb üwi allen (Seiten bte Äopfe binbrebten. 

„©onnerwetter, ber ift wirf (icb gut! rief Stner ber Srinfer, 
„'$ ift orbentlicb, als fonnte er Stnem ein Socb in ben SUJagen 
brennen; ba ftebt man boeb einmal, m% eebter Stoff ift!" unb 
ein beifälliges Murmeln ber Uebrigen beftätigte bie SobeSer* 
bebung. 

r/Seftt gebft 2)u au ©einer ©<bwefter!" raunte Äilian bem 
23ut<ber gu, „unb t(b beforge einftweilen, ba& ber Sana lo8 
gebt/' 

SORit einem 9Rtdfen beö Sinti erftanbniffeS entfernte fi<b bie* 
fer; ber ßbicagoer aber »anbte ftd) nacb bem Drcbefter unb 
befabl biefem, mit einem £opfer anaufangen, aber orbentltcfe 
Saft au balten, ba er ibn mit aßen SSartationen burebtanaen 
werbe. 

Sftodj immer mit einer balben Seforgniß ging er bann bem 
?)Iafce $x, wo er feinen Slugentroft wu&te, aber ber Sutcber 
fam ibm febon mit bem SWabiben, bem baß Slut in bie 23acfen 
ftteg, als fte feiner anfiebtig würbe, entgegen. Äilian'S ^>erj feblug. 



117 

„SBoflen ©ie mir wirf liefe baö Vergnügen mad)en? 

faüte er, ifere £anb faffenb unb fte mit einem gdrtlidjen 33licfe 
brücfenb. 

„3<6 feabe nur 2lngfi, ba§ ©ie niefct an bie 9ie<fete ge- 
fommen ftnb/ erwiberte fte ladjenb, „eö giebt noefe genug 
SKäbjfeen feter, bte eine fo gro§e (Sfere t>tel mefer öerbient 
featten." - 

„Sie wollen midj ja bodj nur fcerfootten — * 

„Donnerwetter, Sfeicagoer, madje einmal, bau bte SJlufif 
loö gebt, fie werben ftfcon 2töe ungebulbig!" rief ber SButcber, 
unb Äitian beeilte ftdj, bem ©(feufemac&er ben toerabrebeten 
SSBinf gu geben. 

Sie SKuftf begann; e$ war ein eebter #ofcfer aus ber 
alten Seit; bie gißte töten gwar ni&t gleicb in bie rechte 9JJe- 
lobte fommen gu fonnen unb bie SSioline niefet reefet gu wiffen, 
ob etnbelfen ober beim ©efunbireu gu bleiben; baö bauerte in» 
beffen nur eine furge SBeile unb ütö ©eraufcb ber burebein- 
anber febiefeenben 5DRenf(feen uerbedfte bie gebier. Äaum aber 
borte ^ilian ben reebten Saft, als er aueb, obne JRücfftcbt auf 
atle§ 2ebenbe, ba$ in feinem 2Bege ftanb, loSgufegen begann, 
©(feon als er bte £älfte be$ ©aaleö burdbtangt, war ber ?)lafc 
frei; „©olo! Solo! 11 rief es fcon mebreren (Seiten, unb bte 
?)aare, welcfee eben gum Sänge Vorgeben wollten, biteben gurüdf. 
Unb e§ aar aud) wertfe, ben ^ilian tangen gu fefeen. ©d)neK 
genug batte er gefüfelt, welcfee Sängerin er im Sirme feielt, unö 
faum fanb er genügenben $Ptafc für ftefe, als er auefe feine 
gange Äunftfertigleit gu entwicfeln begann. ®r tangte red)t§ 
bevum unb linfS feerum, febob feine Sängerin &or ftefe ber unb 
liefe fiefe fcon ibr ftfeieben, fcblenferte bie Seine unb fd)lug bie 
Slbjafce aneinanber; bann ging e§ in weiten Schritten vorwärts 
unb wteber warb auf bem glecfe getangt; unb be3 33ut<feer3 
©tfewefter fefeien aus einem ©tütfe mit ibm gegoffen gu fein 
unb t>on einem SöiHen mit ibm bewegt gu werben; bei ben 
Seiben febien faft üon feiner (Srmübung bie SRebe gu fein, 
immer fcon SReuem ging e8 lo$, bis baß SWabcben enblicfe leifc 
fagte: „6$ ift genug, SUlifier!" Unb nun f uferte er fte, gwar 
mit einem ©efüfel, al$ fonne er nie wieber genug Suft in feine 



118 

£ungen befommen, aber mit einem ftegreidjen Sac&eln nacb bet 
SSanf am bintern ©nbe beö ©aale§ unb überließ ben anberen 
paaren ben ?>lafe, bie ftcB aueb fofort beeilten, iebe Sftinute 
ber 33erfäumniß lieber einzubringen. 

Sine SBetle faßen bie Seiben ftumm nebeneinanber, Sebeö 
nur bemübt, ben rubigen Sttbem lieber gu erlangen; bann be- 
gann Äilian: „©agen (Sie einmal, Sungfer, bin idj benn ein 
fo gar unleiblttber SJJenfcb, baß ©ie mir neulich nidjt einmal 
»guten 2lbenb' bieten wollten?" 

„Sa, m$ würben Sie benn Don einem SJiabdjen balten, 
bie ftcb gleid) mit Sebem, ber tbr gum erften Sföale in ben 
2Beg gelaufen fommt, abgeben wollte?" erwiberte fte ladjenb, 
„ba$ mag irielletcbt bei Sbren inbianifeben SBeibSbilbem unten 
in ßbteago fein, bei uns bier will baö nidjt tbun!" 

„Sefet baben ©ie midj bod) aber etm$ fennen lernen, 
unb tdj benfe, e§ foll balb nod) beffer gefdjeben!" fagte er, ftcb 
nacb ibr biegenb, unb Derfud)te bebutfam, feinen 9(rm binter 
ibrem Seibe an bei SBanb weg gu f (bieben; in biefem Säugen* 
bliefe aber lam eine Heine, unterfefcte SDRabcbenfigur berange* 
feboffen, unb Äilian'6 9fa(bbartn erbob ftdj, als babe fte nur 
auf eine ©elegenbeit bagu gewartet, faßte bie £erangefommene 
unter ben 2trm unb SBeibe fcerfebwanben in ber SJtenge. 

3)er Surücfbleibenbe fab ber SBeggeeilten einen 2tugenbltcl 
betroffen nad). ,,2Iud) gut!" fagte er bann, mit ber gauft in 
bie ftacbe £anb fcblagenb. „icb war Wabrbafttg babei, ibr ben 
febonften Slntrag gu [teilen, unb Ijatte mir bamit toielletdjt 
eine anbere, noeb beffere Partie »erftblagen. 2)a$ 5Wdbc&en 
$a$te mir wobl fo weit, fte ift aber bodj gletcb gar gu furg 
ab. Sefet wollen wir erft einmal aufeben, Wa8 fonft nod) fcor- 
banben ift." 

Sr wanb ftdj burdj bie tangenben ?)aare unb trat an ben 
©djenfttfdj, wo er bem Stuf warter anbefabl, bie worbanbenen 
©lafer auf ein fd)wargblecberne8 Äaffeebrett gu fteKen, ben 
„fußen SBein" in einen SBafferfrug gu gießen, unb ftd) bereit 
gu balten, tbm bamit gu folgen. Unb fobalb bie 9Kufi!anten, 
erfd)ßpft »on ber ungewobnten Slnftrengung, fd&wtegen, madjte 
Kutan, btö SSrett mit ben ©Idfern in ber &anb unb &on 



119 

bem Slufwarter begleitet , bie 9iunbe burcb bie ©amenreiben, 
wo er überall eifrige Slbnebmer feiner Srfrifdjung fanb. 2)er 
©läfer waren gwar niefet au biete fcobanben, inbeffen »artete 
@in8 auf ba$ Slnbere, unb ber 2lufwarter aar bei ber £anb, 
iebeö leergetrunfene @la0 fogleicb wieber »oll gu gießen. 
Äilian aber fanb babei fcolle Bett unb ©elegenbeit, ftcb iebe$ 
©efidjt genau gu betrauten, feine beften SBifee loögulaffen unb 
nadj ben Slntworten, weldje er barauf erbielt, auf ba$ SBeitere 
gu fdjließen; als er aber gu bem braunen Süiabdjen, be$ 23ut* 
djerS ©cbwefter, fam, war er boeb Won gu ber ttebergeugung 
gelangt, ta% biete fcon feiner Slnbern im Saale auSgeftocben 
werben fonne; er nabm felbft ein ©laß unb forberte fte auf, 
ibm orbentlid) Sefdjeib gu tljun. »Stuf unfere fünftigen (Slje- 
liebften!" rief er luftig. 

„JDarauf fann icb Won trinfen, wenn tc& audj nod) feine 
2lu$ftdjt gur ^eiratfe babe!" erwiberte fte unb latbte bagu, baß 
ber ©bteagoer burdjauS niebt wußte, foHe er eö ftcb gum ©uten 
ober gum Uebeln beuten; inbeffen natjm er ft<b öor, balb ber 
@ad)e auf ben ©runb gu fommen, unb afö bie 9Jluftf mit 
einem flotten 9tutfcber wieber begann, ber 2lHe$, xvaz lebenbige 
Seine 6atte, in bie Sangreibe trieb, gog er ben 23utcber in bte 
©de bittter ben ©cfeenfttfA. 

„SKerlifc," fagte er bter, „id) bin ein 3Kann, ber fein gutes 
Sluöfommen l)at, unb fann jeben 2lugenblicf Seweife bafür 
bringen. £)u weißt, WeSbalb icb nacb SKilwaufie gefommen 
bin; id) babe üDeine ©cbwefter gefeben, unb fte gefallt mir 
»on Sitten am beften. Sefct fage mir aufriebtig, m$ JDu 
meinft, wenn icb als ebrlicber SMenfd) um fte freite?" 

„(Sie foll niebt nein fagen, 2)remmer," erwiberte biefer, 
ben ßbicagoer auf bie ©cbulter fcblagenb, „!Du btft ein tücb- 
tiger Äerl unb ein guter Äerl, unb id) weiß niefct, wa$ fte 
gegen 2)id) baben fonnte. -Jtatürlid) werben wir unö über- 
geugen, ob ftcb SlHeö mit 2)tr fo aerbalt, wie 2)u fagft, woran 
i<b aber nidjt gweifele. unb feilte fte bann nod) SWucfen baben, 
fo werbe icb mit meinem Sitten auf ber ftaxm ein SBort 
foredjen, baS bem SMbdjen balb genug bie SSetnunft beibrtn* 



120 

gen foH. Sefct fcerfucbe £u aber ©ein ©lud erfi felber bet 
tfer — bon unö au$ feaft £)u mc&tö gu befürchten!" 

911$ Ätltan feinem neuen greunbe He £anb gebrüdft unb 
iefet feine Stugen burdj bie Seite ber Sangenben laufen lte§, 
begegnete er ben großen Stugen ber SBefrrccbenen, bie aufmerf- 
fam feine 23erbanblungen mit ibrem SBruber gu »erfolgen festen. 
6r niefte ifer gu — aber fte toanbte obne Snoiberung ben 
töcjjf toeg. 

„So! nun toir tollen bem Singe gletd& einen £enfel 
geben!" brummte Ätfian, „itö Satte bidj gtoar für mein Seben 
gern mit mir genommen, aber bift bu e$ niebt, fo tft e8 eine 
2lnbere!" 

©r wartete bis ber Sang gu @nbe toar, unb tßr Sanger 
fte nadj einer ber leeren Sanfe braute. 6r fab, toie fte iferen 
?)laft lieber fcerlaffen toottte, um ftefe anbern 9flabcben angu- 
fd)Iie&en, unb trar, ebe fte fid) noeb erboben, an ibrer Seite. 
„3* moebte mit Sfenen gttei furge SBorte fpredjen, Sungfer, 
toenn Sie fte anboren trotten/' begann er, „e$ ftnb SBorte fcon 
einem ebrlidjen Spanne unb Sieioerben fte toobl nicbtgurücftöeifen." 

(Sie fab ibn an unb bie garbe ging, toabrenb er foraefc, 
aus ibrem ©eftßte. „2Ba8 tft e8, Stifter?" fragte fte ob*? 
eine SJtiene gu üergieben. 

(§3 faßte fte leidjt an ber Sattte unb gog fte nrieber auf 
hie ©an! nieber, ftefe neben fte fefeenb. „Sagen Sie mir ebr- 
Uä), u fubr er fort, unb toollte ibr in bie 9lugen feben, aber fte 
<?atte fte niebergefcblagen — „fonnten Sie miefe nitfet fo weit 
leiben, ba§ Sie meine grau würben, unb mein geben, fo gut 
e8 unfereinS in 3lmeri!a nur baben lann, mit mir tbeilten? 
S* babe eine Sßtrtbfcbaft im beften ©ange unb brauefee eine 
grau binein. 3$ fonnte \a toobl eine baben, aber tdj moebte 
bod) aueb gerne eine, mit ber e$ mir Spaß ma<bt gu leben, 
unb ba ift bod) unter 3ltten, toie fte feter ftnb, feine, bie mir 
fo gefiele, nrie Sie. konnten Sie ftd) benn toobl entfcblte&en, 
mit mir nacb Gbicago gu gebend 

„Sie baben ftbon mit meinem 33ruber gef proben unb ber 
toirb Sbnen ia ttobl 2lnttoort gegeben baben!" eruriberte fte 
obne bie Slugen aufgufdjlagen 



121 

„Sungfer 2tugufte, feben Sie midj an unb antworten Sie 
mir obne Sßinfelbolger," fagte er, „idj will ni4>t Sbren 33ruber, 
fonbern (Sie ßetratften, alfo fagen Sie mir, tone e$ ftebt." 

„SBenn Sie guerft mir ein 2Bort gefaßt batten," erwiberte 
fte, bie Slugen üott auffcblagenb — aber Äilian fonnte nid)t$ 
barin lefen, alö einen trüben ©rnft — „fo feättc id) Sbnen 
wobl fo maneberlei ergablt, benn icb glaube e$ red)t gern, ba§ 
Sie üon bergen fein unebener SWenfdj ftnb; iefct aber lann 
td) Leiter niefetö fpreeben, als waö mein SSruber unb meine 
©Item wollen, ba0 mag gefdjeben." 

„®ut, Sluguftcben, bann benfe id), wir werben ÜJlann unb 
grau/' oerfefete er, ibre £anb faffenb, bie fte ibm rubig aber 
ebne einen ginger au rubren, überließ; „unb fonnen Sie ftd) 
iefct nodj ni(bt gleid) barein finben, fo gebe id) Sbnen bod& 
mein SBort, ba§ Sie noeb als alte grau eö nidjt bereuen foßen, 
fidj mit bem Äilian 2)remmer eingelaffen gu baben. SBenn 
e$ Sbnen red)t ift, fo fabre id) mit Sbrem ©ruber morgen 
nacb Sbrer ©Itern garm, Sie fönnen bann mit nad) ber Stabt 
fommen, unb mit bem erften Scbiffe geben wir Seibe gu- 
fammen nacb Sbicago. ©0 wirb fo bobe Seit, ba§ id) wieber 
nad) £aufe fomme." 

6m 3ug wie ftiHer Sfcott guefte um be$ SDJabdjenö SUiunb 
unb Äilian fab befrembet auf. „Sie ftnb fo lurg angebunben, 
SMifter, ba& man ftcb wobl barüber oerwunbern barf," fagte 
fte. „Sdj hoie Sie etgentlidj beute gum erften SKale gefeben 
unb Sie WoKen wo moglid) baben, ba§ icb febon morgen mit 
Sbnen gebe, baß gebt bod) wenigftenS bei einem orbentlicben 
SRabfcen ni<bt fo!" 

„Sa, bu lieber ©ott, finb wir benn nidjt in 2lmerifa, wo, 
©ott fei 2)anf, bie Dielen llmftanbe oon 9iegierung$* unb 
Äircbenwegen niebt mebr notbwenbig finb? £abe icb benn 
ni(bt 2lUe3, m$ gur SBirtbfcbaft gebort unb fann ein paar 
Kleiber, wenn eö ftd um bie banbelt, febnett genug faufen? 
2Ba§ ift benn nod) notbwenbig, als Sa unb 3lmen oor bem 
gvtebenöriebter, unb bamit oorwarts, wo man binaeborf?" 

„Well, macben Sie es mit meinen ©Itern auS; toa$ bte 
fagen, fclX reefct fein!" erwiberte fte, benÄopf wegfeferenb; unb 



122 . 

Gütern erbob ftcjj, toeniger befrtebtgt, als wenn er felbft eine 
beftimmte abfcblaglitbe Slntwort erhalten 6atte. 

@r fudjte feinen greunb, ben Sutdjer, auf; ber war aber 
foeben im beften Sangüergnügen begriffen unb Äilian eilte 
binter ben (Scbenftijcb, um bem Slufwarter au belfen, ber faum 
alle Dlacbfragen nacb oem „ftarfen Slbetnwem", ber atlerfeitS 
S?iebbaber gefunben .batte, gu bef riebigen. Snblid) trat aud) 
DJierltfc beran unb ber ©bicagoer gog ibn auf bie (Seite. „(Sie 
will tbun m$ 2)u fagft unb Seine Sltern wollen/' fpracb er 
fciefem tn'8 £)br, „aber fte maebt ein ©eftebt babet, ba$ id) 
faum gu nebmen weife!" 

„(Sdjnacf! fümmere 2)icb ie^t um ba$ @eftd)t nidrt," er- 
wtberte ber 33ut(Ser, ben Zubern weiter gurücf nacb ber Scfe 
fübrenb; „eS fterfen ibr nod) ein paar ©ebanfen an einen im 
Äopfe, ber fte niebt friegen fott unb barf, eine Strt S?ump, weifet 
£)u, ber ni(bt mebr bat, als tvtö er auf bem Siebe tragt. £abe 
2)u fte erft in föbicago, fo giebt ftdj baö Stnbere fcon felbft, 
unb icb benfe, 2)icb nimmt fte fcon aßen 2tnbern nod) am 
Uebften." 

„®ut, 9J?erlift, icb will baran glauben!" fagte $ilian, 
bem fünftigen «Scbwager frdftig beibe Slrme brücfenb. „bor- 
gen ift (Sonntag unb fc fabren wir gleicb nacb bem grub* 
ftüdE gu ©einen ©Item binauS unb bringen bie (Sacbe in 
Drbnung!" 

„Kecbt fo/' niefte ber 35utcber, „unb nun fcblage 2)ir ieben 
£)uer gebauten auö bem Äopfe unb fei ein fo fibeler Äerl, wie 
2)u e§ gu Slnfange warft." 

Unb ber £etratb3fanbit>at befcblofe aud) ben 9tatb na* 
beften Gräften gu befolgen, füllte ftd) unter bem (Scbenftifcbe 
ein großes ©las mit SBbiöfet) aue einer Dort verborgenen 
glafebe, ha er einige SSorurtbeile gegen ben fetbfifabrigirten 
„SRbetnwein" begte, liefe nod) ein gwetteS barauf folgen, unb 
füblte fid) balb in ber (Stimmung, um fieb „felbft fcom Seufel 
fein Vergnügen niebt »erberben gu laffen." (Sr fdbnip^te bie 
ginger nad) bem Safte Der 5JJufif unb fuebte fein DJlabcbert 
auf — baS febien aber fpurloS »erfebwunfren ö u fein, unb erft 
nac& einer balfcen Stunbe, in welcber Ätltan wie balb beSperat 



123 

feinen Spaß mit äffen ?)?abd)en getriefen, He ifm (anbrecht 
gefommen waren, fafe er feine „Sufünftige" gur #intertl)ür fer- 
einfcblüpfen. 9JJod)te eS nun ber SßfiSfei) tftm, ober bie Sorge, 
»on feuern fei ifr abgufafren, ober war mit il)r irgenb eine 
SSeranberung vorgegangen — er glautte fie freunblicfer gu 
ftnben, als ben ganzen Slfenb üorfer; fte ließ fidj Don ifjm an 
ben 2trm nefmen, um burdj ben ©aal [parieren gu geben, 
lacfte gu feinen tollen 6inf allen, bie er gu ifrer Unterfaltung 
gum heften gab, forte rut)ig bie SSefcfreibung oon feinem 
ßfteagoer £auSftanb an unb gog feine f ofe 9Jiiene, felfft als 
er, in einer entfernten Scfe mit tbr angelangt, feinen 2lrm um 
ifren 2eit fcfclang unb fie verftoflen an ftcb brücfte. „£)a$ 
wirb ftd& madjen!" war Äitian'S ©ebanfe, mit welcfem er, als 
^ie SDRufif lieber tegann, baS DJiabdjen in bie Sangreife gog 
unb von feuern feine gange Äraft entwicfelte. 

Sr aar Bereite ein U6r boruber, als bie 9Jhtftfanten er- 
flarten, baß fie „nieft mefr fonnten." (§S war jefon eine ge- 
raume SBeile Ijer, ba§ bem glotiften gum erften 9Me ber 
SBinb ausgegangen war, unb nur ein fortwafrenbeS Äefl- 
anfeueften mit bem „ftarfen" Ijatte ifn gu neuen Sonen fcer» 
moeft, wafrenb ber geigenbe Scfufmadjer längft fein 91oten- 
bud) verloren fatte, unb falb fcftafenb feine 30iobulation mefr 
finben fonnte, wenn ifn nief t fein jüngerer Äamerab mit einem 
Änieftoß wieber waefrief. — SaS große geft, baS ftetS einen 
?)lak in ber £ulturgefd)icfte SMilwaufieS einnehmen wirb, war 
gu (Snbe, unb in bem 33ewußtiein, naef langer Seit einmal 
trieber ein rief tigeS Vergnügen genoffen gu f ab en, gerftreute ftdj 
bie ©efettfd)aft. 

@S war eine flare, pradjtöoüe Sternennadjt. Äilian fatte 
bem Stuf trarter gefoten, ben Saal gu f (fließen, unb hatte ben 
Sinn feines SDiäbcfenS gefaßt, um eS nad) £aufe gu begleiten. 
90at ifnen gingen nod) »tele andere s J)aare benfelf en Sßeg, unb 
auS ben nod) immer erregten luftigen ©nippen flogen Spaße 
unb SSifeworte terufcer unb finüber. £aß „bie ©ufte" an 
biefem Slbenb ben SSogel abgefefoffen unD fid) ben reuen 
greier erofert fabe, galt bereits als eine felbftöerftanblicfe 
©aefe, unb fte mußte nteft wenig gutgemeinte wie bifftge 



124 

TiecTercteti fiter ftd) ergeben (äffen ; itiltan freiltcb Hieb fem 
effiort fcfeulbtö unb war fo aufgeräumt, alß nur ie; tbat e§ ibm 
bod) wol>l, ftd) als beftimmter unb erflarter Srautigam be- 
trachtet gu wiffen; ba$ 9Uiabcben aber gab feinen Saut üon fidj 
unb trieb nur burd) tbre Bewegung gur ©le. 2118 ber 33erg 
erreicht mar, trennten ftd) bie 2Bege. 2)er (Jbicagoer fefelug 
bie Stiftung ein, welcbe ibm oon fetner Segleiterin bezeichnet 
würbe, unb boffte ie^t wenigftenö ncd) ein &ertraulid)e§ SBort 
mit ibr reben gu fonnen; atö er aber einen 33licf um ftd) warf, 
fab er binter ftd) eine bunlele ©eftalt, welcbe öottfommen gleid)* 
maßigen ©ebritt mit ibnen bielt. Äilian blieb einen SDRoment 
fteben; bie ©eftalt ftanb audj ftitl unb befab fid) ben Fimmel; 
er ging wieber oorwartS unb ber Unbelannte folgte bidjt binter 
ibm. Slle ftd) aber ba$ ©viel bei feinem gleiten ©titlfteben 
wieberbolte, wollte er ftd) gurudwenben; üa$ SÜJabcben febien 
tnbeffen feine Slbficbt gu erratben. „3dj bitte ©ie, SWtfter, 
fommen ©ie üorwcirtS, fenft mu6 id) allein geben!" rief fie 
balblaut. „2)er 5ÜJann binter un§ ift bter aus ber 9tad)barfd)aft 
unb mag ftd) wobl nur wunbern, weil er ©ie nid)t femtt." 

Silian gebordjte wiberwitlig; ber Sföenfdj öerbarb ibm ben 
gangen Slbenb, unb bagu nabm ba$ SKdbcfeen einen ©ebritt an, 
ber eö burcbauS unmoglid) gemaebt batte, ein rubigeS SBort 
gu reben. ffialb war ütö £auS ibrer £)ienftberrfd)aft erreiebt; 
aber aud) an ber £bür, beim ©utenaebtfagen, auf ba$ fid) 
Äilian noeb gulcfet gefyifet batte, wollte fte fid) gu nid)tö, als 
einem lüblen £änbebrucf bevbeilaffen. 

„©Vredjen ©ie nur guerft mit meinen (Altern, naebber ift 
eö gu altem Uebrtgen nod) immer Seit!" fagte fte, unb bamtt 
war fie inö £au3 gefdjlüpft, bem unmutbigen Stebbaber ntcbtt 
als bie 2lu$fid)t auf bie gefcbloffene £tntertbür lafjenb. 

Äilian fab ftcb iefct nad) bem Süienfcben um, ber ibm ge» 
folgt war; er batte feinen Slerger am liebften an biefem aus- 
gelaffen; oon bem war inbeffen ntdjtS mebr gu {eben, unb t>er* 
brie&lid), ftcb nur mit ber morgenben gabrt gu be$ 9Jiäbd)en$ 
ßltern troftenb, wo ibm iebenfatlS 33eftimmtl)ett werben mu&te, 
ftblug er ben Heimweg ein. 

Äaum war er inbeffen binter bem nätbften 23ergabbang 



125 

öerfftwunben, aU gur Seite beS ^aufeö bte bunlefe Sütönner- 
geftalt üortrat unb leife an ber Jpintertbür Hoffte. Sie festen 
lebenfafl§ erwartet gu Sorben fein; benn faum eine SERinute 
barauf trat, ftdj uorftebtig umfeljenb, beö (Sbicagoerö 33er- 
fyroebene berauS. 

„$afe icb 2)ir niebt gefagt, wie eö fommen würbe? was 
nun, ©ufte?" fagte ber 9JJann, il)re beiben £anbe faffenb. 

„Stfridj niebt fo laut, JReinbarb, utib Ia§ uns ein Stücf 
toegtveten!" erwiberte fie, nad) einem ber fnorrigen Säume in 
ber 9Rad)barf(baft gebenb. ©ort ftanben fte wobl eine balbe 
Stunbe im leifen eifrigen ®efprad?e bei einanber — unb featte 
ÄÜtan ben 5lbfd)ieb feben fonnen, treiben bann 23eibe &on ein- 
anber nabnten, er würbe niebt fo rubig gefd)Iafen baben, als 
er e§ tl)at. — 

2lm anbern borgen bei guter Seit mietete ber Sbicagoer 
^utfebe unb ?)ferb, unb nad) bem grübftücf fubr er in ©efefl- 
febaft feines greunbeS 9J?erIi^ ber garm t?on beffen Sltern gu. 
Sie waren noeb feine gwei teilen üon ber Stabt, als fte 
einen gu§ganger, ber in anftanbiger SonntagStradjt rafcb feines 
SBegeS febritt, einmotten, ©er 9J?ann fab bei bem SRoHen be$ 
SBagenS auf, febwenfte ben Stocf unb rief in ftdjtlitber 8uftig- 
feit: „®uten borgen, ^einrieb, wünfdje glüdfltcfee SSerricbtung !" 
Sann aber Ite§ er, fo lange e8 ber üorbeiroKenbe Sßagen er- 
laubte, ben SSlicf burd)bringenb auf bem ßbicagoer ruben. 

£)er Sutcber batte ben Äopf weggebrebt, alö babe er niebts 
gebort unb gef eben; Ätlianaber, welcbem bie Surfe beS 2Banber8- 
mannet aufgefallen waren, fragte: „Äennft £)u ben Üftenfcben, 
SRerflM - ' 

f/Sa, icb fenne ben Summen ," erwiberte btefer barfd), „e$ 
ift ber, »on bem icb 2)ir geftern 3lbenb wegen meiner Sdjwefter 
ergab« babe." 

Äilian wanbte rafd) ben Äo^f gurüd, fonnte inbeffen nur 
eben noeb feben, wie ber 33efprocbene in einen Seitenweg ein- 
bog, ©eine Erinnerung aber geigte ibm nicbtS weniger als 
einen „Summen"; eö war ein junger 9flenfdj von anftänbigem 
SluSfeben unb fraftiger Haltung gewefen, unb roenn er an bte 
SSltcEe baebte, mit welcben biefer ibn betrachtet, flieg ein mibe- 



126 

bagltdjeS ©efüBI tn ferner (Seele auf, fccn bem er ftc& fetfcft 
feinen rechten ®runb angeben fonnte. 

@ie batten nadj faum einer Stunbe bie $arm erreidjt unb 
^tlian fanb ein ftamuugeS bauerlicbeS (Sbepaar, bem man bie 
SSoblbabigfeit unb bie berübergebracbte beutfcbe Drbnung in 
itrer ganzen Umgebung anfab. 

£er 33utcber führte feinen greunb furgweg ein, tbeilte feine 
?fbfid)ten mit unb fcrberte bann ben greier auf, über feine 
öerbäftniffe felber 23efcbeib gu geben. Äilian batte an bem 
Öebaben ber SKutter fdjnell erfannt, Wer ba§ #au3regiment 
fübre, alfo wanbte er fid) bau^tfacblidj an fie, gab an, wie Diel 
fein ©runbbefifc in ber ie^igen 3eit wertb fei unb wie Diel er 
bamit »erbiene; jaulte iebeö (Stücf in feiner SBirtbfdjaft auf, 
unb fd)lo§ bamit, ba§ e$ ibm gar nid)t einfalle, weiter 
etm$ gu »erlangen als ba§ 9Wäbcben felbft, ba§ e§ iljm aber 
bau^tfädjlid) barum gu tbun fei, feine grau fogfeidj mit nadj 
£aufe gu nebmen; baS 9Jiabc6en babe gugefagt, trenn bie 
(SItern e§ baben wollten, unb fo febe er, trenn er bier bie 
Einwilligung erbalte, feine Urfadje, warum nodj langer gu 
warten. 

©er ?llte fab feine grau an, biefe aber begann: ©ie 
glaube gang ftdjer, baö fid) 2tHe$ fo fcerbalte, ttrie er fage, unb 
fte babe aud) gegen eine fo anftänbige £eiratb burcbauö nidjtö 
einguwenben; wer mit ibrem ©obne, bem Sutcber, greunb fei, 
fei ibr immer wiHfommen; inbeffen fotle er bodj nicbt benfen, 
ba§ fie bie ?eute waren, bie ibr Äinb wie e§ gebe unb ftebe, 
in tbreS 9JJanneö £au3 eingießen ließen; ©oft fei £)anf, für 
ben galt fei öorgeforgt fcbon t>on ibrer Äiubbeit an, unb wenige 
bier berum fönnten fid) ber Äaften t>oH Seinengeug rübmen, 
wie fte fte babe. 3)aö muffe bod) aber 2llteö erft genabt unb 
Ijergeridjtet werben, unb bann würben fte felber nad) ßbicago 
fommen unb ibm baS 9U2äbcben bringen. So fei e3 in £)rb» 
nung unb 9liemanb fotle fie für totö ©d)Ied)tereS balten, al3 
fte feien. 

Äilian modjte fcorfteHen, toa$ er wollte, bie 9llte blieb bei 
ibrem Äopfe, unb StUeS, votö er erreiche, war, ba& bie 2Hten 
revfin'acben, am nacbften SRorgcn nadj ber (Stabt gu fommen, 



127 

unb ba8 9J2ab<ben gur SInferttgung bei* notbtgften SfuSfleiter 
gleicb mit auf bie garm berauS gu nebmen. 

S0 tt?ar gegen 2ltenb, alö bie b eiben jungen OTanner tote- 
ber nacb ber Stabt gurücffebrten — ÄUtan febr erfreut über 
bie anftanbige gamilte, in bte er beiratben füllte; aber bod) 
nicfet ton bergen mit bem SluöfaHe ber Sabrt befriebigt. Sn- 
beffen [teilten ftcb bie beiben 9(lten am anberen borgen fcunft- 
lieb in ber „Mittle 3"afcern" ein, bie Jocbter tourbe bureb t)en 
Sutcber gebolt unb erflarte auf bie grage bet SWutter: ob ffc 
mit ber ©acbe guf rieben fei, ba&, trenn fte niebt einmal ibren 
freien SßtHen baben fülle, ibr S'iner fü retbt fei toie ber 5ln» 
bere. ßilian nabm tbre £anb unb toollte toenigftenS einen 
83rautigamSfu& als Unterpfanb ibrer ebrlicben Meinung baben; 
fte aber erflarte, gu füleben ©efebiebten fei e$ 3ett bis nacb ber 
«£>od)geit, er fülle iefct gufrieben fein, kab fte ftd) rubig füge unb 
tbrSatoort gebe. Unb babei mußte er e3 betoenben laffen; bie 
SRutter nannte ba§ Wabeben freilieb einen eigenftnnigen 9lffen, 
bie ftd) an Sumtfenpacf bange, aber nur barauf ausgebe, orbent* 
liebe 2eute fcor ben Äovf gu fto§en ; tnbeffen tourbe mit bem 
Slugenblicfe, too fte ftd? bereit erflarte, tbre SluSfteuer bereit* 
rieten, ber griebc lieber bergefteHt, unb am Mittage beftieg 
fte mit ibren ©Item ben SBagen, ber fte nacb ber garm brin» 
gen füllte. Butter unb SSater aer üerfpra eben bem Sbicagoer 
nod) beim Stbfcbieb mit £anb unb s JRunb, ba§ fte fommen, ftcb 
feine Sßirtbfcbaft anfeben unb ibm >a§ OTabcben überliefern 
toürben, fübalb btö Sftotbtoenbigfte fertig fei; bemobngeadjtet 
aber trollte eS jlilian tiorfommen, als ob baS bie faltefte unb 
nücbternfte SSerlobung getoefen fei, tte er aU fein 2ebtage gefeben. 

Scbon für ben naebften borgen toar ein Sdjiff, ka§ nacb 
Gbtcago ging, angegeigt unb Äilian befd)lo§, feinen Jag mebr 
gu öerfäumen, um ftd) auf ben ©eimtoeg gu madjen; aber e§ 
toaren niebt bie fonnigen 33rautigamSgebanfen, tote er fie ftcb 
früber toorgeftetlt, bie ibn auf bem ökge nacb bem ?anbungS* 
Viafee begleiteten. Salb maebte er ftcb SSomntrfe, ba§ er ftcb 
mit ben (altern beS 9J}abcben8 fo toeit eingelaffen, unb ntebt 
lieber mit einer 3lnbern, bie weniger bübfcb aber gutbunlicber 
getreten fei, angebunben babe, ia er boeb mit gugemaebten 



128 

STugeti X)aie merFen Fonnen, tüte wenig ibn bie „©ufte" möge; 
balt> abuc, wenn er ficb tbre ©efialt vergegenwärtigte, Farn eS 
wie ein recbt bitteres SBelj in fein £er$, ba§ er fo wenig bei 
ibr Ijabe auffteKen fonnen — unb er fei bodj gewt& ein Äerl, 
meinte er, ber eS mit iebem anbern Surften aufnehmen Fonne. 
Semebr er ftd) bie SBetfe, wie fte ibn bebanbelt f>atte f vergegen- 
wärtigte, je weniger wollte eS tbm fcbeinen, ba& er fte jemals 
in feinem £aufe feben würbe — unb bodj, wenn er an bie 
feften Sitten unb an feinen greunb, ben Sutcber, badjte, Farn 
ibrn wieber ein Sroft in bie Seele, hielten bie SBort unb baS 
9JJäbcben würbe feine grau, fo fcbwur er ftdj aud) in, bctfc bie 
üjm gut werben fotle, fte möge wollen ober ntc&t. 

Sr war an ber legten £obe angelangt, weldje tbn von 
bem SanbungSplafce trennte, als er biet einen iungen 9Jienfd)en 
ftd) langfam entgegenlommen fat), in bem er beim erften 33licf 
btefelbe $Perfonlid)feit wieber erfannte, welcbe ibrn ber 33utd)er 
als ben „Summen" bejeicbnet batte, ben bie „®ufte" nicbt baben 
foDe. Unb ber Sftenfdj blieb jefet fteben unb fdjien auf ibn gu 
warten, gür ben Silian fam er aber gerabe redjt; eS wäre 
ibrn gelegen gewefen, wenn er üor feiner Stbreife ftcb mit ber 
balben SBelt red)t grünblid) bätte burcbtfrügeln fonnen, um 
SlHeS, was ibn Unterlid) brütfte, berauSgulaffen. 2)aS ®eftd)t 
trofcig vergogen, ging er ftraff feines SßegeS weiter, aber alle 
feine ©inne ftanben auf ber SBacbe. Sr war nod) etwa brei 
©d)ritte oon bem iungen SKenftben entfernt, als btefer tbm in 
ber SUHtte beS SßegS entgegen trat. „SSarten Sie eine Wi» 
nute, SMtfter (Sbicagoer, ©ie tbun ftd) fcielleicbt einen befferen 
©efaüen bamit, als wenn (Sie fo laufen !" begann er, unb 
^ilian fab in ein ®eftdjt, baS balb wie ©utmütbigfeit unb 
balb wie ©pott auSfab. 

„SßoKen ©ie waS von mir?" erwiberte er, bie 2lugen gu* 
fammengiebenb, „id) Faun midj ieöt nicbt mit Sebent aufbalten!" 

„Sie baben nocb eine gange ©tunbe Seit, ebe baS ©djiff 
abgebt, 1 * war bie Slntwort, „tnelleicbt banfen ©ie mir nocb, ba& 
id) ©ie aufgebalten babe." 

„3BaS ift eS?" fragte ^tltan, ebne feine barfdje 5JJiene ab- 
zulegen. 



129 

„(Sie fucben eine grau Ijier, TOtfter," ertütberte ber 2lnbere 
ruhig, „unb meinen, Sie brauchten nur bie £anb hinzuhalten, fo 
hing an jebem Singer (Sine. Sie Weinen, jo weit icb Sie mir 
biß iettf angefeben l)abe, ein gan$ annehmlicher SQRenfd) *u fein, 
aber gejebeut genug ftnb Sie boeb noch niebt. (Miauben Sie 
benn wirflieb, bie Slugufte SKerlifc wirb Sbnen nacblaufen nacb 
Gbicago unter He Stmertlaner unb Snbianer, nur um einen 
93iann $u befommen, wo fie bier unter ben S)eutfcben *ebn für 
(Sinen baben fann? Sie joden grau werben mit harten, ebe 
Sie tau erleben!" 

„Unb was gebt Sie \>a§ an?" rief «Kutan, bem t>a$ SBlut 
SU Äcpfe ftieg, halb t>or 2lerger, balb t>or (Snttäufdmng. 

„SBerben Sie nur nicht gleicb böä auf einen TOenfcben, 
ber eö gut mit Sbnen meint," erwiberte ber 50cann mit einer 
©utmütbigfeit, bie ben (Sbicagoer ärgerte, weil ibm bau gan^e 
©efiebt be£ Stnberen auSfab* al6 fteefe gerabe ba& ©egentbeil 
babinter. „Scb habe eS f eiber erfahren, maö eö bei&t, auf 
eine greife au geben, bei ber ntebte als Spott beraußfommt, 
unb fo babe icb gebaebt, icb wollte Shnen einen Statb geben — * 

„Unb ber beifet: Waffen Sie bie Slugufte ÜJterlifc laufen, 
bamit icb, Äuna, Äa3par, ober wie Sie beiden mögen, fie felber 
beiratben !ann; ift e$ nicht je'?" unterbrach ihn Äilian, erbittert 
lacbenb. 

„9tid)t gan$ fo!" jagte ber junge 9J?enfcb, ben Äopf rubi& 
aufriebtenb. „äßenn icb bte 2tugufte felber baben fönnte, jo 
würbe icb Sbnen fc gejd)winb tk SBcgc gewtefen baben, 2Jitfter, 
ba§ Sie ba$ äi>ieberfomrnen oergeffen hätten; üerlaffen Sie fid) 
barauf. Scb wollte Sbnen nur jagen, ba§ beute über bret 
SBocben ein bübfcbeS, liebeS Stäbchen, baß e3 wohl mit jeber 
Stnbern aufnehmen fann, mit bem Schiff öon hier nach ©bi» 
cago bu geben gebentt; fie will weiter in'e 8anb §u ihren 
33erwanbten. Unb wenn Sie nach bret Sßocben noch nichts 
Don Sbrer 5>erjprocbenen gebort haben, fc werben Sie \a wohl 
flug geworben fein, ohne ba§ Sfjnen erft Semanb grofe auö- 
einanbet gu fe^en braucht wie Sie am s Jiarrenfeil geführt 
werben. 2)ann paffen Sie bem SDRäbcben auf, &on bem icb 
Sl)nen gejagt, meUeicbt glücft eS 3&nen ^a beffer; 'S ift eine 



£er erftc 23afl in awiiiunufic. 



9 



130 

arme SBatfe, bie ein gutes Scbicffal toerbiente, unb nur weil idj 
ber aUcö ©ute gönne unb weiß, tüte bte ©acben mit ber 3lu- 
gufte fteben, babe icb gu Sbnen gefproiben. ©o! unb nun 
tbun Sie, m$ (Sie wollen," fdblo§ er fofcfnicfenb, unb bamit 
Battc er ftdj aueb feben weggebrebt unb ging mit ftarfen 
(Schritten über ben £üget btnweg. 

Äilian faft ibm na*, unb wußte nidjt, ob er tbn gurücf* 
rufen fottte, ober niefct. (S$ lag in ben SBorten be3 s JJcenfd)en 
etwas, rotö äße feine 33efür<btungen beftatigte, unb bod) batte 
er ftd) felbft gwingen mögen, niebt baran gu glauben. 3BaS 
Ijdtten aueb am (Snbe bte alten ?eute, ober fein $reunb, ber 
33ut<ber ba&on gebabt, ifm gum Starren ?u maefen? Snbeffen 
erreichte er, unrubiger noeb, als oorber, btö ©c&iff, unb als er 
am Slbenb beS natbfien SageS in ßbicago lanbete, wo fein 
„alter ©raffte" ibn mit beut SBittfornmen empfing: ba6 er beffer 
tbue, baS £au3 gang gu fcfeliefeen, wenn er meine, wocbenlang 
feinem Vergnügen nachgeben unb ibr SlßeS auf ben &aU lür* 
ben gu fönnen, erfc&ien ibm fein £auS unb ferne SSirtbfcbaft 
bo^ett fo obe unb fein „Sracbe" nod) gebnmal unerträglicher, 
als toorber. 

Snbeffen gab e8 ber ©efebafte genug, bie auf ibn gewartet 
Ratten unb bie erfte SBocbe verging in arbeiten unb Sorgen, 
um btö SSerfäumte wteber beigubrtngen, febnefter alö er eS felbft 
üermutbet. 

2113 bie gweite SBoc&e beranfam, gab eS feinen eifrigeren 
33eoba<bter aller anlommenben Stbiffe als Äilian, aber ob* 
ßletd) er iebeS gabrgeug befugte, baß oon OJUlwaufie anlangte, 
fo war boeb feines, baS ibm aueb nur ein 28ort ober 9ta<brid)t 
gebraebt batte, unb als aueb bte brüte S>ocbe in berfelben 
SBeife gu (Snbe ging, begann ftcb ibm mit iebem Sage bie 
ttebergeugung mebr aufgubraugen, baß er mit allen feinen 
Hoffnungen auf SJUlwaufie bo(b wobl betrogen unb gum Darren 
ßemaebt werben fei, wie eS ibm ber SHenfdj »orauSgefagt, ten 
er noeb gulefct &or feiner Slbreife üon bort getroffen. ($r batte 
einigemal baran gebaut , an ben 33ut<ber eine Sotfcbaft gu 
fenben unb anfragen gu laffen, xoxt bte @ad)en ftänben; aber 
wenn er einmal angefübrt war, fo bStfe er bamit ncd) ben 



131 

tfeonften Stoff $u £obn unb ©»ott binterbrein gegeben. £)ft 
toenn er 9?acbt6 ftcb wacbenb auf feinem Sager »algte, macbte 
er ftdj bte bitterften Vorwürfe, ba$ er fo tboricbt gewefen fei 
unb ftcb obne TOabcben üon 9JHIwaufte babe fortfd)i<fen laffen, 
wo tbm bocb fo ütel Sluewabl geboten war. Sr bacbte wobl 
jefet an bte SBaife, Don ber tbm ergabt korben, ba§ fie nacb 
Gbtcago !ommen werbe; aber wenn er ftcb ba$ ©eficbt be§ 
DERantteS vergegenwärtigte, welker tbm t^'ie SiKtttbeilung gemacht, 
fo traute er ber (Sr^äblung am atlerwenigften, wabrfdjetnlicb 
War e£ nur barauf abgefeiert, tbn von feuern in ben Slprtl 
gu fdncfen. 

©o fam ber Eienftag beran, an bem e§ gerabe brei 
SBodjert 6er waren, kab er SWtfoauKe »erlaffen. ©r featfe ftd) 
vorgenommen, mit feinem Stuge mebr auf ben (See bittaug gu 
feben; fcfeto§ aber bod) enbltdj eine Kapitulation mit ftd) felber, 
bab er nocft ein einziges 9JM bei bem näcbften Scbiffe fein 
£>eil fcrobirett wolle, xntö aber ftcber unb gewi§ ba$ lefcte 5JiaI 
fein foKe. 

(§3 war fcbon am barauf folgenben Sage, als ftcb ein 
Segel, non Sorben fommenb, zeigte. Ätlian wieberbolte ftcb 
Sebnmal, als er nacb bem 8anbung^(at}e ging, Mb er ber 
gro&te Stbor fei, ftcb au<b nur nocb einmal einen fcergeblicben 
3Be$ gu macben; bemobngeacbtet mu§te er erft einmal red)t 
tief 2ltbem bolen, als ka$ Sabrgeug angelegt batte, ebe er 
Ijmüberfcbrttt — er füblte, ba& er wabrfcbehtltcb bamit fei« 
neu liebften Hoffnungen ben 2tbf<bieb gab auf wer wei§ wie 
lauge 3eit. 

S$ war ein Scbooner mit 23aubolg belaben, unb Kilian 
betrachtete ftcb ba$ Stbiff erft gemad)Itcb unb genau, ebe er 
ftcb nacb bem Kafcitain umfab, um ftcb gum gebnten unb legten 
9Me fagen gu laffen, bafe Weber eine 9iacbricbt, nocb etwas 
StnbereS für ibn mitgefommen fei. 2ll§ er ftcb enblicb nad) ber 
Kajüte wanbte, fiel fein erfter 33 IM auf eine junge, weibltcbe 
©eftalt, toelcbe toobl eben erft beraufgeftiegen fein mufete, unb 
jefct balb abgewanbt ben ©lief über bte ©egenb fdjweifen liefe. 
2)em Sbicagoer war e$ im erften Stugenblicfe, ati muffe tbm 
fca$£erg ftill fteben; im gweitert batte er freilieb fcbon erfannt 

9* 



132 

ka% eö nicbt 2lugufte war, an bie er ^uerft geba&t; baö 9föab* 
eben fcor il)m war inofei eben fo fcblanf als feine 3Serfrrocbene; 
aber ibre £aare waren betler, unb ibrem Slnguge, fo fauber 
unb orbentlicb er aucb war, fab man e£ an, lab fie nid>t t>iel 
©elb barauf gu fcerwenben gebabt. (Sin beller Strabl ging über 
beö @bicagoer§ 3üge, als er biefe Secbacbtung gemacbt. @r 
wanbte fid) nacb ber anberen Seite be§ StbiffS, fcon wo au» 
er ber £>aftebenben gerabe inS ©eficbt feben fonnte, unb blieb 
bier fielen. ®irüa$ £übfcbereS, meinte er, unb gerabe wie für 
feinen ©efcbmacf gemacht, babe er bod) nod) faum gefeben. 
Sa war ntcbtö üon bem tfatngen SBefen ber „©ufte"; eö lag 
etwa$ tüte Sraurigfeit um ibren SWunb, aber 1a% Wien bem 
Äfliait gu geigen, lab fie ein recbt grunbguteS ©emütb baben 
muffe. 3£enn er fie nur aud) gleid) einmal bätte lacben feben 
Immen, ©r matbte enblid) ein ©eraufcb mit ben §u§en, HS 
fte auffab unb ging bann gerabewegS auf fie toS. 

„2)arf man wiffen, Sungfer, wo bie £ReiTe bingeben foll?" 
fragte er. 

Sie fab ibn an, unb ber traurige 3ug in ibrem ©eftcbte 
ging in einen freunbltdjen SluSbrucf über. „D, Sie forecben 
beutfcb, 5D(ifter, baS ift mir lieb," erwiberte fte, „tcb batte f(bcn 
Slngft, icb würbe mtcb gar nid)t guredtf fragen !6nnen. 3d) 
Witt fünf 5Jiei(en in'S Sanb gu 2$erwanbten." 

„Unb Siefommen t?on sjJHlwaufie?" fragte Mian gekannt. 

„Sin paar teilen ba&on!" 

„Sagen Sie bod)," fubr er gogernb fort unb fcbob feinen 
£>ut balb nad) bmten, balb nad) fcorn, „bat Sbnen nicbt mel* 
(eicbt Semanb etwas öon ^iltan 2)remmer gefagt?" 

3)em 9J?äbcben fcfoo§ baS S3Iut in bie Sacfen, aber fie fab 
ibn aufmerffam an. „SSer foU mir benn etwas gefagt baben?" 
fragte fie. 

Äilian fubr mit ber Jpanb binter baS Dbr. „Sa, wenn 
Sie eS nicbt wiffen — idj babe ben 5ftenfcben nicbt weiter ge* 
!annt, als ba§ id) wei§, er bat ein Singe auf bie Slugufte 
?0Rerliü, wenn Sie bie melleicbt fennen. Sinb Sie nicbt Diel* 
leidrt eine SSaife, Sungfer, ober bin id) an eine ?^alfcbe ge- 
ratben? @e wäre mir übrigens aucb fo gang recbt!" 



133 

£aö 9JJabcben fcblug bie klugen nteber. „3a, waö fcü 
mir benn gefagt Sorben fein?" 

Äilian Wien einen rafcben ßntftblufe gu faffen. „3d) ttiH 
Sbnen gefteben, Suttgfer, id) bin ber ÄHian Sremmer felber, 
bal?e ein £auS unb eine gute $ftabrung bier in Gbicago, unb 
nun fotlen Sie mir ebrlid) unb gerabe fagen, ob Sbnen nodj 
gar nicbtS Don mir ergablt worben ift." 

(Sie fcblug einen furzen SBltdC *u ibm auf. „3* glaube 
mein ©ruber bat einmal t»on Sbnen *u mir gefyrocben," 
tagte fte balblaut, rcäbrenb bie 9?6tbe nod) bunfler in ibr ©e» 
ficbt ftieg. 

„So, baö war alfo Sbr 23ruber," erwiberte Julian unb 
griff nacb be$ SJJabcbenS £anb; „ha mu§ id) Sbnen fagen, 
bab er aufricbtiger gegen mid) gewefen ift, als alle Ruberen in 
9Tu(waufie, trte idj fefet erft recbt etnfebe, unb nun feien Sie 
eben fo aufricbtig — id) fprecbe gerabe unb berb berauS — 
unb fagen Sie mir, ob Sie fcbon irgenbwo einen öiebften 
baben, ober ob Sie einen 5Jiann braueben fönnen, ber eS fo 
gut mit Sbnen meinen wirb, als eS nur ein Sföenfcb mit bem 
Slnbern fann." 

Sr bielt ibre £anb feft, bte fte ibm entheben trollte, 
unb in feinem ©eficbte brücfte ftcb eine folcbe Spannung auf 
ba& SBort, baS er jur Slntwort erbalten werbe, aus, ba$ 
ibr 2luge, baüon getroffen, unwiÜfürlicb in bem feinigen 
bangen blieb. 

„2lber um ©otteSwiüen," rief fte enb(id) lad)enb, „Sie 
fennen mid) bocb nod) eben fo wenig als id) Sie, OJlifter!" 

„2)aS feil fieb fcbon finben," erwiberte er mit auflebenbem 
©eftebt. „Sagen Sie nur, ob Sie in Sbicago bleiben wollen, 
unb id) bringe Sie gleicb bin, wo Sie Sbre £eimatb, Sbr 
eigenes £auS unb Sb re SSirtbfcbaft finben fotten." 

Sie fenfte ben Slicf unb höh tbn wieber. „Well, gjJr. 
Stemmer ," fagte fie enblicb langfam, „mein 23ruber bat mir 
wobl nur ©uteS Don Sbnen er^äblt — " 

„Unb er foll bei ©ott niebt gelogen baben!" unterbrach fte 
Äilian mit einem jauebgenben 2luSbrucf in ber Stimme, „kom- 
men Sie mit mir," fubr er fort, ftcb nacb bem flehten reinlicben 



134 

Sünbel bücfenb, xntö an iljrer Seite lag, „eine sute ©a$e tfi 
noeb nie $u früb fertig gebrad)t morgen. Sie werben fo ntebt 
gleicb wiffen, wobin in ©bicago." 

„Slber wobin wollen ©ie benn geben?" fragte fie in ftdjt* 
lidjer Sefangenbeit. 

„Sabin, wo ©te 3I)r 3*ecfet befommen follen," erwiberte 
er mit einem ©efiebte, in bem fid) eine gange SBelt t>on ©lücf 
malte, „baben ©ie frifd)eS Vertrauen p mir; bat 3a ober 
9tein bleibt Sbnen immer nod>!" 

(Sr l)atte ibre £anb gefaßt nnb fie folgte ibm jogernb unb 
mit verwirrtem ©efiebte. Site fie an ben 3ianb be3 ©cbiffeä 
famen, Jprang er auerft an'6 Ufer, gab ibr bann bie «öanb 
nnb fing fie in feinen Slrmen anf. ©ie wanb fid) leife beraub 
alö er fie barin feftbtelt, unb fdjweigenb gingen 33eibe ber 
©tabt in — fie btö Singe gnr ®rbe gefenft, er ben 33licf nid)t 
üon ibrer iugenbfräftigen ©eftalt laffenb. 

„£ier muffen wir guerft hinein!" fagte er enblicfe, an einem 
ber fleincn £oläJjäufer fteben bleibenb, an bem mit jebwarger 
garbe, grob an bie Sretter gefd)rieben „Justice of Peace" gu 
lefen war. (5r batte febon £en 2)rücfer an ber Sbür in bie 
£anb genommen, ate er plöfclid) inne l)ielt unb mit einem fo* 
miieben SluSbruefe öon 33erlegenbeit fagte: „©ie baben mir ia 
nod) gar nid)t 36ten tarnen gefagt!" 

„SKarie SBilfeelmine 3tembarb fyeifce icb," erwiberte fie 
lacbelnb. 

„2llfo balb: 9JJarie SBilbelmine -Dremmer, mit ©otte§ 
£ülfe!" fagte er unb brütfte bem 9Wäbd)en, bem plö^tid) mit* 
ber alleö 33lut üiS ©eftebt fd)o&, mit einem Stiele üotl lautet 
©lücffeligfeit bie £anb. Sann öffnete er bie 2bür, naljm ibren 
Slrm unb führte fie binein. — 

2luf ber garm be6 alten 9Jterlifc war febon feit bret 
SBocben an ber StuSfteuer für bie Socbtet genäbt worben, aber 
eS ging fo langfam bamit oorwcirtS, ate fei nirgenbö greube 
bei ber Slrbeit — noeb lag me&r ate bie £atfte bafcon unfer» 
tig ba. 

„3d) motzte wobl wiffen, xoa% ber SUienfdj in Sbicag 
Don uns benfen muß/ fagte bie Sllte am werten Sonntag* 



135 

als fie He genabten ©tücfe burd)fab; *td) mu§ gufet)en, baß id> 
ttnc 9?abiungfer aus ber ©tabt befomme, fonft toirb bic Arbeit 
in einem SSierteljabre nod) niefct fertig." 

Sin bemfelben Sonntage aber war bic Slugufte mit einer 
greunbin au$ ber 9iacfcbarfcbaft in ber Stabt gewefen, unb fam 
mit einem fo fröblid)en ©efiebte nad) £aufe, wie eS tt>rc ©Item 
niebt gefeben Ijatten, fo lange fte auf ber garm war. Sie liefe 
aud) ibre SJJutter gar nid)t gu 2Borte fommen, als biefe an- 
fangen wollte wegen iferer langsamen Sirbett gu frreeben. „3n 
aüt Sagen fotl SltleS fertig fein, 9Jiutter, unb bann mag'S in 
©otteSnamen nad) ßbicago geben!" Jagte fte, ,,id) benle, icb 
Werbe üon beute an mebr greube an ber Arbeit baben; alfo 
lafe jetjt baS 23rummen!" 

Unb eS war aud) wunberbar, tnie bem 5Räbd)en mit einem 
Sfftale bie Slrbeit Don ber £anb ging; nad) einer Sßocbe, tute 
fie eS öorauSgefagt, lag it)re 2eibwäfd)e, bie Sifcb* unt> 33ett- 
wäfebe für bie ©irtbfcbaft fd)ßn gefaltet unb gujammengebunbert 
ta; utib als gwei Sage f^äter ber 33utd)er bie 9?acbrtd)t fd)icfte, 
baB am nad)ften borgen ein @d)iff nad) Sbtcago gebe, würbe 
MeS, was ber Softer geborte, fauber eingepackt, bie SUten 
fuebten ibren betten Staat gured)t, unb mit bem Morgengrauen 
»erliefe bie gamilie t)te garm, fie für ein paar Sage ber Dbbut 
beS Ä'necbteS unt> ber TOagb überlafienb. 

Sag äßetter war jo jcbön, als man eS fid) nur bätte wün» 
feben tonnen, unb am näcbften Sage bei guter Seit mar bereits 
(ibteago erretebt. 3)ie Giften ber Socbter würben ooriäuftg 
am 33orfc> beS ©dnffeS gelaffen unb Me Sret maebten fieb auf 
i:en SBeg gu ^ilian ©remmer, beffen £auS ibnen febon ber 
cvfte SUJann geigen fonnte, bem fie begegneten. 

3n ber Srinfftube war eS »oller ($äfte, an ben Daumen 
umber ftanben überall sterbe angebunben — unb bie SJiutter 
tiicfte; man fab eS aller Drten, bab bie SBirtbfcbaft gute 9tab» 
lunfl batte. 

,,3d) benfe, wir geben in bie anbere Stube unb laffen 
uns ben ©djwiegerfobn rufen!" fagte fie, auf eine aweite Sbür 
reutenb, unb ber Sllte, an ©eborfam gewöhnt, öffnete biefe 
uu& febritt, oon ben grauen gefolgt, binein. (SS war ein 2reife* 



136 

gimmer, £a§ fie betraten, unb eine junge grauengeftalt war 
bort eben befcbaftigt, bte gwet (§§tifcbe gu betfen, welche bie sänge 
^anße beö ^Raumes einnahmen. 

„5öir möcbten gern ben Alfter ©remmer fpretjjcn/' Tagte 
ber Sttte, „unb e$ wäre unö lieb, wenn Sie ibn rufen fönnten, 
Sungfer." 

©ie „Sungfer" fat) auf unb warf einen 23ltcf über bie @e« 
jettjcbaft. „9Jiein SRann ift beute borgen nicbt gu £auS," 
fagte fie, „wenn Sie aber nicbt bis Dtacbnüttag warten mögen, 
fo fönnen Sie mir nur fagen, wa§ Sie wollen!" 

„Sie baben wobl nicbt redjt »crjtanben — wir wollen ben 
SJafter $ilian Sremmer farecben!" oerfefcte ber Sllte, etwa§ 
fcerbufct. 

„9hm, was benn weiter? ba$ ift ja bocb mein $0iann!" 
erwiberte fie lacbenb. 

„So, ba$ ift 3br ÜJtann? feit wann ift er benn öerbeiratbet? 
ba§ baben wir ia nod) gar nicbt gewufet!" begann bie 9Jtutter, 
einen Schritt uortretenb, wäbrenb bie Socbter ibre 23lide balb 
auf ber abretten jungen grau baften, balb bureb bog geräumige 
3immer febweifen liefe. 

„£), e£ ftnb jeöt gerabe mergebn Sage!" 

„So, fo, erft mergebn Sage! nun ba wetten wir un3 au* 
iefct nicbt langer aufhalten, wenn ber ÜRifter Sremmer nicbt 
fetter ba ift — feben ibn melleicbt ein anber 9Qlal!" Unb ba» 
mit brebte fieb bie SERutter weg, öffnete bie Sbür unb trat als 
bie (Srfte auß bem Jpaufe, mit langen Scbritten t>or ben 3ln* 
bern bergebenb, als ftrebe fie banad), fo febnett aU möglieb weit 
weg gu fommen. ^lugufte aber warf nod) einen 53licf auf ba% 
£au$ unb bie Umgebung gurücf, unb ein 3ug, wie balbeS 33e* 
bauern, glitt über ibr ©efiefet. 

„Saß ift boeb aber eine gang fonberbare Sacbe!" begann 
enblicb bei Stlte, als feine grau ibren Scbritt fo mäßigte, ba& 
er an ibre Seite fommen fonnte. 

/e tft ba gar utebts SonberbareS bran," bracb bie 2llte ber- 
aue, „ba§ ein SJienfcb, wenn er fünf 3Bod?en vergebene wartet, 
am Snbe benft, eß ift nur ein 9tarrenftnel mit ibm getrieben 
Werben unb fieb nacb einer 3lnbern umfiebt. $ier, bk binter 



137 

tm$, Me ©ufte TeTber bat bie gan$e Sacbe auf bem ©erütffetu 
Hin antereö STiäbel Wirft bocb ibrem Scbafc einmal 33otfd)aft, 
aber bte fonnte ja nocb nid)t einmal feinen tarnen üon ber 
3unge bringen/' 

„So, iefet babe id) bte ©cbanbe allein, barf mtdj gar nid)t 
webr in SDRilrcaufie geigen, obne bab bie anbern SERäbtten mit 
Singern auf mid) weifen, unb nun fott i&) aud) nod) bie Scbulb 
allein tragen!" enoiberte bie Siebter febarf. „2öet bat benn 
He gange Sacbe gefixt — id) bed) nid)t etroa? 3d) glaube, id) 
babe mid) genug bagegen gercebrt. Sefct babt Sbr ©uern 
Eitlen gebabt unb W folgen babt Str gefeben; nun (a&t mir 
aber aud) einmal meinen SBiÜen, benn wenn id) mid) in 9M* 
trxmfie überaß auSfvotten laffen fotl, fefcte idj feineu 8u§ bort 
lieber binein." 

„'S ift eine fcbltmme ©eJd)id)te für ba§ Sftabcben, ba§ ifl 
tüabr!" brummte ber 2üte; bie Butter aber fagte fein SBort 
unb befcbleunigte nur ibren Stritt, um btö Scbiff balb lieber 
gu erreichen. 

So war ein ©lütf Tür fcte SKetlenben, lab ber ©d)ooner 
wenig Labung in Chicago befam unb febon am naebften Sage 
lieber nad) bem Sorben gurücfüebrte. 2luf bei gan.en SRetfe 
fiel gwifeben ber Familie faft fein SBort: als fie aber lieber 
in SJfilwaufie angelangt unb in bie „Mittle dauern" eingefebrt 
war, tüurbe nad) bem Sutcber gefd)icft. föö gab lange SSer- 
banblungen, als biefer fid) eingefteHt batte — bis enblid) ber 
junge 9Jierlit? ben £ut refolut auf ben Äotff fefcte unb fagte: 
„Sie 2tugufte bat 3ied)t, fie mufe einen 5Rann baben, wenn 
totr niebt Sltle bie (Scbanbe auf unS bebalten wollen; bie gange 
©tabt wei§ um bie ©efd)id)te, unb wäre id) ntebt ibr 33ruber, 
1o beiratbete id) fie, blofj um tie Unehre Don ber Samilie gu 
nebmen. 3d) bole freu SReinbarb, weil fie ben einmal will, fo 
jebwer mir'S aud) anfemmt, unb bamit ift eS abgemalt! 2BoHt 
Sbr nad)ber etwas tbun, fo nebmt ibn bütauS auf tie garm, 
l>ater wirb fo alt unb brauebt -g>ülfe; unb ein ©uteS bat ber 
9J(enfcb immer, lab er ein tücbtiger Slrteiter ift unb etwas 
SiecbteS auS (Suerm Sigentbume matten wirb!" 

2lm anbern Sage fubr ein Dotlbefefcter Sagen nad) ber 



138 

garm binauS. SSorn fa& bet Sutcber als gubrmann; in ber 
SSJUtte bie Sllten unb hinten, auf ben Giften mit ber 2Iu§fteuer, 
JReinbarb mit jetner eben angetrauten jungen grau. 2)ie 3llte 
in ber SCRttte brummte einmal über ba£ anbere, fo toa§ mm 
einer »öocfegeit fei ibr felber in 2lmerifa nocb nid)t öorgefommen, 
fie wollte gtoar ntd)tö mebr gegen bte £eiratb jagen, aber fo 
eine fur*e 9Jlanter, in ben (Sbeftanb §u geben, fonne bod) gar 
feinen Segen bringen. 

55a$ junge s J)aar im £intergrunbe aber borte »or eigenen 
®efprad)en fein 2Bort banon; 3ieinbarb batte ben 5lrm um 
feine junge grau gejcblungen unb biefe faßte: *'§ ift SltteS 
fo mit recbt gegangen unb ©eine ©cbmefter ift eine glücflicfce 
grau geworben; jefct aber, Oieinbarb, laffe S)u es mid) mdjt 
bereuen, hab icb 2)td) lieber gebabt, als 9lfleS roaS ber Sbica- 
floer bat, unb bab icb gu Sir geftanben babe trofc allen 33er- 
locfungen." @r umfd)lang fie biebter. „2)u fotlft niemals fagen, 
©ufte, l>ab ber 3Reinbarb ein einiges 9Kal üergifet, was er 
2)ir fcbulbig ift; benfft 2)u aber bod) einmal, bau es gegeben 
fei, fo erinnere mieb nur an ben Sag, an ttetdjem icb bie grßfftt 
£>ual in meinem gangen geben auSgebalten — erinnere mieb 
an ben erften Sali in SJUlwaufie'" 



»»mJ fr w " 



Mflie icft im Wfleften fangen blieb. 



(5$ war im Sunt 1860, al§ td), ein iunger 9ftenf(fe ihm» 
fünfunbgwangig Saferen, in Slmerifa cmfam. 2Baö iefe aber 
fammt ben gwolffeunbert ^reugtTcfeen Sfealern, meinem gangen 
£ab nnb ®ut, feier beginnen foHte, wu§te iefe etgentltcfc felbfi 
notö nid)t. 9Kein SRatfegefeer barin foflte ein SSetter, ein frü- 
herer (Scfeulmann, werben, ber febon oor brei Saferen ftdj mit 
einer fealberwatfefenen Softer unb einem ©ofene in meinen 
Sabren feinten im Sßeften, in 2BiSconftn, angeftebelt featte. — 
S$ war ein nieblicber, sierltdber Sacffiid) gewefen, bte flehte 
5ftarie, mit ber iefe immer auf bem oertrauteften gu&e ge- 
ftanben featte, aber toll unb auögelaffen, wie ein iungeS Süden, 
unb auf meiner gafert über ben Dgean mufete icb oft baran 
benfen, xvtö wobl au§ bem SQßabcfeen im £interwalbe geworben 
fei. 3d) fattz meinen SSetter fcfeon üon Sremen au$ öon 
meinem ©ntfcfeluffe feenaeferiefetigt unb tfen gebeten, mir naefe 
5ftew*$orf p fd)reiben — inbeffen war id) ntd&t gang ofene 
(Sorge über bie Slufnafeme, bie iefe bei ifem finben würbe. (§r 
featte im erften Safere feines 2tufentfealte3 in Slmerifa gweimal 
an mid) gefeferteben — im erften featte fogar ein Settel non 
9Jiarie'S 4>anb beigelegen — unb miefe um fcerfefeiebene 35e s 
f orgungen gebeten; weife aber ber liebe ©ott wie e$ guging, iefe 
War nie gum antworten gefommen, fo oft iefe nur t>a$ auefe 
vorgenommen featte. Sefet iiaüe td) mid> nun freiliefe mit aller» 
feanb ©ämereien, bie er bamalä »erlangte, uerfefeen, aber mein 
grcfeeS Sebenfen war, ob fie iefct nidjt brei Safere gu fpät 
fämen unb icb ni(fet mit ©pott abgewiefen Werben würbe, toa$ 
td), im ©runbe genommen, gang »erbient featte. Snbeffen 
fanb icb in 9tfew.$orf einen freunbltdjen 33rief be$ 93etter$ f 



142 

ber tntd) antmeö, irgenb einen 9Kittoodj ober (Samfiag im 
„Suropatfdjen £ofe" in ÜKitoaufie nad) ibm gu fragen; fo traf 
idj benn an einem Freitag Slbenb in SMitoaufie ein unb fa& 
am naebften SKorgen t>or ber Sbüre be$ „®urotfaifd)en #ofe$", 
fcer inbeffen, trofc feines großartigen 9iamen8, eben ntc&t öiel 
©urofcatfcbeö an ftd) batte. 3d) beobaebtete bie Sanneroagen, 
mit ben berben tneretfigen ©eftalten barauf, toie fte nad) unb 
ttad) anfamen, unb üerglid) fte mit mir unb meinem mobtfeben 
Slnjuge, ber idj aud) ein gurmer toerben wollte. 3um erften 
SDlale ftieg ber ©ebanfe in mir auf, ob id) mid) benn aud) sunt 
Sarmerleben eignen unb midj barin aud) glücfltd) füblen toerbe? 
3<b futbte in meinem ©eifte alle bie bübfeben Silber, toelcbe 
i(b nad) bem ©elefenen mir fdjon bat»on gematbt, berüor unb 
ftrebte, midj über bie fclumfcen (Stiefel unb grobgearbeiteten 
£anbe ber mi(b umgebenben 8eute btnroegaufefeen; lange erbielt 
idj aber niebt 3eit meine (Selbftprüfung fort^ufefcen, ein neuer 
SBagen, ein etnfad) mereeftger Sretterfaften mit einem ©ifce 
bartn, roßte beran, unb barin faß ber alte Sietter £aubolb, 
ber frübere Dberlebrer, ben idj trofc feineö öeranberten 9tu3* 
febenö fogletd) erfannte. SBlteö er bodj gerabe fo bief tme 
früber bie SabacfStnolfen auö bem braungerauebten 5JJeerfd)aum* 
fofcfe, ben icb fo gut gefannt, faß ibm boeb bie ftlberne SrtUe 
noeb immer fo fcfcief al$ m ber Seit, too icb meine ©(offen 
barüber gemad)t batte — aber SReerfcbaumfopf unb SSriüc 
nabmen ftd) gan$ nmnberbar in Serbtnbung mit bem fonnen- 
fjebrctunten, unraftrten ©efidjte, mit fetner $intertt)alb$tracbt 
unb bem ©efabrte, ba$ er futfebtrte, au& 

So toar ein 6ergli(ber SBittfommen, ben idj t>on feinet 
©eite fanb, unb ate icb ibnt Don ber 9?eue über meine 5fta<b* 
föfftgfeit gegen ibn unb üon ben (Sämereien foradj, bie tdj 
tnitgebrad)t, fd&lug er ein beHeS Sadjen auf. „£)ie Sßuftonen 
fammt ben anbern SBunberbingen, bie tdj ate Sarmer auögu- 
fübrett gebaebte, ftnb oorüber, Srang," fagte et, #e$ roirb immer 
nodb ein paar Sabre bauent, ebe wir bier nur auö bem ©rob» 
ften lommen. 3* babe febon langft 2>etne SRacblaffigleit, Me 
mir nur ehtgelne SlHotria erfoart %at, »ergieben, unb »enn Du 
S*manb gu üerfobnen baft, fo ift ba8 meine Sparte, bie 2)hc 



143 

IDetne 3Jücfftcbtglofigfeit, wie fte c5 nennt, niemals bat ber- 
fleffen fonnen. Sie freut ftcb Won auf bie gigur, bie S)u 
gtüifcbcu biefem Sßalbe, febmufcigen (Strafen unb unferm £om- 
Dieb Thielen wirft. Sbrlicb geftanben," fubr er fort, mieb üotr 
ßoufe bi$ gu ben gü&en mufternb, *wet§ i(b faum, ob £)u biet 
auöbauern wirft. 9Ku§ tft eine barte 9Rufj! bat' 3 bei mir ge- 
bet&en, als icb einmal mein 5?anb gefauft batte; e8 ift mit ein 
©ran öon ber Stomantif im garmerleben , bie wtr un§ in 
JDeutfcblanb »orfoiegeln, aber Sorge, Unbequemltcbfeit unb barte 
Arbeit befto mebr!" 

SSenn icb bie garmergeftalten um mid) ber fammt meinem 
SSetter, ber trofc feines SüterS fo »iel auf fein 2leu&ereS ge- 
geben, anfab» wollte mir eS wirflieb febeinen, als babe er 3tecbt: 
tnbeffen war id) einmal feter, unb Die -2lrt, in welcber er meine 
Safe yjlaxie erwabnt batte, übte einen 9tetg auf mieb, Don 
bem icb mir im Slugenbltcfe felbft ferne 3iecbenfcbaft ^\ab. 
SebenfaHö wollte icb einmal mit meinen eigenen 3lugen 
feben. Scb fragte nacb metnem 3Setter grifc, feinem Sobne; 
ber batte fi(b febneli btneingefunben, binter ben Dcbfen unb 
bem Pfluge bergugeben, unb war bie «pauptftüfce be8 Sllten, 
batte neb febon mit einer benaebbarten garmerStocfcter »erlobt 
unb febien gang glücflicb; gut, warum follte icb e$ am @nbe 
nidjt aueb werben fonnen? 

So war 9}acbmittag$, ate wir ben äBeg na(b SSetter fyau* 
bolb'S garm antraten. Daö Setter war untnberfebon, bie 
Saubfcbaft, welcbe wir burebfubren, wabrbaft malerifd), aber bie 
Stra&e miferabel, unb mir war eö, alö mü&te icb auf bem 
feberlofen gubrwerf alle Änocben gerbreeben, ebe wir bie garm 
erreiebten. ®egen Slbenb enblicb bogen wir in einen wenig 
befabrenen Seitenweg ein, eine „gerne" geigte ftcb unb meine 
2lugen würben magnetijcb Don einer ©nippe am ©tngangS* 
tbore berfelben gefeffelt. ©ne fcblanfe weibltcbe ©eftalt mit 
aufgefebürgtem SRocfe, ben Äopf mit einem fladjen, breiten 
©trobbute bebeeft, ftanb &or gwei Äüben, fraute balb ber einen 
binter ben Dbren, balb flopfte fte ben £al$ ber anbern unb 
lebten nacb bem gaute ibrer Stimme., bie balb Don ber einen, 
balb üon ber anbern mit einem flaglkben Slöfen beantwortet 



144 

würbe, 3wiefpra<be mit beiben gu balten. 911$ ftc ba§ 3RoHett 
beg Sßagenö gu bßren fcbien, wanbte fte ftcb um unb trieb mit 
einem (Scblage tbrer Keinen £anb beibe Sbiere in bie lim* 
gäunung. „Sie f önnen ibre halber nod) nicbt üergeffen, SSater," 
fagte fie, alö baS gnbrwerf beran war, „e$ tft ein Santmer, 
trte fie Haften l* 

„(SagftSu benn nicbt: SBitüommen! gum Setter $rang V 
rief öaubolb, lacbenb &om SBagen fpringenb, „ta tft er ia 
enb(id)!" 

Sie erwiberte ntcbtö unb btelt nur einen balbfaotttfcben 
xBltdf auf mid) gebeftet, als irb &on bem unbequemen gubr* 
werfe berunterfletterte. (53 war eben feine gewobnte Strbeit 
für micb, i(b bracbte fie aber tocb mit einigem 3tnftanbe fertig 
unb befanb mid) ibr enblid) gegenüber. 2Bie fte baftanb, batte 
fie baS befte Sftobetl für einen ©enre*9Jialer abgegeben. 2Iu$ 
bem wilben 33acfnid> war eine Sungfrau, ftblanf wie eine 
Saune, geworben; eine fnawe S^cEe, weldje .t)ie »olle 33ruft 
umfcbloß, geicbnete eine Saitte ab, welcber fid) feine (Salonbame 
batte gu fcbämen braueben, wäbrenb ber ftolge #alö unb bie 
fcotlen gur £alfte freien Slrme bocb t>on einer ecbten 9taturfraft 
frracben. Sin leifeö 23raun batte ibren frifcben Setnt über» 
baucbt, baö aber gu ibren blifcenben fcbwargen Slugen unb ben 
t^unflen paaren, welche unter tbrem (Strobbute bertiorquollen, 
rounberfcbon ftanb. 

„Scb mocbte Sbnen gern ben SBiHfornmen bieten, SSetter, 
aber mir wirb'S wirflieb um ben feinen £errn in unferm Sufcbe 
bange!" fagte fie unb ließ ibren 33licf über meine ^leibung 
unb meine (Stiefeln laufen. 

„9cid)t fo tfafcig gleicb gum 3lnfange, SaScben," erwiberte 
tcb, ibr bie £anb retebenb, „aus bem feinen Jperrn fann aud) 
noeb ein tü(btiger garmer werben, unb wenn icb aueb weiß, 
baß tcb ein großer (Sünber gegen (Sie gewefen bin, fo benfe id> 
bocb e$ jefct wteber auSgugleicben." 

„3cb wollte lieber, (Sie batten ftd) irgenb eine Stecbt* 
fertigung erbaebt, als fo obne SBeitereö ibre SRücfficbtä- 
lofigfett eingugefteben," fagte fte unb feblug leiebt meine £anb 
weg. m $o, SBleffte!" rief fte bann unb fprang einer ibrer 



145 

Äübe ttctdj, bie auf einen ?)lat? geratben Wien, wo fie titdbt 
bingebtfrte. 

3<b wu&te wtrf(td) nicfet, Tollte icb metner Safe Setragen 
alö 97ecferet ober (Srnft nebmen; icb wu&te aber, ta§ ade meine 
(Smtjftnbungen für ben früheren Sacffifcb in einer gang anberen 
©eftalt in nur auftauchten unb bau id) ber grö&te (Sfel gewefen 
war, meine Serwanbten fo gu fcernacb (äffigen, wie id) eö getban. 

„SStrft mit beut 9JJäbd)en nocb einen barten Stanb baben, 
grang," fagte ber Sllte, welcher eben *>a% Sluöfcbirren ber $ferbe 
beenbigt batte, (acbenb. „<Sie allein bat wäbrenb ber legten 
gwei Sabre ©einen tarnen bann unb wann gum Sorfcbein ge» 
bracht unb ficb ni(bt gufrteben geben fönnen, fo gang »ergeffen 
gu fein. Slber forum* berein unb mad)' ©ir'S bequem. S)aö 
©epäcf foü einer oon ben &ned)ten nach ©einer Sammer bringen." 

3d) fragte micb binter ben Cbren unb folgte bem Sllten. 

£)a§ £au$ war, tüenn aud) äufeerlid) rob, bocb innerlich 
mit ©efcbmatf eingerichtet. SRebrere Simmet waren tave» 
girt unb mit guten SDRöbeln fcerfeben; im aSobnjimmer war 
ein ?)iano unb bee Setters Sibliotbef aufgeftetlt; überall 
bemerfte man ben gebilbeten Sftann, ber ficb eine £>eimatb in 
ber 2Bilbni§ gefcbaffen. Scb fefcte micb becruem nieber unb 
nabm ein Such gur £anb. 25er 2llte batte ficb entfcbufbnit, 
um nach feinen beuten gu feben; grifc, mein junger Setter, 
war auf einem entfernten (Binde l'anb befcbciftigt unb Safe 
SJiarie war fcerfcbwunben. 

SS war fcbon Dämmerung, alö enblidj Srife anlangte, ©r 
fcblug ein lautet £atlcb auf, ale er micb ftfcen fab, unb brücfte 
mir fo fräftig bie Jpanb, bafj ich beinabe aufgefdjrieen batte. 
(§r war gwar etwag braun unb oerwettert, ftetlte aber einen 
jungen garmer fo !ernig unb lebenbig t>or, als man e$ nur 
wünfcben tonnte, unb balb waren wir im »ollen ©efpräcbe 
über bie üerlaffene £eimatb. ®rft alö eine 9Jiagb ben 2ifd) 
für bie Slbenbmablgeit becfte, fanb ficb ber Sllte wieber ein 
unb liefe ficb bebaglicb bei unö nieber. grife wollte iefet bat 
©eforäcb auf micb unb meine ?)Iane für bie Sufunft lenfen, 
aber ber 3llte unterbrach ihn. „8a§ ibn erft felber feben unb 
tneüeicbt aud) fdjmecfen/ fagte er, „iib mo<hte eö nicbt auf 

&>ie id) int heften foiirnien blieb. 10 



146 

meine ©cbultern laben, ibn in bie Ädtnfcfe gu ftür jen, bie Seber, 
ber niebt brüben Sauer getreten ift, feter alö garmer burebau« 
macben bat, trenn id) ntdjt toorfeer wet§, ba§ er aueb bte Äraft 
bat, fte burcbjufecbten. @r fann rubig einen SCftonat hex un$ 
bleiben, unb ftcb nebenbei aud) ba$ (Stabtleben anheben, n?enn 
tt bort ötelleicbt etwas anfangen möcbte." 

ttnfere Unterbaltung würbe bureb s 3Jiarte unterbroeben, 
»elcbe eine ©cbüffel bamfcfenber Kartoffeln, (Sier unb gebratene« 
gleifcb auftrug unb mit ben btebten glecbten, welcbe ibren Äofcf 
nmtoanben, unb ber fttappen £auStracbt faft noeb bübfeber auö- 
fab als oorber. 3Bir nabmen ?)lafc unb balb war. tro$ un)ere$ 
tücbttgen Kauene, ba$ ©efpracb über alles 5fteue, toae tcb auö 
ber alten £eimatb su berieten batte, wieber in ooüem ©ange. 
9tur meine fd) laufe Safe war fttß unb febien ftcb mit bem auf- 
tnerlfamen Suboren $u begnügen. 

811$ ber Sifd) wieber abgeräumt würbe, bolte ber 2tlte feine 
pfeife beroor. Sind) grifc folgte feinem Seifpiele unb fragte, 
ob er für midj ebenfalls ftopfen foHe. „Um ©otteSwitten für 
einen ©ro&ftabter eine garmerö- pfeife !'' rief SKarie, bie So- 
eben bie gufammengefe^ten Seiler wegtragen wollte, „t<b möcbte 
eine grofje 3Bette eingeben,. ba§ ber £err einen großen Kaften 
»ott feiner ©garren mit ftcb fübrt" (Sie fcerfd)tt>anb btnter 
ber 2bür; mir aber tbat ber Stieb fo toeb, ba§ mir bat Slut 
in'* ©eftebt trat. 35te beiben 3lnbern lacbten barmloS. „Sa& 
2Dtd> ba$ tolle ÜÖiabcben niebt fümmern.- granä,* faßte ber Sllte, 
„fte wirb febon tbren ©roll oergeffen!" 3cb aber griff mit 
einer toabren 2obe$üerad)tung nad> ber gureebt gemachten pfeife 
wenn icb fonft totrflid? aueb noeb nidrts als ©igarren geraupt 
batte r unb begann fo gemütbltcb als möglich Reine Sßollen üon 
mir gublafen. „Very well, Miss, nod? etwas*?" fragte tcb, als 
JRarte bei ibrem (Eintritt einen frottifeben Slicf nacb mir toarf. 

„3* badjte nur, roa& bie feinen Samen in 2)euifd)tanb 
»on tbrem trüberen SSerebrer fagen würben, wenn fte ibn iefct 
fo faben !" ertoiberte fte, waftrenb fte benSifd) beiseite febob. 

■Sefct boren aber bie (Sticheleien auf, SWamfeU!" rief 
$aubolb in einem vergebenen SBerfucbe, emft $u werben, ,iefct 
Seteeft S>u Di* bin unb fotelft mir mein gieblingSftütf." 



147 

„Sdj bin wirf lieb beute nicbt bagu aufgelegt, SSater!" 

„3<b boffe bodb, S5u wirft mir, Seiner Öaune wegen, nidjt 
bcn Slbenb »erberben wollen?" war bie ernfte Slntwort. 

Sie warf ibm einen lätbelnben 23lief gu, ber wie (Sonnen» 
fcbetn ibr gangeS ©eftAt oerflarte, öffnete baS ?)ianc unb be- 
gann gu fielen. @ö war bie Duoertüre gu ben Hugenotten 
in einem giemlicb fcbwierigen Slrrangement unb wenn icb aud) 
mebr ein 9Tcuffffreunb al§ großer Kenner bin, fo fonnte id) 
bocb bie Äorreftbeit unb fiebere Äraft in tbrem Spiele bewun* 
bern; fte batte freilid) febon in ©eutfcblanb einen tücbtigen 
Slnfang barin gemad)t. — ©ne folebe HäuSlicbfeit im Hinter» 
walbe lte§ ftcb wabrbafttg ertragen! 2113 fte baß brillante f 
ginale geenbet batte, fd)lo§ fte ka$ ?)iano unb gab ibrem 
33ater einen Äu§. „23erfübren Sie unfere Seute nid)t, Herr 
fetter, * wanbte fte ftcb bann gu mir, „auf bem 8anbe, wo 
bart gearbeitet wirb, geben wir gettig in'ö 33ett. ©ute sftaebt!" 
unb baniit febritt fte aus bem Simmer. 

„SDer Äobolb ift beute gang aus bem ÄauSeben!" lacfcte- 
Haubolo, „aber id) glaube fte bat 3iecbt; icb wenigftenS bin 
reebt grünblid) mübe unb ba£ 33efte wirb fein, wir fueben bie 
23etten. £)ort fonnt 3br noeb fo »iel febwatjen, als 3br 8uft 
babt." - 

SJiein Sager war in beS jungen SSetterS Stube aufge- 
tragen unb balb lagen wir unter unfern leisten ©eefen. 2)a$ 
©efpröcb blieb gwar noeb eine 2ßet(e im ©ange, eS würbe 
oerabrebet, morgen, am Sonntag, bte garm gu befeben unb 
einen SagbauSflug gu macben, grife fcevfpracb mir gugleid), mir 
ootlaufig ein ?)aar ftarfe Stiefel gu leiben, biö i<b mir felbft 
einen berben garnier *2lngug gulegen fonnte; nacb furger Seit 
aber erbielt icb auf eine grage nur ein fräftigeö Scbnarcben 
gur Stntwort unb ergab mieb carein, febon gegen neun Ubr bie 
Singen gu feblie§en, wenn id) aueb lange noeb mit wa eben 
Sinnen lag unb meine pifante 35a)e niebt au3 ben ©ebanfen 
bringen fonnte. 

Sin wunberfeboner SJiorgen weefte un8 am naebften 2age. 
SSßir waren balb in ben Kleibern, ein »aar gute ^Doppelflinten 
erftbienen in grt&e'S Hanb unb fo ging eö binab gum grub» 

10* 



143 

ftücf. Sine ütnge 9Fiagfc Morste ben %\)ü - ^arte toctr 
febon oor einer balben Stunbe nad) einer benachbarten garm 
gegangen, üjd fte für beute einen 23efu* öerfprocben batte, 
unb icb geftefte ebrttd), fcafe fid) auf meine muntere Saune ein 
ftarfer Kämpfer legte. — Sieö SSerfabren tiefe ibre Abneigung 
gegen micb bocb gar $u unverblümt an ben Sag legen. SDad 
grübftücf würbe furg abgemalt unb id) folgte meinem ßarne- 
raben grifc burcb Stau unb Scfceune, über Slecfer, liefen unb 
neue «uerobwtßen. Sin Sitte* fnüpfte ficb ein Stücf ibrer 8ln- 
ficbler.©efd)i(6te; id) bewunderte, waö id) fab, um meinen Be- 
gleiter jufrteben *u [teilen, aber füblte, bafe mir für btö SKciftc 
nocb gans Der Sinn unb baö Sntereffe abging — ein Stücf 
@rbe erlebten mir gerabe fo gut wie baä anbere. gnblicb erreid)* 
ten wir ein Stücf Salb unb icb liefe mid) etwas erfefctopft auf 
einen ©aumftumtf nieber. w 8U|o Sbr füblt ©ueb gan$ fllüd- 
lieb föer?" begann icb nad) einer SBeüe, wabrenb fid) grtfc in 
baß troefene ©ras warf. 

„Sßarum niebtr fragte er, „mir macben febon etwa« mebr, 
alö wir üerbraueben; in bei • Sftadjbarfdjaft giebt e3 baju man*« 
gebilbete gamilie, bie gerabe fo angefangen bat wie wir, unb 
feblt aueb unö Slüen nocb etwas Kapital, um rafeber üorwartS in 
fommeri, fo benfen wir: wer langjam fäbrt, fommt aueb an'8 

Siel/ 

„Itnb Seiner Scbwefter fagt aueb bie Sanbbefcbafttgung p? 
jpat fte noeb feine 4>eiratböanträge gebabt?" 

„Sebon Drei, unb reebt »ortbeilbafte!" war bie Antwort, 
„fte bat aber Stüeß auögejcblagen unb ben Sätet, ber ibr gu- 
reben wollte, um ©otteS Sßiüen gebeten, fie in Seftimmung 
ibrer 3u!unft iferen eigenen 2Beg geben m laflen. So bat er 
ibr nicbtS mebr gejagt, benn fie bat felbft flaren Serftanb ge- 
nug* um su wiffen, wae fie will!" - SBit fefeteu langfam 
unfere Söanberung fort, feboffen ein paar Sicbfatjcben unb einen 
£afen, unb giemlid) ermübet fam icb SMittactf wteber nacb bem 
6aufe. — Sparte aber blieb ben ganzen Sag aus unb erlt 
StbenbS, als icb febon unter meiner 2)ecfe lag, borte icb ibre 
Stimme nacb einer 5Jcagb rufen. — 

SSier SBBo&en waren oerfioffen, bie icb auf ber garm iu- 



149 

gebradbt. 3dj hatte (Stnftcfet in baS gan$e 'Slcferbauwefen er« 
teilten imb Sntereffe baran gewonnen, war in ber 9iad)barfcbaft, 
wo td) anbete garmen befeben batte, befannt geworben unfc> 
füblte mieb Won balb tüte gu #aufe. <Sdjon bilbeten ftd) bei 
Äalfulattonen, bie tcb nad) faufmanniftber SBetfe angefteüt batte 
unb bte bem Sllten ttoüfornmen einleutbteten, felbftänbige ?)fane 
gut großem 9?erwertbunq beS SigentbumS in meinem Sovfe 
— bie £auptfacbe war freilieb ein baareS ^afcital öon fünf- 
bis fecbSbunbert 2)oflarS, was gu SSerbefferungen berwanbt 
werben mu&te, unb id) batte, anftatt auf bie ©rünbung eines 
eigenen #auSftanbeS gu benfen, gern mein gefammteS baareS 
©elb in ^paubolb'ö garm, bie an Umfang für brei gamilien 
auSgereicbt batte, bmeingefeboffen, wenn tcb über (SinS batte 
!lar werben f5nnen. 9ftarie ftanb mir na(b öier SBocben 9luf- 
entbalt um feinen Scbrttt naber, als am Jage metner Slnfunft. 
3<b wußte, wenn aud) nod) fein beftimmteS SBort burüber ge» 
fallen war, ba§ mid) ber alte S3etter eben fo gern feinen 
Stbwiegerfobn als grifc feinen ©cbwager genannt bätten, bab 
23etbe mid) mit meiner ©elb* unb 2lrbeitSfraft gern unter ftcb 
aufgenommen batten; aber 9iiemanb moebte, SlngeftcbtS ber 
(Sigentbümlicbfeit Warte'S, aueb nur eine £tnbeutung fallen 
laffen. Sie batte gwar ibre fpöttifeben 33emerfungen, gu benen 
icb ibr obnebieS faum noeb 3tnla& geboten bätte, aufgegeben, 
aber ibr Senebmen blieb Dofifommen gleicbgültig gegen mieb; 
faft fdnen eS mir bisweiten, als fei fte beftrebt, eine unbureb* 
bringltcbe (Scbeibewanb auS falter £öflicbfeit swifeben uns au 
gieben. 2)er SKonat, ben i(b beabftebtigt batte auf ber garm 
gu bleiben, um bte SSerbältntffe fennen gu lernen, war um, unb 
td) fab ein, ba$ id) bem jetzigen Snftanbe ein (Snbe madjen 
muffe, wenn mein ©efübl für baS 9Jiabd?en mir ein fpätereS 
©djeiben niebt noeb gebnmal fdjwerer madjen foHte. So gefebab 
eS, kab, als icb eines 2lbent>S t?on einem ©ange in ber 9facb- 
barfebaft gurücffebrte unt td) wtfrer (Erwarten SUJarfr "Dcb allein 
im 3$Dbn$immer wacb unb mit einer weiblicben 8t* t*it befebäf- 
tigt fanb, icb mieb furg enticbloö, eine (5ntfcbeit>a?.g berbe^u* 
fübren unb am näibften borgen fcanad) gu banMn. Scb nabm 
unweit üon ibr s J)la$ unb begann einige gleicbuulttge Semer- 



150 

fungen gu maßen; fte fab etwas aerwunbert auf, antwortete 
furg unb febien ftd) gang in tbre 3lrbeit gu fcerfenfen, bis fie bte 
angefangene 9cabt beenbigt batte. Samt legte fte ibr 3eug gu- 
fammen, erbob ftd) unb günbete ein gweiteS 2icbt an. „®ute 
Sdadjt! 1 ' Tagte fie falt, ftd> na* ber £bür wenbenb. 

„(Sinen Slugenfclicf, starte,* erwiberte id), Jd) modjte 
ntcfct gern fo gteiebgültig t>on Sbnen treiben; id) fam bereut, 
um Sbnen 2lbieu gu fagen." 

(Sie wanbte ftd) um unb fab fragenb auf. „2lbieu? wie 
fo benn? id) Derftebe Sie niefct gang!" 

„Sa3 mag wobl fein, SQlarte; btö ©nfacbe an ber Sacbe 
ift, ba& id) morgen früb bte garm gu öerlaffen gebenfe. 3d) i)ab^ 
febon mit grtfe geftrodjen, fo bafe wir mit SageSanbrud) weg* 
fabren fonnen." 

©te fab mid) einen 2tugenblicf mit ibren großen Slugen an. 
„£)ie garm üerlaffen?" fagte fte mit leiebtem Stocfen unb ftellte 
baö Siebt auf ben Sifcb gurücf, «warum fo mit einem 3föale# 
obne ba§ eS nur befprod)en ift?" 

„SSetter £aubolfc> ift mit mir einwerft anben," erwiberte id) 
aufftebenb unb ibre £anb faffenb, „ber 9Jconat, ben i(b mir für 
meinen Slufentbalt beftimmt, ift um, unb was fott icb nun nod) 
länger feiert 3d) batte wobl einmal eine wunberfeböne Hoffnung 
unb glaubte, für immer bableiben gu f önnen ; aber ba$ ift üor* 
über, fettbem id) gefeben, bafc Sbnen bier 9liemanb fo febr im 
SBege ftebt, alö gerabe id). Sie baben mir beutlicb genug ge- 
geigt, wie unwiüfommen icb bin, unb fo laffen Sie uns fdjeiben, 
SKarie, eC ift am beften für mid) unb Sie." 

(Sie antwortete niebt, unb ein langer Sltbemgug, gu wel- 
kem fte ben 2lnfafc nabm, febien burd) ibren Stolg unterbrücft 
gu werben. Sie liefe meine £anb fabren unb nabm ibr giebt üon 
feuern. „Slbieu benn!" fagte fte wie mecbanijd) unb wanbte ftd) 
ab. 211$ fie aber bie Sbür offnen wollte, gogerte fte unb fam gu- 
rüä. „grang," fagte fte in tiefem, leiebt gitternbem Jone, „Sie 
Ijaben mid) für falt unb launig, wobl gar für rücffid)t£log ge- 
balten; melleidjt batte icb mid) gwingen follen, anDerö gu fein, 
ba Sie ein ©aft in unferm £aufe ftnb — aber fonnten Sie 
Stnberee t>on mir erwarten? 3* batte, al§ wir bierber tarnen, 



151 

fo feft auf unfere alte 33efanntfd)aft geredjnet, baß in ber 
fcblimmen Seit, bie wir Bier burcbgumacben hatten, id) oft nur 
an ©te bad)te unb xoaä td) Sbnen für ©cbilberungen matben 
wellte; (Sie aber waren fo bergloe, unö in brei üotlen Sabren 
ntdjt eine einige Slntwort gu fcbicfen!" 3br Sluge füllte ftcb 
mit SBaffer, ale treffe ifer ie^t nod) bte Äranfung ba$ £er$ 
gufammen. „5ßa$ wollen ©te nun nod) fcon mir?" 

„(Sine einfache grage!" antwortete icb, ibr ba$ Sidjt au§ 
ber £anb nebmenb unb bei (Seite fefeenb. „Sie waren faft 
nod) ein Äinb, 9Karie, alö wir unö »erließen, ba§ id) red)t lieb 
batte, für ba$ icb inbeffen nod) feine Seibenfcbaft f üblen fonnte; 
unb toaS id) öerbrocben babe, mag wobl bem &td)tnnn, aber 
nicbt bem £er$en angereebnet werben. Sefct fteben wir un$ 
einanber anberß gegenübet, 9Warie, unb icb frage ©ie einfad): 
fott icb geben ober bleiben?" 

©ie fab mid) mit gitternben Singen ungewiß an, icb aber 
fonnte mein überqueHenbeS ®efübl niebt mebr gurürfbalten. 
,9Mäbd)en, wiUfi 2Du mein SBeib werben unb midj bier für 
immer feffeln?" rief id) unb fcblang gugletcb meinen Strm um 
ibre Saide, ©ie maebte einen fraftigen SSerfucb, ftcb lo8ju s 
winben, aber id) bielt fte feft unb ibr SBiberftanb erftarb an 
meiner 53ruft, an ber fte ibr ©efiebt verbarg. 3d) bob lang- 
fam ibren Äofcf unb fab in ein großes Sluge ooH Sbranen. 
„%T<mt, wenn 55u mein^erg wieber täufdjteft!" fagte fte, aber 
i<& »erfcfcloß ibr ben 5Kunb mit Äüffen. — 

©6 war eine feiige 5ftacbt, bte icb »erlebte, als icb Ieife 
mein SSett gefuebt batte, unb obgleicb id) wenig fdjlief, war id) 
bod) am SKorgen ber (Srfte, ber auf ben Seinen war. SMarie 
lie§ ftcb ni(bt eber als beim grüBftütfätifcbe feben, gu ber 3eit 
aber war i<b fdjon mit bem alten Setter, ben td> gleid) beim 
Sluffteben abgefaßt batte, im Steinen, grifc 30g ein ®eftcbt 
wie üoüfommen verblüfft, ate er ben ©tanb ber 35inge erfubr, 
unb nannte mid) unb feine ©cbwefter bie abgefeimteften ©fcifc* 
buben, öor beren SJerfteHungSfunft ft& Seber in Siebt nebmen 
muffe — \a, unb fo bin idj im SBeften bangen geblieben unb 
fegne e* beute nod). 



SJrucf Don aKafdjning & ffatttoronuej, ©crlin C, ©rünftr. 1748. 



.- / , 



'/